Kaffeehausstuhl bestickt
3

Geflecht von Kaffeehausstühlen mit Kreuzstich besticken

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der berühmte Kaffeehausstuhl von Michael Thonet ist eine Ikone. Leider habe ich zu Hause nicht das Original von Thonet. Aber mein Stuhl hat dasselbe Peddigrohrgeflecht. Die Sitzfläche und Lehne aus Peddigrohr eignet sich perfekt, um sie mit Wolle zu besticken und aus einem alten Stuhl ein individuelles Einzelstück zu fertigen.

Alte Kaffeehausstühle finden sich nicht nur auf vielen Speichern, sondern auch an vielen Esstischen. Das Geflecht war mir aber auf Dauer aber zu langweilig. Ich wollte meinen Stuhl verändern, ohne dabei das Geflecht zu zerstören. Die Lösung: Den Stuhl mit Wolle besticken. Das sieht nicht nur klasse aus, sondern macht den Stuhl auch noch bequemer.

Für das Bearbeiten des Stuhlgeflechtes habe ich Baumwolle und Wolle mit Acryl benutzt. Sehr dünne Wolle kommt in dem breiten Peddigrohrgeflecht zu wenig zur Geltung. Sehr dicke Wolle lässt das Geflecht verschwinden. Das macht den Stuhl dann zwar sehr weich und gemütlich, aber die grafische Wirkung ist anders. Das Geflecht wird mit dem Kreuzstich dann voll überstickt. Welche Wolle gewählt wird und welche Wirkung erzielt werden soll, bleibt je nach Geschmack jedem selbst überlassen.

Der Kreuzstich

Zuerst wird der Wollfaden durch das Nadelöhr gefädelt. Die Nadel wird von unten durch ein, vom Geflecht schon vorgegebenes Startloch nach oben gezogen. Dann die Nadel diagonal nach rechts oben in das nächste Loch stecken. Dann den Faden von unten nach oben durch das Loch rechts neben dem Startloch ziehen. In einer Farbe zunächst fünf dieser sogenannten Unterstriche sticken und dann zurück von rechts unten nach links oben einen Deckstich darüber sticken. In dieser Weise habe ich fünf Reihen mit je fünf Stichen in einer Farbe gestickt und dann die Farbe gewechselt. Man kann aber auch Reihen in unterschiedlichen Farben sticken oder Bäume und Blüten. Auf kariertem Papier können Ideen vorab mit farblichen Kreuzen (ein Kreuz pro Karo) vorgezeichnet werden. Das gezeichnete Muster können Sie dann als Stickvorlage verwenden.

Damit sich der Kreuzstich nicht löst, werden die Fäden hinten mit der Nadel unter den gestickten Fäden vernäht und zwar so, dass die Wolle unter dem Geflecht verläuft. So ist die Naht auf der Stuhlfläche nicht zu sehen. Wer möchte, kann die Stuhlbeine auch noch mit Wollfäden umwickeln. Dazu etwas Leim auf dem Stuhlbein verteilen und die Wolle Reihe für Reihe dicht aneinander um einen kleinen Teil des Stuhlbeins wickeln. Aber Achtung! Die bestickten Flächen können jederzeit ohne großen Aufwand wieder entfernt werden. Wird Wolle mit Leim um die Stuhlbeine gewickelt, dann ist das nicht ohne sichtbare Spuren rückgängig zu machen.

Das wird gebraucht:

  • Alter Stuhl mit Peddigrohrgeflecht
  • Baumwolle oder Wolle mit Acrylfasern in unterschiedlichen Farben
  • Sticknadel (No. 14 od. 16) oder Wollnadel (großes Öhr zum Einfädeln von Wolle)
  • Schere
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

19 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Ähnliche Tipps

Stricken mit Jacquardmustern für Anfänger

Stricken mit Jacquardmustern für Anfänger

14 5
Hausschwamm erkennen und bekämpfen

Hausschwamm erkennen und bekämpfen

9 0
Das Wood Wide Web - so funktioniert's

Das Wood Wide Web - so funktioniert's

6 7
Mit Plattstich Bilder sticken oder Kleidungsstücke besticken

Mit Plattstich Bilder sticken oder Kleidungsstücke best…

7 6
Korkstoff - neu im Trend!

Korkstoff - neu im Trend!

13 33

Hundehalsband besticken lassen

10 8
Erziehungstipps

Erziehungstipps

40 33

Stauden teilen - mit Hammer und Spaten

6 1

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti