Kaputte Gartengummihandschuhe - Loch an Loch und hält doch

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe einen großen Garten und damit viel "Spaß" (Arbeit). Ich habe mir angewöhnt in der Erde nur noch mit Gummihandschuhen (nicht die superdünnen Einweg-Handschuhe) zu wühlen. Die Dinger halten nur nicht lange. Ich habe da schon allerhand ausprobiert von billig bis teure Markenprodukte. Das Ergebnis war immer das Gleiche. Nach zwei-, dreimaliger Benutzung war meist der linke Zeigefinger zuerst kaputt.

Irgendwie habe ich mich gesträubt, die Dinger gleich wieder wegzuschmeißen. Als beim nächsten Paar wieder nur ein Finger kaputt war, kam die die folgende Idee: Ich schneide die Finger, die kein Loch haben und noch zu gebrauchen sind, ab und sammle sie.

Beim nächsten kaputten Handschuh werden diese Finger unter dem Finger, der ein Loch hat, getragen. Auf diese Weise werden bei mir jetzt die Gummihandschuhe vor dem Wegschmeißen wirklich kaputt getragen.

Es gibt jetzt inzwischen Super-Gartenhandschuhe mit so einer schwarzen Gummischicht, für grobe Arbeiten sind die super, aber beim Unkraut zuppeln sind mir die zu steif oder dick und bin zu meinen 0-8-15-meist-gelben Gummihandschuhen zurückgekehrt.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
19.7.12, 21:20
Super Idee!!!!!!!
#2
20.7.12, 08:50
Die Idee finde ich gut, danke für den Tipp ! Für Gartenarbeit verwende ich auch lieber die flexibleren Gummihandschuhe und habe genau wie Du, meist die Zeigefinger davon durchlöchert. Danach halt nur nicht mehr abspülen.
#3 paula2010
24.7.12, 15:08
Tolle Idee, hätte ich mal gestern hier rumgestöbert, habe doch glatt meine kaputten Handschuhe weggeschmissen und mir heute neue gekauft. Aber auch die halten nicht ewig und dann probiere ich deinen Tip aus.
#4 JuliusBonacker
27.2.14, 15:36
Gute Idee, danke.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen