Gekühlte Getränke

Getränke kühlen mit Planschbecken und Eis

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habt ihr nicht auch schon mal das Problem gehabt, dass ihr für eine Party eine große Menge Getränke kühlen musstet? Kühlschrank zu klein :-( Selbst ein zweiter hilft bei einer großen Party nur bedingt :-(

Hier die Lösung: Im Campinghandel oder Supermarkt ein aufblasbares Kinderplanschbecken besorgen! Die billigsten kosten deutlich unter 10 Euro. Natürlich auf ausreichende Größe achten.

Dann Getränke darin stehend anordnen. Und nun viel Crasheis darübergeben. Dieses bekommt man am einfachsten und günstigsten in großen Supermärkten an der Fischtheke (z.B. Globus oder Real). Wer auch dieses Eis hat, sind Metzger oder Schlachtereien. Die Kosten für das Eis sind sehr unterschiedlich von umsonst (Globus) bis 10 Euro für einen Sack ist alles dabei. Auf jeden Fall eine ausreichende Menge besorgen und vorbestellen. Die Getränke sollten spätestens eine Stunde vorher auf Eis liegen, fühestens am Morgen vor der Party.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
27.12.06, 10:49
Klasse! Endlich mal ein Tipp mit Bild!

Und wenn Becken leer und Gäste voll, einfach die Gäste rein. Macht wieder klar!
#2 Farhidden
10.3.07, 08:48
Noch eine kleine Verbesserung:
Das Becken mit Wasser füllen, Salz dazu und dann Getränke und Eis rein.
#3 Lumaker
20.2.11, 21:37
@Farhidden: Das hat eine ganz einfache physikalische Erklärung, das Salz senkt den Schmelzpunkt von Wasser, ähnlich wie Tausalz auf der Strasse. Allerdings brauchst um den Effekt spürbar zu machen eine ganze Menge Salz, denke mal so ca. 2-3 Päckchen pro 10l Wasser. Aber dann kannst du fast zuschauen wie die Getränke in dem Bcken gefrieren... :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen