569a419bd1483

Mit Tieren in den Urlaub

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als wir noch einen Hund hatten, haben wir uns jedes Mal vor Antritt einer Reise ins Ausland darum gekümmert, welche Impfungen und Papiere unser Hund für das jeweilige Land benötigt. Auch für eines, durch das wir nur durchfahren. Und dies rechtzeitig genug.

Welche Impfungen und Papiere man benötigt, erfährt man heutzutage entweder über das Internet oder durch einen der großen Automobilclubs.

Nichts ist ärgerlicher, als wenn man zig Kilometer gefahren ist, steht an der Grenze und hat irgendwas vergessen.

Glück hat man, wenn nicht mehr ganz so gründlich kontrolliert wird an der Grenze wegen der offenen Grenzen in Europa, aber ich mache ja Urlaub mit dem Hund in einem ausländischen Land, daher habe ich mich an die dortigen Vorschriften zu halten.

Ganz wichtig aber auch, dass der Hund zwischendurch bei der Fahrt mal raus darf und immer einen Schlabberwasser bekommt.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1 Flokati
12.1.11, 17:08
Ja, und nicht vergessen einatmen und ausatmen...
#2 mausibausi
12.1.11, 17:53
@Flokati: Klasse, noch so ein Klugscheißer der noch nie nach 900 km Anreise an der italienischen Grenze feststellen musste, dass er den vorgeschriebenen Maulkorb nicht hat! Und das ganze morgens um vier. Lieber etwas mehr Vorsicht bei den Vorbereitungen walten lassen, erspart Stress und Ärger.
#3 velten
12.1.11, 21:19
Toller Kommentar, vielen Dank,
vergiß Du es auch nicht.
#4 Segelflieger
12.1.11, 23:05
Als Hundehalter ist dieser Tip so wichtig wie der Hinweis, unseren Liebling regelmäßig zu füttern. Oder die Kinder im Winter warm anzuziehen.
#5 Segelflieger
12.1.11, 23:09
wieder jemand, der nur um viel zu posten Dummheiten schreibt. Schade, das verwässert das Forum.
#6 velten
13.1.11, 11:31
Darf ich das zurückgeben ?
#7 mausibausi
13.1.11, 13:06
An all die "klugen" Kommentatoren: wer schon mal nach 900 km Autobahn nachts um vier an der italienischen Grenze stand und versucht hat, den vorgeschriebenen Maulkorb aufzutreiben, ist sicher um jeden Tip dankbar!
#8 velten
13.1.11, 13:12
Ich habe es doch auch für Dich geschrieben, liebe mausibausi, weil es mir einmal ähnlich ging.
Wenn jemand wie Segelflieger alles so gut weiss, warum stellte er diesen Tip nicht ein frage ich mich?
Es soll auch "Hundeänfänger" geben.
Wenn ich nur einem User geholfen habe, war es die zeit des Schreibens wert.
LG Velten
#9 heidiheida
13.1.11, 14:32
Also ich habe leider nicht genug Zeit, um mir einen Hund zu halten, aber für die ganzen glücklichen Hundehalter finde ich den Tip gut.
Man hat teilweise für Reisevorbereitungen so viel zu tun, dass sowas schon mal untergehen kann. Einfach weil man daran nicht denkt.
Betrachtet es doch eher als Gedächnisstütze / Erinnerung anstatt als Tip und schon ist es gut.
#10 Vatter
13.1.11, 19:17
@velten: auch ich bin durchaus dankbar, solch eine Gedankenstütze zu bekommen. Super, dass Du Dir so viel Mühe machst, uns banale Normalitäten nahe zu bringen. Ich hoffe, Du setzt die Reihe noch endlos so fort, damit das Lesen der Tipps von "Frag-Vati" dazu führt, dass wir von Luftholen über Essen und Schlafen alles endlich an einer Stelle nachlesen können! Super! Weiter so!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen