Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Klebereste von Etiketten auf empfindlichen Oberflächen entfernen

Manchmal hat man hartnäckige Klebereste von Etiketten oder Aufklebern auf polierten Oberflächen zu entfernen und das ist oft gar nicht so einfach.

Hartnäckige Klebereste von Etiketten oder Aufklebern auf polierten Oberflächen (Edelstahl, Chrom, Silber, etc.) lassen sich schnell und spurenlos mit handelsüblicher Edelstahlpolitur oder Silberpolitur entfernen.
 

Auch interessant:
Staub auf schwarzen Oberflächen mit Korkmatten verhindernStaub auf schwarzen Oberflächen mit Korkmatten verhindern
Wachsflecken entfernen 2: glatte OberflächenWachsflecken entfernen 2: glatte Oberflächen

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Lästige Klebereste von Aufklebern entfernen
Nächster Tipp
Klebereste auf Glas entfernen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
11 Kommentare
xldeluxe_reloaded
1
Das muss ich erst mal ausprobieren..........
22.12.16, 20:55 Uhr
trisong
2
Alle Klebeetiketten lassen sich eigentlich mit heißem Wasser lösen,oder handelsüblichem Haushaltsbenzin,hatte noch nie Probleme.
22.12.16, 23:02 Uhr
Dabei seit 8.5.10
Sternzeichen: Meistens vage, aber je nach Akzent auch mal wider
3
Klebereste auf Edelstahl lassen sich mit Edelstahlpolitur entfernen?
Genial!
Wäre ich im Leben nicht drauf gekommen. :-P
22.12.16, 23:25 Uhr
(Redaktion)
4
Naja, es gibt schon manchmal sehr hartnäckige Klebereste, vor allem bei Marmeladengläsern, die ich gerne weiterverwende. Ich werde das ausprobieren. 
23.12.16, 03:02 Uhr
Dabei seit 11.1.17
5
hatte eie neue Butterdose gekauft aus Edelstahl.War sehr zugeklebt.der Tipp hat sehr geholfen.die butterdose ist sauber.
Danke für den Tipp-

liebe grüße sigrid
11.1.17, 13:15 Uhr
Dabei seit 7.2.16
6
Danke für den Tipp, das muß ich mal ausprobieren. Bislang war ich mit Öl (etwas einwirken lassen) immer recht erfolgreich. Ist auf jeden Fall eine günstige Variante, und man kann durchaus auch nicht mehr ganz frisches dazu verwenden ;-)
6.2.17, 10:15 Uhr
Dabei seit 6.2.17
7
@Jeannie: warum lesen Sie die Tipps in Frag Mutti, wenn Sie schon von vorn herein so schlau sind???
6.2.17, 12:14 Uhr
Dabei seit 16.3.05
** wertlos ... da tipplos **
8
@ #7: ganz schön aufmüpfig für einen Frischling ;-)
6.2.17, 13:35 Uhr
Dabei seit 7.2.16
9
Ach, ein Frischling im Forum darf nicht seine Meinung sagen? Weia ...

Die Antwort war nur konsequent.
6.2.17, 15:18 Uhr
Dabei seit 16.3.05
** wertlos ... da tipplos **
10
nö... dämlich. @Jeannies Antwort war ironisch (den Smilie habt ihr bestimmt vor lauter Meckerei übersehen, ne..?) *kopfschüttel*
6.2.17, 15:42 Uhr
Dabei seit 23.3.16
11
Nagellackentferner und Waschbenzin - allerdings kann man Nagellackentferner oftmals nicht nehmen ganz besonders wenn der Aufkleber auf Plastic ist und Waschbenzin kann einen grauen Film hinterlassen. Wenn es Gläser sind stell ich die für ne Weile in heisses Wasser da ist dann schon gleich der Aufkleber weg vieles andere mach ich mit Öl weg. Ich kann die Aufkleber einfach nicht ausstehen, auch wenn ich Duftkerzen kaufe die oftmals in schönen Gläsern sind muss der Aufkleber gleich weg. Da ich die Gläser wieder verwende nachdem ich die schön saubermach und auch jeder Kerzenrest weg ist darf da auch kein Überrest vom Aufkleber sein. Oftmals füll ich die schönen Gläser dann mit Süßigkeiten und das gibt dann ein schönes Mitbringsel zum Kaffeeklatsch usw. Oftmals verziehr ich die Gläser auch mit Strasssteinen die ich ganz vorsichtig mit Superkleber befestige, da darf dann wirklich kein Aufkleberrest da sein sonst halten die nicht. Auch ein schönes Mitbringselm indem man dann Bleistifte, Kulis etc aufheben kann. Obwohl ich Blumenbinderin bins sag ich immer Blumen vergehen aber so etwas selbstgemachtes bleibt bestehen.
6.2.17, 17:44 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen