Gegen Kräuselblätterkrankheit bei Pfirsichbäumen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Kräuselblätterkrankheit bei Pfirsichbäumen kann man mit Ackerschachtelhalm bekämpfen, bzw. auch damit vorbeugen.

Man benötigt frischen oder getrockneten Ackerschachtelhalm ca. 200 g. Den Ackerschachtelhalm ca. 30 Minuten leicht kochen lassen. Nach dem Erkalten in eine Sprühflasche füllen und jeden Tag den befallenen Baum damit besprühen. Dies kann man auch vorbeugend schon im Frühling tun.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


1
#1
11.5.13, 08:31
Guter Tipp! Da darf der Baum nur nicht zu groß / hoch sein.... ;-)
#2
11.5.13, 09:44
Wir kämpfen seit Jahren vergebens. Wie viel Wasser soll ich für die 200g Schachtelhalm nehmen? Grad so bedeckt?
#3
13.5.13, 19:27
Birke69!
Ich hatte das Glück/Pech in meinem ehemaligen Schrebergarten Ackerschachtelhalm immer zur Verfügung zu haben. Ich habe nicht abgewogen, sondern ihn frisch in einen Topf "gestopft", und eben mit Wasser bedeckt.
Man kann ihn auch getrocknet in einem guten Gartencenter kaufen. Und da steht auf der Verpackung, wie viel Wasser man benötigt.
#4
13.5.13, 19:32
monixaxel!
Klasse Tipp! Alle Daumen hoch!!!Es hilft nicht nur bei Pfirsich, sondern auch bei Apfel!! Ich hab es immer im Frühjahr gemacht, kurz bevor sich die Blattknospen geöffnet haben. Dann 1 x pro Woche wiederholt, bis sich die Blüten und Blätter gezeigt haben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen