Kümmel hilft gegen Blähbauch nach dem Genuss von Hülsenfrüchte, Kohlsorten usw.

Kümmel gegen Blähbauch

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hülsenfrüchte, Kohlsorten, lecker... aber wenn dann der Blähbauch kommt... Luft ohne Ende und zwar dort wo sie weh tut und nicht sein soll.

Nach dem Genuss von o.g. 1 Esslöffel Kümmel einnehmen. Nicht kauen sondern einfach mit Wasser runterspülen und es bilden sich keine lästigen Gase, die den Bauch aufblähen und Schmerzen verursachen.

Von
Eingestellt am


9 Kommentare


#1 TL666
29.11.06, 09:30
ekelig, aber hilft !
#2 pizzafan
29.11.06, 11:18
Boah, echt 1EL? Ist das nicht ein
bisschen viel?
Reicht nicht auch 1 TL?
#3
29.11.06, 12:39
Ich erinnere mich von der Teeherstellung her, daß der Kümmel nur dann helfen soll, wenn er "angestochen" ist, also die Schale des Kümmelsamen gebrochen wurde, damit diese wohltuende Wirkung überhaupt eintreten kann.
Also doch kauen.
Man kann Kohlgerichte aber auch gundsätzlich mit Kümmel würzen.
#4 Sandra D.
20.12.06, 22:55
Man kann den Kümmel auch mahlen, wenn man nicht gerne draufbeisst. Und kann damit dann auch die Gerichte gleich würzen. Ich habe meinem Kind, das unter extremen Blähungen litt sogar die Milchflasche mit ausgekochten Kümmelwasser gemacht. Das half sehr gut. Hat zwar ekelig ausgesehen, aber er hats getrunken. Außerdem gibt in der Apotheke Kümmelöl, damit einfach den Bauch, besonders um den Nabel eincremen.
#5 mary
15.8.07, 23:14
geschmacklich kein vergnügen,aber hat geholfen!!danke!!
#6
9.11.07, 22:03
Ich dachte, ich muss da immer nen Tee draus kochen. Dass man den auch so runterschlucken kann ...
#7 anja
22.5.08, 13:20
ja, es hilft wirklich !!!! Danke
#8 pati
23.10.09, 12:56
kann ich einfach nur kümmeltee trinken???
#9 tinchen
1.12.09, 20:39
und wieviel am tag

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen