Upcycling: Gummis aus Haushaltshandschuhen

Gummiringe aus Haushaltshandschuhen selber machen
Dauer

Der eine Gummihandschuh hat ein Loch? Schon verliert der zweite Handschuh seinen Nutzen. Dennoch sollte man sie nicht einfach wegwerfen, denn aus den alten Gummihandschuhen können sehr robuste Gummis in unterschiedlicher Größe und für unterschiedliche Zwecke gewonnen werden.

Die Gummis, die ich aus Gummihandschuhen zurechtschneide, sind im Gegensatz zu herkömmlichen Haushaltsgummis und Gummis, die ein Bund Kräuter oder Karotten zusammenhalten, sehr viel reißfester. Sie eignen sich besonders dafür die Lunchboxen von Schulkindern sicher zu verschließen. Edelstahlboxen sind nachhaltig, neigen aber dazu den Deckel zu verlieren und dann gibt es eine Riesensauerei im Schulranzen. Als zusätzlichen Verschluss habe ich schon extra dekorative breite Gummibänder zum Verschließen für die Boxen gekauft. Leider verschwinden die bei uns so schnell, dass es eine teure Angelegenheit ist, wenn ich sie ständig neu kaufen muss.

Auch interessant:
Leichterer "Einstieg" in enge GummihandschuheLeichterer "Einstieg" in enge Gummihandschuhe
Gummiringe griffbereit habenGummiringe griffbereit haben

Gummiringe zum Verschließen von Brotboxen und Gefrierbeuteln

Jetzt verwende ich zum Verschließen von Brotdosen nur noch die Gummis, die ich aus dem Haushaltshandschuh geschnitten habe. Sie sind sehr robust, halten sehr lange und seltsamerweise verschwinden sie viel seltener. Neben Edelstahlboxen lassen sich auch Plastikdosen mit den breiten Gummibändern gut verschließen. Wer Marmelade verschenken möchte, kann die strapazierfähigen Gummibänder nutzen, um dekorative Stoffe auf dem Deckel des Marmeladenglases zu befestigen.

Aus den Fingern des Haushaltshandschuhs können Gummis mit kleinem Durchmesser gewonnen werden. Die eignen sich auch zum Verschließen von Gefrierbeuteln und Tüten aller Art, aber auch als Zopfgummi sind sie super. Vor allem, für die dünnen Zöpfe kleiner Kinder sind sie ideal.

Benötigtes Material

  • Alte Haushaltshandschuhe
  • Schere oder Rollschneider
  • Schneidunterlage

Haushaltsgummis aus Handschuhe herstellen – so geht's

Schritt 1: Gummis vom Schaft des Handschuhs abtrennen

Zuerst wird der breite Schaft des Handschuhs abgetrennt. Von diesem Schlauch können jetzt Gummis in unterschiedlicher Breite mit einer Schere oder einem Rollenschneider abgeschnitten werden. Wer sehr gerade geschnittene Gummis haben möchte, die einen professionellen Eindruck machen, sollte dabei einen Rollenschneider benutzen. Mit der Schere hakt es manchmal etwas und die Gummis werden dann nicht so schön gerade. Mir macht das nichts aus. Hauptsache, sie verschließen die Brotboxen für die Schule sicher. Und das funktioniert mit den breiten Gummis wirklich gut.

Schritt 2: Finger des Handschuhs abtrennen und Streifen schneiden

Jetzt die Finger des Handschuhs abschneiden und in unterschiedlich breite Gummis zerteilen. Die kleinen Gummis eignen sich hervorragend zum Verschließen von Gefrierbeuteln und können im Notfall sogar als Zopfgummi verwendet werden.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Sparen beim Drucken - 6 Tipps um Druckkosten zu reduzieren
Nächster Tipp
Nachhaltigkeit im Alltag: 25 Tipps für umweltfreundliches Leben
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Leichterer "Einstieg" in enge Gummihandschuhe
Leichterer "Einstieg" in enge Gummihandschuhe
6 4
Gummiringe griffbereit haben
Gummiringe griffbereit haben
9 14
3 Kommentare

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!