Hüfthosen bei Kreuzschmerzen

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

An alle, die oft von Kreuzschmerzen heimgesucht werden: Ich habe festgestellt, dass ich bei zu hoch geschnittenen Hosen schnell Kreuzschmerzen bekomme. Der Hosenbund drückt auf die Lendenwirbel.

Also gibt es nur noch Hosen, die knapper geschnitten sind, aber nicht zu knapp, grins.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


1
#1
4.10.10, 11:29
>Die Schmerzen kommen von einer Fehlhaltung.
#2
4.10.10, 11:54
Stimmt genau!! Habe das selbst schon festgestellt wenn ich meinen Gürtel ein Loch zu eng hatte. Ich bin etwas füllig um den Bauch und trage meine Jeans bis zur Taille. Gürtel etwas lockerer, Druck weg und schon gehts dem Kreuz besser! Und da gibts garnichts zu lachen, es hat schließlich nicht jeder Modellmaße!
#3
4.10.10, 11:56
@josi: die meisten tipps werden nicht ins lächerliche gezogen, weil sie wirklich sinn machen. es ist aber nun mal so, dass man sich in "hüfthosen" ganz anders bewegt, gibt, steht und geht als in höher geschnittenen hosen. die hüfthose selber kann also nicht der grund für die verbesserung sein. ich stimme wolfsmond zu, dass die schmerzen aufgrund einer fehlhaltung da sind.
2
#4
4.10.10, 12:11
Hm....mag ja sein, dass es tatsächlich gegen die Schmerzen in den Lendenwirbeln hilft....aber dafür verkühlt man sich halt die Nieren.....weiß ja net, was mir lieber ist???
#5
4.10.10, 12:49
Ich kann mir das gut vorstellen, wenn man viel sitzt, bzw. der berühmten "sitzenden Tätigkeit" nachgeht.
#6 knuffelzacht
4.10.10, 13:30
Die Schmerzen entstehen meist durch Fehlhaltungen. Und/oder durch Bandscheibenprobleme, die nicht unbedingt etwas mit Fehlhaltungen zu tun haben.
Bei mir ist es auch so, daß die Wahl der richtigen "Leibhöhe" der Hose den Schmerz durchaus fördern aber auch bessern kann. Was durchaus mit der Körperhaltung zu tun hat. Ich fühle mich in Hüfthosen immer unwohl, und bewege mich entsprechend verkrampft, was zu Rückenschmerzen führt. Also trage ich lieber etwas höher geschnittene Hosen, bewege mich entspannt und habe weniger Rückenschmerzen.
Also ist die Wahl der Hose kein so großer Unsinn. Welche die richtige ist, dürfte aber wohl individuell verschieden sein.
1
#7
4.10.10, 14:27
Wer so enge Hosen trägt, daß der Hosenbund drückt, der tut mir leid.
#8
4.10.10, 16:29
Hab auch Kreuzschmerzen wenn ich einen Rock mit Gummizug anhabe.
#9 Valentine
4.10.10, 16:41
@Pebbels: ziehst du die Hosen bis über die Nieren? Die sitzen relativ weit oben, jedenfalls deutlich über der Taille ;-)

Wie auch immer- bei mir ist's genau umgekehrt- ich hab mit hoch geschnittenen Hosen weniger Rückenschmerzen. Das muss wohl jeder selber ausprobieren- und am besten auch mal zum Orthopäden gehen und sich Wirbelsäulengymnastik / Physiotherapie verordnen lassen, sofern man Beschwerden hat.
1
#10
4.10.10, 18:55
Hallo,
also ich hab zwar keine Kreuzschmerzen, trage aber immer Hüfthosen. Vielleicht deswegen bin ich schmerzfrei ;-)? Dieses Märchen vom Nieren verkühlen jedenfalls ist doch Oma-Blödsinn, dann wäre ich wohl ständig krank, aber eher das Gegenteil ist der Fall :D
Hüfthosen haben auch allgemein den Vorteil, dass sie den Bauch nicht einengen und man wirkt meistens auch schlanker, weil hoher Hosenbund + T-Shirt drüber den Bauch meist eher noch hervorstechen lässt. In Anbetracht der Tatsache, dass eine hochgeschlossene, womöglich gar enge Hose sicher auch nicht dem Urzustand des Menschen entspricht, kann man bei Problemen ja durchaus auch mal was anderes ausprobieren und sehen ob es sich bessert.
#11
4.10.10, 19:18
Der Urzustand der Menschen ist ja wohl eher OHNE jegliche Hosen... :-))
1
#12 Valentine
4.10.10, 19:29
@Meerkatze: Also, das verstehe ich nicht... eine hochgeschnittene Hose engt den Bauch ein und lässt ihn dadurch (?) hervorstechen, eine tief geschnittene Hüfthose dagegen lässt dem Bauch alle Freiheiten, man wirkt damit aber schlanker?
-1
#13
4.10.10, 19:33
@ Meerkatze: die Tatsache mit den nieren verkühlen ist kein Oma - blödsinn! sondern tatsache!

wenn du bisher gesund geblieben bist, dann hast du einfach nur bisher Glück gehabt, nicht mehr und nicht weniger.
#14
4.10.10, 22:37
Also ich kenne das Problem auch und man sollte das nicht ins Lächerliche ziehen. Bei mir sind es Rücken- und Bauchschmerzen. Aber zu Pebbels: Es gibt die ultimative Lösung. Ich habe bei Amazon eine Hose bestellt, die eigentlich für Schwangere ist, aber die trage ich auch so, wo ein Einband reingenäht ist.

https://www.amazon.de/Eine-klassische-Umstandsjeans-Gr-26/dp/B002ND5GCO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1286191687&sr=8-1

Somit hat man keine Probleme mit drückenden Gürteln und die Nieren sind wunderbar geschützt und werden gewärmt. Man kann sie sowohl im Sommer als auch im Winter tragen. Sie ist sehr preiswert, hat aber eine super Qualität und einen tollen Schnitt. Ich war und bin immer noch begeistert von dieser Hose. Wer bauchfrei rumlaufen will, für den ist das natürlich nix, aber diejenigen welchen machen das ja auch nur so lange, bis sie auch Nierenprobleme o.ä. haben (gehörte auch mal dazu). Meistens kommen die Probleme aber von zu wenig Muskeln im Rücken, die sich als Nierenschmerzen äußern, zumindest ist das bei mir so. Naja Sport ist vielleicht doch nicht so die schlechteste Vorbeugung…

Ich hoffe Euch hilft mein Tipp.
1
#15
5.10.10, 08:04
Mein Mann hat´s mit den Lendenwirbeln und trägt zu jeder Jeans/Hose einen Gürtel, den er so fest schnürt, daß wirklich kein Finger mehr dazwischen paßt. Er meint, daß dies etwa so wirkt, wie ein "Korsett", das man früher bei Rückenschmerzen verordnet bekam, damit die Wirbelsäule gestützt wird.
Ich bin eher der Meinung, man sollte durch Übungen die Muskulatur stärken, was ja dann den gleichen Effekt hätte.
Der Tipp mit der Hüfthose entspricht dem wohl auch, denke ich.
#16
5.10.10, 20:53
Eine Hüfthose wirkt wie eine Lumbalbandage, den Tip bekommt man auch bei einem Orthopäden. Da die Hüftknochen bei solch einer Hose etwas fester zusammengehalten werden, verringert sich der Schmerz am Lumbalwirbel (Lende).
#17
6.10.10, 20:20
Hallo Josi,
Fu bist doch sicherlich eine Frau und kannst es Dir leisten einen Rock zu tragen, der Dich sicherlich besser kleidet, als eine Hose. Ein paar schöne Strümpfe dazu, können ruhig blickdicht sein für die kältere Jahreszeit und ein Paar schöne bequeme Schuhe. Dann hast Du sicher keine Kreuzschmerzen mehr. Und Du hast noch einen anderen Effekt erzielt: Du siehst viel attraktiver aus und die Männerwelt (und neidische Frauen) schauen hinter Dir her.
Ich wünsche Dir dabei viel Freude
Hinnerk
#18 Marilse
6.10.10, 22:19
Hüfthosen kann aber nicht jeder tragen. Ich stelle mir grade vor, wie ich mit so einem Teil in meinem Alter wohl aussehen würde. Da liegt mit Sicherheit ein Bandscheibenschaden vor. Bevor das wieder mit weiteren und schlimmeren Schmerzen beginnt, würde ich in diesem Fall auch einen Orthopäden aufsuchen.
#19
8.10.10, 09:24
Ich bin überzeugt, daß Kreuzschmerzen von Fehlhaltung kommt. Ich weiß zwar nicht, wie ich mir meine Rückgratverkrümmung zugezogen habe, jedenfalls ist bei mir ab den Schulterblättern die Wirbelsäule nach links gekrümmt.. Manchmal sind überhaupt keine Schmerzen da, manchmal kann ich mich fast nicht bewegen.
Ich trage meine Hosen eher gern auf den Hüftknochen. Im Winter einen langen Pulli drüber, hält auch die Nieren warm.
#20
10.10.10, 12:51
@ ubuser: die Krümmung deiner Wirbelsäule könnte wie bei mir eine Skoliose sein, die entsteht, wenn die Hüfte aufgrund einer Hüftdysplasie schief steht. Dann ist das eine Bein kürzer als das andere und die Hüfte ist halt schief. Das verbiegt das ganze Gestell, es kommt zu Schmerzen und in schweren Fällen (meine Schwester) zu Lähmungserscheinungen.
Lass das bei einem guten Orthopäden abklären - meist reicht schon eine Schuheinlage, um die unterschiedliche Beinlänge auszugleichen.

@ all: Hüfthosen gegen Rückenschmerzen sind eher kontraproduktiv. Weniger wegen der Nieren - wenn die gesund sind, können sie auch ein wenig Kälte ab - als vielmehr wegen der dann freiliegenden Lendenwirbel. Bändscheiben mögen keine Kälte. Und dann viel Spaß beim nächsten Hexenschuss.
Stärkung der Rückenmuskulatur ist das einzig wahre (das körpereigene Korsett), und hat noch den Nebeneffekt, dass sich die Haltung verbessert und man einfach besser aussieht.

LG Nikanj
#21 hungerhaken
11.10.10, 03:29
@Izzy-Tinka: Die Hose würde ich ja gern probieren, habe aber die Befürchtung, dass das hochgezogene Bauchteil anfängt zu "schlackern", bzw. keinen Halt gibt, da es ja auf Zuwachs gearbeitet wurde. Bei der Normalfrau in Größe 44 rutscht sie eventuell???
1
#22 hungerhaken
11.10.10, 03:45
Und: ich (50+) finde, dass Hüfthosen bei Mädels, die nicht superschlank sind, die Fettpolster herausquellen lassen, was dann (auf mich zumindest) nicht wirklich ästhetisch wirkt. Habe schon Modelle gesehen, da habe ich mich gefragt, ob ich der Dame vielleicht einen Spiegel schenken sollte. Naja, Geschmacks- und Modesache. Ich für mich habe lieber die höheren Hosen (trage ausschließlich Jeans). Gerade die kaschieren die Pölsterchen, wenn man etwas Taille besitzt. Aber es ging ja um Schmerzen...die wären ja dann auch weg, wenn man gar keine Hosen trüge. So einfach wäre es genial. Orthopäden in die Arbeitslosigkeit! Meine Kreuzschmerzen sind eindeutig besser, seitdem ich Yoga betreibe.

Nein, mit 50+ ist man noch nicht fast in der Grube! Jeans können noch SEHR gut getragen werden (nur um möglichen negativen Bemerkungen der jüngeren Generationen vorzugreifen) :-)

Wäre gut, wenns hier im Forum Smileys gäbe.
#23 Marilse
12.10.10, 00:40
@hungerhaken:
Da hast Du sehr Recht. Das ist auch meine Meinung. Zufällig habe ich heute im WDR eine Sendung über Jeans gesehen. Da war man der gleichen Meinung wie Du u. ich. Auch ältere können und sollten sich modern anziehen. Allerdings nicht mit solchen Klamotten, wie sie 14 jährige tragen. Es gibt auch bei Jeans passendes für die ab 50 + . Es dauert aber bei der Suce nach der passenden Jeans schon einige Zeit, weil viele Geschäfte nicht genug Auswahl anbieten.
1
#24 hungerhaken
12.10.10, 01:55
@Marilse: Kommt sehr auf die Figur an. Ich bin weder knochig noch speckig, meist passt gleich die erste oder zweite Hose. Natürlich nicht mit Löchern oder so. Auch keine knallbunten Flatterpullis mit tiefem Rückenausschnitt. Kaufe nicht bei "forever 18", würde albern aussehen. Aber 50+ muss nicht gleich auf den ersten Blick uralt aussehen, auch wenn viele junge Leute glauben, man ist in dem Alter schon scheintot. Nein, die Kinder sind aus dem Haus und das Leben fängt an!!! Man ist noch gut drauf, klemmt sich aber Hüfthosen und solchen Schnatter. Um wieder beim Thema anzukommen. Gegen Kreuzschmerzen hilft manchmal auch guter Sex. Grins. Bin coole Oma, die im Leben steht. Keine Dauerwelle. Stattdessen achte ich drauf, dass das Outfit einschließlich Haare, Tasche und (hochhackige) Stiefel farblich immer zum aktuellen Auto passt. :-) :-) :-)
#25
13.10.10, 13:26
@ all
Ihr habt Recht, Grund für die Kreuzschmerzen ist eine Fehlhaltung, aber dagegen treibe ich Sport, drei mal in der Woche besuche ich ein Fitnessstudio mit genauer Anleitung und Kontrolle, um die Rückenmuskulatzur zu stärken.
Außerdem fahre ich fast täglich Fahrrad, bei jedem Wetter.
Viele haben auch Recht, dass durch die Hüfthosen die Nieren nicht mehr so geschützt sind, dagegen gibt es Unterhemden und beim Radeln ein Nierengurt, egal bei welchem Wetter.
Und @Hungerhaken kann ich auch Recht geben in punto Sex: Bei Kreuzschmerzen hilft ab und zu ein schönes Verwöhnprogramm vom Partner mit viel Entspannung (zwinker)
Aber in puncto Hüfthosen seien nichts für nicht so schlanke Frauen: Ich glaube, auch diese Frauen können Hüfthosen tragen, ohne gleich wie eine Presswurst auszusehen. Es gibt ja immernoch Kleidung, mit der frau manches touchieren kann.
Fazit: Jede zieht sich so an, wie sie sich am wohlsten fühlt.

lg Josi
#26 alsterperle
13.10.10, 14:46
@josi: Alles bestens! Aber, nicht bös gemeint: Du meinst kaschieren, nicht touchieren:) toucher= französisch: berühren...Weiter viel Spass mit den Hüfthosen und gute Gesundheit.
#27
13.10.10, 17:14
@hungerhaken: Also ich kann bisher nur Gutes von der Hose berichten. Habe diese seit 6 Monaten (auch aufgrund Schwangerschaft gekauft, leider ist das im 4. Monat vorbei gewesen). Trage die Hose fast täglich (also ohne anwachsenden Bauch) und es hält. Ich habe halt immer noch ein Unterhemd unter, aber schlackern/rutschen tut da bei mir nix. Der Bauchteil ist aus so'n Stretchstoff. Und wie gesagt, die Hose hat einen super Sitz. Ich habe die als 34"33 gekauft (sollte 42/44 sein) gekauft und bin zufrieden. Wie lange das hält, kann ich natürlich nicht sagen, aber für den Preis lohnt sich schon das halbe Jahr und meine "Nierenschmerzen" die eigentlich Kreuzschmerzen sind, gehen davon selbstverständlich nicht weg, aber dieses wohlige Gefühl bringt mir persönlich schon sehr viel. Ich habe mir schon vorgenommen, die Hose wieder zu kaufen, sobald meine jetzige kaputt geht. LG
#28
13.10.10, 18:10
@alsterperle: huch, stimmt, ..... grins
#29 hungerhaken
13.10.10, 23:18
@Izzy-Tinka: Danke für den Tipp und die nochmalige Erklärung. Aber ich sehe daraus, dass das Bauchteil zwar nicht schlackerig, aber doch nachgiebig ist, das kann ich nicht so gut gebrauchen. Auf Grund dreier Schwangerschaften (und zeitweise ziemlicher Lust auf Süßes :-(, geb ich zu) habe ich ein paar kleine Röllchen, die ich in die hohe feste Jeans einfach einsperre und festklemme. Betrug an der Welt, aber was solls. Lockeren Pulli oder Bluse drüber, alles im Griff. Sogar taillierte Shirts, wenn ich sie länger als taillenlang kaufe, funktionieren.

Für knackige Oberschenkel verwende ich Stützstrumpfhosen! Die machen bei mir ein wundervolles Gefühl und die Gewissheit, doch schlanker als viele Gleichaltrige zu sein. ;-)))
#30
14.10.10, 01:34
@hungerhaken: Da ich Größe 44 habe, kaschiere ich auch ;) Ich finde damit sieht es besser aus. Es macht mich schlanker oder zumindest habe ich dieses Gefühl. Aber jedem seine Tricks :D Andere Sachen wie Bauch-weg Strumpfhose, Mieder o.ä. habe ich alles ausprobiert. Da bekomme ich aber nur Bauchschmerzen von, weil es mich einengt (und nein ich habe es nicht drei Nummern zu klein gekauft...), bei der Hose nicht, deswegen bin ich auch so begeistert von ihr, da sie mehrere Eigenschaften in einem abdeckt. LG
#31 hungerhaken
14.10.10, 14:50
@Izzy-Tinka: Wer schön sein will, ... Bei mir wiegt die Freude über die akzeptable Figur schwerer als eine gefühlte Einengung. Diese macht mir zumindest überhaupt kein Problem. Du sagst es aber ganz richtig, die Dinger dürfen nicht zu klein gekauft werden in der Hoffnung auf Modelmaße. Irgendwo muss das Fett hin. Wenn es nicht in die Hose passt, quillt es eben oben raus und das Problem ist wieder da. Ich denke, wir sind uns im Großen und Ganzen einig: Naturwellen sind out weil unansehnlich. Klar sagt dann der Mann: ich liebe jedes Pfund an Dir, das nützt mir herzlich wenig, wenn ich mich im Spiegel sehe. Ich schnüre weiter.
1
#32 Goma
26.2.13, 14:23
Die guten alten Hosenträger sind die Lösung- Rat von Orthopäden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen