Mit diesem Tipp können sich Kleinkinder prima selber eincremen.

Kleinkinder können sich selbst eincremen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Und zwar mit einem Deoroller. Das geht so: Ich spüle einen Deoroller gut mit heißem Wasser aus und fülle die Kinder-Körperlotion hinein. Das Kind hat Beschäftigung und freut sich, wenn es selbst tätig sein darf. Durch die Kugel kommt ja nur wenig raus, deshalb gibt es keine große Schmiererei.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
14,79 € 10,30 €
Jetzt kaufen bei
Tomy Wasserspiel für Kinder "Okto Plantschis" mehr…
Tomy Wasserspiel für Kinder "Okto Plantschis" mehr…
19,99 € 14,99 €
Jetzt kaufen bei
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
39,99 € 20,98 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

45 Kommentare


2
#1 Amsel
30.5.10, 01:52
Jetzt mal ernsthaft: als ob man Kinder eincremen müsste. Das fällt wohl in die Kategorie der sinnfreien Beschäftigungstherapie.
#2
30.5.10, 02:06
Sonnencreme, Besserwisser?
#3
30.5.10, 04:51
Nur bei Sonnencreme sollte man das die Kinder nicht alleine machen lassen, die vergessen Hundertpro wichtige Körperteile. Das muss man schon selbst machen.

Außerdem war im Tipp explizit von Körperlotion die Rede, Besserwisser #2 ;-)
2
#4
30.5.10, 09:06
Es gibt sehr wohl Kinder die man eincremen muss und nicht nur mit Sonnencreme. Meine älteste musste ich jeden Tag eincremen da sie Neurodermitis hatte. Meine 2. hatte und hat so trockene Haut das sie jeden Tag eingecremt wurde.
Ich hätte diesen Tip vor 22 Jahren gut gebrauchen können. Hätte uns vielleicht den einen oder anderen Stress ersparen können.
#5
30.5.10, 09:47
Bei Sonnencreme würde ich halt später noch mal nach reiben so dass sicher alle Körperteile benetzt sind. Ein Kind soll ja schliesslich lernen und so kann ich mir vorstellen motiviert man es viel leichter. Ich werde jetzt gleich etwas abfüllen für meinen 18 Jährigen, der hat leider die Cremerei bitter nötig hat aber nie Lust dazu.
Wieso man Kinder nicht eincremt kann ich nicht nachvollziehen?
#6 Magali
30.5.10, 10:39
Ich auch nicht, meine Kleinen mußten auch immer eingecremt werden, und ich wäre froh gewesen, wenn ich diesen Tipp damals gelesen hätte.
Außerdem schult es bei den Kleinen die Feinmotorik und sie haben sicherlich auch Spaß dabei.. :-)
2
#7
30.5.10, 11:00
Auf die Idee muss man erst mal kommen.
Besser die Lotion in Deo-Roller und an Kind als im ganzen Badezimmer verschmiert.
Ich kann auch nicht so ganz nachvollziehen, warum Kinder nicht eingecremt werden sollen?
Von der Mama gecremt zu werden fördert auch die Soziale Bindung.
1
#8 wotankrause
30.5.10, 11:58
Danke für den Tipp, probiere ich mal mit meiner Enkelin (unter Aufsicht) aus. Frag natürlich vorher die Mama :-)
#9 wotankrause
30.5.10, 12:00
Ich frage mich auf diesen Seiten immer, warum so viel negative Reaktionen kommen. Hab Ihr eine Antwort?
#10
30.5.10, 12:34
ich lese hier meist nur, wegen der kommentare ;-)
#11
30.5.10, 12:46
Beides stimmt. Gesunde Kinderhaut braucht nur Sonnencreme. Unser Kinderarzt sagte uns, wir sollen jede Werbung vergessen, kein Puder, keine Lotion. Nur Ph-5 Eucerin auf den Po. Hab ich immer so gemacht: Nie Probleme. Wenn ein Kind kranke Haut hat, liegt der Fall natürlich anders. Gute Besserung:)
#12
30.5.10, 12:48
@wotankrause: So viele kommen nicht, finde ich. Wir sind aber auch kein Volk von ja-Sagern...Nur Zustimmung und "oh toll, danke" ist auch langweilig, oder würdest du dann noch hier lesen wollen?
1
#13
30.5.10, 13:24
@5:
Für deinen 18 jährigen?? Dem musst du was in den deoroller tun damit er sich eincremt und "beschäftigt" ist???
#14
30.5.10, 13:37
@5: Was hat denn das arme Kind? Kann er sich nicht allein eincremen? Sonst vielleicht mal die Freundin ( des Jungen!) fragen...
#15 Monschi
30.5.10, 15:48
Kinder haben noch eine sehr zarte Haut - und brauchen - ganz richtig - noch viele Streicheleinheiten. Und wo und wann sind die Streicheleinheiten intensiver als beim Eincremen? Es kommt auch auf die Häufigkeit des Eincremens und Menge beim Eincremen an. Ich kenne das, das die Kleinen abends nach dem Baden eingecremt wurden. Und vor allem im Winter, wenn es nach draussen geht. Im Winter Fettcreme (nicht zu viel natürlich) und im Sommer Sonnencreme.

Ansonsten guter Tipp. Gebe ich in 1, 2 Jahren mal meiner besten Freundin, die ist vor drei Tagen Mama geworden. :-)
#16
30.5.10, 18:22
@Magali: Danke für Deinen netten Kommentar
#17
30.5.10, 18:30
@wotankrause: Ja, das finde ich auch doof. Vielleicht sind das Leser, die darauf aus sind, negative Kommentare zu schreiben. Bei denen ist das ganze Leben wohl negativ gestaltet, die können nicht anders.
#18
30.5.10, 18:31
@Monschi: ok, das freut mich zu hören.
#19
30.5.10, 18:37
@Amsel: Wieso gibt es dann Körperlotionen für Kinder? Und sinnlos ist das auch nicht, muss ja nicht stundenlang sein. Du hast kein Kind, glaube ich zumindest.
#20
30.5.10, 18:59
@Mandyx2010: Körperlotion für Kinder gibt es, weil clevere Leute mit Mamis gut Geld verdienen können. Aber das ist doch oft so: Irgendwelche Produkte werde auf den Markt gebracht und dann wird versucht, Bedürfnisse zu wecken. Brauchen tun wir das meiste davon nicht...
#21
30.5.10, 23:41
"Wieso gibt es dann Körperlotionen für Kinder?"

Weil sie damit frühzeitig auf die Erzeugnisse der Kosmetikindustrie konditioniert werden können.
#22
31.5.10, 18:21
auf so ne Idee muss man erstmal kommen. ;-) Würde mein Sohn sicher auch toll finden!
#23
2.6.10, 14:13
Darauf muss man kommen! Den Tipp finde ich toll! Ist es nicht oft so wenn Mama was macht wollen die Kleinen (Prinzessinen) auch? Da drück denen mal die große Lotiontube in die Hand... Daumen hoch!
#24 betti-on-tour
24.7.10, 22:32
Ich find den Tipp ok, man kann es auch mal positiv sehen. Es fördert die Wahrnehmung vom eigenen Körper und ist eine nette Abwechslung. Allerdings ist wohl jedem bewusst, dass Kinder die eine normale und gesunde Haut haben, überhaupt nicht eingecremt werden müssen. Aber wenn man das mal macht ist es doch völlig in Ordnung.

Übrigens ein Tipp an alle Mütter von Kindergartenkindern, fragt mal nach, wie oft eure Kinder in der Einrichtung eingecremt werden. Ich habe sehr gestaunt, als ich festgestellt habe, dass es viele Erzieher gibt, die der Meinung sind, Kinder müssen jeden Mittag im Gesicht eingecremt werden.
#25
14.8.10, 22:38
...klasse Tipp! Aber wie bekomme ich jetzt den Deoroller richtig sauber ? Wie bekomme ich die "Rollkugel" zur Reinigung heraus und dann auch wieder herein (muß ja auch die Sonnencreme einfüllen).
So ein geiler Tipp - aber bis jetzt stehe ich irgendwie auf dem Schlauch - wer hilft ?
#26
15.8.10, 16:43
@mine2303: Ganz einfach: Mit einer Nagelfeile, Messer mit dünner Klinge oder ähnlichem die Kugel raushebeln. Klappt prima. Ich hole die Kugel immer raus, wenn das Deo zur Neige geht. Man glaubt nicht, wieviel Deomittel da noch drinsteckt ... Läßt sich gut mit dem Finger rauswischen und unter den Achseln schmieren. Geht natürlich wohl nur, wenn das Deomittel nicht allzu flüssig ist.
#27
5.1.11, 10:10
@Magali: Der Hinweis auf die Feinmotorik ist sehr wichtig. Viele Kinder sind ja so ungeschickt, weil sie selbst nichts mehr machen müssen, sondern zack-zack angezogen werden, weil die Mutter in Eile ist (soll kein Vorwurf sein), anstatt sich selbst bemühen zu müssen. Das fängt schon mit den Schuhbändeln an. Die Kinder bekommen Schuhe mit Klettverschlüssen und lernen erst sehr spät, Schleifen zu binden. Das allein wäre nicht wichtig, aber die Beweglichkeit der Finger hat auch etwas mit der Beweglichkeit des Gehirns zu tun.
#28
5.1.11, 10:12
@Eifelgold: Genau und das ist wohl sehr wichtig.
#29
5.1.11, 21:59
Die Haut ist wie jeder weis,das größte Organ unseres Körpers.
Und es ist das wichtigste überhaupt um die Bindung herzustellen das man Kinder eincremt. Meine Tochter hatte Neuro und mußte viel eingecremt werden.
Under Enkel gerade 4 geworden Cremt sich schon lange selber ein geniest es aber in vollen zügen wenn man ihn eincremt. Es giebt auch nicht umsonst Baby Masagen oder.
Das mit dem Schleife binden finde ich auch ganz schrecklich!
Aber schaut doch mal Kinder Schuhe an,es giebt fast keine mehr zum schnüren.
Woher kommen den die vielen Dinge die Kinder heut zu tage nicht mehr können wobei sie so wichtig für eine richtig gute Entwicklung sind!?
Es ist unser aller Faulheit die dahin geführt hat.
Wir sind noch auf Bäume geklettert und heute geht es in einen Indoorspielplatz.
Auch wird den Kindern viel zu viel Spielzeug gekauft.Lasst sie doch auch mal mit Steinen und Stöcken oder mit den vielen anderen wunderbaren Dinge die nichts kosten Spielen.
Kinder dieKörperlich beweglich sind,haben auch einen beweglichen Geist (Kopf)
Sie sind Inteligenter und können vieles besser verstehen.
Es werden jetzt zwar auch wieder welche dagegen Reden(schreiben)
Aber ich will niemanden angreifen aber Denkt mal darüber nach.
Wenn ich schon im Kindergarten sehe das Kinder, nur der Zeit wegen von den Eltern Angezogen werden obwohl sie es schon könnten. Fördern durch fordern (nicht überfordern) das war immer mein Motto und es hat sich als gut herausgestellt.
Dies machen wir nun auch bei unserem Enkel und man glaubt nicht was diese kleinen Geschöpfe alles können und auch machen wollen.
WENN MAN SIE LÄSST.
#30
26.3.11, 08:10
habe jetzt das erste mal diese Kugel entfernt,und festgestellt dass noch ein beträchtlicher Rest vorhanden ist,den man mit einen Wattestäbchen herausholen kann.(Danke das ist für mich ein Spar-Tipp)
#31 Herbstblume
26.3.11, 08:36
auch für Erwachsene nicht schlecht, da bekommt man nicht so fettige Hände
#32 kreativesMaidle
26.3.11, 08:49
@KaChriSa-Alberth: Ich stimme dir voll und ganz zu.
In meinerNachbarschaft ist eine Ergotherapiepraxis. Was macht der Therapeut oft mit den Kindern bei schönem Wetter? er beschäftigt sie mit verschiedensten Hüpf-spielen, die wir während meiner Kinderzeit (logischerweise ohne Therapeut) auch schon spielten...
Also doch etwas mehr Freiheit für die Kids, ob beim Eincremen, Schuhbinden, Anziehen oder Spielen. Anstatt Sportförderung, Ballett, Schwimmtraining, Musikunterrricht, etc., Schulaufgaben (alles bei EINEM Kind) und keine Zeit mehr für scheinbar pädagogisch nicht so wertvolle, aber phantasiereiche Beschäftigungen.
#33
26.3.11, 08:53
@ KaChriSa-Alberth

Daß Kinder zur Unselbständig- und Bequemlichkeit erzogen werden, beobachte ich seit mehr als 25 Jahre.
Es ist erschreckend, daß vielen Eltern die eigenen Bequemlichkeit wichtiger ist, als die Bedürfnisse ihrer Kinder.
#34
26.3.11, 09:06
# 11 Dies sehe ich genauso.
1
#35
26.3.11, 09:16
Verwundert: Wie soll ein Kind lernen, sich einzucremen, wenn es einen Deoroller in die Hand gedrückt bekommt?

So wichtig wie der Hautkontakt zwischen Mutter und Kind ist, so wichtig ist auch der Hautkontakt zu sich selbst. Es ist doch ein sinnliches Vergnügen sich einzucremen.
Warum missgönnt man es den Kindern, in dem man ihnen einen Deoroller in die Hand drückt?

Ein Badezimmer bleibt sauber, wenn Mutter und Kind sich gleichzeitig eincremen.
#36 Hackfleischfan
26.3.11, 10:11
Der Tipp lautet im Original "Kleinkinder können sich selbst einschmieren". Das finde ich nicht ganz richtig, obwohl mir der Tipp dennoch gefällt - allerdings nur bezüglich des spielerischen Beschäftigens mit Creme. Ich glaube, so ist es ja auch gemeint gewesen?!? Das eigentlich Eincremen mit den Händen sollte das Kind auch selbst - je nach Alter - lernen, aber unter Aufsicht eines Erwachsenen, der auch "nachcremt" dort, wo noch zu wenig (oder zu viel...) Creme hingeraten ist. Richtig finde ich all die Kommentare zum Körpergefühl, zur Bindung, Motorik und Beweglichkeit. Zum Eincremen eines Kindes muss man sich dann auch die Zeit nehmen, da reicht keine mütterliche oder väterliche 2-Minuten-Aktion, die mehr Hektik als Ruhe verbreitet und das Kind mehr durchschüttelt als massiert.
#37 Marilse
26.3.11, 12:15
Sehr guter Tipp. Grade Kinder brauchen Körperlotion, weil sie noch sehr empfindliche Haut haben. Wenn sie das mit dem Deoroller selber machen dürfen, ist solche Körperpflege für sie sehr interessant und macht ihnen auch Spaß. Sie gewöhnen sich auch für später daran, dass Wasser und Seife alleine nicht genügt. Man kann ja die Stellen, die das Kind nicht erreicht noch selber nachcremen. Wenn eine Stelle vergessen wird, ist das nicht so schlimm. Auch da kann man nachhelfen bzw. am anderen Tag reicht es auch noch, wenn die Stelle diesmal nicht vergessen wird.
Besonders interessant ist es, wenn sie mit dem Deoroller selber ihre medizinische Crembehandlung durchführen dürfen. bzw. zwischendurch, wenn die Motorik der Finger/Hände besser ausgebildet ist, sollten sie auch lernen, wie man aus dem Salbentopf/Tube geringe Mengen entnehmen kann und auf die zu behandelnden Körperstellen aufträgt.
Trotzdem sollten Eltern nicht vergessen, dass Kinder auch ihre Streicheleinheiten brauchen. Sie können ja zwischendurch auch das Kind eincremen.
#38
26.3.11, 14:06
ich bin immer entsetzt, wenn ich hier lese , wie so ein tipp zerrissen wird.
es geht doch um die idee an sich und ob ein kind nun eingecremt werden muß, ist doch ein anderes thema und wenn einer es macht, wird schon seinen grund haben. und ist das eincremen durch die erwachsenen ( körperkontakt) auch wichtig für die kinder, sind die kinder immer geneigt, auch alles alleine zu tun. na, da gibt man ihnen den roller in die hand und die mutti kümmert sich um die unerreichbaren stellen.
ich finde diesen tipp gut und werde es auch mal probieren. danke
#39
26.3.11, 20:06
Ich finde den Tip auch ganz gut.
Dazu möchte ich aber nach den vielen positiv - negativ Meinungen etwas sagen. Meine Tochter braucht nicht eingecremt zu werden. Wer aber ein 2 1/2 Jahre altes Kind hat, weiß daß diese alles, wirklich alle nachmachen wollen. Von Deo unter den Armen bis hin zum Haarspray. Da ist es manchmal schon schwierig, seine Pflege auch irgend wann zu beenden. Diese Idee beschäftigt die Kleine, fördet die Motorik und gibt dem Kind das Gefühl, etwas selber machen zu dürfen... top Idee. Danke.
#40 Marilse
26.3.11, 22:29
@schleifebb: Na ja, so sehr wird dieses Thema ja nicht zerrissen. Es gibt User, die keine Kinder haben. Die können nicht wissen, wie man mit Kindern umgehen soll.
Es ist auch nicht schlimm, wenn Kleinkinder nicht eingecremt werden. Ich bin auch ohne Eincremen groß geworden, weil es damals keine Körperlotion gab.
Wenn es um den Körperkontakt geht, den kann man kleinen Kindern auch anders zukommen lassen. Als ich 5 Jahre alt war, war ich glücklich und zufrieden, wenn meine Eltern mich gestreichelt oder in den Arm genommen haben.
Mit dem Deoroller lernen Kinder sehr früh, Verantwortung für sich und ihren Körper zu haben. Mit Sicherheit ist Eincremen kein Luxus sondern in der heutigen Zeit selbstverständlich.
Meine Enkel dagegen haben eine sehr empfindliche Haut und werden mit Creme vom Hautarzt eingecremt. Da ich den Tipp mit dem Deoroller sehr gut finde, werde ich den auch an meine Kinder weiter geben. Vielleicht finden die den auch ganz nützlich.
#41 Marilse
26.3.11, 22:52
@#21: Das ist so nicht richtig. Kleine Kinder haben nun mal in vielen Fällem eine empfindliche oder trockene Haut. Die ist dann besonders anfällig für Hautirritationen.
Die Kosmetikindustrie wird dadurch reich, wenn Eltern für sich und ihre Kinder sowas bezahlen können. Es muss aber nicht die teuerste Pflegelotion sein. Die billigste Lotion vom Discounter erfüllt den gleichen Zweck, dass die Haut geschmeidig bleibt, ihre Feuchtigkeit behält und keine trockenen Körperstellen jucken.
1
#42
28.3.11, 10:58
Damit ich nicht direkt Haue bekomme: nichts gegen den Tip. Wer seine Kinder eincremt, für den ist dieser Tip sicher ganz nützlich. Es ist aber ein weitverbreiteter Irrtum, dass Kinder eingecremt werden müssen, die eine gesunde normale Haut haben. Wenn die von klein auf eingecremt wird, dann gewöhnt sich die Haut daran und ist garnicht mehr in der Lage, selber die Feuchtigkeit zu produzieren, die sie braucht. Wir fügen unserer Haut damit mehr Schaden zu, als gut ist. Das gilt auch für Erwachsene. Ich habe vier Kinder ohne Creme groß bekommen. Streicheleinheiten haben sie trotzdem genug erhalten, auch ohne eincremen...außer natürlich im Sommer, mit Sonnencreme.....
#43 Marilse
28.3.11, 12:05
@Wersetiger133:
Falls Du meinen Beitrag meintest, so hatte ich geschrieben "Kinder mit empfindlicher Haut". Nicht alle Kinder haben eine normale Haut. Meine jedenfalls nicht.
Aber Kinder sehen auch, wenn Eltern sich eincremen und sie wollen es nachmachen. Kinder wollen ja alles, was andere machen auch tun und lernen. Da ist es keine schlechte Idee mit dem Deoroller, weil da sehr wenig Creme herauskommt. Man muss den Deoroller auch nicht voll füllen. Oft vergessen Kinder auch das Eincremen. Wenn sie es nicht vergessen, kann man ihnen erklären, warum sie sich nicht ständig eincremen müssen. Auch das gehört zu Lernprozess dazu. Ausnahmen sind immer Creme, in denen Medikamente enthalten sind und die der Arzt ihnen verordnet hat. In diesem Fall ist es besonders wichtig, dass die Creme dünn aufgetragen wird. Dann ist der Deoroller sehr gut geeignet, denn Kinder haben noch nicht die gut ausgeprägte Feinmotorik eines Erwachsenenin in den Fingern.
Damit Kinder auch lernen, selber geringe Mengen Creme aus der Tube oder aus der Dose zu entnehmen, muss man das mit ihnen üben. Zum Üben reicht auf jeden Fall eine billige Baby-Creme. Die kann einer normalen Kinderhaut auf keinen Fall schaden, denn das muss ja auch nicht täglich gemacht werden und auch nur vorübergehend. Dann die Kinder entdecken in der Regel immer wieder was anderes, was sie lernen oder selber machen wollen. Da vergessen die schnell, sich auch noch den Körper zu cremen.
Außerdem ist der Vorgeschlagene Eingangstipp mit Sicherheit auf Kleinkinder bezogen.
#44
25.5.12, 23:55
die idee mit dem deoroller ist nicht schlecht aber da ich mich selbst täglich eincremen muss hab ich meiner tochter (18monate) immer zu schauen lassen da ja kleine kinder immer alles nach machen wollen hat sie schnell selbst gelernt sich ein zu cremen so mit spar ich zeit und auf diesem weg lerne ich ihr alles was notwendig ist mit erfolg und nebenbei haben wir noch sehr viel spass
#45
18.6.13, 23:50
Ich lasse mein Kind (bald 2 Jahre) auch sich selbst eincremen, jedenfalls zum Teil. Es hatte schon vor Monaten angefangen, da wollte mein Kind sich auch eincremen, nachdem ich es nach dem Baden eingecremt hatte. So gab ich Körperlotion in meine Hand und nun konnte mein Kind sich selbst so viel Creme nehmen wie es wollte und dann auf dem Bauch oder Beinen verteilen, während ich den Rücken eingecremt hatte.

Ich hab das Gefühl dass das meinem Kind gut tut. Ich habe keine spezielle "Kinder"creme, sondern die Körperlotion von W*leda. Die riecht nicht zu aufdringlich und mein Kind liebt den Geruch und das Ritual mit dem Eincremen.
Ich persönlich finde es enorm wichtig, dass Kinder das mit ihrem eigenen Händen machen, da das viel mit Spüren zu tun hat. Während das Kind sich eincremt, spürt es nicht nur die Creme auf z.B. dem Bauch, sondern auch auf der Hand, kann diese dann auch in die andere Hand nehmen und vielleicht mit beiden Händen sich eincremen. Deoroller würde ich jetzt nicht hernehmen. Vielleicht hab ich einfach nur Glück, denn bei uns gab es nie eine große Kleckerei, da ich immer nur kleine Portionen Lotion auf meine Hand gebe.

LG Baja

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen