Kalk von Armaturen entfernen

Kalk von Armaturen mit Küchenpapier entfernen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Klar: Kalk entfernt man mit Essig - aber wie soll der auf glatten Armaturen haften und einwirken?

Ich tränke Küchenpapier oder Toilettenpapier mit Essigessenz, wickle damit die Armaturen ein - lasse ein bis zwei Stunden einwirken: abwischen - fertig!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


1
#1
7.8.15, 19:58
Ich mache das auch immer, wurde aber schon gewarnt, daß man sich damit die Armatur versauen kann. Da es aber wirklich sehr gut hilft und man macht es ja nicht täglich, tu ich es trotzdem.
1
#2
7.8.15, 20:28
Ich Habe das auch immer so gemacht.
#3
7.8.15, 21:16
Ich habs auch schon so gemacht und es hat meiner Armatur nicht geschadet. Zum Glück.

Habe aber auch schon gehört, dass man die Armatur mit dieser Technik kaputtmachen kann.
Vielleicht ist das abhängig von der Qualität der Armatur?
#4
7.8.15, 23:11
@bollina:

Nicht die Qualität, sondern woraus die Armatur ist (zum Beispiel aus Messing -Hauptbestandteil ist Kupfer- verchromt)

Essig wie auch andere Säure greifen auf Dauer die Armatur an und sie kann sich sogar grün verfärben oder "abblättern".
#5
7.8.15, 23:12
Ich benutze Essigessenz und Essigreiniger auch täglich. Nun musste ich allerdings kürzlich auch eine negative Erfahrung machen. Mein Waschbecken in meiner teuren Küchenstudio-Küche hatte so weiße Streifen (fragt mich nicht was für ein Material das ist, jedenfalls ist es dunkelbraun und fühlt sich leicht rau an). Meine erste Intention: Kalk! Essigreiniger! Tja, Pech, davon kamen die weißen Streifen nämlich, wie ich nach dem Trocknen verärgert feststellen musste!!! Jetzt siehts noch schlimmer aus als davor! :-( Ich gebrauche auch weiterhin meinen Essigreiniger, aber in die Küche darf er nicht mehr! Also Vorsicht!
1
#6
7.8.15, 23:29
@RosalieB:

Seitdem mir nach einem Wasserschaden ein Experte sagte, dass Essigreiniger auch Dichtungen angreift, hat der Reiniger in meinem Haushalt Hausverbot!
1
#7
7.8.15, 23:56
Ich nehme Zitronensäure.
Essigreiniger stinken.
#8
7.8.15, 23:59
@xldeluxe_reloaded

Hmmm... das passt mir jetzt ja nicht was du da schreibst :-( Aber klar, wenn man darüber nachdenkt bestätigt dich die Logik! Dann versuche ich wohl lieber mich in Zukunft etwas mit dem Essig zurückzuhalten, auf nen Wasserschaden hab ich ja auch keine Lust.
2
#9
8.8.15, 00:03
@RosalieB:

Sei Dir sicher: Mir hat es auch nicht gepasst, denn ich hatte Essigreiniger immer in einer Sprühflasche zur Hand. Logisch ist es aber schon.......
Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber irgendwann passiert es dann.
1
#10
8.8.15, 06:01
@xldeluxe_reloaded:

Und wie gehst du jetzt ohne Essig gegen Kalk vor? Hast du eine gute Alternative?
1
#11
8.8.15, 14:27
@bollina:

Ich trockne jeden Tropfen sofort mit einem Tuch ab. Auf meinen eckigen Armaturen bleiben Wassertropfen gerne liegen und wenn sich dann doch mal ein Kalkrand zeigt, entferne ich ihn mit Cola.

Bei hartnäckigen Verkalkungen funktioniert das aber nur, wenn man Cola über Nacht einwirken lässt.
1
#12
9.8.15, 20:04
@xldeluxe_reloaded: cola enthält Phosphorsäure, d.h. Auch die wird Armaturen angreifen, wenn sie nicht gegen Säure beständig ist.
1
#13
9.8.15, 20:12
@Bernhard:

HILFE!!!!!!!!!

Dann habe ich bisher Glück mit meinen Armaturen. Und ich dachte, ich mache alles richtig. MIST!

Und jetzt?

Jetzt brauche ich den ultimativen Tipp und einen Wodka-COLA !!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen