Retro-Kindergeburtstag: Es kostet nur die Getränke und die Nahrung, dafür allerdings ein bisschen mehr Mühe. Aber die glücklichen strahlenden Kindergesichter machen das schnell wett!

Ideen für den Kindergeburtstag: Retro!

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
12×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei euch steht ein Kindergeburtstag an und ihr wisst nicht genau, was ihr mit der Rasselbande machen wollt? Lasst doch einfach mal die Besuche bei Mc D weg, die Kinobesuche, die Schwimmhallenbesuche...

Wir haben mit den Kindern alles das mal wieder aufleben lassen, was wir noch von früher kannten:

Sackhüpfen, Eierlaufen, Reise nach Jerusalem, Gummitwist, Topfschlagen, blinde Kuh, Herr Fischer Herr Fischer wie tief ist das Wasser, Luftballontanz, Schokolade dick verpackt mit Handschuhen und Schal und Mütze auspacken mit Messer und Gabel bei einer 6, Mumien herstellen mit Klopapier und zuallerletzt durfte natürlich nicht Räuber und Gendarm fehlen...

Fußgängerralley kommt ebenso gut an.

Und warum muss man am Geburtstag immer am Tisch sitzen? Picknickdecke auf den Fußboden und alles schmeckt viel besser...

Die Gästekinder und das Geburtstagskind fanden solche Geburtstag immer "supi" und ich wurde von vielen Eltern angesprochen, was wir denn so gespielt haben, denn das eigenen Kind wollte auch so einen tollen Geburtstag haben...

Und ein toller Nebeneffekt:
Es kostet nur die Getränke und die Nahrung, dafür aber ein bisschen mehr Mühe (aber die glücklichen strahlenden Kindergesichter machen das schnell wett!)

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti