Klebereste entfernen: Mäßig polare Lösungsmittel wirken hier Wunder. Dazu gehören Nagellackentferner (etwas teuer für große Flächen), Aceton (total super, auch für anderes, gibts im Baumarkt), notfalls auch Nitro-Verdünnung und Reinigungsbenzin.

Klebereste entfernen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Klebereste auf glatten Untergründen lassen sich nach wie vor mit entsprechenden Lösungsmitteln entfernen, die nicht immer gleich "schädlich" oder "giftig" sind.

Klebereste auf Untergrüden, wie Plastik, Glas, Fliesen, Lach, etc., lassen sich mit Wasser und Reinigungsmitteln auf Wasserbasis (Tenside ->Spüli, Chlorreiniger, Essigreiniger,...) fast nicht entfernen, da die Klebesubstanzen nicht wasserlöslich ("hydrophob") sind. Mäßig polare Lösungsmittel wirken hier Wunder. Dazu gehören Nagellackentferner (etwas teuer für große Flächen), Aceton (total super, auch für anderes, gibts im Baumarkt), notfalls auch Nitro-Verdünnung und Reinigungsbenzin.

Einfach auf ein sauberes Tuch geben und wegrubbeln.

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


#1 matze
8.2.07, 00:06
was meinst du was nagellackentferner ist? das is meist über 90%iges aceton... achtung nur bei kunststoffen, da kann die oberfläche beschädigt werden
ansonsten guter (alter) tip
#2 petee
8.2.07, 11:17
auch sehr gut: Lampenöl / Petroleum

müffelt zwar etwas, aber greift auch Kunststoff normalerweise nicht an
#3 Basketballmaverick
8.2.07, 12:51
das gleiche erreicht man wenn man gewöhnliches Speiseöl verwendet
#4 tomas
26.2.07, 13:48
Die meisten Klebstoffe können mit BENZIN gelöst werden. VORSICHT mit ACETON oder NAGELLACKENTFERNER (enthält Aceton!) auf Kunststoffflächen. Acryl-Kunststoffe (Plexi-Glas) werden von Aceton angegriffen und werden matt oder aufgelöst!
#5 Dödel
26.2.07, 21:54
Salatöl, Speisefett, ranzige Butter...hilft auch.
#6 Ludger
12.12.07, 10:09
bei Plastik oder Kunststoff, niemals mit
Nagellackentferner oder gar Nitroverdünner benutzen. Die Oberfläche wird zerstört. Mit Öl geht es prima.
#7 Sunsetrave
16.11.08, 15:56
Hierzu auch noch die Anmerkung das man auch sehr gut mit Haarspray Metalloberflächen von Kleberesten befreien kann. Einfach drauf sprühen und ein bisschen schrubben!! Im Anschluß sauber abspülen. mfg
#8 Bri
14.12.08, 11:03
Auf Fliesen klappt die Idee mit dem Nagellackentferner super. Auf lackierten Oberflächen, z.B. Holzfenstern sollte man aber vorsichtig sein.
#9 flo-sep
28.3.09, 21:42
Sunsetrave du Komiker mit deinem scheiß Haarspray hab ich mir meinen ganzen Fahrradrahmen versaut (löst Farbe!!)
#10 Vanny
5.5.09, 11:28
Voll gut das mit dem Speiseöl hilft echt... *freu*
#11 cat
1.8.09, 17:01
hallo...

hum? nagellachentferner?? gute idee aber ich will kleber vom auto entfernen... da schädige ich doch die autolackierung? brauche dringend hilfe... die kleber sehen wirklich hässlich aus...
#12 Daniela
15.9.09, 12:38
auf meinem Trockner war auch ein aufkleber da habe ich alles versucht...spüli,nagellackentferner,badreiiger,radiergummi,sidolin,pronto und und und alles hat nichts gebracht dann habe ich es mit sonnenblumenöl versucht einwirken lassen und mit pronto nachgegangen ich musste ziemlich schrubben aber es ist heller geworden aber ganz weg??? nein ich bekomm es einfach nicht komplett weg :-(
#13 Chris
5.10.09, 20:35
Hallo, Daniela,

dann nimm doch mal die "mechanische" Lösung (sowieso die Beste bei allem, was Wärme/Hitze verträgt): den guten alten Fön bzw. bei hitzeunempflindlichen Dingen die Heißluftpistole - da löst sich jeder Kleber in Wohlgefallen auf!
#14 rudi
4.12.09, 15:26
Meltanova ( naturprodukt) bei Eco-Nova kaufen. Aufsprühen, einwirken lassen ( 2 min ) abwischen mit feuchtem Tuch und weg!
#15 Sandra
5.12.09, 17:45
Salatöl war ein super Tipp!!! Danke!!! Die bescheuerten "Füße" in meiner Duschwanne von der Vermieterin sind endlich ab und die Klebereste Vergangenheit! Nur die Arme und Hände tun noch weh vom Schrubben....
#16 Sandra
5.12.09, 17:50
Hat leider nicht geholfen mit Nagellackentferner, aber Salatöl ist der absolute super Tipp. Leider muss man aber auch ziemlich schrubben...
#17 Steffi
18.12.09, 13:57
VIELEN; VIELEN DANK für den Tipp mit dem Salatöl. Hab gerade bei meinem Nagelneuen Notebook auf der hochglänzenden Oberfläche die Kelebreste von dem blöden Intel-Aufkleber damit entfernt! Alles andere hätte wahrscheinlich die Oberfläche zerstört! Ich kann Salatöl nur empfehlen....man braucht nur ein klein bißchen Geduld...nicht gleich aufgeben, sondern vorsichtig weiter reiben und futsch ist der Kleber!!!
#18
5.5.10, 21:07
Stark das Salatöl!
#19 Herbie
18.6.10, 16:17
wir haben die Reste mit Biodiesel super weg bekommen
#20 Hiero
16.8.10, 10:02
@matze: Nagellackentferner ist eher Ethylacetat als Aceton...mal genauer auf den Packungen lesen. Wenn du Aceton im Nagellackentferner hättest, dann wäre das nach ein paar mal öffnen schon fast zu 50% weg.
#21 GV
31.8.10, 18:36
Die Zitrus reiniger von Eco Nova (Meltanova) dass beste Mittel
2
#22 Hardcora
1.9.11, 23:12
Habe versucht einen PVC Boden von doppelseitigen Klebeband zu reinigen, das sechs Jahre unter einem anderen PVC-Belag war. In dieser Zeit hat sich das Klebeband praktisch verflüssigt und verteilt. Klebt wie die Pest an Fingern und allem, was mit der Soße in Berührung kam. Habe viele Tipps aus den Foren ausprobiert und bin schließlich mit einer Kombi aus mehreren erfolgreich gewesen: Salatöl leicht einreiben, mit der einen Hand heiß fönen und mit der anderen mit einem Schrubbelschwamm kreisend abreiben. Dabei unbedingt Einmalhandschuhe tragen - Nachschub bereithalten, falls etwas kaputt geht. Klappt mit etwas Geduld und wunden Fingern super. Dann muss man nur noch einen Weg finden, den Fettfilm wieder vom Boden zu bekommen ;-)
#23 muemasa
7.6.15, 15:59
Ich habe weder mit Öl noch mit Oxi-irgendetwas das beste Ergebnis erzielt, sondern habe mir vor kurzem ein "Kräuterbeil" aus Keramik besorgt. Mit dieser Keramikklinge (keine Zähne) konnte ich sämtliche Reste von Gummi (Unterseite eines alten Vorlegers) von meinem Holzfußboden ohne irgendwelche Kerben oder so entfernen. Vielleicht hilft dieser Tipp jemandem?
#24
24.8.15, 17:46
So, gerade die Sache mit dem Speiseöl mal auf einer Kunststoffoberfläche (Fernsehgerät) versucht. klappt einwandfrei! Man muss nur genügend Öl nehmen und kurz wirken lassen. Mit Aceton und Nagellackentferner hat meine Mutti Kunststoffoberflächen auch schon kaputt bekommen! Finger weg vom Nagellackentferner bei Kunststoffen!!!
#25
26.8.15, 10:15
Vorsicht mit Aceton. Wer noch Kinder will, sollte es sparsam verwenden. Es kann das Erbgut verändern. Nagellackentferner sind daher inzwischen häufig acetonfrei erhältlich.
#26
26.8.15, 10:17
@Hardcora: Super Tip. Danke, das ist genau das, was ich jetzt machen muss.
#27
8.2.16, 19:56
Warum Ist dann mein Lack vom Laptop mit abgegeben?
#28
9.2.16, 12:18
Mit Aceton oder Nagelackentferner no chance! Will alte Klebereste von Klebeband entfernen. Mit Essigessenz ging es so leidlich, aber besser.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen