Kein hässlicher Make-Up-Übergang

Jetzt bewerten:
1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Damit man keine hässlichen Make-Up-Übergänge zur ungeschminkten Haut sieht, aber es trotzdem gut deckt, sollte man das Make-up eine Nuance dunkler wählen als den eigenen Hautteint. Wichtig ist, dass man auch den Hals ein Stück mitschminkt. Hierfür den Anfang des Halses in der gleichen Intensität schminken wie das Gesicht und nach unten hin schwächer werden. Außerdem benutze ich zusätzlich eine dünne Schicht Puder auf dem Make-Up - so hält es länger. Mit dem Auftragen des Puders genauso verfahren wie mit dem Make-Up. So sieht man nicht mehr aus, als hätte man sich eine Maske aufgesetzt.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1 alsterperle
9.7.10, 22:19
Das ist ja witzig! Bei Dougl.. haben sie mir gerade das Gegenteil ans Herz gelegt, also etwas heller als den eigenen Hautton. Mal sehen, was da nun stimmt!
2
#2 Valentine
9.7.10, 23:08
Ich hab bisher auch immer nur gehört "eine Nuance heller".
#3
9.7.10, 23:28
Hmmm. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich der sog. "keltische Typ" bin: rote Haare und ganz helle Haut. Würde ich da ne Nuance heller nehmen als mein Teint ist, würde ich aussehen, wie aus der Leichenhalle entsprungen. :-) Wichtig ist auf jeden Fall, dass man das Make - up nicht zu dunkel wählt. Den Fehler habe ich anfangs gemacht und sah furchtbar aus, eben wie mit einer Maske.
#4
10.7.10, 09:29
das 'richtige' makeup zu finden is sowieso so ne sache.
ich hatte 'meins' nun endlich gefunden und jetz gibts das einfach nimma! die verkäuferin, bei dir ich nachgefragt hab, hat mich mit drei ??? im gesicht angesehn, als hätts das nie gegeben .. :-(
ansonsten hab ich auch immer gehört, lieber nen tick zu hell als zu dunkel kaufen..naja, vielleicht je nach hautton ;)
#5
10.7.10, 10:34
Ich denke auch, dass mir wegen meines von Natur aus sehr hellen Hauttons zu einer Nuance dunkler geraten wurde. Bei eher dunklen Hauttönen macht es wahrscheinlich tatächlich Sinn, eine Nuance heller zu gehen.
#6
10.7.10, 10:38
Ich halte übrigens nichts von diesen sauteuren Tuben von Doug... o.ä. Ich habe jahrelang rumprobiert und bin seit Ewigkeiten jetzt schon bei Dream Matte Mousse Make-up von J..e hängengeblieben. Das hat das beste Preis-Leistungsverhältnis und ist superleicht aufzutragen.
#7 engelmetatron1960
17.9.10, 00:30
@Katzenfreundin: Hallöchen...

Ich nehme seit Jahren (alternativ zu Make- up oder Tönungscreme) Karottenöl.
Es passt für jeden Hauttyp u. ist natürlich. Es reicht wenn man das Karottenöl ganz dünn aufträgt. Man kommt ewig lange damit aus u. die Haut wirkt nicht fettig, weil es gut einzieht.

Das Karottenöl gibt`s in jedem Drogeriemarkt.

Man hat einen frischen u. gesundaussehenden Teint. Nebenbei spart man sich auch noch Pflegeserien.
Ich habe es schon einigen Bekannten/ Freunden weiter empfohlen, die auch unterschiedliche Hauttypen sind.
#8 wurzelsepp
17.3.12, 21:50
wenn das Make-up dunkler ist, sieht man den Übergang doch erst Recht? versteh ich nicht...
2
#9
27.3.12, 12:42
Und vor allen Dingen, wie macht Ihr das mit dem abfärben des Make-Up´s.
Flecken auf der Kleidung?
#10
14.8.12, 10:48
Zuu dunkel sollte das make-up aber nicht sein :D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen