Versuche, auch wenn es beim ersten Mal nicht klappt, diese Art der Meditation bei den nächsten Kopfschmerzen durchzuführen: Nicht gegen die Kopfschmerzen an, sondern von der inneren Haltung her, mit ihnen den Augenblick erleben.
2

Kopfschmerzen lindern durch Meditation

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man Kopfschmerzen bekommt, werden wir normalerweise verärgert/gereizt und denken: "Hoffentlich gehen sie bald vorüber- so ein M..."

Ich habe die im folgenden beschriebene Möglichkeit, spannungsbedingten Kopfschmerzen zu lindern/abzubauen, regelmäßig mit Erfolg praktiziert (wenngleich anfänglich mit großer Skepsis)!

Schritte der Meditation

  1. Setze dich bequem hin, wenn bekannt, nimm eine meditierende Fuß- und Fingerhaltung ein (nicht erforderlich!) (Meditation heißt in jedem Fall nur: sich auf etwas in innerer und äußerer Stille zu konzentrieren- hell wach und annehmend zu sein).
  2. Beobachte eine Weile deinen Atem und konzentriere dich dann nur auf deine Stirn/ den Bereich der Kopfschmerzen.
  3. Anstatt dich über die Kopfschmerzen zu ärgern, nimm sie einfach nur wahr und akzeptiere sie als einen Teil deiner selbst in diesem Augenblick - beobachte sie annehmend und bewerte sie nicht. Wenn sich Gedanken dazwischen"drängen", betrachte sie wie Wolken, die eine Weile an dir vorüberziehen und sich dann wieder auflösen. Kehre immer wieder zu deinen Kopfschmerzen zurück und versuche einfach nur, sie als einen Teil deiner Persönlichkeit zu "betrachten".
  4. Versuche, auch wenn es beim ersten Mal nicht klappt, diese Art der Meditation bei den nächsten Kopfschmerzen durchzuführen: Nicht gegen die Kopfschmerzen an, sondern von der inneren Haltung her, mit ihnen den Augenblick erleben.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

16 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti