Keine Überschwemmung beim Malen mit Wasserfarben

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn Kinder mit Wasserfarben malen, kann es leicht passieren, dass der Becher mit dem Wasser umfällt und den ganzen Tisch mit samt dem schönen Kunstwerk überschwemmt.

Um so ein Missgeschick zu verhindern, stelle ich den Becher mit Wasser (Yogurtbecher) einfach ein einen Badeschwamm, in welchen ich in die Mitte ein Loch in der Größe des Bechers mit der Schere hineingeschnitten habe.

Der Schwamm hält den Becher stabil und falls dieser doch umkippen sollte, so nimmt er sofort das Wasser auf.

Positiver Nebeneffekt: Der Schwamm kann zum Saubermachen des Tisches nach dem Malen verwendet werden.

Er nimmt schnell Flüssigkeit auf, wischt die Farbklekse weg, ist schnell ausgewaschen und trocknet von alleine.

Da es die Badeschwämme in allen Farben gibt, gefallen sie auch den Kindern sehr gut.

Von
Eingestellt am

30 Kommentare


#1 Pumukel77
20.1.11, 08:27
Ein super Tipp, das kenn ich aus unserem Kindergarten. Unbedingt so empfehlen.
#2
20.1.11, 10:26
werde ich beim nächsten "basteln mit gitti" auch machen ist ganz sauber und prima, danke
1
#3
20.1.11, 12:26
Wann man Joghurtbecher als Wasserbehälter nimmt, ist man ja auch irgendwie ... ähm ... selbst schuld, denn die fallen ja beim angucken schon um :D

Wir nehmen seit ich mich erinnern kann immer alte Senf- oder auch Schraubgläser(von Marmelade oder so) dafür, die sind schwerer und somit nicht annähernd so kippelig. Und wenn sie verschmutzt sind, kann man sie genauso wie Joghurtbecher problemlos entsorgen.

Falls man natürlich aus irgendwelchen Gründen absolut keine Gläser, sondern nur Joghurtbecher hat, ist das ein guter Tipp ;)
#4
20.1.11, 14:45
Das ist eine prima Variante,da ich sehr oft und gern mit meinem Kleinen male,hab sonst auch immer Gläser genutzt.
1
#5 Icki
20.1.11, 16:18
@miepmiep, ich hatte immer ein altes Schraubglas zum Malen. Trotzdem kann ich mich an einige Dreckwasserüberschwemmungen erinnern (hängt vielleicht auch mit dem Temperament des Kindes zusammen).

Daher: Daumen hoch für diesen Tipp!
#6
20.1.11, 17:43
ein mehr breites Gefäß tut´s auch , Gurckenglas oder ein nicht so großer alter Pflanzübetopf aus Keramik , so daß die Pinsel gut greifbar sind . Sowas kippt auch nicht um wie sonst ein ein Joghurtbecher .
#7
20.1.11, 23:25
@fusseline:
da ja Kinder malen, wird nicht immer der Pinsel, in erst helle Farben und erst spähter die dunklen Farben erwählt.
so ist man gezwungen sehr viel Wasser weg zuschütten, ist ja auch nicht im sinne des Erfinders.
und bei den farben die wir benutzen dürfen,( sie sind teuer) ist es nicht angebracht dunkles Farbenwasser in helle zu stippen.
also solch ein kleiner topf wasser ( wie F-zwerge) sind da ganz toll.
#8
23.1.11, 10:36
danke, das ist ein guter Tipp, man kann es schön farbig gestalten,wenn man mehrere zwerge am tisch hat, hatte auch immer größere Gläser hingestellt, aber auch die kippten um!!!!!
wirklich ein super Tipp!!!
#9
27.1.11, 11:38
Witziger Tipp! Daumen hoch!
Auch bei uns sind schon breite, schwere Gläser umgekippt...
Außerdem kann man an dem Schwamm auch gleich den Pinsel trocken streifen.
Super! Danke!
#10
12.4.11, 07:53
@miepmiep: warum soll man den Tip nicht auch bei Gläsern benutzen können? Es gibt z.B. so flache, ovale Spülschwämme, die sind super, wenn das Glas zu groß für den normalen Schwamm ist. Gut gehen bestimmt auch die billigen Badeschwämme!
#11 Rumpumpel
12.4.11, 08:25
Geniale Idee! Meine kleinen Süßen sind zwar inzwischen groß und malen nicht mehr so gerne, ich bin die einzig Malende und Kleckernde, die übrig geblieben ist. Aber für mich und meine Schüler werde ich diesen Tipp sofort umsetzen - danke und Daumen hoch!!!
#12
12.4.11, 09:09
Ich finde den Tipp gut und praktisch
#13
12.4.11, 09:17
um das gematsche um den wasserbehälter herum zu verringern, ist die idee mit dem schwamm sehr gut. da wird das außen am rand laufende wasser auch gleich aufgefangen. aber auf die idee einen joghurtbecher zu nehmen, ist mehr als ein schlechter tipp.
#14
12.4.11, 09:18
Sinnvoll und praktisch, dieser Tipp! Könnte man ja vllt. noch ausbauen, wenn man große oder mehrere Schwämme nimmt: farblich passende (Ikea-Becher) für die entsprechenden Farben nebeneinander gestellt - dunkel, mittel, hell. So muß nicht ständig das Wasser gewechselt werden und den Kindern macht das sicher auch Spaß.
1
#15 Marielle1
12.4.11, 09:38
@miepmiep: man oder "frau" kann auch alles schlecht machen... habe früher auch immer alte Senf- oder sonstige Gläser benutzt. Sind trotzdem ab und zu umgefallen... und gestern ist es meiner Enkelin erst wieder passiert. Werde nachher los sausen und einen Schwamm holen!!! Wir wollen nämlich Ostereier anmalen.

Du kannst doch gerne weiter Deine Wassergläser benutzen - aber warum dieser "hämische" Unterton? Stört mich immer mehr, dass Tipps so runter gemacht werden - sind doch nur Vorschläge bzw. Anregungen - wer es nicht mag oder brauchen kann, muss sie doch nicht befolgen :-)
#16
12.4.11, 09:41
SUPER TIPP!

auf so eine Idee kommt man vermutl. erst mit Kindern :D

@schleifebb : also wir haben "damals" (vor dem Bau der chinesischen Mauer ^^) bereits in der Grundschule Joghurtbecher benutzt. Ich kann mich daran erinnern, dass die Lehrer uns baten, leere Joghurtbecher nicht wegzuwerfen, sondern ausgespült mit in die Schule zu bringen, u.A. um diese als Wasserbehälter für den Malunterricht zu benutzen(mal so nebenbei: beim Joghurtbecher gibts keine Scherben, wenn der vom Tisch gestoßen wird ...)

also: Daumen hoch, 5 Sterne :)
#17
12.4.11, 09:44
...schließe mich der "Vorschreiberin" an - guter Tipp, der auch für Gläser toll geeignet ist!
#18 Marielle1
12.4.11, 09:47
Ach ja - finde das mit den Joghurt-Bechern gar nicht so schlecht - oder auch Buttermilch-Behälter! Mag die nämlich sehr gerne ( die Buttermilch), aber der "Müll" ärgert mich schon. Brauchen immer viel Platz im Mülleimer - sammel die schon und stecke möglichst viele ineinander (ausgewaschen); aber verbraucht auch Wasser! Joghurt-Becher habe ich keine - den mache ich selbst - aber Buttermilch im z. B. Tetra-Pack habe ich noch nicht gefunden. Von dem her werde ich nachher dementsprechend grosse Schwämme besorgen. Und die kann ich dann mit Sicherheit auch noch zum Putzen verwenden :-)
#19
12.4.11, 09:50
Ich finde den Tip super. Bisher hab ich meiner Tochter auch immer ein Schraubglas gegeben, hatte jedoch immer Angst vor den Scherben aufm Boden wenn das Glas nicht nur um- sondern gleich ganz runterfallen sollte.
Ich geh auf jeden Fall nen Schwamm kaufen und den Tip werde ich gleich dem Kindergarten weitergeben :-) Danke dafür!
#20
12.4.11, 11:00
Super, dieser Tipp.
@dimannia: genau, so war das damals.

Und heute kann frau diesen Tipp auch gut im Altenheim umsetzen.
Danke
1
#21 Ribbit
12.4.11, 11:22
Ich hab für meinen Kleinen meist kein Glas genommen, sondern eine flache eckige Tupperschüssel (kann ja auch was Billigeres sein als Tupper). Fällt nicht um, zerbricht nicht, kann in die Spülmaschine.

Fertig...
#22
12.4.11, 11:53
@Marielle1

"... - aber Buttermilch im z. B. Tetra-Pack habe ich noch nicht gefunden."


Schau mal bei famila und edeka, die haben Butstermilch im Tetra-Pack.
#23 Marielle1
12.4.11, 12:26
Wohne auf dem Land; habe Famila gar nicht. Edeka gibt es in der Nähe; gehe da auch öfter einkaufen, aber der hat keine Buttermilch im Tetra... nur die von Weihenstephan oder Müller. Deshalb kaufe ich doch meistens die im Aldi...muss auch etwas auf's Geld achten - sorry!

Deshalb gönne ich mir die auch echt selten - nicht wegen dem Einkaufspreis, sondern weil diese blöden Becher immer so viel Platz im Mülleimer weg nehmen... habe mir echt schon überlegt, wie ich Sauermilch wie früher selber machen kann - wohne zwar "ländlich", aber Milch direkt vom Bauer kriege ich auch schwer. Lasse mir während der Arbeit halt doch oft eine Buttermilch mitbringen... und entsorge die im "Büromülleimer" ... :-(
#24
12.4.11, 15:51
Und wenn man dann noch den lieben Kleinen ein altes Oberhemd des Papas anzieht,
natürlich die Knopfseite nach hinten, dann versauen sie nämlich nicht die Kleidung.
Und sind richtig stolz, weil sie nun wie "Erwachsene" auf dem Papier arbeiten können.
Gruß
Runzel
#25 Marielle1
12.4.11, 17:07
@runzel: warum die Knopfseite hinten? Habe immer alte T-Shirts genommen bzw. nehme die jetzt bei meiner Enkelin auch wieder. Ausrangierte Hemden gehen mit Sicherheit auch, aber warum "falsch" rum?
#26
12.4.11, 20:03
hallo,
..nein, diese aufwändige arbeit mach ich nicht
nehme einfach ein flacheres gefäß,und joghurt mag ich auch keinen
gruß
#27
12.4.11, 20:05
hallo,
..nein, diese aufwändige arbeit mach ich nicht
nehme einfach ein flacheres gefäß,und joghurt mag ich auch keinen
gruß
#28
12.4.11, 21:57
Der Tipp ist einfach klasse. Meine Kinder sind zwar schon erwachsen, aber ich merke ihn mir für meine Enkelkinder (ich hoffe jedenfalls, dass ich mal welche bekomme :-) )
1
#29
13.4.11, 09:06
Warum falschrum? Tja, weil die kleinen Monster es immer wieder schaffen, überall die Wasserfarbe hinzubekommen. Und wenn die Knopfseite nach hinten kommt, ist die ursprüngliche Kleidung einfach sicherer.
Gruß
Runzel
#30
2.3.14, 00:36
...man könnte in den Jogurtbecher auch einen kleinen jedoch schweren Stein legen, dann kann auch nichts kippen - und der Wasserverbrauch ist dann auch nicht so schlimm ;o)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen