Hemden bügeln - ordentliche Vorbereitung

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nein, Hemden bügeln ist keine Strafarbeit... man muss nur wissen wie's geht! Eine ordentliche Vorbereitung und es geht ratzfatz. Ganz wichtig - Hemden nicht in den Trockner geben, jedenfalls nie durchtrocknen lassen, dann lassen sie sich nämlich nur noch ganz schwer bügeln. Dann muss man sie einspritzen, zusammenrollen und feucht durchziehen lassen. Die Einspritzaktion muss man wohl auch machen, wenn es um Leinenhemden geht, die gebügelt werden sollen; Trachtenhemden z.B. Ein Hemd bügelt man nach dem Motto: "erst nimmt man ihn bei der Hand" - d.h. Manschetten und Ärmel bügeln "dann nimmt man'n um den Hals" - d.h. Kragen "und dann hat man'n ganz" - d.h. Vorder und Rückenteil. Moderne Hemden haben eine vernünftige Ausrüstung und lassen sich wirklich leicht bügeln. Baumwollhemden bügle ich lieber, als die sogenannten pflegeleichten Baumwoll/Synthektik Mischungen. Bügelbrett - Manschetten bügeln - oder den Aufschlag bei Kurzarmhemden Dann den Schlitz aufeinanderlegen und die Ärmelmitte bügeln, die jetzt auf dem Brett liegt. Nur in der Mitte - keinesfalls an den Rändern! Dann den Ärmel an der unteren Naht nehmen und aufs Brett legen, nun wird bis zur Mitte hin gebügelt, umgedreht und nochmal drübergebügelt - keinesfalls einen Kniff in die Mitte bügeln! Den zweiten Ärmel natürlich genauso. Dann bügelt man den Kragen - da muss nicht drüber gesprochen werden. Oder doch? Wenn sich die Naht zusammenzieht, dann muss man einfach dagegenziehen. Eine Hand führt das Bügeleisen, die andere zieht und so wird auch der Kragen glatt. Nun wird das Vorderteil so aufs Brett gelegt, dass der Schultersattel auf dem oberen Ende des Brettes liegt, bügeln. Das Hemd nun mit der Vorderteilfläche aufs Brett legen, dabei um die Knöpfe rumbügeln und das Vorderteil. Weiterrutschen und die Seitennaht bügeln Weiterdrehen und den Rücken bügeln Seitennaht Den Schultersattel Das Vorderteil mit den Knopflöchern Ich schwörs Euch, Hemden bügeln geht ratzfatz - wenn ordentlich vorbereitet wurde. Einspritzen, wenn man mit einem trockenen Eisen bügelt Einspritzen, wenn die Hemden im Trockner waren Einspritzen, wenn es schwer zu glättende Materialien sind Ideal ein Dampfdruckbügeleisen. Eine Anschaffung die sich echt lohnt!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
19.6.12, 20:58
So wie du es machst, ist es mir auch gelernt worden, aber trotzdem ist Bügeln für mich eine Strafe... (Genauso schlimm wie Fenster putzen!) Deshalb gebe ich die Hemden zum Bügeln (glücklicherweise braucht er die Teile nur im Beruf, privat trägt er lieber T-Shirts). :o))
#2
19.6.12, 21:21
Hihi jepp so mache ich das auch :-)
musste 5 Jahre lang beruflich Hemden (naja für Mädels nannten sich die Dinger Blusen) tragen....
Da habe ich festgestellt das es so echt am besten geht (hab nämlich jeden Tag ein frisches angezogen so wie sich das in meinen Augen gehört)
Und nach den ersten 2 "verknauftschten" Wochen nochmal "Nachhilfe" bei meiner Oma genommen.....und mit ein bisschen Übung geht das ruckzuck und ist adrett.
Danke für den tollen und ausführlichen Tip :-)
1
#3
19.6.12, 21:22
So mach ich es auch. Außer, dass ich es nicht immer schaffe, noch im feuchten Zustand zu bügeln. Meistens sind sie schon durchgetrocknet. Aber mit ein paar Wasserspritzern aus dem Bügeleisen, gehts auch ratz fatz.
@Für mich ist Fensterputzen Höchstrafe. Und langsam müsste ich mal wieder..
#4
22.6.12, 22:22
Und zum vierten Mal: so mach ich es auch, lach.
Die Knopfleiste bügle ich vorab schon einmal von links über. Dann geht es von vorne leichter, finde ich. Die Knöpfe drücken sich dabei in die Polsterung des Bügelbrettbezugs.
Aber wieso keinen Kniff in den Ärmeln? Ich kenne das eigentlich "mit"???
2
#5
23.6.12, 05:05
...ich mag den Kniff im Ärmel einfach nicht.

Für mein Empfinden ist es einfach schöner, einen glatten Ärmel zu haben.
Egal ob Hemd oder Bluse.

Auf Modefotos z.B. (die nicht unbedingt massgeblich sind) haben Hemden und Blusen auch nie eine Bügelfalte.

Aber das macht wohl jeder, wie er mag.
#6 Upsi
24.6.12, 15:48
ich habe unter meinen bügelbrettbezug alufolie gespannt, es raschelt zwar mächtig beim bügeln, aber es hat zwei vorteile, erstens wird die rückseite der sachen schon gut glatt und zweitens kann ich beim bügeln nicht einschlafen:-), ist nähmlich auch nicht meine lieblingsarbeit
1
#7
14.5.15, 19:17
der tipp ist super erklärt und vollkommen korrekt . . ich bin nämlich eine die beruflich anderen die Hemden bügelt für die es zu hause eine strafe ist :-);-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen