Keine muffige Sportwäsche mit Gebissreiniger Tabs.

Keine muffige Sportwäsche mehr

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Trotz Wäsche bei höheren Temperaturen und Verwendung von einem Hygienespüler roch unsere Sportwäsche muffig und wie nicht gewaschen, wenn sie aus der Waschmaschine kam.

Seit ich pro Maschinenwäsche 2-4 Gebissreiniger-Tabs (Menge je nach Beladung) mit in die Trommel gebe, riecht die Wäsche selbst bei Waschgängen mit niedrigen Temperaturen (30 Grad, was ja bei Sportwäsche oft erforderlich ist) nach dem Waschen frisch und sauber.

Von
Eingestellt am

52 Kommentare


1
#1
28.7.12, 00:30
Wenn das funktioniert bin ich total glücklich! Danke für den Tipp! Geb dann Bescheid.
4
#2
28.7.12, 08:06
Ich wasche meine Sportwäsche mit 60 Grad, auch wenn 30 Grad drin steht. Bis jetzt hat alles an Sportsachen überlebt und das schon seit Jahren. Ich mache viel Sport und sehr schweißtreibenden. Und die Wäsche stinkt nicht, dank der hohen Waschtemperaturen. Sogar ohne Hygienespüler.
Bei deinem Tipp frage ich mich, ob die Zusammensetzung des Geschirrspültabs (ich weiß nicht, was drin ist) nicht auf Dauer die Wäsche angreift oder evtl. die Waschmaschine.
1
#3 Donnna
28.7.12, 08:28
sunnysonnenschein17, so wasche ich auch und das seit vielen Jahren. Ab und an 60 Grad. Die Zusätze im Gebissreiniger beeinträchtigen definitiv die Fasern und deren Funktionen ;-)
7
#4
28.7.12, 08:58
Ich hab noch nie muffige Wäsche aus der WaMa geholt. Ich nehme auch ganz "normales" Waschpulver.
In einer Ratgebersendung im TV kam jetzt: Hygienespüler braucht man gar nicht, da wäre auch nix anderes drin, als in Color-oder Vollwaschmittel. ABER das kann ja jeder machen, wie er will. ---- Das sollte keine Kritik sein für den Tip-Geber.
2
#5
28.7.12, 09:34
Sportwäsche waschen wir mit Vollwaschmittel und höher als 30 Grad, oft auch mit 60 Grad; wird sauber und riecht frisch
6
#6
28.7.12, 09:48
Meine Sportkleidung riecht auch nach einer "nur" 30 Grad warmen Wäsche nicht nach was andrem als Waschmittel, egal ob ich flüssiges oder Pulver verwende. Vielleicht ist das Problem eher, dass ihr sie vor dem Waschen zu lange in geschlossenen Sporttaschen aufbewahrt oder in geschlossenen Wäschekörben?
7
#7
28.7.12, 09:49
@dognose
das sieht eher nach einem Problem mit der WaMa aus.
z.B. im Abwasserbereich?
2
#8
28.7.12, 11:31
@golf-rolf: Seh ich auch so.

Wir waschen die Sportsachen auch mit Vollwaschmittel und bei 40°. Sollte man vielleicht ( Ausnahmen bestätigen die Regel) mit Sachen machen, die man direkt auf der Haut trägt.
#9
28.7.12, 11:47
Ich besprühe die Wäsche vor dem Waschgang mit einem Textilerfrischer, z. B. bei verschwitzten T-Shirts direkt im Achselbereich. Den Textilerfrischer gibts in billiger und teurer Variante. Hilft super.
7
#10
28.7.12, 14:47
Bei mr stinkt auch nichts. Ich wasche auch bis 60 Grad und, wenn auch nicht energiesparend, mache ich immer Vorwäsche.
Wenn ich keine Vorwäsche mache, müffelt es hin und wieder.

Wenn ich Wäsche habe, die 95 Grad verträgt, wie Frotteetücher, Küchentücher, Spüllappen und kochfeste weiße Baumwollsachen, wasche ich auch auf 95 Grad, denn durch das heisse Waschen werden auch Bakterien abgetötet, die bei 30- 40 Gad überleben und die dann anfangen zu stinken.
13
#11
28.7.12, 20:22
Auch ich wasche die Sportwäsche nur bei 30 Grad. Es müffelt nix. Ich denke auch, dass das evtl. ein Waschmaschinenproblem ist. Ich hab mal von einem Fachmann gehört, dass man mit Flüssigwaschmittel geizen und lieber Pulver verwenden soll. Durch Pulver bilden sich keine oder nicht so viel schleimige Beläge im Abwasserschlauch, und diese sind meistens für die Gerüche verantwortlich.

Ich gönne meiner Waschmaschine einmal monatlich ein leere 95 Grad Wäsche mit Essig. Das spült auch vieles weg.
3
#12
29.7.12, 05:34
Ich habs jetzt ausprobiert, allerdings nicht mit Sportwäsche, aber mit Kochwäsche, die aus nicht erklärbaren Gründen immer wieder muffig war (habe diesbezüglich alles! mögliche probiert) und heute das erste mal kam sie ohne "Muff" aus der Maschine :-)
2
#13
29.7.12, 06:21
So 3 Tropfen weisser Essig zum Waschgang nimmt auch den Muff aus den Kleidern ;-)
2
#14
29.7.12, 08:04
...ich hab mich jetzt durch die Kommentare gelesen - ich hab ein anderes Wäscheproblem, nämlich Bettwäsche meines Mannes!
Ich wechsle wöchentlich, lüfte möglichst im Freien, aber die Wäsche muffelt. Das könnte mit dem Nachtschweiss zu tun haben, mit fettiger Haut und Haaren - mit einer Art Altersausdünstung (ich kannte das auch von meinem Vater)
Ich hab Lavendelsäckchen im Wäscheschrank - aber es nutzt alles nix.
Jetzt werd ich diesen Tipp ausprobieren. Wär schön, wenn er helfen würde.

Danke!
5
#15
29.7.12, 09:01
Also bei mir gibt es das Problem auch nicht, allerdings nehme ich seit langer Zeit Essig in den letrzten Spülgang anstatt Weichspüler, die Wäsche riecht frisch und hat keine Grauschleier.
Einfach super!
2
#16
29.7.12, 09:17
Ich benutze die Gebissreiniger um die Toilette zu säubern und für die Waschmaschine nehme ich so alle halbe Jahre eine große Schachtel Waschinenreiniger (kostet so ca. 2€) oder Zitronensäure und lasse das Kochprogramm LEER laufen. Beim ersten mal habe ich mich vor die Trommel gesetzt und war entsetzt, wie dreckig das Wasser war.

Kann mir vorstellen, dass die Gebissreiniger auch gut zum Säubern der WM sind, würde sie aber nicht zusammen mit der Wäsche reintun.

Obwohl ich mittlerweile überwiegend mit Waschnüssen wasche (nachdem ich einen Mann kennengelernt habe, der vom Waschpulverstaub chronisches Asthma als Berufskrankheit anerkannt bekommen hat - und bevor eine Berufsgenossenschaft Berufskrankheiten anerkennt, da muss schon die schädigende Wirkung bekannt sein - seine Atemgeräusche waren schon bei Ruhe extrem), sind sogar die Schweißsocken meines Freundes nach der 40°-Wäsche geruchlos. Und das, obwohl mir wirklich manchmal übel wird, wenn ich die in die WM stopfe.
2
#17
29.7.12, 09:39
@Silverlady: so mache ich es auch. Und ab und zu 95 Grad Wäsche ist auch für die evtl. Geruchsbildung in der Maschine gut; da wird alles mal gut durchgespült. Außerdem wasche ich nur noch mit Pulver, günstiger und besser gem. meiner Erfahrung.
6
#18
29.7.12, 09:42
@Maxl: am besten nur Wäsche mit natürlichen Fasern benutzen: Baumwolle. Alles was an künstlichen Fasern drin ist, fängt mit der Zeit an zu müffeln; das ist ja genau das Problem bei der Sportwäsche, die ja heutzutage nicht mehr aus natürlichen Fasern besteht.
4
#19
29.7.12, 10:55
Die Gebißreiniger-Tabletten sind für alles mögliche gut, in der Toilette da wo das Wasser steht, im sogenannten Knie, in der Kaffeekanne in allen Thermokannen etc. und das müssen nicht mal Marken-Tabletten sein, auch die Preisgünstigen von Aldi funktionieren da gut. Mit der Waschmaschine kannte ich noch nicht, danke, werde es beim nächten mal berücksichtigen
#20
29.7.12, 11:55
@mediagent: ..ich hab nur Baumwolle und Leinen oder Halbleinen. Keine viskose und schon garkeine Synthetiks bei Bettwäsche und T-shirts.
Trotzdem muffelts.
2
#21
29.7.12, 12:19
@sunnysonnschein17: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gebissreiniger wirklich schädlich sein können, zumal in dieser Dosierung. Obwohl ich den Reiniger tatsächlich vielfältig zweckentfremdet anwende, habe ich noch nie Aggressivität festgestellt. Mit der WaMa werde ich das auf jeden Fall mal probieren.
2
#22 cassymaedchen
29.7.12, 13:16
@sunnysonnschein17: `dognose´ nimmt Gebissreiniger, da sind andere Wirkstoffe drin, die töten Bakterien ab. Bakterien fangen nach gewisser Zeit an zu Muffeln in dem Rest vom Wasser, das nicht abläuft und sich dann da die Bakterien entwickeln. Das weiß ich von einem Fachmann. Ich selber habe, obwohl wir alle Nichtraucher sind die Rauchertapps besorgt. Ab und zu werfe ich 1-2 Tapps davon mit in die Wäschetrommel. Egal ob Koch oder Schonwaschgänge .Den Filter unten säubere ich auch indem ich das Wasser ablaufen lasse. Aber was schreibe ich, das weiß ja wohl jede Hausfrau. Meine Waschmaschine hat schon fasst 20 Jahre auf dem Puckel und wäscht immer noch topp. Allen noch einen schönen Sonntag. ;-))
5
#23 lorenz8888
29.7.12, 13:35
Super, diese verschiedenen Erfahrungen! Nix von 'Kindergarten' zur Zeit! Danke!
4
#24
29.7.12, 14:09
Wozu die WM auf 95° leer laufen lassen? Das ist Energieverschwendung. Man kann doch für diese Prozedur Kochwäsche waschen. Dann hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.


Frisch ausgezogene Wäsche/Bekleidung sollte erst mal auslüften, ggf. trocknen, bevor man sie in den Wäschekorb legt. Dann dürfte nichts müffeln.


Eine Unart vieler ist, nach dem Waschen die WM sofort zu schließen. Dadurch fängt das in der WM befindliche Wasser an zu müffeln und damit dann auch die Wäsche.

Ich lasse die WM nach dem Waschen erst mal einen Tag offen, damit sich die Feuchtigkeit und stehende Nässe auf dem Boden der WM verflüchtigen kann. Das Wasser in der Gummidichtung der WM-Tür wird mit einem Lappen aufgenommen. Zum Schluss lehne ich die Tür der WM nur so an, so dass immer Luft ins Innere kommt. So kann nichts müffeln.


Nur so eine Idee:
Die Sportwäsche in einem Gefäß mit aufgelöstem Waschpulver einen Tag (oder nur einen halben Tag?) lang einweichen lassen und dann in der WM waschen. Dann käme man mit weniger Chemie aus.
2
#25 Schnuff
29.7.12, 14:34
Manchmal liegt es aber wirklich an der WaMa.Hatte mal eine,wo sich nach einiger Zeit in der Trommel Wasser gebildet hatte.Ergo :Erst mal abpumpen und dann waschen.Oder ist es vielleicht die Waschmittel-Einspülkammer?Da kann es auch schon sehr müffeln,wenn sie nicht regelmäßig sauber gemacht wird.Und wie schon erwähnt,lieber Waschpulver benutzen anstatt Geele.
Und noch etwas: Gebissreiniger sind für alles gut,außer für die Gebisse!Dadurch werden sie sehr schnell spröde und das freut dann wieder den Zahnarzt.Hatte das mal als Tipp.
1
#26
29.7.12, 14:48
@Schnuff: Nachdem ich seit zig Jahre ausschließlich Flüssigwaschmittel benutzte, habe ich mich bekehren lassen und mir zumindest für die weiße Wäsche Pulver gekauft. Leider ist die Hälfte in der Waschmittelkammer gut durchgefeuchtet liegengeblieben, obwohl ich eine nagelneue Wama habe. Finde ich nicht gerade vorteilhaft! Hoffentlich entschädigt mich wenigstens das Waschergebnis (Maschine läuft noch)! :-)
1
#27 Schnuff
29.7.12, 14:52
@kitekat7: besorg Dir mal eine Waschkugel,wo das Pulver direkt auf die Wäsche in der WaMa kommt.Vielleicht mal im Netz forschen?Hatte die früher immer benutzt,nach dem Auszug war sie verschwunden.Ist so ein kleines ,weißes Säckchen mit Plastiköffnung.War,glaube ich,von Persil.
#28
29.7.12, 15:00
@lucylle und @cassymaedchen: richtig, es sind Gebissreinigertabs. Ich hab Spültabs geschrieben. Nichts desto trotz hätte ich da Bedenken, dass meine Sportsachen (die meistens unverschämt teuer sind) kaputt gehen könnten. (Stichwort: Funktionskleidung).
Bei Bettwäsche, wie Maxl schreibt, hätte ich da weniger Bedenken für die Wäsche. Aber wie gesagt, ich weiß es ja letztendlich nicht, ob es schadet oder nicht. Ich habe da nur so meine Bedenken geäußert.
Aber da ich bislang mit meiner 60 Grad Methode gut gefahren bin, werde ich es so beibehalten. Aber im Hinterkopf ist es gespeichert, falls ich mal besonders hartnäckige Stinkewäsche habe.
Ich wasche übrigens mit Waschnüssen. Auch von mir einen schönen Sonntag noch.
1
#29
29.7.12, 16:38
Ich kenne muffige Wäsche vor allem bei dunkler Kleidung.
Irgendwann habe ich mal gelesen, dass Geschirrspülpulver helfen würde, die Wäsche frischer zu bekommen. So mache ich es jetzt ca. 1 Jahr und bin sehr zufrieden.
Kann mir aber vorstellen, dass auch Gebissreiniger helfen können.
#30 cassymaedchen
29.7.12, 16:56
@sunnysonnschein17: OK, die teure Sportwäsche und andere empfindliche Teile würde ich dann auch nicht mit den Gebissreinigungstabletten in Verbindung bringen, aber bei der Kochwäsche z.B. Handtücher und eventuell Bettwäsche oder andere Sachen. Ich habs auch schon so gemacht, zwei Tapps abends in die Trommel ohne Wäsche und Waschpulver/Gel einzufüllen das Kurzprogramm einstellen und wenn das Wasser fertig eingelaufen ist, die Maschine abstellen und erst am anderen Morgen das Kurzprogramm fertig laufen lassen. Kaltes Wasser geht auch. Die Waschpulverlade und die Türe lasse ich nach jeder Wäsche immer offen.. ;-)) Die Waschmittel- Einfüllkammer spüle ich öfter in der Spülmaschine mit, so ist sie noch wie neu
#31
29.7.12, 17:25
Jetzt habe ich mehrmals gelesen, einige nehmen Waschnüsse. Kann mir bitte jemand die Dosierung verraten und bei welchen Teperaturen sie verwendet werden?
2
#32
29.7.12, 20:28
@xanna8: Klar verrate ich dir das. Man nehme 4-5 Waschnüsse im Ganzen oder 8-10 halbe. Nehmen kann man sie für alle Temperaturen.Bei Temperaturen unter 95 Grad kann man das Säckchen mit Waschnüssen noch ein zweites Mal verwenden. Weichspüler braucht man auch keinen mehr, der ist sozusagen inklusive von der Natur mitgeliefert worden.
#33
29.7.12, 21:16
@Schnuff: Ja, ich kann mich erinnern. Eigentlich könnte man das Pulver sogar ohne Säckchen direkt auf die Wäsche geben, denke ich. Hatte mich nur geärgert, dass das Problem mit dem Verklumpen des Pulvers im Waschmittelfach immer noch nicht gelöst ist!
#34
30.7.12, 10:07
Ich nehme Sauerstoffbleiche zum normalen Waschpulver und alles kommt sauber und gut riechend raus. Bisher habe ich dies vorallem mit der 60° oder 75°C Wäsche gemacht. 95°C mache ich fast nie. Da ich bei der Feinwäsche (30 und 40°C) manchmal einen Geruch feststelle, der mir nicht passt, bin ich jetzt drauf gekommen, die flüssige Sauerstoffbleiche für diese Waschgänge anzuschaffen. Die Sauerstoffbleiche beseitigt auch alle Rückstände in der WaMa. Ich möchte mein neues Gerät solange wie möglich *neu* erhalten.
#35
30.7.12, 12:29
@ilka1: Sauerstoffbleiche klingt für mich so gefährlich - als würde sie alle Farbe rausziehen usw. Wie steht es da bei Dir? Buntwäsche und dunkle Sachen auch? Danke für eine Info
LG Lucylle
#36 cassymaedchen
30.7.12, 12:46
Bleiche sagt mir das weißes wieder weiß wird und buntes Schleierhaft, trübe Farben entstehen dadurch, ergo? Nur für weißes???
#37
30.7.12, 15:23
danke, sunnysonnschein17, für die Info. Ab sofort werde ich die Waschnüsse häufiger einsetzen. Denn bisher wurden sie mir zwar empfohlen, aber ich war sehr unsicher in der Dosierung - die Wäsche soll ja sauber werden!
#38
30.7.12, 21:44
@nordseeobelix: Klingt sehr vielversprechend. Werd ich auch probieren. Welchen Essig nimmst du?
#39
31.7.12, 09:09
Hallo,
ich hatte das Problem immer, wenn ich die Hunde-Decken und Hunde-Handtücher gewaschen habe. Bei 60 Grad blieb immer ein miefiger Geruch, so dass ich sie ein zweites Mal gewaschen habe oder direkt mit 95 Grad. Das tat aber den Wolldecken nicht so gut. Ich habe jetzt die Gebissreinigertabs ausprobiert und bin wirklich begeistert. Bei 60 Grad alles frisch. Danke für den Tipp.
#40
31.7.12, 18:23
@Mikartina: wie dosierst Du denn das Geschirrspülpulver und kommt das bei jeder Waschladung dazu?? Dankle für eine Info!
#41
31.7.12, 21:02
Wäre ein Versuch wert.
Ich gebrauche die Gebißreiniger ja auch bei andern Dingen
#42
1.8.12, 15:30
Wenn die Wäsche müffelt liegt das in der Regel an Ablagerungen der Waschmaschine. Also diese regelmässig (z. B. einmal in drei Monaten) mit einem Waschmaschinenreiniger leer durchlaufen lassen und nach jeder Wäsche die Dosierschublade für das Waschpulver ein Stück offen lassen, damit diese austrocknen kann, ebenso die Trommeltür nach der Wäsche offen lassen sonst müffelts innen!
Wäsche müffelt auch, wenn die Maschine zu voll ist (oben in der Trommel sollte noch eine Handbreit Platz sein und die Wäscheteile nicht als Knäuel einlegt sein) oder nach dem Waschgang stundenlang in der Trommel "nachbebrütet" wird, also möglichst zeitnah auf´s Seil damit.
Wir waschen schon mit genug Chemie, zusätzliche ist bei richtiger Handhabung nicht nötig. Auch sollte die Wäsche bei den Temperaturen gewaschen werden, die der Hersteller angibt, damit die Ausrüstung der Textilien nicht leidet, sonst ist die umsonst.
Feuchte, verschwitzte (Sport-)Wäsche sollte entweder gleich in die Maschine oder an der Luft getrocknet , statt klamm in der Wäschetruhe gelagert werden, sonst hat jedes Waschmittel Probleme mit dem Mief, der dabei nachhaltig entsteht.
Also lasst die Gebißreiniger dem Gebiß oder notfalls noch der Isolierkanne.
#43
1.8.12, 19:11
...mir kommt da grad ein Gedanke-----
hat der Kalklöser, der zu jeder Wäsche in die Maschine kommt, nicht eine ähnliche Wirkung wie die Gebissreiniger?

Weiss da vielleicht jemand was drüber?
#44
7.8.12, 21:35
Ich bin nicht gerade eine Anfängerin in Sachen Wäsche, und Die von nordmende genannten Tipps kenne ich und wahrscheinlich die meisten zur genüge. Trotz meiner neuen Waschmaschine, in der sich also noch gar keine Ablagerungen befinden können, müffelt's eben doch bei der Sportwäsche, was eben mit dem Material und dem Schweiß zusammenhängt.
#45
7.8.12, 22:50
Hallo, versuchs doch mal mit einem Hygienespüler und oder die Wäsche an der Sonne trockenen, das hilft bestimmt.
LG
#46
8.8.12, 07:38
...nach meiner Erfahrung klappt das mit der Sonne garnicht!
Im Gegenteil, wenn die Wäsche verschwitzt ist, besonders mit fettigem Schweiss durchfeuchtet ist, dann bewirkt die Sonne noch eher einen schlechten Geruch.

Anders ist das bei Wind! Aber wer hat schon die Gelegenheit Wäsche immer bei Wind rauszuhängen.
Und die Frische der Wäsche wird ganz klar eingeschränkt, wenn der Bauer seine Güllegrube leert.
Da spielt dann das "Landparfum" eine wesentliche Rolle!

Ausserdem ist ein Hygienespüler auch Chemie, weshalb dann nicht die Gebissreiniger?

Wäsche die in den Trockner kommt - das wird ja auch ökologischen Gründen immer weniger - bekommt ein Trocknertuch beigelegt. Das ist leicht parfümiert und hilft beim Geruch. Aber es übertüncht halt auch nur und löst das Problem nicht wirklich.

Ich werde das heute mit meiner Problem - Bettwäsche versuchen. Schaun ma amal....
#47
2.9.12, 21:56
Hallo. Also ich mache das so: ein mal im Monat ein Waschgang ohne Wäsche mit WMReiniger, Gummi auswischen und Behälter ausputzen. Allerdings ist immer wieder mal dunkle Wäsche dabei die nach dem Waschen müffelt. Ich gebe daher etwas Essig zur Wäsche und dann müffelt nichts mehr. Hab den Tip mal in einer Zeitschrift gelesen
1
#48
6.4.13, 09:03
@Maxl: Probier doch Vorwäsche oder Einweichen mit Soda (Waschsoda).

In der Suchfunktion oben "Soda Wäsche" eingeben. Da haben schon viele drüber geschrieben - in Tipps und Kommentaren.

Soda löst Fett, entfernt Gerüche und gut für die Waschmaschine obendrein.
#49
10.7.13, 09:38
Hat jemand von euch den Gebissreiniger schon bei farbiger Wäsche (30-40°C) ausprobiert? Kommt es da nicht zu Verfärbungen?
#50
11.7.13, 10:56
Ich habe es jetzt selbst getestet, der Tipp ist genial! Sachen, die ich vorher hätte wegschmeißen können, kann ich wieder anziehen!
#51
8.11.13, 08:58
Ich ergänze zu #48:Gebissreiniger ist sicher für manche ein guter Trick. Aber egal, welche Waschmittel: ich nehme oft das Express Programm (bei mir 30 Min). Dann stelle ich ab und lasse die Wäsche erstmal noch weichen.(30 - 60 Minuten) Das kostet nix extra, aber macht den Waschvorgang gründlicher. Das ist allerdings umständlich, wenn man deshalb extra in den Keller muss.

Alle Funktionswäsche, die wir haben, wasche ich auch bei 60° mit, wenn es sich so ergibt. Da ist noch nie was verdorben.
(Man weiß ja inzwischen, dass die 60° sowieso nicht erreicht werden. Da wird man beschwindelt. Siehe Stiftung Warentest Juni 2013. Meine Miele erreicht 54°, habe ich gemessen - mit einem Marmeladenthermometer).

Es ist sicher hilfreich, wenn man verschwitzte Wäsche möglichst nicht rumliegen lässt.
Wenn wir nach Hause kommen, nehmen wir sie gleich aus der Tasche und hängen sie - zum Trocknen - über die Stuhllehne.
#52
15.12.15, 13:23
Nachdem jetzt so viel davon geschrieben wurde, dass da so viel chemie in den hygienereiniger, etc. steckt, möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen.
Es gibt einen Multizusatz, den kann man zur Wäsche hinzugeben - zwar bringt der Duft des weichspülers dann nichtsmehr bzw muss beim nächsten WAschgang hinzugegeben werden. Aber der störende Schweißgeruch wird eliminiert! und das bleibt auch so! und das wichtigste, es sind nur natürliche Inhaltsstoffe, keine Chemie!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen