Günstige Einmalwaschlappen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit nunmehr neun Wochen habe ich diesen niedlichen Zwerg an meiner Seite, der mehrmals am Tag seine Windel vollballert und dementsprechend natürlich gern und oft gereinigt werden möchte.

Da ich so viele Waschlappen gar nicht waschen könnte, geschweige denn überhaupt besitze, habe ich mich entschlossen, auf die Wegwerfvariante umzusteigen.

Nun sind echte Einmalwaschlappen unverschämt teuer und Küchenkrepp ist zu hart für Babies zarten Popo. Deswegen bin ich auf die "fusselfreien Wischtücher" von JA (Rewe Hausmarke) gekommen. Nagut, das ist gelogen, eigentlich kam meine Schwester auf die Idee :D

Zum Putzen eignen die sich übrigens überhaupt nicht, aber für die kleineren und größeren Missgeschicke meines Babies sind sie super. Sie nehmen genug (und auch nicht zu viel) Wasser auf, der Stuhl lässt sich gut abwischen und weich genug für die empfindliche Haut sind sie außerdem.

Diese Tücher kosten im Zehnerpack 79 bis 99 Cent, je nach Angebot. Ich viertel die Tücher und habe so 40 Waschlappen für einen kappen Euro.

Sie eignen sich sicher auch für Erwachsene, wenn man mal eine ansteckende Krankheit hat, die man nicht verteilen möchte oder sich einen Pilz eingefangen hat *zwinker*.

Fröhliches Waschen

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Tomy Wasserspiel für Kinder "Okto Plantschis" mehr…
Tomy Wasserspiel für Kinder "Okto Plantschis" mehr…
19,99 € 14,99 €
Jetzt kaufen bei
Hugo Frosch Wärmflasche Klassik 1,8 Ltr. mit Micro…
Hugo Frosch Wärmflasche Klassik 1,8 Ltr. mit Micro…
12,14 € 9,13 €
Jetzt kaufen bei
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
39,99 € 21,05 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

32 Kommentare


#1
1.5.11, 12:01
wie rechnest du ? so'n feuchtes Wegwerftuch (bei Mue*, Schl*, etc) pro Stueck kostet auch bloss 2 Cent !? Und ich muss zuhause nicht erst schnibbeln und puzzeln
#2
1.5.11, 12:11
Meine Tochter hat diesen Tipp von ihrer Hebamme bekommen ! Sie verwendet diese Tücher seit ca. 1 Jahr . Es ist praktisch und preiswert.
1
#3
1.5.11, 12:12
@filzstift ich denke sie rechnet schon richtig! Aber gut,dass manche Tipps ersteinmal total durchleuchtet werden,damit sein unnötiges Denken als kommentar abgeben kann! Gnah!

sooo...
ich wünsche dir ersteinmal herzlichen glückwunsch zum Nachwuchs!!!
Ich finde den Tipp echt gut und werde bei Gelegenheit drauf zurückkommen bzw ihn weitergeben!! :-)

btw...es gibt viele verschiedne Arten von Pflegetüchern...;-) nicht bloß feuchte Wegwerftücher
#4
1.5.11, 13:11
wenn baby damit keinen wunden popo bekommt, spricht nix dagegen.

fuer "unterwegs" ist es denkbar unguenstig, da man wohl nicht immer ne schere zur hand hat bzw diese in der wickeltasche sich gern verduennisiert.

und wenn man mit den blicken "die hat kein geld" leben kann ist es auch ok.

umweltfrage stellt sich je nach marke - manche haben fuer die einwegwischtuecher baumwolle, andere eine art kunststoffgewebe verbaut.
letzteres ist doof fuer den muellberg.
aber ich zahl gern 3c pro blatt, denn im gegenzug zu den normalen 08/15 reinigungstuecher sind babytuecher mit hautberuhigender lotion getraenkt.

da ich diese sonst per salbe auf den popo auftragen muss, spar ich mir den kauf.
somit komm ich klar 1:1 raus und bleibe bei einweg.

ps.: meine frau und auch einige andere eltern sehen es aehnlich.
sparen okay, aber nromale "reinigungstuecher" haben zumeist keine pflegelotionen (babygerechte dosierung) und bestehen aus kunststoff...
1
#5
1.5.11, 13:12
Als mein Baby da war, habe ich von einer Freundin 60 Waschläppchen geschenkt bekommen, zusammen mit einem Windeleimer. Diese Läppchen hat sie aus fertigen Handtüchen geschnitten und dann mit der Nähmaschine, mit einem Kontrafarbton "umkantelt". Nach Gebrauch kamen die dann in das Eimerchen und wenns dann soweit war alles zusammen in die Kochwäsche. Das war alles supereinfach für mich zu handeln und zart fürs Kinderpopöchen.
Für mich war es damals eine super Lösung fürs Problem, da ich diese fertigen Lotiontücher nicht nutzen wollte.
#6
1.5.11, 14:08
Und was ist mit der Umwelt???? Auch das Baby muss darin leben.
1
#7 Ribbit
1.5.11, 14:21
Also Scanner.... erstens kann man daheim die Tücher schneiden und dann fertig geschnibbelt in die Wickeltasche geben (wow!! Geistesblitz, gell? :-D)

Und ich brauch nicht bei jedem Wickeln eine Pflegelotion oder Creme für den Hintern. Wenn Hintern rot: Creme. Hintern normal: keine Creme. Sagt die schlaue Hebamme.

Die Blicke "die haben kein Geld" - das ist wohl nicht ernst gemeint, oder?
Das Argument Kunststoff vs. Baumwolle find ich ok, mich würde auch interessieren, aus was die Tücher aus dem Tipp gemacht sind, und ob evtl. Sachen drin sind, die für Putztücher völlig ok sind, aber für Babypopos nicht (Rückstände von irgendwas... keine Ahnung).

Am besten fürn Popo ist bestimmt Waschlappen und Wasser, aber da liegt mir dann auch zuviel nasse Stinkewäsche rum...
#8
1.5.11, 14:36
@medemgirl: Was nimmst du denn zum Popo abputzen?
Die flache Hand?
#9
1.5.11, 14:44
@filzstift1: Gewöhnt Euch doch mal an die Markennamen auszuschreiben. Es ist lächerlich zu glauben, dass man da Ärger bekäme.
#10
1.5.11, 14:45
Ja, natürlich, was nimmst Du denn? Man muss ja wohl nicht unnötig Müll produzieren und Waschlappen und Wasser für den Babypo nehmen.
#11 Schnuff
1.5.11, 14:50
Für meine Kinder habe ich damals Kosmetik-Tücher und Babyöl von Penaten genommen.Wurde auch alles sauber und der Po gleich mit eingeölt.
#12
1.5.11, 14:58
@medemgirl: Toilettenpapier fürs Grobe und abschließend einen frischen Waschlappen. Manche nehmen feuchte Toilettentücher.
Dein Umweltverhalten in allen Ehren, aber übertreiben muss man es nicht gerade.
Du besitzt doch sicherlich ein Handy oder gar ein Auto.
1
#13 Lissi
1.5.11, 16:20
Hallo Ihr lieben Muttis ! Das sind wunderschöne und unterhaltsame Empfehlungen. Ich muß schmunzeln. Denke gerade so drüber nach, wie ich das bei meinen Kindern vor 50 Jahren gemacht habe. Da gab es ja solche wunderbaren Hilfsmittel noch gar nicht. Auch wurden noch Stoffwindeln verwendet. Das war noch eine Wascherei. Meine Güte ! Da hatte ich Papiereinlagen von der Rolle für in die Stoffwindeln, damit nicht so viel darin hängen blieb. Und zum Abwaschen wurden zusammengenähte Windelstücke genommen. Die konnte man dann mit den Windeln kochen. Meine Güte, das waren noch Zeiten. Wie schön, daß es solche wunderbaren Erfindungen gibt. Ich wäre schon glücklich über die Pampas gewesen. Was ich persönlich gut finde, sind auf jeden Fall die Kosmetik-Tücher und Babyöl.
Aber gut ist auf jeden Fall, daß es so viel Tipps gibt, mit was man so einen kleinen Babypopo säubern kann. Hätte ich nie für möglich gehalten.
Damit habt ihr heute meinen 1. Mai-Nachmittag gerettet. Danke Euch allen.
Küsst Eure Babys von Lissi
Übrigens, ich bin keine Oma, leider.
#14
1.5.11, 18:06
Ich habe und benutze immer noch normale "feuchttücher", da hab ich 3x80 stk. und zahle 3,39€ soweit ich mcih nun endsinnen kann.Ich finde sie hervoragend aufmachen bawischen wegdamit.Für die umwelt am besten geignet sind wohl normale waschlappen oder warm wasser und seife,aber mal ehrlich wer hat shcon lust 100 mal am tag den po seines zwerges zu waschen? Ich finde den tipp gut für mich ist er nix aber einmalwaschlappen find ich irgendwie hygienischer als normale waschlappen.
#15
1.5.11, 19:44
Vor 30 Jahren zeigte mir die Säuglingsschwester, wie Sie es macht: Nachdem das Gröbste beseitigt war, das Kind auf den Arm und dann Seife und fließendes warmes Wasser. Mein Sohn war nie wund, ich denke, vielleicht lag es daran. Ist noch billiger und die Tücher braucht man nur noch für unterwegs. Alles Gute für Ihr Kind und herzlichen Glückwunsch.
#16
1.5.11, 19:54
Alles gute Tipps und Möglichkeiten...und man kann wirklich die Hand nehmen, solange das Baby nur Milch bekommt und wenn man z.B. fließend warmes Wasser und ein Waschbecken hat: Handtuch auf Wickeltisch bereit halten. Babypo entwindeln, das Gröbste abwischen mit der Windel oder Klopapier. Babylein hochnehmen und den Po überm Waschbecken sauberwaschen, Handtuch drum und dann frischwindeln. Beim ersten hab ich´s so gemacht, beim zweiten Baumwolltüchlein und in die Kochwäsche. Beides kostete Strom und Wasser...Umwelt, ich entschuldige mich! Aber Menschen machen nun mal Dreck, sobald sie auf die Welt kommen und alles kaputt ebenso.
Mein drittes Baby kam daher in den Genuss der jeweils preisgünstigsten Feuchttücher. Damals gab´s die feuchten Haushaltsreinigungstücher noch nicht und ich machte die Entdeckung, dass man mit diesen Babyfeuchttüchern (ohne Öl) so manchen Fleck aus Kleidung und von den Polstern und dem Teppichbodenbelag wegbekommt. Sogar von Tapeten. Hätte ich das doch bloß schon vor Jahren als Patent angemeldet...:lol
#17 Mecki
1.5.11, 20:59
@Himbeerfleischer: Ich gebe dir so Recht, genau den Nagel auf den Kopf getroffen. Dieses Getue nervt mich auch gewaltig.
1
#18
2.5.11, 08:17
Hey, ich habe für meine Babys vor Jahren immer Watte mit Penatenöl benutzt.
Das passt in jeden Beutel und man ist ruck- zuck fertig.
#19
2.5.11, 10:56
@Mecki: und Himbeerfleischer: Machen DIE Werbung für EUCH ? Trotzdem weiß natürlich jeder, wer da gemeint ist. Ganz o.k., wenn ein bestimmtes Produkt eben nicht jeder Markt führt.

Der Tipp ist ist doch sehr gut!
Jeder hat da wohl seine eigene Version, aber ist vielleicht auf eine gute Idee gebracht worden.
#20
2.5.11, 16:07
Insidias, mein Glückwunsch zum neuen Erdenbürger !!
#21
2.5.11, 20:06
Glückwunsch zum Nachwuchs.Den Tipp find ich gut.
#22
4.5.11, 18:43
@Tanni: ist eine super idee. werde sie an meine tochter weitergeben, wenn es soweit ist.
#23
4.5.11, 23:44
@ Schnuff
Habe es bei meinen Kindern genau so gemacht.Jetzt sind sind jetzt 28 und 23 und ich hoffe, dass bald auch sie diesen Tipp nutzen können.
#24 Schnuff
5.5.11, 00:04
@engelshaar: Dann sind Deine Kinder genau 1 Jahr jünger als meine beiden . Der "große" ist 29 und der "kleine" ist 24 Jahre alt und ich bin schon Oma vom "großen"
#25
5.5.11, 09:14
@horizon: Für mich mach keiner Werbung, das ist schon richtig, denn ich habe ja auch nichts zu verkaufen.
Aber wenn man den Namen unmissverständlich schreibt, ist es einfacher. Ob man nun Mue und Schle schreibt, weiß doch auch jeder, was gemeint ist. Da kann man das auch ausschreiben.
Wenn ich nicht weiß, was gemeint ist, nützt mir der Hinweis, dass es da und dort günstige Sachen gibt, auch nichts. Ich weiß ja dann nicht wo ich hingehen kann.
#26
5.5.11, 10:03
Also ehrlich gesagt, den ersten Abwisch macht man eigentlich mit der Windel und für den Rest kann ich auch Feuchttücher nehmen, die es bereits fertig zum kaufen gibt. Alle, die hier über Umweltverschmutzung diskutieren, wetten, dass ihr alle Wegwerfwindeln genommen habt? Die sind ja wohl die größere Umweltverschmutzung als ein paar Feuchttücher.
1
#27
5.5.11, 10:13
Mit den "normalen" Babytüchern bekam mein Sohn einen richtigen, entzündeten und eiternden Pilz. Feuchttücher weggelassen, kein Pilz mehr da. Auch der Hautarzt sagte, dass diese handelsüblichen, mit Lotion oder Öl getränkten Tücher oft Pilze verursachen können.

Seitdem nehme ich Einmalwaschlappen, im Drogeriemarkt für 95 Cent für 30 Stück. Ob ich nun 2 oder 3 Cent für ein Tuch zahle, na ja, dafür spare ich mir ja die "Arbeitszeit" beim Auseinanderschneiden!

Aber sonst ne gute Idee!
#28
5.5.11, 10:13
Der Tip ist gut, kann den bloß nicht umsetzen, weil meine Kleine nur Feuchttücher (ohne Parfüm und Alkohol) verträgt. Sie wurde prompt von Waschlappen und Co. wund oder hatte pickelchen.
Sie ist seither nur ein einziges mal wund gewesen und das lag am ersten Brei.
Die Feuchttücher sind total praktisch, weil ich mit diesen auch unser Ledersofa mitreinigen kann. Die sind danach "streifen/fleckenfrei" sauber. Die Feuchttücher benutze ich für alles mögliche, nicht nur für den Popo meiner Kleinen.

Bei den Putzlappen bin ich mir nicht so sicher, ob diese bei der Produktion auch hygienisch einwandfrei verarbeitet sind, da diese zum putzen produziert werden!!!
1
#29
5.5.11, 13:41
dass die kleinen babies 100 mal am tag k ... hätt ich jetzt nicht gedacht. Also, das überleg ich mir noch mal ...
#30
8.5.11, 10:41
Ersteinmal vielen Dank für die Gückwünsche, Anregungen und Anmerkungen.

@ diverse (ich liste die Namen jetzt nicht auf) Ich benutze diese Tücher grade weil sie keine Lotion, Öle oder Sonstiges enthalten. An Babies Popo lasse ich nur Wasser und Mama ;-)
Für unterwegs sind die normalen Feuchttücher allerdings durch nichts zu ersetzen, da habt Ihr Recht!
Ein Tuch benutze ich übrigens einen Tag lang für Gesicht und Hände, dann einen weiteren Tag für untenrum. Nochmal gespart *g*

@ ribbit und kiara12 - leider ist nicht herauszufinden, aus was die Tücher im einzelnen bestehen oder welche Zusatzstoffe bei der Produktion da hineinkommen, aber da mein Liebling bisher keinen wunden Po hatte, kann es nicht schlimm sein.
@ Petunia Keine Angst, sooft isses nun auch wieder nicht ;-)
#31
8.5.11, 17:09
@feather: Ich rede nicht über Umweltverschmutzung und gebe Dir recht. Allerdings haben wir keine Wegwerfwindeln genommen, die gab es damals noch nicht ;-)
#32
18.4.14, 20:50
Super Tipp . Ich Habe meine aufgetragenen t Shirts aus biobaumwolle zerschnitten . Und dann mit reinen Wasser getränkt. Feuchtücher habe ich abgeschafft . Die Blicke sind mir egal. Die Leute halten mich eh schon für verrückt wenn ich meinem kleinen seine super schönen stoffwindeln Wechsel und die in den Wetbag packe und mitnehme . Pampers gibt es bei mir nicht. Nur beim Papa bekommt er sie . Das kann ich leider nicht verhindern.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen