Hopfenblätter gegen Migräne und Kopfschmerzen

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gegen Migräne und Kopfschmerzen hilft: Hopfen! Aber nicht das gärende Getränk, sondern getrocknete Hopfenblätter rauchen, bzw. den Qualm inhalieren. Ist bestimmt nicht psychoaktiv, hilft aber garantiert.

Woher Hopfenblätter nehmen? Reformhaus, Bioladen, Nachbarn, etc.

Von
Eingestellt am


6 Kommentare


#1 Dani
3.9.06, 14:01
Wann oder wie oft soll man Zeug dann rauchen ?
#2 elmo
28.9.06, 15:40
ähnliche wirkungen könnte man auch mit katzenminze erreichen (psychoaktiv)

aber: erklär mal genaue
#3
31.3.07, 14:44
ähm... soll ich mir damit ne tüte drehen oder wie geht das?
#4
21.7.07, 17:23
Genauso siehts aus, hilft bei mir aber meist auch nur in 50 % der Fälle, aber dann so richtig, Kopfschmerzen sind wie weggeblasen gleich nach dem ersten Zug, manchmal hilfts auch gar nicht, kommt wohl auf die Art des Kopfschmerzes an. Hopfen ist übrigens die einzige Pflanze neben cannabis die der Gruppe der cannabinoiden angehört
#5 pflänzling
9.9.10, 18:47
@#4: stimmt nicht, die brennessel gehört auch zu der gruppe! woher hast du denn die idee, hopfenblätter zu rauchen?
#6 walbroel
7.10.10, 17:12
Brennnesseln gehören zu den Urticaceae und nicht zu den Canabaceae !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen