Käse-Kekse

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da es immer schön ist wenn man etwas Pikantes zur Teestunde anbieten kann, habe ich dieses Rezept für Käse-Kekse entwickelt. Ich hoffe es stößt hier auf etwas Begeisterung.

Man benötigt

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel vermischen
  3. Dann etwas Mehl auf einem Brett und auf die Hände verteilen
  4. Den Teig auf 1 cm Dicke drücken.
  5. Dann runde Plätzchen ausstechen und backe sie 8 bis 10 Minuten, bis sie goldbraun sind.
Von
Eingestellt am

23 Kommentare


5
#1
25.5.13, 09:54
Da ich Käse liebe in allen Varianten, sind die Kekse bestimmt superlecker.
Man kann ja sicher auch jede andere Käsesorte verwenden.
Kurz vor dem Backende ein paar Käsestreusel drüber streuen, könnte ich mir auch vorstellen.
Danke für das Klasserezept
Schönes unverregnetes WE
3
#2
25.5.13, 09:55
Da ich Käse liebe in allen Varianten, sind die Kekse bestimmt superlecker.
Man kann ja sicher auch jede andere Käsesorte verwenden.
Kurz vor dem Backende ein paar Käsestreusel drüber streuen, könnte ich mir auch vorstellen.
Danke für das Klasserezept
Schönes unverregnetes WE
5
#3
25.5.13, 10:16
Stelle ich mir auch köstlich vor....könnte man doch bestimmt noch etwas Pizza-Gewürz beimischen,oder?
Danke für das leckere Rezept!!
4
#4
25.5.13, 11:16
Tolle Idee, sowas in der Art hab ich mal im Hauswirtschaftsunterricht in der Schule früher gebacken ! Lässt sich auch toll abwandeln mit noch zusätzlich z.B. gehackte Walnüsse, Pistazien, Kräuter, Röstzwiebeln, Paprikastückchen, ... !
1
#5
25.5.13, 12:28
Super, "lara 2000", probiere ich auf jeden Fall!
1
#6
25.5.13, 13:18
das Rezept ist ein Versuch wert und schnell gemacht, merci
1
#7 fReady
25.5.13, 14:46
Cheddar? Cheddar? Habe ich Cheddar gehört?
Ich glaube, hier bin ich richtig... *garfieldgrinsen*
Und schon gespeichert. Dankeschön!
12
#8 mayan
25.5.13, 16:12
Als Ausstecher für diese Plätzchen bieten sich Füße an.... dann kann man Käsefüße servieren! Gibt es u.a. bei Amazon
4
#9
25.5.13, 21:18
kennst du Wallace und Gromit, fReady ? die glauben, der Mond besteht aus Cheddar *hihi*
3
#10 fReady
25.5.13, 23:13
@Agnetha:

Wie jetzt? Tut er etwa nicht? *traurig bin*
2
#11
26.5.13, 10:01
DANKE für dieses tolle Rezept :-)
#12
26.5.13, 19:17
Als ich es las, bekam ich sofort das Verlangen welche zu backen. WELCHE ENTTÄUSCHUNG!!! Diese Kekse sind absolut ungenießbar! Schade um den tollen Käse!
-1
#13
26.5.13, 20:05
Hallo Leute !

Habt ihr auch mal ein tolles Rezept für mich ? Ich muß ABNEHMEN !!!!!!!!!!!!
1
#14
27.5.13, 10:00
@melileinchen:
Ein spontanes Abnehmrezept habe ich: Keine Rezepte anklicken, bei denen es um die Herstellung von Käseplätzchen geht.... :-)
#15
27.5.13, 11:39
hallo habe das ausbrobiert ist sch.... nur gebröselt du hast bestimmt eine zutat vergessen kommt da nicht noch ein ei rein
#16
27.5.13, 12:42
@teddyoma: ich hab das Rezept geändert: 100g Mehl, 10g weiche Butter, geriebenen Käse oder alle möglichen Reste(Menge je nach Intensität), 1 Prise Salz, Eiweiß von 1 Ei. Ansonsten wie gehabt. Nur kleine Kugeln geformt und platt gedrückt. Mit Eigelb bestrichen und wie oben in Backofen aber bei 200 ° ca 10 min- ich find sie prima. Das nächste Mal mach ich noch nen bissel Chili in manche Kugeln
1
#17
27.5.13, 12:53
Hm, Mürbeteig kommt doch auch ohne Ei aus und ist nicht krümelig *rätsel
4
#18
27.5.13, 13:04
Klar kommt in Mürbeteig ein Ei.
#19
27.5.13, 14:47
Gerade gestern habe ich 2 bröselige Quiches fabriziert. Warum bröselig?
Habe das Ei vergessen!

Die Füllung hat aber gehalten, WEIL genügend Ei drin war.
Das auf dem Teller war Quiche ohne Boden.
Die Brösel gab es als "Beilage" ;-)
#20
27.5.13, 15:39
@viertelvorsieben: Eier in Mürbeteig müssen nicht sein.Wichtig ist das Verhältnis von Fett und Mehl!
#21
27.5.13, 15:42
@AMA: Quischteig ist meist auch ohne Ei, wenn es Brösel gibt ist der Teig zu trocken. Kaltes Wasser hilft.
#22
27.5.13, 20:36
@Spirelli11:
Ich habe es gemerkt, nachdem der Teig schon in den Formen platziert war. Ich habe ihn nicht noch mal rausgeholt.
Kaltes Wasser ist mir bekannt, war aber zu spät. Ich wollte nicht noch mal dran gehen.
Jedenfalls, ich habe sonst immer ein Ei drin und bleibe auch dabei.
1
#23
27.5.13, 21:22
alternativer Teig für herzhafte Kekse:

zu gleichen Teilen Mehl, Butter und Frühlings- oder Meerettichquark verkneten und mind. eine Stunde kühlen ... dann wie Weihnachtsplätzchen ausrollen, ausstechen und verzieren (natürlich nicht mit Schokolade sondern mit geriebenem Käse oder Sonnenblumenkernen usw.) und backen *mjamm*

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen