Karottenflecken entfernen

Karottenflecken entfernen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rübli-Kuchen - ich liebe ihn. Auch wenn das Karotten reiben etwas anstrengend ist und jedes Mal sieht mein Reibe-Aufsatz aus, als hätte ich ihn in einen orangenen Farbeimer getaucht.

Mit Hilfe von Spüli, heißem Waser und/oder dem Intensiv-Spülmaschinen-Programm lassen sich die orangenen Flecken leider nicht entfernen.

Doch nun kommt mein per Zufall entdeckter Tipp:

Nimm den Pinsel, mit dem du die Backform mit Magarine eingefettet hast. Und nun schön mit dem Magarine-verschmierten Pinsel über den Kunststoffrahmen der Reibe drüberpinseln, du wirst sehen, die orangene Verfärbung beginnt sich rasch zu lösen. Anschließend mit etwas Spüli und Wasser die Reibe sauber waschen - fertig - die Reibe sieht aus wie neu!

P.s: mit dem Magarine-Pinsel bekommt man auch die Hände wieder sauber!

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


2
#1
25.9.13, 05:10
Super Tip! ;)
Mich stören die orangenen Verfärbungen an den Kunststoffteilen der Reibe immer sehr!
Jetzt stellt sich mir die Frage durch welchen chemischen Prozess das Fett die Farbe löst. Vielleicht weiss das ja jemand ??
Man sagt ja die in Möhren enthaltenen Vitamine (ich glaub genauer Vitamin A bzw Provitamin A) sind fettlöslich, ob das wohl irgendetwas miteinander zu tun hat,...
3
#2 Dora
25.9.13, 07:02
Lach, jetzt weiß ich, warum meine Reibe orange ist :-)
Da sieht man echt nichts.

Aber meine weiße Thermoskanne hat Kaffeeverfärbungen oben am Ausgießer. Das stört mich auch sehr, weil ich es nicht wegbekomme, vielleicht klappt das auch?

Ich kann die Frage von smart cassy leider nicht beantworten, aber wie sie es hergeleitet hat, ist es vielleicht logisch.
3
#3
25.9.13, 07:23
@Dora: Versuche es doch mal mit Backpulver. Ich reinige so grundsätzlich meine Thermoskannen vom Kaffee- und Teebelag. Einfach Backpulver in die Kanne geben, etwas warmes Wasser darauf, einwirken lassen und dann nur noch ohne Spülmittel auswaschen. Du kannst ja, bevor Du den ganzen Inhalt ausleerst, am Thermoskannenausgießer reiben oder mit dem im Backpulverwasser getauchten Zewa oder Spültuch separat abreiben.
3
#4
25.9.13, 07:39
@Dora: hallo dora, die verfärbungen an der kaffeekanne gehen mit backpulver weg. backpulver in die kanne-heißes wasser bis ganz oben-deckel leicht aufschrauben und über nacht einwirken lassen. geht auch mit spülmaschinenreiniger ( aber nur mit pulver ) aber das ist nicht so ganz geschmacksneutral. und das mit dem fett und der karotte - deshalb soll man ja karotten immer mit etwas fett zubreiten-karotin ist nur fett - und nicht wasserlöslich.
viel erfolg beim reinigen
1
#5
25.9.13, 07:54
der tipp ist echt gut mit der butter...wird ausprobiert. .. Kaffee und Teekannen bekommt ihr auch mit billigen Gebissreiniger sauber...auch einfach mit Wasser die Kannen auffüllen und Tablette rein und einwirken lassen
4
#6
25.9.13, 10:31
in der pflegeanleitung meiner küchenmaschine (weisses plastikzubehör) steht auc drin, dass man solche Verfärbungen mit öl wieder gelöst bekommt. hab ich auch schon getestet und funktioniert.
6
#7
25.9.13, 10:32
Hallo Ihr Lieben,
und hier noch mal der Tipp ohne Chemie und Kraftaufwand:
Alle verfärbten Sachen - egal ob Stoff, Kunststoff oder was auch immer einfach in die Sonne legen oder bei Vollmond (ja, ich weiß, das hört sich plemplem an) ausbleichen. Gelingt immer!
4
#8
25.9.13, 13:24
Das Fett löst das Carotin/Vitamin A. Darum sollte man Möhren/Karotten auch immer mit etwas Fett zu sich nehmen...Butterbrot zu den Möhren Essen oder etwas Öl in den Salat. Sonst kann der Körper es nicht aufspalten...(genug mit dem Klugscheissern ) :-) Außerdem sollte man Kunststoff mit Verfärbungen immer! erst kalt! absoülen:-)
1
#9
25.9.13, 14:15
Es sind Gebrauchsgegenstände. Da darf man doch sehen das sie benutzt sind. Hauptsache sie sind sauber gespült. Der Aufwand wäre mir zu stressig.
Bei Thermokannen nehme ich eine Farbe ,wo der Kaffee nicht gleich seine Spuren hinter lässt. Einmal monatlich mit Gebissreiniger säubern und fertig.
2
#10
25.9.13, 18:15
@wolke7:

Karotin ist die Vorstufe von Vitamin A und daher fettlöslich.

Vitamine A , D , E und K sind fettlöslich.
3
#11
25.9.13, 20:21
Ich find den Tipp echt mal klasse!

Wobei ich meine Sachen auch immer in der Sonne wieder bleiche!
Genau wie superm.
Dass es bei Vollmond funktioniert wusste ich noch nicht...

Aber so gehts vielleicht schneller, wenn auch mit etwas Kraftaufwand...
3
#12
25.9.13, 21:15
Die Farbe an der Reibe stört mich nicht wenn ich weiß das ich sie abgewaschen habe.
3
#13
25.9.13, 21:49
betacarotin ist fettlöslich, nicht nur bei der ernährung. wenn ich möhren gekocht habe und meine hände schön orange leuchten, reibe ich sie mit öl ein und wasche sie dann mit normal warmem wasser und mit seife. mit ein wenig glück gehen mit öl auch die flecken aus der bekleidung heraus. und die münder und hände meiner beiden älteren kinder werden nach einem möhren-essen auch nur mit einer öl-vorwäsche sauber.

im sommer klappt das ausbleichen in der sonne jedoch auch sehr gut!
4
#14
25.9.13, 21:51
Ja, der Tipp mit der Sonne stimmt wirklich! So bekomme ich auch Flecken aus der Wäsche mit etwas Geduld in den Griff. Schön in die pralle Sonne legen und den Fleck immer wieder mit klarem Wasser befeuchten - trocknen lassen - wieder befeuchten usw. Am Abend ist der Fleck fast immer weg, UV-Licht wirkt offenbar bleichend, das ist offenbar auch bei anderen Materialien so.
2
#15
25.9.13, 22:15
Den Tipp mit der Sonne kann ich bestätigen - bisher hat es bei mir auch immer ohne zwischendurch zu befeuchten funktioniert. Klappt auch prima bei roten Paprikaflecken in Wäsche und Plastikschüsseln:-)
#16
26.9.13, 01:31
Hilft das Öl auch gegen blaubeerflecken auf einem Holzschneidebrett? Salz habe ich versucht, aber ich bekomme es nicht sauber.. :(
2
#17
26.9.13, 11:03
@vitamin: nachdem man Öl auch als "natürlichen Schutz" von Holz verwendet und sich das Holz folglich mit Öl vollsaugt, würde ich die "Öl-Variante" nicht beim Holzbrett anwenden (es sei denn, Dir ist's egal, wenn das Brett dann evtl. endgültig blau marmoriert sein soll *zwinker*). An Deiner Stelle würde ich es eher regelmäßig in die pralle Sonne legen ... und einfach mal beobachten, was passiert. ... und damit's Auge nicht ganz so leidet in der Küche, habe ich mir angewohnt, Bretter grundsätzlich mit der "schönen, unbenutzten Seite" dem Auge zu präsentieren ;-)) ... und beim Arbeiten auf dem Brett sollte man sich eh auf das konzentrieren, was man verarbeiten möchte! Liebe Grüße und weiterhin viel Freude in der Küche und deren "Output" ;-))
#18
26.9.13, 11:58
ihr müsst die Sachen in die sonne legen. klappt auch mit verfärbbten Klamotten
tee und Kaffee bekommt man locker flocker mit Chlorwasser gemisch sauben. danach super gründlich abwaschen
2
#19 Goma
26.9.13, 14:51
Das intensive Sonnensteahlen vieles ausbleichen, ist ja bekannt.Funktioniert bei Karottenflecken besonders gut.
Thermoskanne : aufgelöste Soda geht prima, ist billig, ungiftig und geruchsneutral. Wenn man etwas davon mit in den Wasserkocher gibt und aufkocht, ist der auch schon entkalkt. Das ganze in die Thermoskanne, und die sieht über Nacht aus wie neu. Kurz ausspülen, fertig.
2
#20
26.9.13, 20:14
Super Tipp.

Meine verfärbten Plasikdosen lege ich auch in die Sonne.
Ich staune immer wieder wie gut das funktioniert
Liebe Grüsse :-))
2
#21
27.9.13, 09:02
@bollina:

Früher hat man alle weiße Wäsche auf die Wiese zum Bleichen gelegt, weil man noch nicht so bleichende Waschmittel hatte.

Und jede/r weiß, dass Holz, Bilder usw. durch das Sonnenlicht blass werden.

Und Sonne ist kostenlos.....
1
#22
27.9.13, 18:23
Wahnsinn - mein erster Tipp und schon so viele Kommentare :) Vielen Dank!
Das "in der Sonne ausbleichen" habe ich auch schon gehört bzw. hier gelesen. Ich probiere das mal bei schönem Wetter aus ;)
#23 zitterrochen
1.10.13, 00:52
Die Sonnentaktik funktioniert auch hervorragend bei Stoffwindeln. :) Aber auf die Idee, meine Plastikpötte auch einfach in die Sonne zu stellen, bin ich nie gekommen. Mache ich jetzt mal.

Zum Thema Karotten-immer-mit-Fett-essen: Das ist eigentlich nicht nötig, da der Körper das Fett ja bereits zur Verfügung hat. Er muss schon irgendwann einmal Fett aufnehmen, aber das muss nicht unbedingt innerhalb derselben Mahlzeit sein.
#24
6.11.14, 14:27
@Goma: Danke für den guten Tipp.
Kann man auch Kaffeemaschinen mit Sodawasser entkalken??

Tropea

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen