Labels aus Jersey selbst machen: Dieses Label ist um die Kante herumgelegt und dann von rechts festgesteppt.
14

Labels aus Jersey selbst gestalten

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach dem Upcycling-Loop habe ich dann schnell noch mal (weil sich doch leicht wärmere Tage ankündigten) zwei Loops genäht, für die ich die Stoffe schon vorgewaschen liegen hatte.

Also Zuschneiden und losnähen - eigentlich keine Sache, aber diesmal wollte ich wieder ein Label anfertigen und annähen, diesmal aus dem jeweiligen Rückseitenstoff der Loops, so dass ich von rechts gleich einen Kontrast erzielen konnte.

Die zwei unterschiedlich gefertigten Stoffetiketten habe ich mitsamt Bildern vorgestellt. Leider hat mir beim Fotografieren das Smartphone einen (Farb-)Strich durch die Rechnung gemacht, denn auf den ersten Bildern ist das eigentlich türkisfarbene Label so ziemlich Hellgrün dargestellt...

Vielleicht mag die eine oder andere ja diese Idee der Labelfertigung auch mal ausprobieren - aber immer führen ja sehr viele Wege bekanntlich zu einem ansprechenden Outfit und die Geschmäcker sind zum Glück immer recht unterschiedlich!

Erklärungen Bilder

1. Dieses Label ist um die Kante herumgelegt und dann von rechts festgesteppt.

2. Beim zweiten Loop ist das Label vor dem Schließen der Längskanten nur auf der helleren Stofflage von rechts aufgenäht und als Ganzes komplett sichtbar.

3. Um auf dehnbarem Jersey schreiben zu können,  hinterbügeln und an den später einzuschlagenden Ecken schon mal leicht in Form zurück schneiden.

4. Erst bestempeln, dann mit einem dünnen beschreiben.

5. Zuerst werden die Längskanten mit beklebt.

6. Dann den Jersey nach links umschlagen und festdrücken.

7. Diese Kanten von rechts überprüfen.

8. Nun an den kurzen Kanten ebenso verfahren.

9. Es ist schwierig, ein so kleines Objekt 100%ig perfekt zu formen.

10. Das erste Label geht ja um die Loopkante herum – dort / auf der Loop-Innenseite ist mein  Klarname geschrieben.

11. Beide Labels werden mit Stylefix auf dem jeweiligen Loop „befestigt“.

12. Das waagerechte Label wird mit größerer Stichlänge und einem Kantensteppfuß ringsherum aufgenäht.

13. So könnte man es beim Tragen des Loops „vorzeigen“!

14. Das dunkelblaue Label ebenfalls mit Stylefix befestigen und dann durch alle Lagen hindurch (2x Loop und 2x Label) festnähen.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
30.11.17, 12:49
Das sieht sehr nett aus, aber es wäre mir persönlich dann doch eindeutig zuviel
Aufwand. 😊
Ich stelle es mir aber toll vor, wenn man selbstgemachte Schals, etc verschenkt.
Persönlicher geht es dann kaum👍
1
#2
30.11.17, 12:59
@Tamora: So aber habe ich etwas Neues ausprobiert (also dazu gelernt) und dabei endlich mal mich verwöhnen können! Grüße
#3
30.11.17, 20:34
Dafür wäre mir der Aufwand auch viel zu groß! 🙄
#4
30.11.17, 20:53
Ich habe mir vor ca. 30 Jahren mal verschiedene Label drucken lassen;
Made by xxxx, Hand made by xxxxx, sew by xxxx
Ich fand das schon damals sehr interessant und persönlich.
#5
9.12.17, 22:20
Sehr schön
Danke für den Tipp

Tipp kommentieren

Emojis einfügen