Kopfschmerzen lindern durch Meditation

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man Kopfschmerzen bekommt, werden wir normalerweise verärgert/gereizt und denken: "Hoffentlich gehen sie bald vorüber- so ein M..."

  1. Ich habe die im folgenden beschriebene Möglichkeit, spannungsbedingten Kopfschmerzen zu lindern/ abzubauen, regelmäßig mit Erfolg praktiziert (wenngleich anfänglich mit großer Skepsis)!
  2. Setze dich bequem hin, wenn bekannt, nimm eine meditierende Fuß- und Fingerhaltung ein (nicht erforderlich!) (Meditation heißt in jedem Fall nur: sich auf etwas in innerer und äußerer Stille zu konzentrieren- hell wach und annehmend zu sein).
  3. Beobachte eine Weile deinen Atem und konzentriere dich dann nur auf deine Stirn/ den Bereich der Kopfschmerzen.
  4. Anstatt dich über die Kopfschmerzen zu ärgern, nimm sie einfach nur wahr und akzeptiere sie als einen Teil deiner selbst in diesem Augenblick - beobachte sie annehmend und bewerte sie nicht. Wenn sich Gedanken dazwischen"drängen", betrachte sie wie Wolken, die eine Weile an dir vorüberziehen und sich dann wieder auflösen. Kehre immer wieder zu deinen Kopfschmerzen zurück und versuche einfach nur, sie als einen Teil deiner Persönlichkeit zu "betrachten".
  5. Versuche, auch wenn es beim ersten Mal nicht klappt, diese Art der Meditation bei den nächsten Kopfschmerzen durchzuführen: Nicht gegen die Kopfschmerzen an, sondern von der inneren Haltung her, mit ihnen den Augenblick erleben.
Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
11.12.13, 00:50
ich werds mal probieren"!:-)
#2
11.12.13, 06:47
Das hilft bei leichten Kopfschmerzen, aber nicht bei Migräne.
Bei Kopfschmerzen habe ich es auch schon oft gemacht. Bei mir hat zur Entspannung auch die Methode nach Jacobsen geholfen. Regelmäßiges Training ist sehr zu empfehlen in der heutigen hektischen Zeit. Auch zum Einschlafen mache ich die Kurzversion.
4
#3 trom4schu
11.12.13, 08:18
@mecki2607: Deshalb habe ich ja auch im ersten Satz geschrieben von "...spannungsbedingten...." Kopfschmerzen geschrieben. Danke dennoch für den Hinweis - kann in der heutigen hektischen Zeit nützlich sein für die, die die Tipps überfliegen.
2
#4 mayan
11.12.13, 08:26
Wenn ich spannungsbedingte Kopfschmerzen habe, bin ich meist so im Stress, dass ich kaum weiß, was ich als erstes anfassen soll. Dann fehlt mir die Zeit und innere Ruhe für eine Meditation. Wenn ich dann die Zeit und innere Ruhe habe, sind auch die Kopfschmerzen meist verschwunden...
3
#5 trom4schu
11.12.13, 08:42
@mayan: Hallo, mayan, genau das ist doch das Problem: Wenn wir in Hektik sind, ist doch symptomatisch, dass wir glauben (!!!), schon für das vor uns Liegende und erst recht für eine Mediation keine Zeit zu haben. Genau diesen Teufelskreis gilt es aktuell und möglichst zeitnah zu durchbrechen! Denke mal an einen Hamster im Käfig: Solange er sich weiter auf seinem Laufrad bewegt, dreht sich dieses beliebig weiter. Übertragen auf belastende Situationen heißt das: Genau jezt und hier und heute das Laufrad verlassen - absteigen - innehalten und seinen Körper so ernst nehmen, dass er die innere und auch äußere Ruhe "verdient" bzw. ohne sie ein Erlangen von Gesundheit und auch Erhaltung derselben nicht bliebig lange Zeit möglich ist.
Nimm dich in solchen Momenten der Hektik sehr, sehr wichtig und stelle dich und deine Bedürfnisse vor alles andere - es wird dir gut tun und sich vielfach auszahlen - auch für Familie und Freunde sowie die noch zu erledigende Arbeit.
Wünsche dir alles Gute und eine gesegnete Adventszeit!
2
#6 mayan
11.12.13, 08:57
@trom4schu: Das leuchtet mir ein, weiß aber beim besten Willen nicht, wie ich es anstellen soll, mich irgendwo zurückzuziehen, mir fehlt nicht der Wille, sondern auch der Raum. In einer Großfamilie halt... oder im Büro.... nicht mal auf dem Klo hab ich meine Ruhe. Wie soll ich mich da in mich versenken können?
Was mir hilft, ist die Joggingschuhe anziehen und weglaufen. Nur wenn ich physisch weg bin, kann mich keiner stören. Nach einer Weile laufen stellt sich dann auch die geistige Entspannung ein.
#7
11.12.13, 08:59
@trom4schu, wie wahr, wie wahr, das Hamster-Rad ... ;-(((

eine hilfreiche und einfache Meditation für Heilung und Problemlösung!
#8
11.12.13, 09:04
@mayan
weglaufen hilft, aber nur kurzfristig, löst kein Problem .....
hab ich auch lange gemacht ...:-(((
#9
11.12.13, 09:04
meditation ist eine gute lösung bei stress.bei schmerzen versuche ich es auch gerne mit selbstsugestion bis zur schmerzgrenze.
3
#10 mayan
11.12.13, 09:29
@Lichtfeder: Das Problem ist manchmal nur die Arbeitsüberlastung - ansonsten bin ich ein glücklicher Mensch und brauche nicht davonzulaufen, schon gar nicht vor meinen Lieben und nicht mal vor den Kollegen. Ich neige dazu, jedem helfen zu wollen und vergesse gerne, dass ich nur zwei Hände habe.
Weglaufen tut schon gut, aber ich komme ja immer zurück ;o)
#11
11.12.13, 09:44
@mayan,
ich lese deine Kommentare .... das!!! war auch mein Problem .... ;-)))
2
#12 trom4schu
11.12.13, 11:05
@mayan: Bis jetzt bist du immer noch "zurück gekommen" - bleibt nur die Frage, wie lange Körper und Seele das mit der Belastung noch mitmachen - Weglaufen ist nur eine scheinbare Lösung für den Augenblick und behebt nicht die grundlegenden verursachenden Probleme. Pass gut auf dich auf!!!!
1
#13 mayan
11.12.13, 11:33
@trom4schu: Das Problem wird sich biologisch lösen - irgendwann sind die Mutter/Schwiegereltern nicht mehr da (ich weiß, dass das hart klingt, ich liebe sie, aber sie fressen mich auf), die Kinder aus dem Haus, und ich hör auf zu arbeiten, sobald sie alle nicht mehr finanziert werden müssen. So lange schaffe ich das schon.
4
#14 Upsi
11.12.13, 11:46
@mayan: ich war in der gleichen Situation und dachte manchmal es geht nicht mehr. Heute bin ich in dem Alter, da hat sich alles von selbst gelöst, wie du schreibst, biologisch. Ich habe Zeit für mich, manchmal zuviel, die Kinder sind aus dem Haus und haben eigene Familien und heute freue ich mich sehr, wenn die Kinder uns besuchen. Ein wenig mehr Gesundheit und das Leben wäre perfekt. Alles gute für euch noch Stressgeplagten, es wird irgendwann besser
1
#15 mayan
12.12.13, 08:59
@Upsi: Das klingt für mich paradiesisch - fehlt nur noch die Gesundheit, ich wünsche mir für dich, dass die sich auch zu deiner Zufriedenheit verbessert!
#16 Upsi
12.12.13, 10:19
@mayan: ich danke dir, es ist eben so, wenn man älter wird muss man abstriche machen, vor allem gesundheitliche, das weiss ich und beklage mich nicht, auch wenns etwas fitter schöner wäre. morgens, wenn ich jeden einzelnen knochen beim aufstehen fragen muss ob er mitkommt, weiss ich, es geht vielen so. ein kluger mann sagte mal, wenn man morgens aufwacht und nichts tut weh, dann ist man tot.
wichtig ist, den humor nicht zu verlieren und nicht ständig an seine wehwehchen zu denken. ich wünsche euch allen, die noch schuften müssen ein wunderschönes wochenende. den anderen natürlich auch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen