Handcreme Spender

Handcreme Spender weiterverwenden

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In vielen Drogerien kann man diese tollen Handcreme Spender kaufen. Sie sind echt praktisch für zuhause.

Ich habe solch einen Spender z.B. auf dem Nachttisch stehen. Allerdings habe ich mich immer geärgert, dass diese Spender teurer sind als die gleiche Creme in der Tube. Wobei es auch noch die gleiche Menge war.

Seit einiger Zeit kaufe ich nun nur noch die Tuben, die fast die Hälfte weniger kosten und fülle die Creme einfach in den Spender.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


9
#1
18.6.14, 19:23
nun ja für was gibt es den nachfüllpackungen?
13
#2
18.6.14, 19:29
Ich hab bei Handcreme noch keine Nachfüllpackungen gesehen... Von Seife ja aber nicht von Handcreme...
5
#3
18.6.14, 19:37
Es gibt sicher verschiedene Cremes oder Gels, die man am Nachttisch im Pumpspender stehen haben könnte ;-)
9
#4
18.6.14, 19:42
Finde die Idee gut.

Habe übrigens auch noch keine Handcreme in der Nachfüllpackung gesehen.
#5 xldeluxe
19.6.14, 00:07
@killerbienchen # 3:

Gibt es denn auch 3-Liter-Pumpspender?

Sonst füllt man ja 3x wöchentlich nach ;-)))))))))))))))
1
#6
19.6.14, 06:35
@killerbienchen: @xdeluxe:

Brüll und schenkelklopf... Ich glaub jetzt bin ich neidisch. Muß unbedingt morgens das Kopfkino ausschalten! Wie oft habt Ihr mir schon den Morgen versüßt... Schönen Tag Euch allen
#7
19.6.14, 07:52
Drei Mal wöchentlich? Na, ob das reicht? :-D
#8
19.6.14, 08:42
Ich finde die Idee gut, die Handcreme im Nachkästchen aufzubewahren. Über Nacht zieht die Creme ja am besten ein. Ich vergesse immer Handcreme aufzutragen. Nur nicht die Tuben verwechseln... ?
#9 xldeluxe
19.6.14, 21:46
@bojana:

Du hast da bestimmt etwas falsch verstanden:

Pumpständer bedeutet: Eine Kunststoffflasche mit Pumpvorrichtung und nicht:

Ich verleihe meinen Partner auf Pump ;-))))))))))))))))))
1
#10 xldeluxe
19.6.14, 21:47
@killerbienchen:

Ich wollte nicht so angeben............... ;-)
6
#11
22.6.14, 09:00
Pumpspender für Handcreme? Und dann auch noch mühselig aus der Tube neu befüllen - wozu???

Bei meinen Kopfsteh-Tuben (die ich an vielen Stellen deponiert habe) läuft immer alles gut zusammen und der Rest wird nach Abschneiden des oberen Endes mit dem Finger rausgeholt. Basta.

Ständig auf den verbliebenen Bodensatz im Pumpspender draufzufüllen, wäre mir irgendwann eklig. Bei Flüssigseife find ich's okay, weil da schnell mit 'nem Schwapp Wasser "durchgewischt" ist, aber bei Handcreme ...
2
#12
22.6.14, 11:05
Die Pumpspender sind ideal. Bei Yves R. gibts die Handcreme sogar schon in Pumpspendern und auch die Nachfülldose.
Für meine Gesichtscremtiegel habe ich mir mal beimSchweden einen großen P.-Spender gekauft. Da kommt dann der ganze Tiegel ohne Deckel hinein und ich kann sauber meine Tagescreme daraus pumpen.
Die Reste nehme ich dann mit dem Finger raus. Ist hygienischer.
Auch meine Hautcreme pumpe ich aus einem großen Spender.
Nix mit Deckel auf, Creme raus, Tube weg legen...
Ich weiß, die gibt es auch mittlerweile von machen Anbietern in Pumflaschen,
aber die anderen gieße ich dann einfach um.
1
#13
22.6.14, 17:21
Ich fülle schon jahrelang Universal-Putzmittel, Abwaschmittel, Handseife und Abschminke in solche Spender um. Natürlich werden sie, wenn sie leer sind, sauber ausgewaschen, bevor sie wieder aufgefüllt werden.
2
#14
22.6.14, 17:27
Ich mache das schon lange so. Was ist da neu ?

Manchmal gibt es günstiges Duschbad in Großpackung, die fülle ich dann in den Handwaschspender und in eine leere Duschgelflasche.
Manchmal kaufe ich auch eine Seife, die mir zwar vom Geruch her gefällt, aber der Spender ist miserabel und scharfkantig oder wackelig. Also auch umfüllen.

Oder bei Tedi-Markt gibt es die 500 ml Dose von Pferdebalsam(Gel) für 3.-, das hab ich auch umgefüllt in einen Spender. So fasst man nicht mit den Händen in den Tiegel. Umfüllen mit Spatel oder Löffelstiel.
Wenn es leer ist, wird ausgespült und neu gefüllt.

Für die Zahnpasta hab ich einen Tubenquetscher (auch in der Küche für z. B. Tomatenmark). Wenn der fast runter ist, schneide ich die Tube auf und hab noch mindestens für 5 mal Zähneputzen. Verschließen gegen Austrocknen mit dem Tubenquetscher.
2
#15
22.6.14, 19:36
Für mich ist der Tipp auch nicht neu, mache es ebenfalls seit mind. 25 Jahren so. Damals mußte ich nämlich meine Kosmetika weitgehend selber anrühren, und neben Bechergläsern, Rührstäben und Cremetiegeln schaffte ich mir eine Menge verschieden großer Pumpspender und (für Flüssiges) Pumpsprühflaschen an. Diese verwende ich noch heute - jetzt aber teilweise auch für fertig gekaufte Kosmetika, denn im Gegensatz zu damals gibt es heute ja einiges an Produkten für Allergiker und empfindliche Hauttypen.

Wie in den beiden vorigen Kommentaren schon erwähnt wurde - Sauberkeit ist das A und O, bevor man erneut nachfüllt, sonst laufen Creme und Lotion bald selbständig davon...

Selbst bei Flüssigseifen und Shampoos sollte jedesmal wenigstens der Spenderkopf gesäubert werden, und mindestens jedes zweite Mal die ganze Flasche einschließlich Pumpe.

Aber wenn man das beachtet, sind diese Spenderflaschen eine wirklich praktische Sache. Und ich bin sicher, daß es viele junge Muttis gibt, für die dieser Tipp eine tolle Anregung ist!
#16
22.6.14, 21:14
@Nella: #13
Genau. Ich mache das auch so. Übrigens sehr gerne mit Geschirrspülmittel, weil ich dann einhändig den Spülschwamm drunter halte und mit einem Finger drücke. Mit Handwaschseife (Bad + WC) genauso.

Was ich ganz schrecklich finde, sind die Pumpbehälter, die nicht durchsichtig sind. Da kann ich nämlich nicht erkennen, wieviel noch drin ist. Das ärgert mich auch bei Deo-Rollern, daher kaufe ich nur noch Sorten, die in klaren Flaschen abgefüllt sind.

Also alles in allem: Der Tipp ist nicht schlecht. Für Handcreme (und Körperlotions jeder Art) würde ich es aus hygienischen Gründen nicht so gerne umsetzen. Hier greife ich dann doch lieber zur auf-dem-Kopf-stehenden-Tube, die mit einem "Schnipp" geöffnet ist.
4
#17
23.6.14, 13:10
Es gibt schon lange einige Firmen, die Cremes oder zumindest Lotion in Spendern und Nachfülpacks anbieten.
Sollte man nur nicht zu oft nachfüllen, wegen der Hygiene.
So ab und zu kann man sich ja mal auch einen neuen Spender holen.
Ist halt deutlich bequemer, als immer das Geschraube bei Tuben.
Und jedenfalls hygienischer als so ein Topf, wo man immer reinlangt.
#18
25.6.14, 15:26
Eigentlich logisch das ganze! Für sowas gibt es ja Nachfüllpackungen! Könnte eigentlich jede/r selbst darauf kommen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen