Magnesium Sprudeltablette

Kater gesund vorbeugen mit Magnesium

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hat man einen Abend vor sich, wo klar ist, dass dieser feucht-fröhlich wird, so empfehle ich bevor man das Haus verlässt eine Sprudeltablette Magnesium gelöst in 0,2l Wasser zu sich zu nehmen. Gleiches bei der Heimkehr/bevor man zu Bett oder o.ä. wiederholen. Hilft sehr gut. Preis ca. 0,99 Euro im Supermarkt.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1
19.5.06, 09:53
Ja,Magnesium ist sehr gut gegen einen Kater -und natürlich zwischen Alkoholischen Getränken immer mal Wasser trinken !! (ja ich weiß stand auch bei FM ) aber ist doch auch hier gültig .
1
#2 Ines
19.5.06, 13:40
Der Kater ist besteht eigentlich auch nur aus Symptomen der Dehydrierung (Wassermangel) ausser megaviel trinken - gleich wenn man heimkommt soviel wie geht und am nächsten Tag.

Ausserdem eine "gute Grundlage" vor einem Gelage schaffen, heisst gut (und fettig) essen. Na dann frohes Feiern.
2
#3 Sepp
19.5.06, 23:14
"Kater gesund vorbeugen mit Magnesium"
Saufen ist nicht gesund, auch nicht mit Magnesium.
1
#4 flusenratte
20.5.06, 16:44
Sepp
Bist Du vielleicht Mönch????
3
#5 Harryjon
20.5.06, 16:59
Die Mönche saufen doch am meisten ;)
#6 Peed
21.5.06, 22:05
Mein Geheimtipp: Eine Banane oder ein Glas Milch. Beides enthält jede Menge Magnesium.
In jedem Fall sollte man aber viel Wasser trinken.
#7 cartoonhero
23.5.06, 09:48
@peed: Muss ich dir leider widersprechen. Milch enthält nicht wirklich viel Magnesium. Banane ist aber tatsächlich ne Mg-Bombe
-11
#8 Fiora
24.5.06, 21:26
was soll daran gesund sein?
Wer für fröhlich Alk braucht, ist krank.
1
#9 lin
30.5.06, 18:15
ja peed,du verwechselst das glaub ich mit calcium..ist aber auch eine gute sache
;-)
fiora:nicht gleich so böse werde...wer hat denn was von saufen zum fröhlich sein gesagt??manche menschen vertragen halt nicht viel und haben nach einem 1/4 wein am nächsten tag schon kopfschmerzen.
#10 Peter
24.11.06, 11:45
es geht ja nicht um gesund saufen, sondern gesund auf die beine kommen. ;)
magnesium ist ne feine sache, weil es auch möglichen sauf-krämpfen vorbeugt (schon mal mitten in der nacht nen krampf im bein gehabt?). und das trinken spült ja nicht nur wasser aus, sondern sämtliche mineralien, die der körper braucht.
1
#11
10.4.07, 19:46
Einfach zum Saufen zwiwsschendurch mal einen Kiffen und man bekommt überhaupt keine Kater...

Dummerweise trinkt man auch weniger...*lach*
1
#12 ThomasRegensburg
30.1.10, 08:40
Das sicherste Mittel gegen einen "Kater" ist –
na wer kommt wohl darauf? Einige haben es hier ja schon bemerkt!
Ich finde es ein wenig bizarr, „Gesundheits“-Tipps gegen Kater zu verteilen!
Der Hintergrund ist leider, dass ein Alkoholrausch offensichtlich von vielen immer noch als Teil unserer „Lebens-Kultur“ betrachtet wird.
---
Übrigens, die sicherste Methode zum Überleben ist, die Gefahr zu meiden!
1
#13 Headache
10.8.10, 10:27
Ich mag ThomasRegensburg Kommentar und stimme dem zu. Doch ich probier mal das mit dem Kiffen, klingt einleuchtend & gar nicht nach einem infantilen Kommentar!
#14 kamensky
3.1.11, 20:53
Das mit den Magnesium ist sehr wahr. Es hilft gegen den Kater, der Kater ist bei mir mit Kopfschmertzen gleich zu setzen.
Je mehr Magnesium Du in deinem Körper spüllst desto erholter fühlt man sich den nächstne Tag. Jezt die Feirtage Weihnachten und Silvester habe ich folgende Erahrung geamcht. Weihnachten sehr viel getrunken, morgens kam der Kater wllte mit Aspirin entgegen wirken, was nur vorrübergehend geholfen hatte.

Nachdem ich Magnesium genommen habe aber dann 2 Stück innerhalb von 2 Stunden war ich wieder Fit. Den Trick mit den Magnesium habe ich von einer Apothekerin bekommen.

Magnesium hilft auch bei sehr starker sportlicher Aktivität. Es gibt aber einen anderen Nachteil dem man vielleicht mit Bannanen entgegen kommen kann.

Jeder Körper reagiert anderes deswegen ist diese Schilderung oder Empfehlung nur für mich geeignet da jeder Körper sich anders verhält. Wichtig ist aber gar nicht zu saufen und wenn dann viel Wasser trinken vorher nachher. Wer aber sehr viel trinkt, meine gekonnt trinkt (ohne übel zuwerden) dem hilft vielleicht Magnesium anstatt Aspirin wie viele meinen.
2
#15 Anne
28.10.12, 12:01
Wenn man am nächsten Tag einen "Kater" hat,hat das nicht unbedingt was mit zu viel Alkohol zu tun.Als es noch erlaubt war,in Gaststätten zu rauchen habe ich am nächsten Morgen auch Kopfschmerzen gehabt,obwohl ich nicht einen Schluck Alkohol getrunken hatte.Es kommt in den meisten Fällen von der Luft,die nicht genügend Sauerstoff enthielt.

LG
#16 Minouche
28.10.12, 14:17
@Anne:-) Ich gebe dir vollkommen Recht mit der "verbrauchten" Luft, besonders früher, als in vielen Restaurants, Bars usw. geraucht werden durfte, hat das natürlich alles noch verstärkt.

Dass Magnesium ein gutes Mittel gegen den "Kater" sein soll, wusste ich noch nicht.
Das Einzige was ich bis jetzt gehört habe war "schwarzer Kaffee mit Zitrone". Muss ja scheusslich schmecken :-6.

LG
#17 Anne
28.10.12, 17:50
@Minouche: Bei uns gab es früher immer Alka-Selzer aus der Apotheke auch zum auflösen.Wird wohl das gleiche sein.
#18 Minouche
28.10.12, 21:39
@Anne: Alka-Selzer ist auch mir ein Begriff, doch ich glaube nicht so recht, dass Magnesium das selbe ist.

LG
#19 Anne
28.10.12, 22:18
@Minouche: Gibt es das denn immer noch? Meine "wilden Zeiten" sind schon lange vorbei .
#20 Minouche
28.10.12, 23:12
@Anne: Na ja, meine sind auch nicht mehr die Jüngsten.
Kann dir nicht sagen ob es das immer noch gibt, habe es ja schon einige Zeit nicht mehr gebraucht..!
-1
#21 flachzange99
28.10.12, 23:21
Naja, mit den Tabletten ist das so eine Sache;sie sind nicht gesund. Gab so eine Studie. Wenn dann Magnesium,dann in natürlicher Form
#22 Captain_Stronk
7.1.14, 21:02
Um mal etwas aufzuräumen:

Einen Kater bekommt man nicht, wenn man einfach nur viel trinkt. Zu einem Kater gehören nämlich sogenannte "Fuselalkohole", sprich langkettige Alkoholverbindungen die über das übliche Ethanol hinausgehen. Diese können schwerer abgebaut werden (schwämmen deshalb mehr Wasser und Nährstoffe aus dem Körper), was dann letztendlich zu den üblichen Symptomen führt.

EDIT: Nur nochmal als Einschub: früher als in Lokalen noch geraucht werden durfte führte auch wenig Alkohol zum Kater da der Mischkonsum durch das Passivrauchen Kopfschmerz etc. als Nebenwirkung verursachte. Nur falls es <Minouche> noch interessiert.^^

Magnesium hilft dagegen, so wie alle nährstoffhaltigen Lebensmittel und Speisen, weil grade die Kombination aus Wasser- und Nährstoffmangel die üblichen Kopfschmerzen verursachen und durch die zusätzliche Aufnahme abgeschwächt werden können.

Auch Nährstofftabletten sind nicht wirklich ungesund. Zumindest nicht gelegentlich, allein der Ersatz von richtiger Nährstoffaufnahme durch Tabletten ist schädlich. Soll heißen: Solange man sich in der Regel "normal" ernährt, sind die Tabletten vor dem Trinken ungefährlich und in jedem Fall ungefährlicher als das Trinken selbst.

Zu den Antialkoholikern: Alkohol ist seit mehreren tausend Jahren fester Bestandteil vieler Kulturen und dementsprechend finde ich es unangebracht Leute zu verurteilen nur weil sie sich an diesem Kulturgut erfreuen. Selbstverständlich möchte ich niemanden angreifen, nur weil er keinen Alkohol mag, dass sei jedem selbst überlassen, aber im Gegenzug sollte niemand für das Trinken verurteilt werden.

Die Gefahren sind bekannt und jeder sollte seine Grenzen kennen, wer das nicht schafft ist selbst schuld und kann sich zumindest mit Vati's Magnesium-Tipp vor dem Kater retten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen