Labskaus-Imitat

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Schnelles Labskaus-Imitat

Wie immer, hatten mein göttlicher Mann und unser Sohn wieder "so eine Idee": "Mama, kannst du uns nicht mal eben das komische Essen machen?!"

Gut, es sieht nicht wirklich gut aus, wenn es fertig ist. Und die "echten" Labskausesser- & Genießer werden versuchen mich zu steinigen oder werden sich rollen vor Lachen. Aber es schmeckt wirklich gut (auch wenn es ganz anders aussieht), macht lange satt und geht wirklich schnell. Das ist ja nicht unwichtig, wenn es darum geht, fast ausgehungerte Männer satt zu bekommen (sie hatten schließlich seit über 4 Stunden nicht gegessen :)

Ach ja, ich weiß, dass es bestimmt auch Besseres gibt als mit Fertigprodukten zu kochen (mache ich ja sonst auch), aber es muss halt auch mal sein wenn es schnell gehen soll. Und gestorben ist noch niemand von 1x monatl. ungesundem Essen...

Zubereitung

  1. 1 Beutel Fertgkartoffelpürree nach Anweisung kochen, dabei etwas mehr Wasser als angegeben nehmen (je nach Produkt ca. 50 ml mehr).
  2. 1 Dose Corned Beef würfeln, in das Pürree rühren. Dabei den Herd auf kleine Flamme stellen und immer gut rühren, sonst brennt alles gerne an.
  3. 5-10 eingelegte Gürkchen klein würfeln, zugeben, rühren, rühren, rühren, etwas von der Gurkentunke zugeben - und richtig! - RÜHREN.
  4. Nun kommt es auf euren Geschmack an: entweder wird das Folgende auch gewürfelt und untergerührt oder als Beilage gereicht. 1/2 - 1 Glas Rote Beete in Scheiben.
  5. Wenn es in das Essen gerührt wird, sieht es noch komischer aus, als es bisher schon der Fall ist.
  6. Herd abschalten und, ja richtig, immer schön rühren... je nach Geschmack mit etwas Gurkentunke, Essig, Rote Beetesaft abschmecken.
  7. Pro Person nun 1-2 Spiegeleier schön knusperig braten, den Labskaus auf einen Teller geben, das Ei darauf und die Rote Beete dazu.
  8. Gut schmeckt noch ein schön frischer grüner Salat dazu (so wirds etwas gesünder) und dann noch ein kühles Blondes... Hmmm, lecker!

Männer (schnell) satt, Mama auch, Küche schnell wieder sauber, alle sind happy!

Je nach Hunger reicht diese Portion für 3-4 Personen.

Nochmal: Bitte nicht mit den Augen essen, einfach mal probieren!

Guten Appetit und viel Spaß beim Probieren. Freue mich über Rückmeldungen, wie es geschmeckt hat.

Von
Eingestellt am
Themen: Labskaus

14 Kommentare


1
#1
6.5.14, 21:13
ist ja sehr ähnlich wie das original.
mit frischen Kartoffeln wird es dann auch nicht ganz so pampig.
wobei vom aussehen her ist es kein so grosser unterschied.
Hauptsache es schmeckt. :-)
2
#2
6.5.14, 21:50
Wahrscheinlich ist dieses Gericht eher etwas für Nordlichter, zu denen ich nicht gehöre.
Aber danke immerhin, dass du kein Foto dazu eingestellt hast! :-))
3
#3
6.5.14, 21:52
eben. das erinnert doch sehr stark ans original, bis auf das dämliche Tütenpüree, dass nun wirklich keiner nehmen muss, da man fast in der gleichen Zeit auch aus frischen Kartoffeln ein besseres Püree herzustellen ist (ich brauche für 1-2 Portionen Kartoffelpüree, angefangen bei der rohen kartoffel, 10 Minuten, bei 3-4 Portionen sind es vieleicht 2 oder drei Minuten mehr).
3
#4 pesch
6.5.14, 23:16
Komisch bei mir kochen Kartoffeln immer 20 Minuten
#5
6.5.14, 23:33
Daumen hoch für das Labskaus-Imitat! :)
#6
7.5.14, 06:52
So ähnlich mache ich Labskaus auch.
Allerdings mit frischen Kartoffeln.
Dann eben ganz normales Püree herstellen (Somit auch TTopf vom Herd).
Das Corned Beef klein schneiden und ab in die Mikrowelle, dann zum Kartoffelbrei und verrühren.
Spiegelei oben drauf.
Gewuerzgurken leg ich nur bei, da sie nicht jeder bei uns mag ;-)

Ja, es sieht im ersten Moment nicht delikat aus, aber es schmeckt super und geht schnell und einfach :-)
#7 alesig
7.5.14, 11:52
@Jeannie: Hallo, genau deshalb habe ich aufs Foto verzichtet!!! ;) Wie bereits geschrieben, hier essen die Augen wirklich nicht mit ;))

#3DirkNB: Bei mir dauer Kartoffeln auch immer ca. 20 Min., plus Schälen und Stampfen komme ich so auf 30 Minuten etwa. Aber ich hatte ja auch geschrieben, dass es schnell gehen soll.

#5viertelvorsieben: Danke für dein Lob :))
2
#8
10.5.14, 13:40
Naja, wer sich so vom Aussehen beeindrucken lässt, ist selbst schuld.
Bei Karamellpudding können einem schlimmere Assoziationen kommen. Wer Kartoffeln im Haus hat, wird nicht so schnell auf Pulver-Kapü zurückgreifen. Ich persönlich habe IMMER Erdäpfel vorrätig und NIE dieses Instant-Zeugs.
1
#9 alesig
10.5.14, 18:08
@Spectator: Hallo, hiermit entschuldige ich mich, wenn ich es oben nicht gut genug ausgedrückt habe :( Es musste schnell gehen, mit "echtem Pürree" schmeckt es ganz anders und dauert wesentlich länger!
Wenn du meine Kartoffel- sowie meine anderen Vorräte essen wolltest, brauchtest du Wochen ;)) Ergo, auch ICH habe IMMER und STÄNDIG nicht nur Kartoffeln vorrätig, ABER in einem solchen NOTFALL und für den richtigen Geschmack greife ICH IMMER zu Instant-Pü. An den anderen Tagen gibt es dagegen NIE auch nur etwas aus der Tüte!
Jeder halt so wie er & sie mögen und können... ;)
1
#10
10.5.14, 18:35
@pesch: Mit dem Kochen spart man auch keine Zeit, außer, man würfelt die Kartoffeln sehr klein. Aber das muss nicht sein. Kartoffeln schälen, grob würfeln, waschen, feucht in eine Mikrowellenschüssel (mit Deckel) und dann 4-5 Minuten in die Mikrowelle. Schon sind sie gegart. In der Zeit ist Milch mit Butter oder Sahne oder Olivenöl oder oder oder mit gewünschten Ingredienzien (Zwiebeln, Knofi, ...) im Topf erwärmt. Die noch heißen Kartoffeln in den Topf, stampfen, abschmecken, fertig in 10 Minuten.
#11 nenne
10.5.14, 20:08
zu #2
moin,
ich finde deinen kommentar "etwas daneben".
im süden der republik gibt es z.b. "abazter", was kein augenschmaus ist.
das rezept ist sehr nah am original, nur das der bismarkhering fehlt und labskaus ist richtig lecker!
ich finde: erst mal probieren und dann meckern.
schönen abend noch
#12
12.5.14, 17:05
mein mann liebt dieses essen (mit frischen kartoffeln), würde sich aber gewiss beschweren, dass der saure hering oder ein matjesfilet fehlt. :hihi:
#13 alesig
12.5.14, 18:17
@seidenloeckchen: Hallo, ich vermute mal, dass du an der Küste wohnst. Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass sich die Liebhaber des "echten Labskaus" bestimmt kaputt lachen über diese Machart. Nicht nur dass der Fisch fehlt, auch noch mit Pulverkartoffeln...;))
Aber trotzdem und gerade deshalb DANKE für deinen Kommentar.
Schönen Abend noch und einen lieben Gruss
#14
28.8.16, 14:08
Liebe alesig! 
Es schmeckt bestimmt so gut wie in vielen Lokalen in HH oder HB. 
Grösster Vorteil: es geht schnell und sieht aus wie Labskaus.
Walter

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen