T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Der Wanderausflug in die Natur ist besonders für Stadtkinder sehr interessant. Jeder nimmt sich einen Rucksack mit, mit Getränken, Brotzeit, einen kleinen Beutel für Abfälle, Pflaster und bequeme Schuhe.

Ideen für günstige Ausflüge mit Kindern

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Ferien und Feiertage stehen bald wieder vor der Tür und nicht immer ist ein großer Urlaub finanzierbar oder zeitlich machbar. Trotzdem kann man Kindern auch mit kleineren Ausflügen eine große Freude bereiten, dazu gibt es viele verschiedene Möglichkeiten und Ausflugsziele. 

Ausflugsziele an sonnigen Tagen

Der Wanderausflug 

Wandern ist ein sehr günstiger und schöner Ausflug in die Natur. Dazu plant man vorab eine interessante Route, z. B. einen Waldspaziergang. Besonders spannend wird es, wenn man sich eine App runterlädt, mit Naturwissen (oder ein Taschenbuch) für Infos über Insekten, Bäume, Pflanzen u.v.m. Vielleicht kannst du auch eine Lupe mitnehmen, damit können die Kinder die vielen Krabbeltiere ganz genau begutachten. Der Wanderausflug in die Natur ist besonders für Stadtkinder sehr interessant. Jeder nimmt sich einen Rucksack mit Getränken, Brotzeit, einen kleinen Beutel für Abfälle, Pflaster (falls einer hinfällt) und dazu noch bequeme Schuhe mit und schon kann es losgehen. Dazu braucht man kein Geld und kann trotzdem Kindern eine große Freude machen. 

Picknickausflug 

Picknicken macht Kindern immer viel Spaß! Am besten sucht man sich ein nettes, schattiges Plätzchen mit einem anliegenden Spielplatz aus, auf dem sich die Kinder nach dem Essen austoben können. Für ein richtiges Picknick sollte man eine große Picknickdecke mitnehmen, eine Kühltasche, Getränke, Brotzeit, viel Obst und kalte Speisen, Pappteller, , Trinkbecher, eine Küchenrolle, eine Tüte für Abfälle, Kleidung zum wechseln und Sonnenschutz. 

Freilichtmuseum / Museumsdörfer 

In Freilichtmuseen oder in Museumsdörfern können alte Häuser, Werkstätte und vieles mehr begutachten werden und das alles unter freiem Himmel. Die meisten Museumsdörfer haben auch einen eigenen Spielplatz. Dafür zahlt man nur den Eintritt und kann sich die Brotzeit und Getränke selber mitnehmen. Wer kein Freilichtmuseum kennt, kann mit Google nach einem Ausflugsziel / Freilichtmuseum in der Nähe suchen. Da Museumsdörfer oft sehr weitläufig sind, sollte man gleich morgens losfahren, denn da sind die Füße noch ausgeruht.

Wildparks

Alle Kinder lieben Wildparks! Es muss nicht immer ein Zoo sein, wenn man Vierbeiner sehen will. Im Wildpark erwarten euch viele Tiere zum streicheln und füttern. Der Park ist meist nicht so riesig angelegt wie ein Zoo und dadurch übersichtlicher. Wieder zahlt man dort nur den Eintritt und nimmt sich am besten sein eigenes Proviant mit.

Minigolf 

Minigolf ist ein Spaß für die ganze Familie und ein kostengünstiger Ausflug.

Ausflug auf den Bauernhof

Ein Besuch auf einem Bauernhof ist ein tolles Erlebnis, besonders wenn man die Tiere näher kennen lernen möchte. Viele Bauernhöfe bieten einen Rundgang an. Dort wird den Kindern gezeigt, wie ein Leben auf dem Bauernhof so abläuft und wie man die Tiere versorgt. 

Freizeitparks 

Freizeitparks sind zwar meist nicht gerade billig, doch sie bieten jede Menge Action und Spaß. Es muss auch nicht ein riesen Freizeitpark sein, denn meistens schafft man das ganze Programm sowieso nicht. Kleinere Parks wie zum Beispiel das Tripsdrill in Cleebronn sind überschaubarer und günstiger. Am besten man legt vorab ein Budget fest, das man nicht überschreitet. So rechnet man den Eintritt ein und evtl für jeden ein Eis u.s.w. Ein Restaurantbesuch im Park kann sehr teuer werden, also am besten nicht mit leerem Magen losfahren und eine eigene leckere Brotzeit sowie Getränke einpacken. Man sollte allerdings beachten, dass in großen Parks meist alle Fahrgeschäfte im Preis enthalten sind, während kleinere Parks hingegen oftmals günstiger oder gar kostenlos sind, dabei muss man aber viele der Fahrgeschäfte selber zahlen. Am besten vorab recherchieren, was an Kosten anfallen wird.

Camping

Was gibt es schöneres als ein Campingausflug mit der ganze Familie. Es gibt kein Kind, das nicht gerne mit den Eltern zelten geht. Man ist an der frischen Luft und es darf ruhig mal lauter werden. Gegen ein gemütliches Lagerfeuer mit leckeren Marshmallows ist auch nichts einzuwenden.

Ausflugsziele an Regentagen

Auch an Regentagen muss man nicht zu Hause bleiben, es gibt auch für solche Tage tolle Ausflugsziele:

Indoorspielplätze 

Indoorspielplätze bieten viel Spaß, auch bei Regenwetter. Dort können sich die Kinder so richtig austoben an Klettergerüsten, Trampolinen, Hüpfburgen u.v.m.

Erlebnisbäder 

Erlebnisbäder sind auch bei Regenwetter oder im Winter ein tolles Ausflugsziel.

Das Planetarium 

Das Planetarium ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein sehr interessantes Ausflugsziel. 

Das Aquarium 

Ein Aquarium kann man auch an Regentagen besuchen. Leider sind die Preise etwas hoch, am besten vorab erkundigen und sich über Sparangebote informieren. Trotzdem sehr sehenswert und lehrreich für Kinder.

Kino oder Kindertheater besuchen

Kino- und Theaterbesuche sind für Kinder immer ein tolles Erlebnis.

Bowling 

Bowling macht Spaß und ist ein tolles Regentag-Ausflugsziel.

Burgen und Schlösser besichtigen

Burgen und Schlösser kann man an kalten Tagen von innen besichtigen und etwas über ihre Geschichte lernen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

1
#1 comandchero
10.6.16, 14:51
Da hast du dir aber wirklich Gedanken gemacht. Lehrreiche Sachen sind dabei. Mir tun immer die Kinder leid, deren Eltern sowas selten mit ihnen unternehmen.
Bei dem hohen Leistungsniveau an Schulen von heute kann sowieso ein kleiner Wissensvorsprung nicht schaden! Unterforderung von Schülern gibt es heutzutage nämlich nicht mehr oft.
1
#2
10.6.16, 15:01
Wir mussten einmal die Sommerferien zu Hause verbringen, weil wichtige Termine eine längere Abwesenheit von zu Hause verhindert haben. Die eigene Umgebung als Tourist zu erkunden hat erstaunlich viele Vorteile. Man kennt sich besser aus, kann aber trotzdem Neues entdecken. Das, was wir an Zusatzkosten gespart haben (Anreise, Hotel-Übernachtungen, Mietwagen etc.) das konnten wir in die Tagesausflüge stecken. Es war ein toller Urlaub "auf Balkonien", den wir dann ein paar Jahre später mit voller Absicht noch einmal wiederholt haben.
Wir haben in dem Urlaub das Draisine fahren entdeckt. Das sind "Schienenfahrräder", mit denen man auf stillgelegten Bahnstrecken Touren machen darf. 

Was auch Spaß macht und nicht viel kostet sind Spiele, Wurfspiele, die man im Park spielen kann. Wie "Wikingerschach" oder Boule. Letzteres gibt es auch mit kleinen Sandsäcken anstelle von schweren Kugeln. Das ist für kleine Kinderhände einfacher.
3
#3
10.6.16, 16:22
Super Tipps, vielen Dank! Einen von mir möchte ich noch hinzufügen: Geocaching, eine "Schatzsuche" mit GPS in der Natur - oder auch in der Stadt. Mittlerweile ist das kaum noch mit Zusatzkosten verbunden, weil heutige Smartphones praktisch alle einen GPS-Chip haben. Mit geeigneten Apps macht das einen riesen Spaß.

Siehe auch: https://www.geocaching.com
1
#4
10.6.16, 16:28
Stimmt, es gibt soviel Dinge, die man im Urlaub unternehmen kann ohne viel Geld auszugeben. Wenn man sich mal seine Heimat mit Touristeninformationen anschaut, gibt es mit Sicherheit viel Interessantes zu entdecken. In einem extrem heißem Sommer bin ich fast jeden Tag  mit meinem Sohn an einen See in der näheren Umgebung gefahren. Proviant mitgenommen und ein Eis spendiert. Abends waren wir dann wieder zu Hause mit allem Komfort. Wir haben uns beide prima erholt. Wir haben auch viel zusammen mit Legos aufgebaut. Sich viel Zeit für sein Kind nehmen. Manchmal ist es auch schön für die Kinder den ganzen Tag ohne Pflichten zu spielen, sich mit Freunden treffen oder einzuladen. Dann je 1 Woche bei den Omas und Opas auf Besuch. 6 Wochen Schulferien sind für Alleinerziehende immer eine Herausforderung. 
1
#5
10.6.16, 16:40
ohjemineeee,@glucke1980, ich habe versehentlich auf den ersten Stern getippt. Wollte dir 5 Sterne geben für diesen Klassetipp! Geht wohl nicht wieder rückgängig zu machen. 
So sorry.....ìndieeckezumschämenstell*
1
#6
10.6.16, 16:45
Ich muss noch hinzufügen, dass all diese Aktivitäten auch großen Kindern wie mir Spaß machen. Daher nochmals dankeschön!
3
#7
10.6.16, 17:38
Wir denken jetzt noch gerne daran zurück, als wir mal nicht in Urlaub gefahren sind, sondern mit den Kindern Ausflüge in die nähere Umgebung mit dem Bus gemacht haben.
Da waren Burgbesichtigung, Wandern und Picknick im Wald dabei.
Abends konnten wir immer ins eigene Bettchen, was ich auch ganz gut fand.
1
#8
10.6.16, 19:25
Fahren zwecks Zeitmangel nur in den Urlaub.Leider....aber solche Ausflüge sind immer schön und da merkt man erst was alles so angeboten wird.Super Artikel
2
#9
11.6.16, 10:06
Wir fahren in den Ferien wieder auf unseren Campingplatz ( fester Stellplatz) ! Freizeitpark in der Nähe, Naturschutzgebiet mit Biberreservate vor der Tür, Natur pur...da gibt es so viel in der Umgebung und auch Lehrreiches!
1
#10
11.6.16, 20:30
 @comandchero: stimmt, eine kleine Verschnaufzeit braucht jeder mal vom Alltagsstress. 

@ moirita: Kein Problem, das kann doch mal passieren, trotzdem danke 😄

@ Skudder: ja nicht nur dir haha :D 

@ SunnyHoney:  Campingplätze sind super, man lernt meist nette, lustige Leute kennen und die Kinder finden auch immer andere Spielkameraden.


Freut mich, dass euch allen der Tipp gefällt 
#11
11.6.16, 22:40
@moirita: ich habe Deine Panne repariert. LG
#12
11.6.16, 23:30
Sunnyhoney: geht es nach Hankensbüttel?
#13
12.6.16, 01:02
@AMANTE  Kommentar No. 11 : meine versehentliche 1-Sternchen-Vergabe ist wohl nicht mehr zu "reparieren", aber schön, daß du 5 Sterne - aus Überzeugung! vergeben hast, liebe AMANTE. 
Nochmals Danke @Glucke 1980 für die schöne Zusammenstellung. :-)  Natur und Zusammensein .....das harmoniert  und bleibt lang im Gedächtnis.
1
#14
12.6.16, 08:53
@ AnabelLee: unser Plätzchen ist im Main-Kinzig-Kreis, in Sinntal-Oberzell...
Ich hätte ja gerne noch einen WoWa um andere Plätze zu bereisen, aber unserer ist fest.

@ Glucke: ja deine Ideen zur Freizeitgestaltung find ich super, Ferien können ja sooo lang sein ;-)
1
#15
13.6.16, 07:55
Vielen Dank für diese Übersicht! Wir haben mit unseren Kindern auch gerne mal an ganz "normalen" Abenden, also ohne Ferien einen Picknickausflog in den Wald gemacht. Nach dem Essen haben wir dann noch einige Ballspiele gemacht und sind dann wieder nach Hause gegangen.
Sehr gerne haben unsere Kinder auch ohne uns Eltern ihr Abendbrot als Picknick in unserem Garten eingenommen, bei Regenwetter sogar im Haus. Dann sind sie erst ein Stück "gewandert" und haben sich dann ein passendes Plätzchen zum Essen ausgesucht.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter