Hemd zu heiß gebügelt

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn das Bügeleisen noch zu heiß ist und Kleidungsstücke mit Synthetik gebügelt werden, verbrennt schon mal das Gewebe, hauptsächlich am Kragen. (Oberhemden oder Poloshirts) Mein Tipp: Ganz vorsichtig mit einer Rasierklinge, bzw mit einem Glaskeramikfeldschaber die verbrannten Stellen abkratzen. Kein Druck ausüben, sonst wird zu viel Gewebe beschädigt.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
28.4.11, 13:37
Supersache! Ich hab so ne Polyesterhose, wo im Schritt eine Naht verschmort is. Endlich kann ich die mal wieder bequem tragen, Danke!
#2
28.4.11, 18:31
Ich denke, die verbrannte Stelle Stoff hängt dann am Bügeleisen.
Ob an der Kleidung da außer flicken noch was geht? Ich wage das mal zu bezeifeln.
#3
1.5.11, 09:25
MutterIlse,

wie wär´s, mit Synthetik zu beginnen?
#4
1.5.11, 09:35
Wie sieht das Kleidungsstück nach der nächsten Wäsche aus ? Ist das an der Stelle dann noch heil ?
1
#5
1.5.11, 09:50
Verbrannt ist Verbrannt,da hilft nur noch die Schere.
1
#6
1.5.11, 10:58
Jupp, oder die Mülltonne
1
#7 Icki
2.5.11, 11:58
Nahil: Schere, Rasierklinge... wo ist da der grundlegende Unterschied? Außer, dass man mit der Rasierklinge eventuell feiner arbeiten kann.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen