Mein ultimatives Schnupfenmittel

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schnupfen ist eine Viruserkrankung. Leider lassen sich die Viren von den bekannten Hausmitteln nicht sehr beeindrucken.
Am besten hilft XXXXX *. Nach spätestens 8 - 10 Tagen ist die Erkältung vorbei. Garantiert, weil ausprobiert!

* Hier setze jeder ein, was er mag. Ich persönlich nehme Nichts®. Es helfen aber auch alle anderen Mittel und Mittelchen genauso gut wie Nichts®. Das Geheimnis dieses Erfolgs ist eine einfache Überlegung: Nach einer Woche ist die Erkältung normalerweise vorbei. Was auch immer man eingenommen oder eingeschmiert hat (also auch Nichts®) - man kann immer wahrheitsgemäß sagen: "Ich habe XYZ genommen, und der Schnupten ist weg. Seht ihr, es hat also geholfen!"

Von
Eingestellt am

45 Kommentare


1
#1
25.11.08, 23:12
endlich mal ein mensch mit hirn.
#2 Soron
25.11.08, 23:39
lol...so kann man das schon sehen...
stimmt aber nicht gans, denn es hat kein bisschen geholfen ;)
Abgesehen davon dienen die Mittelchen der Linderung von Symptomen und man kann das eigene Immunsystem unterstützen um so einen etwas rascheren Krankheitsverlauf zu bekommen....
#3
25.11.08, 23:46
daumen hoch für nichts. ;-)
#4 krankes-huhn
25.11.08, 23:54
also ich hab jetzt seit 6 wochen erkältung... nix mit 8 - 10 tage... alle hausmittelchen durchprobiert... von nix bis alles mögliche... uuuuuuuund... immer noch erkältet... :(((
1
#5 Tom
26.11.08, 00:11
Stimmt, gehste zum Arzt und lässt dir ewig viel Mittelchen verschreiben biste nach einer Woche gesund. Lässt du's bleiben bist du erst nach 7 Tagen wieder gesund...
#6 yogi
26.11.08, 00:55
Kann ich nur zustimmen, ich nehme auch "Nichts" von "Keinem" ein. Wundermittel!
#7 saphit
26.11.08, 01:32
Richtig ist, daß Viren intrazellulär wirken und Pharmazeutica nicht hinter die Zellmembran wirken können.

Daraus aber zu folgern, Wirkungen und belastende Nebenwirkungen sind dadurch nicht behandelbar, ist schlichtweg zu kurz gesprungen oder (das ahnt man schon bei dem Namen "Medicus") zu kurz gedacht.

Kann man etwas gegen verstopfte Nasen tun. Aber ja doch. Gegen Kopfschmerzen. Sicher. Für die Abwehr - und sei es kaltes Duschen.

Wenn aber "Medicus" schon die angebliche Wehrlosigkeit gegen durch Viren verursachte Krankheiten beklagt, sollte man dies aber zum Hinterfragen von sogenannten "Grippeschutzimpfungen" zum Anlass nehmen.
#8 Marina
26.11.08, 09:46
Sehe das etwas anders, einige Mittel lindern die Beschwerden und machen einen Infekt erträglicher, also hilft es doch.
#9 chacka
26.11.08, 09:53
schon mal Zink-tabletten ausprobiert?
Bisher selbst gute Erfahrungen gemacht... un kostet nicht sehr viel (5€ für 50 Tabletten)da Nahrungsergänzung und kein Medikament.
#10 Gilly
26.11.08, 10:30
Grins und ein hoch auf "Nichts"- das hilft auch den Krankenkassen Geld zu sparen und die Prämien gehen nicht mehr immer weiter hoch!
#11 Katja
26.11.08, 11:12
das hat meine Oma schon immer gesagt "eine Erkältung dauert mit Medikamenten 7 Tage und ohne eine Woche"
tja, und wo sie Recht hat ...
#12 hfr
26.11.08, 12:20
Wo gibt's Nichts® zu kaufen ;-)
#13 olgi.ch
26.11.08, 13:33
eine Erkältung dauert 8Tage.Mit oder
ohne Arznei. Also,besser nichts schlucken.
#14
26.11.08, 13:37
wenn man aber nun nicht mehr richtig schlafen kann, durch schnupfen bringt auch nix überhaupt nix, außer das man echt müde ist!
#15
26.11.08, 13:47
Mir hat mein Doktor mal gesagt:
Ein Schnupfen dauert mit Arzt eine Woche und ohne Arzt sieben Tage.
Gruß Jürgen D.
#16 Medicus
26.11.08, 14:22
@ saphit: Von Vorbeugen und Linderung der Symptome habe ich nichts gesagt. Die Grippeschutzimpfung ist sehr sinnvoll, ich lasse mich jedes Jahr impfen. Was ich meinte, waren die hunderte Mittelchen, die vorgaukeln, man sei den Schnupfen damit schneller los. Die Heilung braucht ihre Zeit, und dass man während dieser Zeit Linderung durch Aspirin etc. erzielen kann, ist völlig unbestritten. Es sind jedoch nicht Mittel gegen die Erkrankung selbst, sondern gegen ihre Begleiterscheinungen.
#17 Nichts-Nehmer
26.11.08, 14:47
@ saphit
Sorry, aber medizinischen Halbwissen at its best... Natuerlich wirken Medikamente intrazelluaer und Grippeimpungen haben nichts mit nem Effekt auf Viren, sondern mit der Produktion von spezifischen Antikoerpern gegen solche zu tun.
Um Grippe ging's ja aber hier eh nicht, sondern dass die meisten Mittelchen viele Leute auch nicht schneller fit machen, als wuerden sie "Nichts" nehmen... Schoene Gruesse!
#18 Trixi
26.11.08, 17:22
Ohne Medikamente dauert die Erkältung 14 Tage, mit nur zwei Wochen.
#19 Medicus
26.11.08, 19:42
@ chacka: Ich nehm Deine Empfehlung mal als typiches Beispiel für die von mir angeführte "Beweiskette": Tatsache 1: Du hast ein Zinpräparat genommen. Tatsache 2: Der Schnupfen ist weg. Nur, dass diese beiden unbestrittenen Tatsachen nichts miteinander zu tun haben müssen. Hättest Du statt Zink - na, ich sag mal Pfefferminztee genommen (oder was auch immer) , wäre der Schnupfen doch auch weg!
#20 der torben
26.11.08, 20:33
"voll" lustig
#21 Hilly
26.11.08, 22:12
Ich nehme auch Nichts. Aber gegen die verstopfte Nase hilft ein Tropffläschchen mit Wasser und einer Messerspitze Meersalz.

Und gegen den Schüttelfrost eine Tasse sehr heisses Wasser.
#22 Schnief
26.11.08, 23:53
Jaja, wenn jetzt noch jemand mit seiner 7 Tage/eine Woche Theorie ankommt kreisch ich (oder erzähle meine Weisheit von 3 Tage kommt, 3 Tage steht, 3 Tage geht)...

Egal, was dem einen oder der anderen hilft, ob Umba-Umba- Assa- Baum- Tropfen, oder Salzspülungen, oder Muttis Hühnersuppe, oder was auf die Brust schmieren, es hilft doch hauptsächlich, daß man was tut oder (lieber noch)getan kriegt. Wenn schon der Körper angeschlagen ist, ist es die Psyche doch auch. Aus gestandenen Mannsbildern werden kränkelnde Buben, die einfach nur einen Schmalzwickel wollen, aus toughen Karrierefrauen, die den nächsten Tag fit sein wollen, hilflose Geschöpfe, die sich nach "wellness" sehnen. Und wenn man keine(n) hat, der/die einen dann betüttelt und zudeckt, muß man sich halt selbst was machen (Kindheitserinnerungen im besten Fall)
Kein ultimativer Tipp zu irgendwas, einfach nur lieb-mit-sich-selbst-sein
#23 Horst
27.11.08, 13:41
Schüsslersalz Nr.3 hilft - schon nach einen Tag und einer ruhigen Nacht ist die Erkältung vorbei.
#24
27.11.08, 16:04
Es geht bei den Schnupfen-Hausmittelchen ja in der Regel auch nicht darum, den schnupfen an sich wegzubekommen, sondern dessen Symptome zu lindern. O.o Du hast also irgendwie was durcheinandergebracht, Medicus
#25 red-nosed-rudolph
27.11.08, 16:27
Gegen normalen Schnupfen wirkt wirklich nicht viel. Auch das oft gepriesene Mediton... nicht. Das verschreibt mein Hausarzt gerne. Völlig nutzlos dieser Kram.
Was gut hilft ist z. B. Umkalo... . Und für die Nacht ein abschwellendes Nasenspray. Ja, ja, ich weiß - nur ein paar Tage nehmen. Aber bei total verstopfter Nase einfach am wirkungsvollsten.
Ansonsten vorbeugen und abhärten und Menschenansammlungen vermeiden.

Bei richtiger Grippe immer zum Arzt und was verschreiben lassen. Sind schon viele an verschleppter Grippe gestorben !
#26 mrjones
27.11.08, 17:40
Also ich nehme vermehrt Antikörper. Jetzt auch in deinem Körper! Braucht man nie nachfüllen, kostet nicht viel und hat man immer dabei^^

Nein, im ernst Tee ist bei sowas schon gut und schemckt auch noch lecker :D
#27 Dave M.
27.11.08, 18:03
Also was Medicus da schreibt, mag ja richtig sein. Aber wenn ich Schnupfen, bzw. "nur" ne Erkältung hab, ist meine Nase DICHT, hab Kopfweh und kann nur eingeschränkt zur Arbeit. Aus diesem Grund nimmt man das ein oder andere Mittelchen zu sich, um eben eine FREIE Nase zu haben, um eben eine Linderung der Kopfschmerzen zu haben, eben um weniger mit den Symptomen und den damit verbundenen Stress konfrontiert zu sein. Und so besser die Zeit der Krankheit zu überstehen. Und dass bei dem einen das Mittel und bei nem anderen nen anderes Mittel besser/schlechter hilft, liegt an bekanntlich an den unterschiedlichen Erfahrungen ... und am ebenso bekannten Placebo-Effekt...

Aber generell zu sagen, man soll lieber nichts nehmen, würde ich nicht. Jeder hat seinen eigenen Grund etwas zu nehmen - allein ich, um einfach die Zeit der Krankheit LEICHTER zu überstehen... aber nicht, und das ist richtig (denk ich), damit es schneller vorbei geht.
#28 B
27.11.08, 19:13
juhu der letzte intelligente Mensch.
#29 Denk mal!
27.11.08, 19:40
Bevor man einen Schnellschuss-Kommentar abgibt, sollte man den Tipp und ALLE Kommentare genau lesen. Medicus hat nichts von Grippe geschrieben und die Linderung der Begleiterscheinunen durch manche Mittel ausdrücklich anerkannt. Arzneimittel "gegen Schnupfen" werden reichlich angepriesen, können aber nie halten, was sie versprechen. Sie helfen nur Herstellern und Apothekern.
Wenn Schüsslersalze helfen, ist das nur ein weiterer Beweis für den Placebo-Effekt. Für den Nachweis der unmittelbaren Wirksamkeit von homöopathischen Mitteln kann man sich in New York immer noch 1 Mio. Dollar abholen. Der Hinterleger dieser Summe kann auch weiterhin gut schlafen.
#30 Allesschlucker
27.11.08, 19:44
In hartnäckigen Fällen hilft Nichts Forte®!
#31 Oli
28.11.08, 20:34
Hatte mir jetzt ein Wundermittel erhofft. Hast du zufällig Hirschhausen gelesen? Da ist fast der gleiche Artikel im Programm :)
#32 Horst
29.11.08, 14:47
Zitiere vom 27.11.08, 19:40:
Wenn Schüsslersalze helfen, ist das nur ein weiterer Beweis für den Placebo-Effekt!


Glaube kam, daß ein Hund bei Verabreichung von Schüssler-Salzen den Placebo-Effekt haben kann. Da ist die "Kopfsache" wohl leider nicht vermittelbar.

Um beim Thema zu bleiben:
2 Tage kommts - 3 Tage stehts - 3 Tage gehts.....
Lassens wir dabei.

Horst
#33 Irischka
30.11.08, 08:45
Nach 8-10 Tagen... ja, dann geht die Krankheit von alleine weg, aber auch nicht bei allen, bei älteren Menschen oder Kinder kann es dann bis 2 Monate dauern... Ich greife immer zu erprobten Hausmittel, und der Schnupfen geht nach 1-2 Tage!!!. Noch eine Woche mit dem Schnupfen laufen, da gehen meine Nerven kaputt;) Also lieber mit Mittelchen 1 Tag, als ohne gar nichts 8-10 Tage
#34 JoScho
30.11.08, 09:36
mit Medizin ist in 7Tagen vergessen, aber ohne?: da dauert es nur 1 Woche! :-)
Tipp: regemäßige (1-2x tgl.) Nasensülungen mit Salzwasser mögen Vieren nicht. Ich habe seit vielen Jahren keine Schnupfnase mehr.
#35 Gina
30.11.08, 11:03
ich bin auch der meinung der gang in der apotheke/ Artz ist bei einer erkältung viel zu anstrengent.

Ich lege mich auf couch oder bett und schlürfe mein tee

Damals gab es auch kein nasenspray etc
#36 lav
30.11.08, 12:17
Also Nase frei halten - vor allem über Nacht! - ist meiner bisherigen Krankheitserfahrung nach unglaublich wichtig. Wenn die Nase zu ist schläft man nicht gut und hat am nächsten Tag auch noch Halsschmerzen vom durch-den-Mund-atmen.
Wenn sowas allerdings dann auch nicht besser wird ist der Arzt doch zu empfehlen - da kann ohne Probleme ne Nebenhöhlenentzündung dahinter stecken.... Und das ist wirklich nicht net
#37 Nordlys
1.12.08, 08:55
Ich habe mir so eine Erkältung eingefangen, wo ich normalerweise 1-2 Wochen das Bett hüten muß. Dann habe ich Cistus genommen und ich war fast sofort wieder zu 100% da. Cistus tötet Viren, Bakterien und Pilze. Echt spitze.
#38 durchhalterin
1.12.08, 18:09
husten,schnupfen..jeds jahr des selbe.wia mit die wintaroafn!!!!im ernst,heisse zitrone,frische luft(jaaa echt jetzt!!) und alles,was die pharmaindustrie so hergibt.wenn frau in die arbeit muss,dann auch gedopt.weil,es hilft ja nix.....!der rest ist wohlsituirtes luftgeschepper.gute bessererung und liebe grüsse.
#39 Ulli
3.12.08, 12:56
Nordlys: "Cistus tötet Viren, Bakterien und Pilze". Sensationell! Sofort Artikel darüber veröffentllichen, der Nobelpreis ist Dir so gut wie sicher!
#40 de Espe
4.12.08, 10:07
Nordlys "Cistus" mag vielleicht helfen, kenne ich aber nicht. Ich nehme "Christus" - (beten) - hilft immer!!!
An "hfr"! Zu kaufen bekommst Du "nichts" bei der Firma "nirgends" oder auch bei "nirgendwo"!!!
Ansonsten kann ich hier nur noch mein "Geweih" vor lachen schütteln!
Übrigens: Katja's Omi hat Recht!!! (ganz BREITES Grinsen)!!! Tchüß, Ihr armen Kranken... Euer
#41 Fassesnicht
16.12.08, 22:21
"Cistus (Präparat aus der Cistrose) tötet Viren, Bakterien und Pilze".
Ich habe hier ja schon so manchen gefährlichen Blödsinn gelesen - aber das ist der absolute Topper.
#42 Andreas
22.12.08, 21:47
@diejenigen, welche die Grippeimpfung so loben:

Es gibt Studien, welche die Grippeimpfung stark in Frage stellen: Weil sich nachweisbar hauptsächlich gesündere ältere Menschen impfen lassen, ist die Sterberate bei geimpften älteren Personen tiefer als bei ungeimpften. Das hat mit der Impfung an für sich nichts zu tun. Wird aber natürlich von der Pharmalobby gerne so dargestellt.
Nachzulesen z.B. auf
http://www.nytimes.com/2008/09/02/health/02flu.html
#43 Nicht Wichtig
2.11.09, 11:42
Der beste Tip der mir jeh gegeben wurde !
#44 heischi
9.9.10, 20:51
*lach* Das gefällt mir!
Ich nehme auch nie etwas ein bei schnupfen und einer Erkältung!
Die muss man einfach durch stehen, so oder so!
#45
27.6.11, 18:26
Das iss wirklich n toller Tip! Ne ganze Flasche "Nichts"...... und die Polizei merkts nicht.....

Neee, im Ernst, der Tip ist gut. Bei einer einfachen Erkältung stimmt das. Wenns aber mehr wird, dann gibt auch ein Arzt kein "Nichts" mehr.

Aber vorher...... wenn das Fieber kommt, hilft bei mir eher ne klitzekleine Kanne Tee..... und ne große Flasche Rum. Wenn am nächsten Tag die Karusselfahrt der Nacht überstanden ist, verschwindet auch der Schnuppes......

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen