Eiswürfel, die kühlen und nicht verwässern

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Plastikdinger, die eine Kühlflüssigkeit enthalten, sind 1. viel zu teuer, um sie in wirklich ausreichender Menge vorrätig zu haben. 2. halten sie nicht lange kühl, weil sie ruckzuck aufgetaut sind. Und 3. mögen die Götter wissen, wie dicht die Plastikkugeln sind bzw. wie ungesund das Kühlmittel ist, dass sich evtl. daraus ins Glas verteilt. Ich trauen denen nicht einmal halb so weit, wie ich sie werfen könnte.

Ich benutze einfach die handelsüblichen Eiskugel-Beutel, fülle sie aber statt mit Wasser mit dem bevorzugten Getränk (egal, was). Bei kohlensäurehaltigen Softdrinks gebe ich das Getränk aber vorher in ein Litermaß, rühre die Kohlensäure heraus, und gieße es erst dann in die Eiskugel-Beutel, damit sie nicht platzen.

So habe ich auch im Hochsommer auf preiswerte Art und Weise immer jede Menge an Eiskugeln für schön gekühlte Getränke, ohne dass sie verwässern.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
25.8.13, 22:04
Ich nehme die normalen Eiswürfelbehälter und tue im Laufe der Saison Reste von geschnippelten Obst, z.B. Erdbeeren, Orangen, Zitronen, Limetten mit einem Spritzer Wasser rein. Dann habe ich z.B. für eine Caipi die Limetten und die Eiswürfel und verwässere das Ganze nicht. O-Saft habe ich aber auch schon eingefroren.
#2
19.9.13, 13:02
Ich misstraue diesen Plastikügelchen auch irgendwie und benutze sie deshalb nur ungern. Habe deinen Tipp jetzt mal mit Kaffee ausprobiert (trinke gern Eiskaffee) und muss sagen: hervorragend :) Hat super funktioniert, vielen Dank!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen