Der Wanderausflug in die Natur ist besonders für Stadtkinder sehr interessant. Jeder nimmt sich einen Rucksack mit, mit Getränken, Brotzeit, einen kleinen Beutel für Abfälle, Pflaster und bequeme Schuhe.

Ideen für günstige Ausflüge mit Kindern

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Ferien und Feiertage stehen bald wieder vor der Tür und nicht immer ist ein großer Urlaub finanzierbar oder zeitlich machbar. Trotzdem kann man Kindern auch mit kleineren Ausflügen eine große Freude bereiten, dazu gibt es viele verschiedene Möglichkeiten und Ausflugsziele. 

Ausflugsziele an sonnigen Tagen

Der Wanderausflug 

Wandern ist ein sehr günstiger und schöner Ausflug in die Natur. Dazu plant man vorab eine interessante Route, z. B. einen Waldspaziergang. Besonders spannend wird es, wenn man sich eine App runterlädt, mit Naturwissen (oder ein Taschenbuch) für Infos über Insekten, Bäume, Pflanzen u.v.m. Vielleicht kannst du auch eine Lupe mitnehmen, damit können die Kinder die vielen Krabbeltiere ganz genau begutachten. Der Wanderausflug in die Natur ist besonders für Stadtkinder sehr interessant. Jeder nimmt sich einen Rucksack mit Getränken, Brotzeit, einen kleinen Beutel für Abfälle, Pflaster (falls einer hinfällt) und dazu noch bequeme Schuhe mit und schon kann es losgehen. Dazu braucht man kein Geld und kann trotzdem Kindern eine große Freude machen. 

Picknickausflug 

Picknicken macht Kindern immer viel Spaß! Am besten sucht man sich ein nettes, schattiges Plätzchen mit einem anliegenden Spielplatz aus, auf dem sich die Kinder nach dem Essen austoben können. Für ein richtiges Picknick sollte man eine große Picknickdecke mitnehmen, eine Kühltasche, Getränke, Brotzeit, viel Obst und kalte Speisen, Pappteller, , Trinkbecher, eine Küchenrolle, eine Tüte für Abfälle, Kleidung zum wechseln und Sonnenschutz. 

Freilichtmuseum / Museumsdörfer 

In Freilichtmuseen oder in Museumsdörfern können alte Häuser, Werkstätte und vieles mehr begutachten werden und das alles unter freiem Himmel. Die meisten Museumsdörfer haben auch einen eigenen Spielplatz. Dafür zahlt man nur den Eintritt und kann sich die Brotzeit und Getränke selber mitnehmen. Wer kein Freilichtmuseum kennt, kann mit Google nach einem Ausflugsziel / Freilichtmuseum in der Nähe suchen. Da Museumsdörfer oft sehr weitläufig sind, sollte man gleich morgens losfahren, denn da sind die Füße noch ausgeruht.

Wildparks

Alle Kinder lieben Wildparks! Es muss nicht immer ein Zoo sein, wenn man Vierbeiner sehen will. Im Wildpark erwarten euch viele Tiere zum streicheln und füttern. Der Park ist meist nicht so riesig angelegt wie ein Zoo und dadurch übersichtlicher. Wieder zahlt man dort nur den Eintritt und nimmt sich am besten sein eigenes Proviant mit.

Minigolf 

Minigolf ist ein Spaß für die ganze Familie und ein kostengünstiger Ausflug.

Ausflug auf den Bauernhof

Ein Besuch auf einem Bauernhof ist ein tolles Erlebnis, besonders wenn man die Tiere näher kennen lernen möchte. Viele Bauernhöfe bieten einen Rundgang an. Dort wird den Kindern gezeigt, wie ein Leben auf dem Bauernhof so abläuft und wie man die Tiere versorgt. 

Freizeitparks 

Freizeitparks sind zwar meist nicht gerade billig, doch sie bieten jede Menge Action und Spaß. Es muss auch nicht ein riesen Freizeitpark sein, denn meistens schafft man das ganze Programm sowieso nicht. Kleinere Parks wie zum Beispiel das Tripsdrill in Cleebronn sind überschaubarer und günstiger. Am besten man legt vorab ein Budget fest, das man nicht überschreitet. So rechnet man den Eintritt ein und evtl für jeden ein Eis u.s.w. Ein Restaurantbesuch im Park kann sehr teuer werden, also am besten nicht mit leerem Magen losfahren und eine eigene leckere Brotzeit sowie Getränke einpacken. Man sollte allerdings beachten, dass in großen Parks meist alle Fahrgeschäfte im Preis enthalten sind, während kleinere Parks hingegen oftmals günstiger oder gar kostenlos sind, dabei muss man aber viele der Fahrgeschäfte selber zahlen. Am besten vorab recherchieren, was an Kosten anfallen wird.

Camping

Was gibt es schöneres als ein Campingausflug mit der ganze Familie. Es gibt kein Kind, das nicht gerne mit den Eltern zelten geht. Man ist an der frischen Luft und es darf ruhig mal lauter werden. Gegen ein gemütliches Lagerfeuer mit leckeren Marshmallows ist auch nichts einzuwenden.

Ausflugsziele an Regentagen

Auch an Regentagen muss man nicht zu Hause bleiben, es gibt auch für solche Tage tolle Ausflugsziele:

Indoorspielplätze 

Indoorspielplätze bieten viel Spaß, auch bei Regenwetter. Dort können sich die Kinder so richtig austoben an Klettergerüsten, Trampolinen, Hüpfburgen u.v.m.

Erlebnisbäder 

Erlebnisbäder sind auch bei Regenwetter oder im Winter ein tolles Ausflugsziel.

Das Planetarium 

Das Planetarium ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein sehr interessantes Ausflugsziel. 

Das Aquarium 

Ein Aquarium kann man auch an Regentagen besuchen. Leider sind die Preise etwas hoch, am besten vorab erkundigen und sich über Sparangebote informieren. Trotzdem sehr sehenswert und lehrreich für Kinder.

Kino oder Kindertheater besuchen

Kino- und Theaterbesuche sind für Kinder immer ein tolles Erlebnis.

Bowling 

Bowling macht Spaß und ist ein tolles Regentag-Ausflugsziel.

Burgen und Schlösser besichtigen

Burgen und Schlösser kann man an kalten Tagen von innen besichtigen und etwas über ihre Geschichte lernen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti