Geschenke an Weihnachten miteinander auszupacken, ist viel schöner, als nebeneinander.

Weihnachten Geschenke auspacken - miteinander statt nebeneinander

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In vielen Familie packen alle gleichzeitig ihre Geschenke aus, jeder ist mit sich und seinem Gabenhäufchen beschäftigt und man verpasst völlig, wie die Kinder oder von einem selbst Beschenkte sich über die Geschenke freuen. Dabei ist es so schön, dass Gesicht einer glücklich beschenkten Person zu sehen, wenn diese ihr Päckchen öffnet und den Inhalt entdeckt.

Bei uns in der Familie wird Weihnachten daher etwas anders gefeiert und alle erleben die Bescherung gemeinsam:

Alle Geschenke werden gut lesbar mit dem Namen des Empfängers versehen und unter den Weihnachtsbaum gelegt (kreuz und quer). Dann setzen wir uns alle bei Keksen und schöner Musik zusammen. Die älteste Person (ließe sich natürlich auch auf die jüngste Person oder oder übertragen) sucht wahllos ein Geschenk aus, liest laut vor, für wen dieses ist (und ggf. von wem es kommt - das steht ja auf dem Geschenk) und überreicht es der Person, für die es gedacht ist.

Die beschenkte Person packt ihr Päckchen aus und ist im Anschluss an der Reihe ein Paket auszuwählen, vorzulesen für wen dieses ist und es entsprechend zu überreichen. So geht es immer weiter bis das letzte Päckchen seinen Empfänger gefunden hat.

Der jeweils Beschenkte wählt das nächste Päckchen.

Es gibt nur zwei Regeln:
1. Zieht man ein Päckchen, dass für einen selbst ist muss man es zurück legen und ein anderes wählen.
2. Man darf keine Päckchen, die man selbst verschenkt, wählen, sondern immer Geschenke anderer.

Bei sehr großen Familien/vielen Päckchen kann die Bescherung so schon einmal mehrere Std. in Anspruch nehmen.

Oftmals feiern wir Weihnachten mit Freunden oder Bekannten ohne Familie - bisher hat jeder "Gast" dieses Ritual im Anschluss übernommen.

Egal wie ihr feiert - ich wünsche euch ein frohes Fest im Kreis der euch liebsten Personen!

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


1
#1
20.12.10, 08:12
Wir nehmen einen Würfel und wer eine sechs wirft darf ein Paket nehmen und demjenigen geben für den es bestimmt ist. Dann wird das Paket erst ausgepackt und gebührend bewundert bevor der nächste weiterwürfelt.
Das kann man aber nur machen wenn die Kinder nicht allzuklein sind, ist aber sehr nett.
#2 lupinchen16
20.12.10, 09:13
du hast ja sooo recht ... !!!!!
macht viel spass so !
auch allen FROHE WEIHNACHTEN !!!!
#3
20.12.10, 11:20
Die Idee ist schön!
Wir machen es ein weinig anders.
Für jeden liegt ein Haufen unter dem Weihnachtsbaum, den wir am 1. Weihnachtstag morgens finden. So ist mehr Zeit zum Auspacken und für die (kleinen) Kinder zum Spielen/Aufbauen etc.
Es ist aber auch bei uns immer nur einer dran, ein Geschenk zu öffnen und die anderen schauen zu und freuen sich mit. So geht es reihum, bis jeder mal dran war. Auf diese Weise kommt jeder gleichmäßig oft/schnell dran, was bei kleinen Kindern ja auch eine Rolle spielen könnte.
Frohe Weihnachten!
#4
20.12.10, 14:00
Ganz tolle Idee - das machen wir dieses Jahr auch so - hoffe, alle sind damit einverstanden.
Bei uns ist es immer wie oben beschrieben. Jeder packt seine Geschenke aus und hortet sie neben sich. Keiner kriegt so richtig mit, was die anderen geschenkt bekommen und natürlich auch nicht, wie die eigenen Geschenke an kommen.
Aber dieses Jahr wird alles besser!!!
Vielen Dank für den tollen Tipp.
5 *****

Wünsche Euch allen ein frohes Fest.
#5
20.12.10, 15:47
Für sehr kleine Kinder kann die Bescherung so in der Tat etwas zu lange andauern - bzw. sie müssen evtl. zu lange auf ihre Geschenke warten, da macht es ggf. natürlich Sinn, ab und an mal ein Geschenk für das Kind einzustreuen oder wie von dir, Elrasajo, beschrieben, reihum zu bescheren.

Alternativ kann man das Kind/die Kinder natürlich auch die Geschenkeglücksfee spielen lassen und diese suchen stets das nächste Geschenk aus. So sind sie beschäftigt und freuen sich kräftig mit (den Namen lesen muss natürlich jmd anders).
#6
20.12.10, 16:20
Das ist eine gute Idee. Die werde ich nun in das Weihnachtsritual einbauen. Wahrscheinlich freu ich mich am meisten darüber...
#7
22.12.10, 09:11
Super Tipp, mache ich seit Jahren schon so.
#8
25.12.10, 12:33
Wir haben gestern so angefangen: Junior hat angefangen, seine Geschenke zu verteilen. Jeder hat gewartet, bis der andere ausgepackt hat und gebührend das Geschenk bewundert.
Das hat sehr viel Spaß gemacht und jeder weiß, was der andere Geschenkt hat.
1
#9
26.12.10, 19:23
@Postchristl: ...und genauso machen meine Familie und ich es seit Jahren.Wir haben immer viel Spaß dabei und haben auf diese Weise,damals,als unser Sohn noch in der Pubertät war,verhindert,das er nach der Bescherung in die Disco verschwindet.Wir haben nämlich, nicht selten bis morgens um 2 Uhr gespielt. Heute hat er eine eigene Familie und würfelt immernoch!!!
#10
20.12.11, 16:17
Ich hole diesen Tipp mal wieder nach oben, weil er wieder aktuell ist und wirklcih gut.

Frohes Fest Euch allen.
#11
20.12.12, 12:08
Wir haben auch, wie Postchristl, gewürfelt. Seit 2 Jahren spielen wir nun Bingo und jeder der eine Bingokarte voll hat, darf eines seiner Geschenke auspacken. Das dauert auch etwas länger und unsere Kinder, die mittlerweile schon Jugendliche sind, haben ihren Spass daran.
#12
17.8.16, 11:21
Das ist ein sehr schönes Ritual und reichert direkt das Entertainment-Programm an. Nach Langeweile klingt das nicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen