Futter für Fische - grüne Gurke

Fische mögen gerne grüne Gurke zum Knabbern. Der Vorteil ist, dass die Pflanzen nicht so schnell angefressen werden.

Wenn es bei uns grüne Gurken zum Essen gibt, dann gönne ich meinen Fischen auch etwas als Futter davon. Einfach ein großes Stück an einem Stein mittels Gummi befestigen (sonst schwimmt es weg) und ab ins Wasser. Ihr werdet sehn es dauert nicht lange und die Gurke ist weg. Der Vorteil ist, dass die Pflanzen nicht so schnell angefressen werden.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Aquarium abkühlen - Temperatur senken
Nächster Tipp
Biologische Algenvernichtung im Aquarium
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Vögel füttern im Winter - wie geht es richtig?
Vögel füttern im Winter - wie geht es richtig?
18 12
Große Fische & kleine Fische mit Kindern basteln
Große Fische & kleine Fische mit Kindern basteln
30 11
Spätsommer - Einmachzeit: Senfgurken mit Fenchel
Spätsommer - Einmachzeit: Senfgurken mit Fenchel
6 3
12 Kommentare
Dabei seit 23.7.08
radfahrender Besen-Ginster
1
Versuch ist es wert. danke dir
7.6.12, 08:20 Uhr
Dabei seit 11.3.11
2
Du kannst auch Zucchini, Banane, Salat, Weintrauben, Melone nehmen.
Ich mache immer einen kleinen Schaschlikspieß damit voll und meine Fische stürzen sich drauf. Aber nicht länger als 12 Std. drinnen lassen.
Probiers mal....
7.6.12, 09:45 Uhr
Dabei seit 1.3.11
3
Das ist dann eine Seegurke
7.6.12, 11:28 Uhr
Dabei seit 25.8.11
4
Sprecht ihr von Teichfischen (z.B. Koi) oder vom Aquarium? Wenn ich mit 'ner Gurke meinen Koi das Wildern in den Pflanzen abgewöhnen könnte, würdet ihr alle meine Sterne, Daumen hoch etc des Monats bekommen!
7.6.12, 14:44 Uhr
Dabei seit 3.12.10
5
@kampfkatze50: Kannste sicher machen, aber da brauchst Du Unmengen Gurken am Tag. ;-)
7.6.12, 14:57 Uhr
Dabei seit 19.5.11
6
@kampfkatze50: Das funktioniert sowohl als auch, vorzugsweise würde ich aber wirklich Gurken nehmen, sind nicht so zuckerhaltig und matschen vielleicht nicht so schnell wie Bananen. Die Aquarienpflanzen blieben wirklich weitestgehend verschont. Guter Tip! Und lieber täglich 'ne Gurke opfern, als ständig Seerosen und das andere teure Zeug nachkaufen ...
7.6.12, 17:21 Uhr
Dabei seit 25.8.11
7
@SohnvonIrene: Danke für die schnelle Antwort! Ich versuche das mal. Seerosen allerdings habe ich mir schon vor Jahren abgewöhnt - die überleben keine Woche :-(. Der grüne Daumen ist von mir! ;-)
7.6.12, 17:33 Uhr
Dabei seit 25.8.11
8
@Himbeerfleischer: Hi, hi, in der Gurkenhochsaison ist dann das Füttern mit Gurken wahrscheinlich trotzdem noch billiger als das Futter aus der Tierhandlung! Ich weiß nur noch nicht, ob ich mich optisch damit anfreunden kann.
7.6.12, 17:34 Uhr
Dabei seit 6.2.10
im Niveau flexibel
9
wenn es die Fische im Teich wirklich von den Pflanzen abhält, dann ist es ein super Tipp! Danke, probieren wir aus! Vielleicht erweitert es den Speiseplan auch nur ... :-)))
LG!
8.6.12, 14:17 Uhr
Dabei seit 25.8.11
10
@Serafinaa: Ja, letzteres befürchte ich auch! ;-)
8.6.12, 14:47 Uhr
Dabei seit 24.8.10
11
ich habe ein Aquarium gesehen, da wurde ein Salatkopf für die Fische zum Vitaminspender, zugleich hat diese Fressmethode zur Reinhaltung des Aquariums geführt
8.6.12, 15:57 Uhr
Dabei seit 18.10.12
12
Funktioniert das auch bei Goldfischen?? Meine 4 fressen im Aquarium leider aaaallle Pflanzen an und ich muss fast alle 2 Monate neue kaufen :(
11.12.12, 23:05 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen