Körnerkissen zum Kühlen verwenden

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Körnerkissen können nicht nur wärmen, sondern auch kühlen, besonders gut in schwülen Sommernächten oder wenn man Kopfschmerzen hat. Das Kissen einfach in einen Plastikbeutel stecken und ein paar Stunden ins Gefrierfach legen. Ein paar Tropfen Melissenöl oder Lavendelöl entspannen und man schläft gut. Bei Kopfschmerzen hilft auch Minzöl, einfach aufs Kissen geben.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
4.7.12, 09:41
Geht das auch mit Kirschkernkissen oder nur mit den Körnern?
1
#2 Oma_Duck
4.7.12, 12:46
Geht das auch mit Gel-Kissen? Im Ernst, ich habe das mit den Körnern und Kernen nie verstanden. Hätte Bedenken bei jedem organischem Füllmaterial: Schimmel!?
Vor allem, wenn dann noch "Bio-Dinkel" vorgeschrieben wird. Oder Heil-Moorerde - im Plastiksack. Mein Logikzentrum fängt bei so etwas immer am rebellieren - kannze nix machen!
#3
4.7.12, 13:36
@Oma_Duck:
zu Körnern kann ich nichts sagen, ich hab bisher nur Erfahrungen mit Kirschkernkissen gemacht. Ich wüsste nicht, was daran schimmeln soll, die Kerne werden ja vor dem Einnähen vom Fruchtfleisch befreit. Und der Kern selbst ist verholztes Material, also quasi wie... ein Stuhl? Und meine Holzstühle schimmeln bisher auch noch nicht ;)
Dass man so ein Kissen nicht feucht in den Schrank o.ä. packt, nachdem mans im Fieber oder wegen der Hitze (jetzt von der klassischen Nutzung zur Wärmeabgabe ausgehend) nassgeschwitzt hat, ist ja logisch. Ich pack ja auch keine nasse Wäsche oder so in den Schrank.
Wie gesagt, bezieht sich nur auf die Kirschkerne, Körnerkissen habe ich keine, da kann ich mich nicht zu äußern.

Ach ja, und das mit dem Plastiksack... Meine Lebensmittel in der Gefriertruhe sind (hoffentlich) auch organisch. Und in Plastikbeuteln. Ist noch nix geschimmelt, während es in der Gefriertruhe war ;)
Ich hatte den Tipp so verstanden, dass der Plastikbeutel nach der Gefriertruhe wieder abkommt - wozu sollte er auch dran bleiben?
1
#4 Oma_Duck
4.7.12, 14:02
@miepmiep: Da hast Du einiges nicht ganz verstanden. Macht ja nix, kann man ja nachbessern:

Auch "Verholztes" kann schimmeln. Kann ich aber nicht kontrollieren, wenn ich keinen Einblick in das Kissen habe. Wenn sich der Schimmel durch seinen typischen Geruch bemerkbar macht, ist es zu spät. Im übrigen bin ich der altmodischen Meinung, dass alle Utensilien im Gesundheitsbereich wasch- oder abwaschbar sein sollten. Mein ja bloß.

Auch wenn Du selbst keine Erfahrung mit Körnerkissen hast, kannst Du doch doch trotzdem meine Argumente verstehen? Warum es für DIESEN Zweck egal ist, ob es Bio-Dinkel oder Roggen aus konventionellem Anbau ist, zum Beispiel. Oder um handverlesene Kerne der Piemontkirsche (fallen bei Mon Cheri massenhaft an, also auch nix Besonderes).

Das mit dem Plastikbeutel bezog sich auf Wärme- und Kühlelemente mit Plastikhülle, gefüllt mit Heil-Moorerde. Wie die segensreiche Wirkung dieser Pampe durch die dicke Plastikpelle an den Menschen gelangen soll, bleibt das Geheimnis des Herstellers. Aber die Leute denken nicht nach und zahlen das Mehrfache wie für ein normales Gel-Kissen. Grund genug, mit der magischen Wirkung zu werben.
#5
4.7.12, 14:10
@Oma_Duck:
Dass mir bewusst ist, dass Verholztes schimmeln kann, hab ich ja in dem Abschnitt mit dem Verschwitzen gezeigt, oder? ;)
Aber das ist ja kein normaler Umgang mit solchen Dingen, und unter bei uns normaler Luftfeuchtigkeit schimmeln diese Sachen dann doch eher selten(mir ist ehrlich gesagt garkein Fall bekannt, wo es nicht durch unzureichende Trocknung/falsche Lagerung zu erklären war).

Dass dein Kommentar, also der letzte Abschnitt, auf Dinge bezogen war, die hier nicht im Ansatz thematisiert sind, konnte ich mir bei den verschiedenen Füllmaterialen (bio etc) noch denken, aber dass du auf einmal von vollkommen anderen Plastiktüten sprichst - sorry, das war nicht ersichtlich für mich...

Ich glaube auch, dass es in dem Tipp eher darum ging, bereits vorhandene Materialen zu nutzen, als Ergänzung zu anderen vorhandenen Kühlmaßnahmen.
Die Inhalte der Kissen werden doch hier absolut garnicht thematisiert - nur allgemein "Körnerkissen" sagt ja schon recht deutlich, dass es wirklich egal ist, welche Art von Körnern enthalten sind...
4
#6 Oma_Duck
4.7.12, 14:27
@miepmiep: Ich habe mir erlaubt, meine Meinung zu Wärmekissen mit Körnern- und Kernen im Allgemeinen und zur Hygiene im Gesundheitswesen im Besonderen zu äußern. Sollte das nicht erlaubt sein, bitte ich mir dies zu verzeihen.
Auch den Schlenker zu den Moorkissen bitte ich gütigst zu entschuldigen - ich leide manchmal unter Assoziationen (heute übrigens so eins als Restposten für 30 (i.W. Dreißig) Euro gesehen).
#7
4.7.12, 14:34
@Oma_Duck:
Ich hab absolut nichts gegen deine Meinung(säußerung) zu diversen Wärmekissen... Grad was die Moorkissen oder Biofüllungen angeht, ist meine ganz ähnlich wie deine.
Wäre nur echt hilfreich gewesen, wenn dus etwas anders formuliert hättest, ich kenne hier weder alle Tipps noch alle Kommentare der User auswendig und kann daher solche Dinge nicht wie in einem persönlichen Gespräch unter Freunden einfach mal so einordnen ;)
#8 jojoxy
6.7.12, 10:22
liebe oma duck und miepmiep, entschuldigt, dass ich jetzt erst antworte (hatte nicht gesehen, dass neue kommentare da waren)

zu schimmelbildung kann ich nur sagen, dass ich meine körnerkissen schon länger habe und noch nichts geschimmelt ist... sie kommen regelmäßig in die mikrowelle und das tötet bakterien und schimmelpilze ab. (auch die hitze im backofen)

die körner sind in einer stoffhülle und das kissen wird nur zum kühlen in die plastiktasche gesteckt, eben damit sie nicht nass werden.
#9
24.7.12, 06:26
Das ist ein Super-Tipp..Danke
#10
18.1.14, 13:09
Ich benutze mehrere Kissen. Zum einen habe ich ein Kirschkernkissen und zum anderen habe ich auch noch ein Rapskissen. Beides funktioniert super.

Hier kannst du dich ja mal umschauen: http://www.waermekissen-shop.de/koernerkissen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen