Nasenspray

Kochsalzlösung gegen Schnupfen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So wird es gemacht:

Einen Teelöffel Kochsalz mit 0,25 L klarem Wasser vermischen (3%-ige Kochsalzlösung).

Kochsalzlösung mit geeignetem Gefäß durch die Nasenöffnung in den Rachenraum und aus den Mund spülen - ggf. wiederholen.

Am Anfang recht eklig, hilft jedoch sofort und sorgt für eine freie Nase.

VORSICHT: Kochsalzlösung nicht zu hoch%-ig anrühren, ansonsten könnte es tränende Augen geben!

Von
Eingestellt am


51 Kommentare


#1
9.12.05, 09:54
Gibt es auch fertig als Nasenspray, z.B. von Abtei Meersalz Nasenspray (Schlecker, E-Center)
#2 Marcopotento
9.12.05, 10:23
Geht auch mit einfachen Haushaltssalz ;)
#3
9.12.05, 11:03
@nasenspray
bei nasenspray wird nicht der gewünschte effekt des ausschwemmens von viren und schleim erzeugt. außerdem kann´s nasenbluten wegen zu hoher trockenheit geben!
#4
9.12.05, 11:41
Als Mitglieder der GEK bekommst du so ne Nasenspülkanne gratis. Die ist perfekt dafür.
#5
9.12.05, 13:04
GEK??


Don.
#6 Icki
9.12.05, 14:48
Sonst mit ner 5 ml-Spritze (gibts für 30 cent in der Apotheke), aber nur mit gaaaanz wenig druck einspritzen...
#7
10.12.05, 07:29
Einfach ein wenig normales Salz in ein wenig Wasser verrühren und mit dem Zeigefinger in die Nase träufeln , hat denselben Effekt .

GEK = Schwäbisch Gmünder Ersatzkasse
#8
10.12.05, 14:53
Mein lieber Herr Gesangsverein
#9 pesti
10.12.05, 19:50
1%ig ist ausreichend Haushaltssalz NaCl(Natriumchlorid) reguliert den natürlichen NaCl-Haushalt der Nasenschleimhautzellen, der auch auf NaCl basiert.....
#10 thomas
11.12.05, 11:46
klappt gut
#11 mn
11.12.05, 14:59
Das mit der Kochsalzlösung funktioniert garnet. Das einzige was hilft sind ätherische Öle.
#12 Werner
11.12.05, 15:56
Klappt das auch bei Lacktischdecken? Sie haben eine besondere Beschichtung, oder?
#13 cpmkde
15.12.05, 17:12
ist eine schnelle und efektive Hilfe auch bei Säuglingen!
#14
31.12.05, 16:25
boah ey is des ekelhaft !! aber wirkt !! ;)
#15 Holger Norden
4.1.06, 17:53
In der Apotheke gibt es dazu 'Nasenspüler nach Harke' in Kunststoff( ~5€ oder Glas ~12€), äußerst praktisch.
#16 macwoern
11.2.06, 08:17
Kann das auch nur alles bestätigen und finde es toll. Nur leider stimmt das auch mit der Hochdosierung. Ich hab mal aus Versehen in den Behälter zuerst die Salzlösung, dann das Wasser und dann vergessen dieses zu mischen, so hab ich beim ersten Schwall durch die Nase im Prinzip nur das Konzentrat abbekommen.

Puuuh! Ich dachte ich ersten Moment ich jag mir siedend heisses Wasser durch die Nase. Das brannte vielleicht. Ging aber nach 'ner halben Stunde wieder weg.. ;-)
#17 Raphael M.
4.3.06, 21:49
Ein wirklich guter Tipp!!! Bei der Nasenkanne von der GEK ist noch ein kleiner Messlöffel für das Salz dabei. Wenn man die Falsche Menge nimmt kann das unangenehm werden!!!
#18 Raphael M.
4.3.06, 21:53
Ach ja das Wasser sollte warm sein!
#19
7.4.06, 21:16
"Einfach ein wenig normales Salz in ein wenig Wasser verrühren und mit dem Zeigefinger in die Nase träufeln , hat denselben Effekt"

Nein.
Das ist zu wenig. Die Nase muß richtig durchgespült werden, und dafür ist die GEK-Kanne sehr gut geeignet.
#20 Scheibenreiniger
20.4.06, 21:27
Die Salzkonzentration stimmt, wenn die Lösung angenehm schmeckt. Dann kratzt sie auch nicht in der Nase.
#21 fotonno
20.4.06, 23:04
Funktioniert es auch wenn man die Lösung in eine alte Sprayflasche tut?
#22
18.5.06, 18:27
Nein, die Lösung muß in die Nase.
#23 ku
29.8.06, 02:23
es gibt auch nen spüler von penny, sieht ganz pervers aus, ist aber auch praktisch ;) dazu gibts vorabgemessene beutelchen salz.
ein minus bei der ganzen sache - wenn ein nasenloch komplett oder ziemlich zu ist, bringt die ganze sache auch nicht.

und stimmt schon, das wasser muss auch körperwarm sein, ist sonst auch SEHR unangenehm.
#24 Schwester
29.8.06, 23:01
Also Kochsalz befeuchtet höchstens die Nase und macht das sekret dadurch Flüssiger......das hilft aber meiner meinung nur bei leicht verlegter Nasenatmung, wenn ihr richtig Rotz habt dann lieber richtiges Nasenspray und das NaCl (Kochsalz) zwischendurch zur befeuchtung geben
#25 Plastik
29.8.06, 23:44
- Schwester
Befeuchten bringt nix, die Nase muß richtig durchgespült werden mit der Kochsalzlösung. Das hilft!
Nasenspray ist suboptimal, trocknet die schleimhäute aus und hat Nebenwirkungen.
#26 Mellly
29.8.06, 23:56
Vorsicht bei normalem Speisesalz, da soll noch irgendwas drin sein (Aufheller, oder sonst was...) ist nicht schädlich, kann aber reizen...
Besser ist das fertig dosierte Nasenspülsalz aus der Apotheke, Drogerie oder Aldi...
Übrigens, Nasenspray ist nicht gleich Nasenspray...Meerwassernasenpray kann man unbedenklich über einen langen Zeitraum mehrmals am Tag verwenden, das befeuchtet wirklich nur die Schleimhäute..Kann bei Schnupfen sehr angenehm sein...
Abschwellendes Nasenspray sollte nur kurz und mit Absprache des Arztes verwendet werden...Das kann nämlich die Schleimhäute kaputt machen...
Ansonsten kann ich ne Nasendusche wirklich nur empfehlen...
#27 Christel
15.11.06, 13:44
Die Nasendusche wirkt nach meiner Erfahrung auch schon ohne Salz. Die Nasenschleimhaut muß feucht bleiben und das Durchspülen mit warmem Wasser bewirkt Wunder.
Das desinfinierende Salz gebe ich nur hinein wenn es mir fürchterlich elend geht.
#28 Simone
17.11.06, 14:42
Es sollte 0,9 %-ige Kochsalzlösungen angewendet werden. Die gibt es fertig in der Apotheke muss man nur noch angegebene Menge Wasser dazu tun.
#29
23.12.06, 10:35
danke für den tipp hilft gut
#30
18.1.07, 23:23
der tipp bringt gar nichts wenn die Nase verstopft ist! wie will man das dan wasser hochzie´hen?
naja bei mir hats immerhin bei dem nicht-verstopften nasenloch gefunzt!

danke!
#31 Margit
8.2.07, 15:05
Habe mit Bionasole Nasenspray sehr gute Erfahrungen gemacht und das ist bereits fertig abgefüllt in der Sprühflasche.Es enthält Zink Natrium Kalium und Calciumchlorid und ist daher mindestens so gut wie eine Kochsalzlösung zudem hat Zink eine abschwellende Wirkung.Ausserdem ohne Konservierungsmittel hergestellt und rein biologisch also wird man davon nicht abhängig ,das kann die schwangere Mutter sowie der Säugling und der 80jährige nehmen .Meiner Meinung nach gibt es nichts besseres
#32 N. Blüm
8.2.07, 15:14
Am besten wirkt das Natursalz (Steinsalz) oder Meersalz aus dem Bioladen.
Das Salz aus dem Supermarkt enthält Zusätze, die ziemlich unangenehm sein können (Rieselhilfe, Aufheller etc.).
#33 anonym
15.2.07, 15:23
Das geht überhaupt nicht!
Habs ausprobiert, geht nicht!!
#34 Alexandra
27.2.07, 22:00
Schnupfen hast du am Anfang Tag und Nacht. Im Auto oder am Arbeitsplatz oder beim Essengehen die Nasengieskanne anwenden, das soll zu Praktizieren sein ? Das kannst du nur zuhause. Und dann noch ein unsteriles salz mit unsterilem Wasser auf meine empfindliche Nasenschleimhaut sprühen oder spülen !? Nein Danke !! Da gibt es doch bessere Alternativen ! Natürlich nicht den Chemischen Mist !
#35 Hilly
1.3.07, 13:37
@ Alexandra - würdest du bist die "besseren Alternativen" hier hereinschreiben?

Ich nehme immer eine aufgebrauchte, gut ausgewaschene Rhinon-Nasentropfenflasche, fülle sie mit Wasser auf und gebe 1 Messerspitze Meersalz dazu.
#36 Sandra D.
3.3.07, 20:08
@ Alexandra: wer von Alternativen spricht, sollte sie auch nennen. Hier ist die Rede von klaren Wasser, Leitungswasser ist bestimmt nicht steril, ist es deshalb ungesund ?. Was meinst du was du im Laufe der Zeit für Dreck und Gift einatmest ( Dämpfe, Zigarettenrauch usw.) Lebst du unter einer Glasglocke ?. Ich kenne einige Menschen die es praktizieren und sie sind alle begeistert. Ich werde mir auch eine Nasenduschen zulegen. Tut mir leid, aber dein Kommentar ist doof und unqualifiziert !
#37 Alexandra
5.3.07, 13:14
Ich will hier keine Werbung machen , aber zum Beispiel BIONASOLE nehme ich und einige andere in meinem Bekanntenkreis.
#38 Alexandra
5.3.07, 13:24
Es ist eine Mineralstofflösung mit Calcium und Zink, sehr angenehm, auch wenn es in den Rachen läuft. Kannst darüber im Internet nachlesen. Ich hab es immer in der Handtasche. Hat mich super über den Winter gebracht und ich nehme es jetzt auch gegen meine Hasel-Allergie.
#39 Astroid
8.5.07, 18:32
"Da gibt es doch bessere Alternativen ! Natürlich nicht den Chemischen Mist !"

Ich nehme Aluminiumchlorat in wässriger Lösung zum Spulen. Das wirkt garantiert. (Gibt es auch käuflich als dunkelblau angefärbtes Präparat, Handelsname: Mallebrin)
#40 Sophia
9.5.07, 20:55
- Astroid
Mallebrin ist zum Gurgeln, zum Nasespülen ist es absolut ungeeignet!
#41 Astroid
11.5.07, 20:53
@ Sophia,
das weiß ich, daß Mallebrin als Konzentrat zum Herstellen von Gurgellösung verkauft wird.
Nichts wirkt schneller und effektiver, als so eine Lösung bei Schnupfen durch die Nase aufzuziehen. Ich mache das seit Jahren so.
#42 die vereeena
15.7.07, 20:49
wenn die nase zu dicht ist, dann funktioniert das leider nich :(
bei mir läufts weder beim total dichten nasenloch, noch bei dem, das noch frei ist.
#43 marco
25.9.07, 21:31
hilft nur sehr kurz
#44 Jan
27.10.07, 19:53
Funzt...
für verstopfte Nasen kann ich empfehlen erst Nasentropen oder Spray, nach kurzer Wartezeit ist der Weg für die Spülung frei...

Lauwarmes wasser in ne schüssel, salz reinso das es leicht salzig schmeckt (zuviel brennt echt wie hölle) und dann mutig rein mit der Nase (ein Nasenloch zuhalten ) und durch das offene Nasenloch ansaugen (ist wie Atmen, nur das Wasser kommt) wer den Kopf leicht schräg hält sollte die Lösung auch in die Nebenhölen reinbekommen...

Tip: Glas klares Wasser (ohne Salz) bereitstellen , ein kleiner Schluck lindert den Brechreiz wenn die Salzlösung im Hals ankommt.... wiederhole das gerade 4-5 mal am Tag da mich auch diese Schnupfenwelle erreicht hat, unterstützt den Schleimabfluss recht gut....
#45 0,9%
27.10.07, 21:59
Jan
nimm mal 9 bis 30 Gramm Salz auf 1 liter Wasser.
Mit 9 Gramm hast du eine isotonische Kochsalzlösung. In dieser Größenordnung brennt es nicht und löst auch keinen Brechreiz aus.
#46 SpaceDyeVest
25.11.08, 17:57
Vielen Dank für eure Kommentare: finde es Klasse, dass mein Beitrag nach 3 Jahren immer noch ab und zu für Gesprächsstoff sorgt-euer SpaceDyeVest
#47 dicknudel
8.3.09, 00:13
Die Angabe von Jan "9g auf einen Liter" für isotonische Kochsalzlösung ist falsch, da es sich bei dem Wert 0,9% um Volumenprozent handelt. Die dichte von NaCl beträgt 2,17g/ml, so dass man auf knapp 20g pro Liter kommt.
#48 desda
19.5.09, 21:56
Empfehlenswert!
Es wurde ja schon ja schon einiges geschrieben. Mochte nur erwähnen, dass (wer es nur testen will oder keine Spülflasche hat) aus der Hand durch Nase Ziehen auch geht, mit der Zeit auch gut. Auch bei verstopfter Nase hat man mit einsaugen chancen nach und nach schleim zu lösen.
#49 Huibu, das Schlossgespenst
6.12.09, 03:36
Hallo,
hab die Salzwasser-Lösung noch nicht ausprobiert, aber einen Vorschlag zum Einnehmen bereits ausgecheckt: Vielleicht geht es mit einem Strohhalm! Lösung vorbereiten, Strohhalm rein. Obiges Ende mit Finger/Daumem zuhalten (dann bleibt die Brühe bis auf ein, zwei Tropfen im Strohhalm). Schon kann man es der Nase zuführen und sobald das eine Strohhalmende Richtung Nasenloch justiert ist muss man oben nur noch los lassen und das Zeug feuert ab. Wer die Strohhalm-"Technik" vorher probieren will kann ja beim nächsten Kneipenbesuch mal mit der Cola auschecken! Ich mache das immer zum Zeitvertreib. ;-)
#50 asdfffff
10.9.10, 23:48
NaCL lösung gibt es auch für inhaliergeräte etc.
sind dann gleich in praktischen ampullen drinne aus plastik mit denen kann man gut dossieren.

und es wirkt zwar immer nur für ca. 30min aber trotzdem git fall man mal kein nasenspray zur hand hat, was übrigens nicht nur die schleimhäute austrocknet sondern im schlimmsten fall auch süchtig machen kann.
#51 Dipl.-Ing.
11.9.10, 00:12
@dicknudel: Da bist du falsch informiert. Isotonische Kochsalzlösung enthält 0,9 % Massenanteil, also 9 Gramm pro Liter Wasser.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen