Cooler Hut

Mitmach-Tipp: Was du deiner Liebsten niemals schenken solltest

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir haben dieser Tage mal wieder zusammen gesessen und uns köstlich amüsiert über die Geschenke, die uns unsere damaligen Freunde, Verlobten oder junge Ehemänner gemacht haben. Wohl gemerkt, es ist mir durchaus bewusst, dass alle diese Geschenke von Herzen und mit Liebe geschenkt wurden, und sie werden auch in Ehren gehalten – aber manchmal waren sie so daneben, dass wir im Nachhinein immer noch darüber lachen können (oder uns treilweise auch noch heute ärgern...).

Das hat uns auf die Idee gebracht (Cally, du schreibst doch bei "Frag Mutti..."), dass junge Männer ja nicht nur Ratschläge in der Küche und im Haushalt gebrauchen können, sondern sicher auch mal in Herzensdingen. Hier also sollen alle Muttis mal schreiben, was für "originelle" Geschenke sie schon bekommen haben und ob sie einem jungen Mann raten würden, das auch zu verschenken - oder warum besser nicht ;o).

Ich will mal abwarten, ob überhaupt jemand Lust hat, das mitzumachen, dann hätte ich als meine persönlich schrägsten "Liebesgaben" die Geschichte einer Mettwurst und einer Flasche Rasierwasser zu bieten...

Von
Eingestellt am

276 Kommentare


6
#1
24.2.12, 22:12
Ich hätte da einen 5 Jahre alten Gutschein anzubieten. An und für sich kein schlechter Gutschein, denn da wird mir ein Wochenende in der Stadt meiner Wahl zu verbringen, versprochen. Die Wunschstadt habe ich schon geäußert, vor 5 Jahren oder so. Aber irgendwie sehe ich nicht ein, warum ich mein Geburtstagsgeschenk selber buchen und organisieren soll..... Und mein Göga ist bisher noch nicht in die Puschen gekommen, etwas zu organisieren. Also ich für meine Person kann sagen, ich möchte keine Gutscheine, sondern direkt ein Geschenk, aber dann bitte keine Mettwurst oder Rasierwasser :-)
19
#2
24.2.12, 23:04
Mhh also ich habe keines dieser " Oh-kann-ich-das-umtauschen" Geschenke auf Lager.... aber vllt einen kleinen Tipp für die Herrenwelt! Mein Männe telefoniert bei anstehenden Anlässen meine Freundinnen ab und die wissen natürlich sofort was ansteht ;-) Seis die Uhr beim letzen Shoppingbummel oder die einfache Äußerung ich möchte auch mal das mir jemand Frühstück macht :D
Ich weiß nicht besonders Kreativ, aber gibt ja auch Kerle die habens eben nicht sooooo mit den Ideen :D
23
#3 fReady
24.2.12, 23:07
Falls ich mich als Mann auch dazu äußern darf?
Jungs: Fragt im Blumenladen unbedingt nach dem Namen von den Pflanzen, die Ihr kaufen wollt.
Kommt nicht so gut, zum Valentinstag Stiefmütterchen zu verschenken, wie mir das als Halbstarker durch reine Unwisseneheit schon passiert ist...
3
#4
24.2.12, 23:10
Ich habe mal eine Lavalampe geschenkt bekommen. Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen. Aber man will ja niemanden vor den Kopf stoßen, deswegen habe ich versucht die Freunde über das Geschenk so gut wie möglich vorzutäuschen... ^^
14
#5
24.2.12, 23:34
Das ultimativste Grusel-Geschenk war mal so ein Ding, mit dem frau Spinnen LEBENDIG von der Decke oder der Wand pflücken kann, obwohl mein jetziger Göga genau wusste (und immer noch weiß), dass es entweder mich ODER die Spinne in einem Zimmer geben kann, NIEMALS aber beides gleichzeitig, und wenn sie jemand für mich erschlägt, WILL ICH DIE L*E*I*C*H*E SEHEN, um sicher zu gehen, dass das Viech auch wirklich erledigt ist!
Ich bin nun wirklich nicht zimperlich, aber bei diesen achtbeinigen Monstern verlässt mich der Mut und ich kriege die Panik. Ich liebe Tiere, aber nur die mit weniger als fünf Beinen... *gänsehaut krieg*
Also Jungs, erkundigt euch genau nach Vorlieben und Abneigungen eurer Liebsten. Mein Göga hat damals ganz schön dumm aus der Wäsche geschaut, als ich ihm das Teil über die Rübe ziehen wollte...
@Cally: Super Tipp, Cally! Ich hoffe, es kommen noch mehr Antworten über schräge Geschenke, ich wette, da sind Dinger dabei, über die frau sich schlapp lachen könnte!
23
#6 Cally
25.2.12, 06:48
Schön, den (wieder viel zu frühen *gähn*) Tag mit einem schallenden Lachen anzufangen!
Wir waren noch recht jung verheiratet, es war in der Zeit, in der man sich auch tagsüber ab und zu mal anruft, um zu turteln (Handy gab es allerdings noch nicht). Von einem Kunden aus rief mein Mann mich jedenfalls an und erzählte mir ganz stolz, dass er mir "was ganz Tolles mitbringt". Natürlich war ich sehr aufgeregt und neugierig, aber er wollte mir nicht verraten, was es ist, versicherte mir nur, dass ich es bestimmt auch ganz Klasse finden werde und ich mich bestimmt sehr freuen würde.

Was, ganz ehrlich, denkt Frau sich da...?

Tolle Pralinen (er wusste, dass ich sowas mag)?
Ein schönes Halstuch?
Gar ein Schmuckstück?

Meine Spannung stieg bis zum Abend ins unermessliche, ich deckte den Tisch besonders schön, nahm ein Duftbad, richtete mich schön her, stellte ein Bier kalt...
Als er abends freudestrahlend hereinkam, packte er mit einem enormen Stolz seine Tasche auf den Tisch, öffnete sie mit großer Geste und---------


zog daraus eine große Bauernmettwurst hervor, die er von einem Kunden, der hausschlachtet, geschenkt bekommen hatte.

Mir ist es nie vorher und auch nie danach SO schwer gefallen, ernst zu bleiben und Freude zu zeigen, wie in diesem Moment... :o))



Lecker war die Wurst allemal, obwohl er sie fast alleine aufgegessen hat... *lach*

Und wir konnten auch gemeinsam darüber lachen, noch Jahre später...


@fReady:

Natürlich sollen/dürfen sich auch Männer äußern! Das wünsche ich mir sogar :o)
6
#7
25.2.12, 08:01
Verschenken ist was sehr wichtiges für mich. Ab in den letzten Jahren ist es mir fast zu kompliziert geworden den Mitmenschen eine Freude zu machen und ich war auch oft unzufrieden mit meinen Geschenken.
Schön finde ich immer noch den guten alten Blumenstrauss. Nur eine einzelnen Rose ist doch was wunderbares. Auch haben die meisten Frauen die ich kenne Lieblingsblumen. Bei meiner Mutter lasse ich auch des öfteren Blumen liefern, das ist einfach schön.
14
#8 Cally
25.2.12, 08:30
@Flokati: Da hast du sicher Recht, etwas "Passendes" zu finden ist in der letzten Zeit nicht mehr so einfach.
Mein Tipp ist auch sicher nicht dazu gedacht, unzufrieden über etwas zu meckern, was ein anderer gerne verschenkt hat, sondern lustige Tipps an junge Männer zu geben, was uns mal passiert ist und besser nicht wiederholt wird.
Und ja, eine einzelne Blume hat etwas sehr Romantisches. Hat einer meiner Teenie-Freunde mir mal mitgebracht, als ich 17 war und er mich zur Disco zuhause abgeholt hat. Fand ich toll!

Er hätte sie aber besser nicht aus dem Vorgartenbeet meiner Mutter rupfen sollen...
8
#9
25.2.12, 08:50
Vor einigen Jahren, ich hatte einen neuen Freund und es war mein Geburtstag. Er wollte besonders kreativ sein und schenkte mir einen Joghurtbereiter! So ein Ding mit Gläsern, in die man aus Milch dann einen Joghurt macht. Das allein ist schon (in meinen Augen) kurios, allerdings wußte er eigentlich, daß ich laktoseintolerant bin, was das ganze noch sinnloser macht.
Ich hatte ernsthaft versucht, meine Verwunderung nicht zu sehr zu zeigen, ist mir allerdings nicht gelungen und in den Jahren darauf hatte er vorher mehr mitgedacht :)
18
#10 Hayray
25.2.12, 08:55
Ich habe relativ frisch verheiratet zu meinem 25. Geburtstag Briefpapier mit Umschlägen bekommen.
Prinzipiell super weil ich gern schreibe....
ABER ES WAR VON DER DIDDL MAUS !!!!!
:-D
12
#11 Cally
25.2.12, 09:17
Herrlich! :o))

Haushaltsgeräte zu schenken konnte ich meinem Mann relativ früh abgewöhnen. Es war mit guter Absicht gedacht, um mir die Hausarbeit zu erleichtern, aber ich konnte ihm begreiflich machen, dass ein persönliches Geschenk, das nichts oder wenig kostet, hundert mal schöner für mich ist, als ein teures Haushaltsgerät (was ich damals auch hätte brauchen können, aber als gemeinsame Anschaffung). Ich habe ihm ein Beispiel gegeben, das ihn wachgerüttelt hat: "Was wäre, wenn ich dir eine Arbeits-Latzhose zum 30. Geburtstag schenken würde, hm?" Damals hat er zwar behauptet, sich auch darüber zu freuen, hat aber nach etlichen Jahren, als das Thema mal lachend angeführt wurde, zugegeben, dass ihn das hat verstehen lassen...

Zum Briefpapier mit der Diddl-Maus (*giggel*): er HAT ja nachgedacht... ;o)
Zumindest hat er bei der Auswahl verwendet, dass du gerne schreibst (ich kann kaum tippen vor lachen...).

Was mich zum Rasierwasser führt. Ich denke zwar angestrengt drüber nach, wie es hieß, ich komme aber partout nicht darauf... War so um 1992-93. Dieses Zeug kam neu auf den Markt, und bei einem gemeinsamen Stadbummel erschnüffelten wir es. Ich sagte: "Hmm, riecht Klasse, würde ich auch nehmen!" (*wenn ich ein Mann wäre*... was ich hätte dazusagen sollen o)) ).
Jedenfalls hatte ich es ein paar Wochen später schön verpackt auf meinem Geburtstags-Frühstückstisch stehen... *lach*. Diesmal konnte ich meine Verblüffung NICHT verbergen - und er hatte auch nix dagegen, dass ich es umtauschte gegen "mein" Parfum. Zu seiner Verteidigung führte er allerdings meinen Satz: "...Würde ich auch nehmen..." an.
6
#12
25.2.12, 09:39
Es hat jetzt nichts mit Geschenken für die Liebste zu tun, aber es war sehr originell.
Als mein Sohn seine Koch Ausbildung beendet hatte, war es für ihn selbstverständlich, als Jungkoch in einem anderen Restaurant seine Kenntnisse zu erweitern. Der Weg führte ihn aus dem Süden in den hohen Norden.
Als der Tag der Abreise nahte, kam mein jüngster Sohn mit einem Geschenk und sagte er wolle seinem Bruder ein Geschenk für´s Leben machen.
Alle waren neugierig und das Geschenk wurde geöffnet. Zum Vorschein kam ein "Toaster"
22
#13
25.2.12, 10:23
zum 30. Geburtstag hat mir (heute 58) mein Mann ein Bügelbrett geschenkt. Ein richtig hochwertiges Teil so dass ich heute noch 2xwöchentlich an den Geburtstag erinnert werde. Bite an alle jungen Ehemänner: AUF KEINEN FALL NACHMACHEN!
20
#14 alsterperle
25.2.12, 10:27
Wir waren schon etwas länger zusammen, noch nicht verheiratet und lebten noch jeder in seiner Behausung.
Mein Mann hatte schon bemerkt, dass ich sehr viel Wert auf ein paar Dinge lege: Gürtel und Schuhe sollten zusammen passen und das Portemonnaie habe ich gern zur Tasche passend;) Mit Pullovern und Hemden hatten wir anfangs auch so unsere Diskussionen...
Mein Geburtstag nahte und mein Mann schien voller Vorfreude wegen seiner Geschenke für mich!
Nun kommt´s: Er trug ein neues Hemd, neuen Pulli, neuen Gürtel, neue Schuhe. Sah alles super aus, wirklich mal mein Geschmack.
Auf mein verwirrtes Gesicht hin meinte er nur, dies wäre doch nun mal ein persönliches Geschenk, ganz nach meinem Geschmack: Mein Mann gut angezogen;o)
Ein "echtes" Geschenk bekam ich später doch noch. Im Lauf der Jahre wurde ich toleranter und sein Geschmack besser...
7
#15
25.2.12, 11:07
@ alsterperle: Das mit dem Geschmack ist wirklich so ne Sache. Aber glücklicherweise kann man da ganz dezent, über Jahre hinweg, ganz gut drauf einwirken ;-)

Ich habe vor einigen Jahren mal mit meinem Schatz eine Kochsendung geschaut in der (ich glaub es war Jamie Oliver) selbst Erdnussbutter zubreitete. Da ich Erdnussbutter (aber nur die OHNE Stückchen) total gern mag war ich sehr begeistert, wie einfach das doch geht.
Als dann Weihnachten kam, war er schon total glückklich rechtzeitig ein "total cooles" Geschenk zu haben.
Beim Auspacken war ich schon verwundert wie schwer es ist. Und als es dann zum Vorschein kam musste ich mich so sehr zusammenreißen wie noch nie in meinem Leben: Es war ein Mörser!!! Und es stand auch noch Jamie Oliver drauf. Yieppie :-(
Dazu natürlich noch 5Päckchen Erdnüsse, damit der Erdnussbutterproduktion nixmehr im Wege steht!
Um ihn nicht zu enttäuschen habe ich das dann auch mal ausprobiert. Wisst ihr wie lange es dauert eine cremige Erdnussbutter mit einem Handmörser herzustellen?? Ich weiß es nicht, ich habe Stückige gemacht und sie an alle Freunde verschenkt die sowas mögen...
Danke mein Schatz, für andere Dinge ist der Mörser inzwischen wirklich gut. Nur bitte nächstes mal nicht unterm Weihnachtsbaum!!!
5
#16
25.2.12, 11:33
Och, ich habe mich damals über den schweren Mörser an Weihnachten wahnsinnig gefreut. Mein Mann stand schmunzelnd vor mir und meinte nur:
Für deine Kräuterhexerei.

Mitte der 1990er Jahre an Weihnachten - wir waren noch nicht verheiratet - bekam ich ein flaches Geschenk. Aha, eine CD. Cool
Voller Spannung wickelte ich das Teil aus und schaute aufs Cover.
Bunte Leute mit riesen "Zuckerwatten" vor der Stirn.
Mit großen Augen und reichlich dummen Gesicht habe ich tonlos gefragt: Du schenkst mir die "Leningrad Cowboys"??

Gut, man kann sich die Leningrad Cowboys, die schlechteste Rock and Roll Band der Welt, anhören. Ein Must have ist das jetzt nicht.
Für 5 Mark mehr hätte er sicherlich was von Buddy Holly bekommen.

Heute lache ich über die CD herzlich und finde es gar nicht mal so übel, eine CD im Ständer von denen zu haben.
11
#17 Cally
25.2.12, 12:20
Wobei mir gerade einfällt, dass ich ihm auch mal ein "Geschenk" gemacht habe, dass er nie mehr vergessen wird... *lach*

Wir haben morgens abwechselnd die Frühstücksbrote gemacht, und als ich dran war, habe ich ihm ein Zettelchen mit einem Herzchen und "Ich liebe dich" zwischen die Brotscheiben gelegt, hat man unter Käse und Gurke auch nicht gesehen.
Was ich nicht wusste: er war an diesem Tag mit seinem Chef unterwegs und hat (als Beifahrer) zwischen zwei Terminen mal herzhaft in sein Brot gebissen...
Seinen damaligen Chef sehe ich heute noch ab und zu und immer noch erzäht dieser dann lachend, wie bescheuert mein Mann damals aus der Wäsche geguckt hat mit dem aus dem Mund hängenden Zettelchen mit dem Herzchen darauf...

(Ich bin seit langen Jahren nicht mehr verheiratet mit ihm, aber das war nicht der Grund *lach*)

Also das bitte auch nicht unbedingt machen! ;o)
34
#18 hungerhaken
25.2.12, 12:28
Als wir ganz jung verheiratet waren, noch ohne Kinder (schon viele Jahrzehnte her), hatte ich das Bedürfnis, zu zeigen, was für eine gute Hausfrau ich wäre. Meine Schwiegermutter kam auch ab und zu auf Besuch und erzählte jedes Mal (!), wie sauber und ordentlich es bei ihrer anderen Schwiegertochter wäre. Man könnte "in jede Ecke gucken und vom Fußboden essen". Ich hab mich wirklich bemüht und dreckig war es auf keinen Fall bei uns. Immer extra Fenster geputzt und Gardinen gewaschen, bevor sie kam usw.

Mein Angetrauter hat mir dann mal was ganz besonderes geschenkt, eine Kittelschürze aus Dederon, schwarz mit weißen Pünktchen, bis zur Wade ging sie mir. Untailliert, aber mit schickem Gürtel, der hinten zugebunden wurde.

Ich hab mich so "gefreut"! Habe sie auch manchmal getragen, bis ich eine regelrechte Schürzenphobie bekam und seitdem bei der Hausarbeit nur noch lockere T-Shirts trage.

Irgendwann gab es Haushaltsgeräte, die wir sowieso gebraucht haben, auch mal neue Tassen oder Stühle oder eine Lampe oder ein Satz Plastikschüsseln, nein nicht die teuren. Schallplatten, die ich nach dem 20. Mal hören dann doch einigermaßen akzeptabel fand (man gewöhnt sich ja dran), später eine Packung CD-Rohlinge, da wir ja einen Brenner hatten. Grellpinke, glatt-kalte Bettwäsche für den Sommer, mit gleichen Laken.

Blumen auch mal zwischendurch, wenn sie irgendwo im Angebot waren.

Wir haben uns getrennt.
9
#19
25.2.12, 12:33
bitte verzeiht, dass ich über eure (eigentlich tragischen) Geschenkeanekdoten so lachen muss ... aber ich brauche jetzt erstmal ein Taschentuch ...
7
#20 Cally
25.2.12, 12:37
@hungerhaken: Also bis jetzt war mein klarer Favorit (wenn es denn überhaupt einen gibt...) fishermanswife's Bügelbrett... *lach*.

Aber die Dederon-Schürze schlägt für mich alles um Längen... :o)


(Meine Schwiegermutter brachte mir beim ersten Besuch Brokat (!!!)-Deckchen mit, die immer dann auf alle möglichen Schränkchen gelegt werden mussten, wenn sie angekündigt war...)

Ich mach mich gleich nass vor lachen... Hätte gar nicht gedacht, dass so witzige und viele Beiträge kommen, danke dafür und weiter damit, ich will mehr davon... *lach*
13
#21
25.2.12, 12:47
@Cally: waaaas wie bitte?

da brauche ich mich ja nicht zu wundern das mein Mann sich erst schwer getan hat, mir mal Küchengeräte usw. zu schenken.
sie sind ja auch teilweise sehr teuer und da bin ich schon der Meinung das die auch auf den Gabentisch gehören sollen.

aber so wie du Cally, gibt es auch Frauen die es nicht möchten!
also Jungs besser vorher nachfragen ob das OK ist!!

was ich allerdings mal so richtig voll daneben fand, mein Mann hat mir zu Weihnachten ein Batterieladegerät geschenkt, ja wohl.
als ich es völlig entgeistert anschaute( meine Gesichtsfarbe ziemlich Richtung weiß ging) hat er doch auch noch ne Begründung gehabt.
so kann ich deine Autobatterie immer schön aufladen.
ja seine Autobatterien auch!
das geht ja mal gar nicht.
12
#22
25.2.12, 13:20
eure Geschichten sind ja besser als die Witzseite im Forum...
Mein GöGa am Schreibtischnebenan erkundigte sich schon besorgt, ob alles in Ordnung sei bei mir, weil ich mich gar nicht mehr einkriegen konnte.
Zum Glück bin ich mit einem Prachtexemplar von Ehemann gesegnet, der schnell begriffen hat, dass ich nur Haushaltsgeräte geschenkt haben möchte, wenn ich sie mir ausdrücklich wünsche.
Dafür hat mich mein kleiner Junior mal stolz mit einer praktischen Vierkantreibe beschenkt. Naja, war gut gemeint. Der Trend geht ja zur Zweit-Vierkantreibe, da habe ich jetzt eine in Reserve.
Seitdem betone ich öfter vor Feierlichkeiten, dass man Frauen niemals mit Haushaltsgeräten beschenken sollte, es sei denn sie wünscht sie sich ausdrücklich. Hässliche Kerzen verschenkt der Kleine auch gerne, aber die kann man ja wenigstens noch abbrennen ;-)

Liebe Männer, im Zweifelsfall fragt lieber die zu beschenkende Person, ob sie irgendwelche Wünsche hat. Das ist immer noch besser, als ein total unpassendes Geschenk zu überreichen.
Und Blumen kommen fast immer an. Sagt der Bedienung im Blumengeschäft am Besten, für welchen Anlass es sein soll, die haben immer gute Tipps parat.
5
#23 erselbst
25.2.12, 13:55
merke: verschenke nie ein cabrio--sie könnte mit einem anderen damit ins wochenende fahren!!
2
#24 erselbst
25.2.12, 14:04
man sollte auch niemals knutschflecken verschenken--manchem ehemann gefällt das nämlich gar nicht!!
11
#25 Murmeltier
25.2.12, 14:17
Neben den mehrfach erwähnten Haushaltsgeräten und -gerätschaften kann ich es überhaupt nicht ab, wenn die Blumen - auch wenn es lieb gemeint ist - von der Tanke kommen! Ein wenig mehr Einfallsreichtum muß doch drin sein!
7
#26
25.2.12, 14:19
Als icj jung war hat mir mein Mann mal ein Buch über zimmerpflanzen geschenkt. Was sehr schön war, und mir auch gefallen hat.
Der Lacher ist er hat es vorher gut vor mir verstecken wollen .ich habe es als es wieder mal so weit war zwichen meinen monatsbinden gefunden. Habe es dann aber in diesen Versteck belassen und habe mich sehr dann darüber gefreut.
2
#27
25.2.12, 14:41
Herrlich, die Anekdoten !
10
#28
25.2.12, 14:41
Mir fallen gerade noch ein paar "wunderbare" Geschenke ein, allerdings hab ich die von meiner Tante zu Weihnachten vor ein paar Jahren bekommen. Ich hatte mich total gefreut, als man mir gleich mehrere Päckchen überreichte und war auch total gespannt, was da wohl drin sein könnte. Als ich das Geschenkpapier dann voller Freude entfernt hatte, kamen Spülmittel und Toilettenduftsprays zum Vorschein :-O
So enttäuscht war ich noch nie :(
Ich habe dann hinterher mit meiner Tante darüber gesprochen und sie hat mir dann erklärt, dass es ja nur gut gemeint war, weil das Spülmittel eine seltene Sonderedition war (ich muss dazu sagen, dass es wirklich gut war! ^^) und bei dem Toilettenduftspray hatte ich mal erwähnt, dass es gut riecht, deswegen hatte sie die Idee es mir zu schenken...gleich in dreifacher Ausfertigung. Naja...das Toilettenspray hab ich immer noch, die Flaschen wollen nicht leer werden ^^ aber gut riechen tut es wirklich *g*
12
#29
25.2.12, 14:45
Wir waren frisch verliebt vor ca. 25 Jahren. Mein damaliger Freund (und späterer Ehemann) hatte grad ausstudiert (Informatik) und zum Geburstag bekam ich ein DIN4-Blatt mit digitalen Kerzen, ausgedruckt in SCHWARZWEISS , ohne Unterschrift oder jeglichen Glückwunsch. Pragmatiker halt und minimalistisch veranlagt. War enttäuscht, hab dieses Teil aber komischerweise aufbewahrt...
14
#30 erselbst
25.2.12, 14:46
ich bekam einmal von einer frau--wunderschön verpackt--ein kondom geschenkt--mit der bemerkung " wenn wir erst verheiratet sind brauchts das nicht mehr"
selten war ich so verblüfft!!!
11
#31
25.2.12, 14:53
Vor etlichen Jahren wurde ich anläßlich meines Geburtstages gefragt, was ich mir wünsche: Einen nichtmetallenen Pfannenwender.
Von meinem Bruder bekam ich, aggressiv und abweisend, zur Antwort: Den kannst Du Dir selbst kaufen!
Von meiner Kusine bekam ich ihn, im dreier Satz - in rot zur Küche passend. Darüber habe ich mich riesig gefreut!

---

Als meine Tochter noch klein war, zwischen 6- 8 Jahre alt, wurde ich von meinem Bruder gefragt, was sich diese zum Geburtstag wünscht. Also habe ich ihm einige Vorschläge gemacht. Diese wurden alle in den Wind geschlagen. Stattdessen wurde ihr ein kleines düsteres und niederdrückendes Bild in Postkartengröße geschenkt.
Der Gedanke an dieses Bild lässt mich heute noch gruseln.


Wenn ich jemanden nach seinen Wünschen frage, dann versuche ich einen davon umzusetzen und lege dann noch eine kleine Zugabe dazu. Und sei es „nur“ ein Blumenstrauß.
5
#32 Cally
25.2.12, 15:11
@moirita: Ohhhhhjaa! Informatiker.... Nach meiner Ehe war ich 4 Jahre lang mit einem zusammen (wir sind heute noch gute Freunde), und zu meinem Geburtstag, als wir etwa 8 Monate ein Paar waren, schenkte er mir ein Universalwerkzeug (so in etwa wie ein Schweizer Taschenmesser) , das ich immer beim Mountainbiken dabei haben konnte. Praktisch halt ;o)
4
#33
25.2.12, 15:26
Weihnachten 2009 hat mein Großer gerade die Ausbildung beendet und hat uns - obwohl wir das nicht befürworten und auch nicht wollen - kostbare Geschenke gemacht.
Ich bekam eine Flasche Witwe Klicko und mein Mann bekam eine limited Edition Scotch-Whiskey "the golden shoe 2010". Der goldene Glasschuh steht heute noch in der Vitrine.
Wir haben uns so geschämt, weil wir nur ein T-Shirt zum Auswickeln für den Großen hatten.
8
#34
25.2.12, 15:40
Oh mein Gott, mir gefällt die Mettwurst und das Plastikschüsselset am Besten!

Meine Top "Ten" an unmöglichen Geschenken:

- Cockpit Spray an einen Geburtstag (bekam eine Freundin von Ihrem Mann)
- Plastikrose von der Tanke
- Anzuchtkräutergewächsthaus und Tütensamen

Aber das tollste war ein selbstgemachter Ring :)
LG
8
#35
25.2.12, 15:50
Das enttäuschendste Geschenk bekam ich vor 10 Jahren von meinem heutigen Mann.
Obwohl wir schon damals seid 6 Jahren ein Paar waren, hat er mit der Auswahl der Überraschung kein gutes Händchen bewiesen:

Ich selber trage AUSSCHLIESSLICH (seid meiner Geburt ;o} ) nur Silberschmuck...egal welcher Art und welchen Stils, es MUß Silber sein.

An meinem 35 Geburtstag schenkte er mir ein paar Ohrhänger und eine passende Kette mit Anhänger...AUS GOLD...wouhhh!*kopfschüttel-noch-heute-und-schulterzuck*.

Das Sahnehäubchen war allerdings, das er für dieses Geschenk erst Mittags in die Stadt fuhr und ganze 3 Stunden dafür unterwegs war (ich saß mit meinen Gästen allein am Kaffeetisch).
Und dann präsentiert er mir diesen goldigen Schmuck*entsetz-kuck*

Naja, das Ende vom Liedchen: habe den Schmuck behalten und diesen vor wenigen Wochen für das dreifache was er damals ausgegeben hat, verkauft und vom Erlös sind wir -unter anderem- lekker Essen gegangen.

Ende gut- alles gut !
4
#36
25.2.12, 16:16
@erselbst: wer/was war wunderschön verpackt? Die Frau oder das Gummizeugs? Schmunzel....neeisssschonklaar! ;-)
3
#37 erselbst
25.2.12, 16:22
@moirita: ich ahnet es schon dass diese frage kommt bei DER satzstellung!!
BEIDE waren schön verpackt!!!!
22
#38 Kaktee
25.2.12, 16:33
Das ist ja alles wirklich zuuu schön hier! Ich kann auch noch etwas beisteuern und muss gestehen, dass ich die schlimmsten, lustigsten oder gemeinsten Geschenke immer von meinem Mann bekommen habe, mit dem ich schon seit über zwanzig Jahren verheiratet bin:

Zu Weihnachten bekam ich mal einen Eierkocher (unserer war defekt). Meine Androhung, ganz andere Eier als Hühnereier darin zu verarbeiten, hat den ganzen Abend über immer wieder zu Heiterkeitsausbrüchen geführt.

Er hat mir zweimal die gleiche (!) Armbanduhr geschenkt (es lag ein Jahr dazwischen). Immerhin - offensichtlich hat er einen wirklich gefestigten Geschmack!

Ebenfalls zweimal habe ich schon eine große schwarze Ledertasche bekommen (einmal im Hoch- und einmal im Querformat), damit ich meinen Laptop oder/und einen Ordner darin zur Arbeit transportieren kann. Weder Laptop noch Akten nehme ich jemals mit zur Arbeit.

Jetzt freue ich mich auf meinen Geburtstag und bin gespannt, ob ich endlich den zweiten Eierkocher bekomme!!! ;-)
20
#39
25.2.12, 16:55
Von einem Herzallerliebsten bekam ich eine Dose Antibeschlagspray zu Weihnachten, ein andermal eine Herren!handtasche, die er selbst von seiner Mutter geschenkt bekommen hatte ("du hast doch so gerne Handtaschen...), einen Pelzmantel von ebay mit zerknülltem Taschentuch in der Tasche und Pipigeruch, einen Gutschein für ein Dessousgeschäft in einer Stadt, die 800 km weit weg war und der nur noch 1 Wo. gültig war....., und und und....
7
#40 Cally
25.2.12, 16:59
Fleur und Kaktee, ich liege quer vor der Tastatur....!

:o))
22
#41
25.2.12, 17:28
Das dollste Geschenk bekam ich dieses Jahr- entgegen allen meinen sonstigen Reden habe ich meinem Freund dieses Jahr beinahe erlaubt, mir Küchenutensilien zu schenken (Mir fehlt immer noch eine ordentliche Muffinform)
Ich pack das Geschenk aus... Und halte eine Softairreplika der Walther P38 in der Hand. . . (Muss ich erwähnen, dass mein Freund die bei sich im Laden verkauft?^^´)

Ganz zu schweigen von der Schlagbohrmaschine, die mir meine Eltern zu Weihnachten geschenkt haben... (Gewünscht hab ich mir eine neue Nähmaschine)
8
#42
25.2.12, 17:31
Ich habe vorletztes Jahr zu Weihnachten von meinem Verlobten ein Nintendo DS bekommen. An und für sich ein nettes Geschenk... aber wir hatten 2 Monate vorher unser Kind bekommen und da hat man ja schon genug zu "spielen". Fand ich wirklich ziemlich daneben... der liegt auch nach wie vor nur in der Ecke rum....
9
#43
25.2.12, 18:00
Mir fällt gerade ein -
daß meine Mutter meinem Neffen zur Volljährigkeit eine Uhr geschenkt hat - ein Werbegeschenk für ein Zeitschriftenabonnement von "FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND".
Nicht, - daß der Name dieser Zeitschrift auf dem Ziffernblatt stand ...
26
#44 Hayray
25.2.12, 18:17
Einen hab ich noch...
Es war nicht das Geschenk (Rosenstrauß) sondern das versteck über das ich heut noch lachen muss.
Gut 4 Tage vor meinem Geburtstag hat Schatzi den Blumenstrauß in seinem Kleiderschrank gesteckt....
Selbstverständlich OHNE Wasser :-D
2
#45
25.2.12, 18:19
@Kaktee: Oh, der gute alte Eierkocher. Ich gestehe, ich kann nur Eier im Eierkocher zubereiten. Im Topf jiff dat kinne, wie man bei uns so schön sagt. ich weiß auch nicht warum, ich verschleiße die Dinger zweijährlich.

zum meinem Geburtstag sind meine Männer losgezogen, um mir das ultimativie Geschenk zu machen. Männe blieb in der Elektro-Abteilung stehen und schaute nach einem Eierkocher, der mein Junior mir schenken sollte. Der Große war nicht mehr einzukriegen ob dieses Geschenkes, doch mein Mann ließ sich nicht beirren und kaufte einen kleinen Eierkocher, den er sich gleich vor Ort in Geschenkpapier einwickeln ließ.

Mein Geburtstag kam, Kuchen hat Männe gebacken, wir vier sitzen an der Kaffeetafel, die Kinder überreichen mir ihre Geschenke.
Da bekomme ich ein top eingewickeltes nichts wiegendes quardratisches Packerl von meinem Junior. Ich schüttelte und schüttelte, überlegte laut was es sein könnte. Männe grinste, die Kinder guckten mit großen Augen
ich packte das Geschenk aus und dann ein Eierkocher.
Ich schaue in die großen und unsicheren Augen von Junior und grinste breit.
Ein Eierkocher, dass habe ich mir schon immer gewünscht. Danke Kleiner - Küsschen Rechts, Küsschen Links - das ist das beste Geschenk aller Zeiten.

Junior war erleichtert und ich habe mich echt gefreut, weil mein Mann daran gedacht hat.

Von meinem Mann habe ich damals ein nettes Parfum bekommen und mein der Große hat mich mit einer Creme bedacht.
Den Eierkocher habe ich übrigens immer noch. Die Creme ist längst verbraucht.
3
#46
25.2.12, 18:24
@Hayray: Hier habe ich herzhaft Lachen müssen.
4
#47
25.2.12, 18:30
@Hayray Klasse :))))

Sehr vorausschauend ...
12
#48 alsterperle
25.2.12, 18:47
Zwar nicht zum Geburtstag, sondern zu Weihnachten, aber trotzdem weiß ich immer noch nicht ob ich in Erinnerung daran lachen oder weinen soll:

Vor 4 Jahren schenkte mir mein lieber Mann einen DVD-Player. Mein CD-Player war kaputt. Daher der Geistesblitz:) Außerdem ist er Film und Technikfan. Es sollte schon immer alles auf dem neuesten Stand sein...
Daher: Vor 3 Jahren der nächste Player. Mit Festplatte! Ei, wie festlich ;)
Vor 2 Jahren wurde von der Familie beim Auspacken schon gewitzelt: Na, wieder was technisches für dich? Und tatsächlich: Der nächste Player wurde von mir ausgepackt: Blue ray. Ich schwankte zwischen Belustigung und Ärger. Er konnte es überhaupt nicht verstehen, sooo tolle Geräte:(
Weihnachten 2011 lief (fast) Technik frei. Er hat es überwunden...;o)
6
#49
25.2.12, 19:07
Hmm, meine Männer haben mir selten was Doofes geschenkt, bei mir hat immer meine Tante oder meine Oma den Vogel zu Geburtstagen oder Weihnachten abgeschossen.

Meine Oma verschenkte regelmäßig irgendwelche Werbegeschenke von Quelle, die nicht lange funktionierten.

Meine Tante schenkte mir und meinem Bruder zu Weihnachten (wir waren ca. 12-14) zwei Porzellanfiguren...
Vergangenes Weihnachten bekam die Freundin meines Cousins und ich von besagter Tante Platzdeckchen (wir sind Mitte 20...).
14
#50
25.2.12, 19:18
mein Schwager erzählte mal von einer Tante, die auch so merkwürdige Geschenke machte.
Sie überreichte meinem damals 17 jährigen Schwager zwei wunderschöne Handtücher mit Kindermotiven drauf. Maja und Willi zierten das Handtuch und mein Schwager wusste nicht, ob er lachen oder weinen sollte.
7
#51
25.2.12, 19:43
Ich weiß nicht sorecht, ob ich manchmal in einer besseren Position bin, da ich mir trotz 20Jahre Ehe meine Geschenke mmeistens selber oder gar nicht erst kaufe. Aber ich habe über diverse Geschenke die ihr bekommen habt laut gelacht :D.
Das einzigste, was ich doof finde ist, wenn man egal von wem Duschbäder o.ä. geschenkt bekommt, da habe ich immer das Gefühl ich stinke...
6
#52 alsterperle
25.2.12, 19:45
@Cally: Mit dieser netten Anekdoten Aktion hast du dir eigentlich ein wirklich persönliches Geschenk für einen nächsten Feiertag verdient: Na, dämmert´s? Na klar, eine Popcornmaschine! ;o)
7
#53 alsterperle
25.2.12, 19:55
@Schnattel: Ich finde alles, was fertig in Zellophantüten in irgendwelchen Läden verstaubt, schrecklich: Häßliche Teetassen mit alten Teemischungen, Badesalze mit Schwamm, Terrakottatiere mit Süßigkeiten drum-herum und und und. Liebe Männer: Bitte stehen lassen! Nicht kaufen!

Dann lieber das Geld für sinnvolle Projekte spenden.
Haben wir auch schon mit den Kindern gemacht: Einen Teil des Geldes für Weihnachtsgeschenke an ein Kinderhilfsprojekt spenden. Je nach Alter finden Kinder das durchaus in Ordnung. Oder Spielsachen aussortieren und in ein Kinderheim bringen. Meine Söhne fanden das sehr gut. Aber das ist eine anderer Tipp...
4
#54
25.2.12, 22:55
@alsterperle (# 48)

"Er hat es überwunden...;o)"

Berufe es nicht !
9
#55
26.2.12, 08:51
Schreib heute zum ersten Mal hier und kringel mich vor Lachen. Deshalb will ich auch mal etwas beisteuern.

Ich hatte meinem damaligen Mann gegenüber mal geäußert, dass ich den Duft von Freesien besonders schön finde. Von da an bekam ich aussschließlich (!) zu jedem Blumenanlass Freesien. Irgendwann konnte ich die Dinger nicht mehr sehen.

Den Vogel abgeschossen (im wahrsten Sinne des Wortes) hat ein guter Freund, mit dem ich damals als das modern war, Tiffany-Gewächshäuser, Spiegel usw. bastelte. Zu meinem Geburtstag bekam ich von ihm stolz einen selbst entworfenen Vogel in Tiffany-Technik überreicht, der aber als Blumentopf konstruiert war und den ich ins Fenster hängen sollte. Selten sowas Häßliches gesehen. Nach langem Ringen mit mir selbst, habe ich ihm das tolle Geschenk mit Anerkennung seiner Leistung und Mühe zurück gegeben und ER hat sich sich sehr darüber gefreut.

Von meinem letzten Freund bekam ich zu meinem ersten Geburtstag noch sehr schöne silberne Ohrringe. Im zweiten Jahr hat er sich an einem gemeinsamen Geschenk mit meinen Kindern beteiligt. Danach gab es zum Geburtstag und zu Weihnachten jedes Mal (!) 1 Dose Tabak. Manchmal gibt´s auch noch 1 Flasche Wein dazu oder eine Tafel Schokolade, die er geschenkt bekommen hat. Grrrrrr......
Von dem habe ich mich auch getrennt. Aber nicht nur deswegen :-)

Schreibt weiter....... das ist einfach nur köstlich hier!
16
#56
26.2.12, 09:00
Ein kleiner Tipp für alle Männer: Schenke deiner Frau niemals, NIEMALS eine Anti-Falten-Creme!!!!! Das wird leicht falsch verstanden!
37
#57
26.2.12, 09:24
Ist so ca 40 Jahre her, ich saß im Dezember zum Geburtstagskaffee Mutter, Schwiemu - und va, Sohn und Bruder als mein Männe mit einem großen und schweren Karton reinkam.
Schwiemu: "Ja, so ist er, immer Supergeschenke, willst Du nicht aufmachen?" - Aus dem Paket kam ein riesiger Eheim- Außen-Filter für Aquarien - sozusagen der Ferrari unter den Filteranlagen. Er sollte es mir leichter machen seine Aquarien sauber zu halten, nur hatte er nicht begriffen, das daß der Fischkram sein Hobby war und nicht meins.

Er hat kurz nach mir Geburtstag, so konnte ich mich mt einer tollen Küchenmaschine revancieren.
3
#58 Dora
26.2.12, 09:48
@erselbst: beim Lesen deines Rates fällt mir ein, dass eine frühere Kollegin vom Geschenk ihres Mannes zum 50. Geburtstag total entrüstet war.
Er hatte ihr einen VW Polo geschenkt. Sie wollte erstens keinen Polo und zweitens war die Farbe (dunkelrot) auch nicht nach ihrem Geschmack.
Wir konnten so viel Undankbarkeit einfach nicht glauben, als sie uns enttäuscht und entrüstet davon erzählte.
Sie hat den Polo paar Jahre gefahren, aber von dem Mann hat sie sich bald scheiden lassen, warum auch immer.
.
15
#59
26.2.12, 09:54
Mein Mann, damals waren wir noch nicht verlobt oder verheiratet, aber schon einige Jahre zusammen - da hat mir auf der Rückfaht einer Dienstreise im Zug ein Gedicht geschrieben. Da ich Ihn vom Bahnhof abholte und zuerst kein älterer Herr Ausstieg und der mich ansprach dachte ich erst an eine Verwechslung als er zu mir sagte" Sie müssen wirklich was ganz besonderes sein - ich hab geweint deswegen" und verschwand. Verwirrt begrüßte ich meinen damaligen Freund und freute mich. Später als er mir das Gedicht schenkte musste ich auch weinen so voller Liebe war es. Er sagte dann ich dachte Du freust Dich darüber, der ältere Herr im Zug neben mir der einfach ungefragt mitlas fand es gut sagte er. Ich sagte ja tu ich doch und nahm ihn in den Arm. Jeder der das bis heute mal gelesen hat hat hinterher pischi in den Auugen. Sowas macht er heute noch gelegentlich und ich liebe ihn immer noch über alles und nach 15 Jahren Beziehung darf ich diese
Jahr mit 32 (er ist 42) schon meine 10jähigen Hochzeitstag im Sommer feiern und Ann bekommt er mal ein Gedicht ;)
2
#60
26.2.12, 09:59
Sorry für die Tippfehler.
9
#61
26.2.12, 10:03
Also meine inzwischen Exfrau (was aber hiermit nichts zu tun hat) hat am ersten Dezember Geburtstag. Was liegt da näher, als ein mit Liebe selbst gebastelter Adventskalender?

Oh wie originell! So etwas hatte sie noch nie vorher bekommen ;-)
4
#62 Dora
26.2.12, 10:05
@yagga: ich habe auch mal eine Nacht-Antifaltencreme geschenkt bekommen, zwar nicht von meinem Mann sondern von meiner Schwägerin, aber enttäuscht war ich darüber schon, weil ich doch keine Falten habe!!!???
2
#63
26.2.12, 10:06
Nicht nur an Weihnachten und zu Geburtstagen bekommt man "schöne" Geschenke. Das geht auch mal so nebenbei. Als mein Mann vor ca. 4-5 Wochen noch mal zur Tanke fuhr um Zigaretten für sich zu holen, brachte er mir auch eine gut gemeinte Kleinigkeit mit. Eine Rätselzeitung vom August 2011. Noch mal herzlichen Dank dafür. Rätseln kann man ja auch in alten Zeitungen warum also bloß die Entäuschung.
9
#64
26.2.12, 10:09
Hallo.... Nachdem ich nun schon länger die tollen Tip`s von "Frag Mutti" bekomme,musste ich mich nun erstmal anmelden,denn es gibt Themen,da kann man sich einfach nicht zurück halten,so gehört auch das Thema "Geschenke" dazu ! Ich könnte mich ja weg krachen,ich dachte eigentlich,das geht nur mir so... also von Bohrmaschine mit Wasserwaage(hab mal ein Regal nicht so gerade angebaut),bis Küchenmaschine(damit ich mir beim Kartoffel reiben die Finger nicht mit abschrabbel) habe ich schon alles durch... Aber gebrauchen kann man es ja irgendwie doch ! Und wenn nicht,sollte man nicht den Fehler machen und es weiter verschenken... BÖSE FALLE !!!! Ist mir schon passiert... Ging an den "Schenker " versehentlich zurück ! So,und nun werde ich erstmal die Kommentare weiter lesen und mich freuen !!! Allen noch ein schönes Wochenende !
4
#65 Pitz
26.2.12, 10:22
Das Gemeinste was mein Ex-Freund mir mal geschenkt hatte, war eine verpackte Streichholzschachtel zum Valentinstag. Meine Augen fingen an zu leuchten. Man muss sich das vorstellen: Ein kleines Päckchen, liebevoll verpackt - mit dem EINEN RING (um ihn zu knechten... oder so - wie war das noch mit "Herr der Ringe"). Darin war irgendwas belangloses.
Ich habe jedenfalls meinem Freund immer was Gutes geschenkt. Zum Beispiel gescheite Schlafanzüge. Von Schiesser.
Dass ich dabei nicht romantisch vorgegangen bin hat sogar meine Mam (77) bemängelt. Sie meinte "Das schenkt man doch nicht. Theaterkarten oder ein Reisegutschein ist besser".
Na ja, sie musste auch nicht neben ihm schlafen ... ;)
14
#66
26.2.12, 10:22
Meine Güte,das hier versüßt mir den Sonntag.
Mein allerhärtste Geschenk kam von meiner Schwiegermutter.
Ein selbstgestrickter Stofftaschentuchbehälter. In wunderschönem Babyrosa.
mit ganz vielen Pompoms drauf. Der Ohnmacht schon ganz nahe bekam ich als Zugabe eine Riesenflasche 4711!!!
Irgendwie ist alles im Laufe der Zeit verschwunden. Komisch
19
#67
26.2.12, 10:26
Mein Guter hat mich vor 2 Jahren zum Geburtstag mit einem Mini-Raclettegrill "beglückt". Letztes Jahr war es zu meinem Geburtstag (im Mai) schon ziemlich heiß. Kurzerhand schenkte er mir einen Standventilator fürs Wohnzimmer, weil er dort im Sommer so schwitzt. Mittlerwile nutze ich ihn hin und wieder zum Wäschetrocknen. Vorletztes Weihnachten schenkte mir Hasi einen Chemie-Baukasten, weil er gerne damit experimentiert(und ich doch auch, behauptet er). Da es völlig egal ist, wie oft ich nebenbei kleine Wünsche zu diversen Feierlichkeiten "fallen" lasse, er scheint sie eh zu überhören, habe ich es Weihnachten 2011 cleverer angestellt. Ich habe meiner 5-jährigen Tochter erzählt, ich hätte gerne eine Digitalkamera. Als er sie zum Geschenkeinkaufen mitnahm hat sie ihn dazu überredet, statt eines Staubsaugers(!) für mich eine Kamera zu kaufen und ich hatte endlich mal wieder ein Geschenk, bei dem ich die Freude nicht nur vortäuschen musste :-) Kinder sind was Tolles :-)
12
#68
26.2.12, 10:43
Hab mich echt schlapp gelacht ueber all Eure tollen Geschenke. Jetzt moechte ich aber doch noch ein positives Beispiel hinzufuegen:
Vor ueber 33 Jahren hat mir mein jetziger Goega zu Ostern ein mittelgrosses Osterei versteckt. Er war auch sehr hartnaeckig darin mich zu dem Versteck zu schubsen. Als ich es dann gefunden hatte, bestand er wiederum sehr hartnaeckig darauf, dass ich es auch sofort esse. Normalerweise stopfe ich nicht gleich alles in mich hinein, aber seine Hartnaeckigkeit machte mich schon stutzig. Als ich also vorsichtig in das Ei biss hatte ich einen zierlichen kleinen Silberring mit Opalsteinchen zwischen den Zaehnen. Das war wirklich total romantisch !
Eruebrigt sich zu sagen, dass ich beide bis heute behalten habe ( den Ring und den Mann ).
1
#69
26.2.12, 10:45
@Dora: So eine Unverschämtheit aber auch ;)!
4
#70
26.2.12, 11:07
Ich bekam vorallem zu Weihnachten von meinem Papa oder auch Freunden Parfum (immer ein anderes) oder Schmuck geschenkt. Mein Papa hat mir mind. 2x Ohrringe geschenkt, obwohl ich gar keine Ohrlöcher habe und meistens war der Schmuck nicht echt Silber oder Gold, was ich leider nicht vertrage. Ich habs bei den Ohrringen so gemacht, dass ich die jeweils gleich an seine Freundin weitergeschenkt habe und ihm einen Kuss für das nettgemeinte Geschenk gab. Den anderen Schmuck bewahre ich in der Schmuckschatulle auf und bei Parfum hatte ich bisher immer Glück und konnte es tragen.
19
#71
26.2.12, 11:12
Noch ein Tipp für werdende Väter: Wenn deine Frau hochschwanger ist und sich über die Einkaufstütenschlepperei beklagt, schenk ihr bloss keinen Rucksack!!

(Auch nicht in ihrer Lieblingsfarbe!!)

:-p
4
#72
26.2.12, 11:13
Viele Jahre habe ich als erste Schwiegertochter zu Weihnachten Handtücher bekommen und ich mußte immer Freude heucheln. Die meint es doch gut sagte mein Göga. Aber meinen beiden anderen Schwägerinen ging es auch nicht besser. Die bekamen:- richtig Handtücher. Kann man immer brauchen mussten wir hören. OK: aber in schweincheinrosa. Dank Versandhandel vor
Weihnachten im Dutzend blliger. Danke ich werde mich mal bei meinen Schwiegertöchtern beherschen.
9
#73
26.2.12, 11:14
Mein lieber Herr Gesangsverein - sooo hab' ich lange nicht mehr gelacht! Und zwar stellenweise so laut, dass ich wegen der sonntäglichen Stille durch das angekippte Fenster mein eigenes, durch das Viertel gewanderte Echo hören konnte!

LEIDER kann ich hier nichts Spaßiges beitragen, weil ... - die Geschenke haben mir immer gefallen! Bin ich etwa zu anspruchslos??? Und als Technik- und Küchenfreak hätte ich mich sogar über (angemessene) Präsente aus diesen Bereichen gefreut ... aber ich hab' NIE dergleichen bekommen *heul*

@ ALL:
Leute, Ihr habt durchweg Entertainer-Qualitäten! Weiter so!

@ Cally:
Für diesen Einfall werd' ich Dich für den Frag-Mutti-Oscar vorschlagen!
Und Deine eigenen Geschichten waren echt ein Knaller: Könnte mich jetzt noch kringeln, wenn ich an Mettwurst & Rasierwasser denke!

Sollte mich nicht wundern, wenn die eine oder andere Anekdote von Euch leicht verbrämt in einer dieser Kolumnen oder Kurzgeschichten der Frauen-Zeitschriften auftaucht. Die sind doch ständig auf der Suche nach Futter ...

Ich jedenfalls werde mir diesen Thread heute Abend ausdrucken und morgen Frühstücks- und Mittagspausen-Gelächter bei den Kolleginnen provozieren.

Also - DANKE und fleißig weitermachen!

.
4
#74
26.2.12, 11:15
@Eifelgold: ich wäre auch beschämt. Kenne es ähnlich von meinen Sohn, Aber er hat euch dadurch gezeigt wieviel Liebe und Achtung er für euch hat. Ihr habt es doch sicherlich wie wir wieder anders gut gemacht.
4
#75
26.2.12, 11:19
Köstlich, ich mußte heut schon soo lachen, eure Geschichten sind göttlich!

Was wir schon bekommen haben oder noch zu verhindern wußten:

Ich wünschte mir z.B. (frisch daheim ausgezogen) ein Plastikkörbchen für die Wäscheklammern, blooooß keine Kleiderbügelschürze und was bekam ich, doch so ein häßliches ähnlich Kleiderbügel nur mit Drahtbügel und Stofffetzen! Oder zum 18. Geburtstag, den jeder toll findet weil man dann ERWACHSEN ist, ich bekam ein Stofftier (von meiner angeblich besten Freundin) und ein Kinderposter! Von meinem Mann habe ich auch schonmal einen selbstgeschriebenen Gutschein für Rücken und Fußmassage bekommen, die Praxis soll ich mir selbst suchen. Nein danke, so nicht! Ein Gutschein von einer Praxis hätt mehr Erfolg gehabt! Die Oma hat schonmal Metallschüsseln geschenkt, als Zugabe zum Haushalt, solchen hatte ich schon. Von meinem Vater gab es ein unvollständiges potthäßliches Kaffeservice vom Flohmarkt. Hatte ich auch schon eins. Die Oma wollte uns mit Anfang 20 mal Schaffell für unters Bettlaken schenken, da man das im Alter braucht. Ich bekam ungefähr im selben Alter von meiner Schwester Tosca als Parfüm, sie meinte sie hätte es extra ausgucht für mich. Ich stand damals total auf das von Gabriella Sabatini!! Die Oma liebte das Zwiebelmuster und deshalb bekamen WIR so Behälter für Mehl, Zucker, Salz, .... im Zwiebelmuster. Dieses mal zu Weihnachten gab es von meinem Mann einen MP3 Player, der liegt mehr rum als sonstwas, wollte keinen, da ich eigentlich keinen brauche. Vielleicht fallen mir noch mehr so Geschenke ein.
10
#76
26.2.12, 11:37
Ich fnde das alles bis jetzt auch sehr lustig. Ich kann auch noch ein paar kleine Geschenke beitragen, die ich von meinem Ex bekommen habe:
- zu Weihnachten: ein schlittschuhfahrender Eisbär (ca. 30 cm, zerbrechlich); nur weil ich mal erwähnte, dass die eine Werbung mit einem Eisbär süß ist
- im Jahr darauf: eine Spieluhr (2 Wochen vorher ein Gespräch darüber, dass ich meine Großeltern gerade noch davon abbringen konnte, mir eine doofe Spieluhr zu schenken.) Tja, da hatte er sie anscheinend schon.

Aber das beste war mein jetziger Freund. Er wollte mir letzthin einen wunderschönen Partneranhänger schenken. Hat mir wirklich auch sehr gut gefallen. So gut, dass ich ihm DIESEN Anhänger letztes Jahr zum Valentinstag geschenkt habe.
Als meine Gesichtszüge etwas entgleisten, dämmerte es ihm allmählich.

Oder ein sehr schönes Buch mit Widmung zum dreißigsten Geburstag von ihm. Tja, ich wurde aber erst 29...
Das Geschenk wurde bis zum Jahr darauf aufgehoben. So kann man auch Geld sparen lol.
1
#77 frauimmond
26.2.12, 11:38
@Cally: War bestimmt lieb gemeint - aber...............
3
#78 Cally
26.2.12, 11:39
Ihr Lieben, danke für die vielen netten Kommentare zu der Idee für den Tipp, ich freue mich sehr, so vielen Leuten zu einem Lächeln (oder lautem Lachen) verholfen zu haben. Und auch die "Neuen", die sich extra dafür bei FM angemeldet haben, um mit ihrer Geschichte einen Beitrag dazu zu leisten: herzlich Willkommen!

Bin ganz gerührt.

@frauimmond:
Was meinst du?
5
#79
26.2.12, 11:41
Oja, das mit der Antifalten-Pflege hatte ich auch schonmal! Und wie bei fast allen anderen hier war auch ich selber schuld. Warum habe ich denn auch immer wieder an mir zu meckern gehabt das alles anfängt Falten zu schlagen usw. ;-)
Männe ist mit Sohnemann in die Stadt und hat gleich eine Vorratsflasche mit Ganzkörper-Antifalten-Lotion gekauft.
3
#80 frauimmond
26.2.12, 11:41
@Cally: Brokatdeckchen sind auch wirklich toll (hihi) - eben Geschmackssache.......
4
#81 Babbu42
26.2.12, 11:43
@Cally: ich glaub ich hätte da einen Lachkrampf bekomen:-))
2
#82 frauimmond
26.2.12, 11:44
@Mogli: Weist Du, was ich noch "schlimmer" finde (von der Schw.m.)? Antifalten-Creme... (2 x).......
5
#83 Cally
26.2.12, 11:46
@frauimmond: Ich kann gar nicht beschreiben, WIE hässlich die waren... *lach*

Mit fällt aber noch eine Sünde von mir ein, die ich bei dieser Gelegenheit mal beichten kann (ich hab mich auch schon RICHTIG vergriffen bei der Wahl des Geschenks...):

Hab meinem Liebsten, da waren wir noch verlobt, mal einen Pullover gehäkelt (!!!) - in braun mit gelben Streifen...

*wechlach*

Naja, er hat mich ja trotzdem geliebt und geheiratet :o)
2
#84 frauimmond
26.2.12, 11:47
@anya68: Ich habe, als ich von meiner Schw.m. diese bewusste Creme bekam ( 2 x), überhaupt nicht "gemeckert" (wobei mir jeder sagt - dass ich mindestens 10 - 15 Jahre jünger aussehe)...... Aber vielleicht war es ja Neid...
7
#85
26.2.12, 11:59
Moinsen, das Schärfste was ich von meinem damaligen LAG bekommen
habe waren KLEIDERBÜGEL!!!!! Es war das erste Weihnachtsfest, das wir gemeinsam feierten und das Herzchen legt mir die Teile unter den
Weihnachtsbaum. Ich konnte auch nicht wirklich viel dazu sagen.
Aber immerhin waren sie aus Holz und nicht aus Plastik. In den folgenden Jahren
gab`s dann auch keine Geschenke mehr.
6
#86
26.2.12, 12:05
Ach wie herrlich ich grade lachen muss :D

Ich hatte bisher das Glück, nicht ganz so "wunderschöne" Geschenke bekommen zu haben.
Mein Ex hat aber zu unserem 1-Jährigen voll daneben gegriffen:
eine Flasche Rotwein aus einem Discounter...
An und für sich kein so schlechtes Geschenk, wenn ich Rotwein trinken würde (wusste er zu diesem Zeitpunkt aber bereits) und nicht noch der REDUZIERTE Preis auf der Flasche gewesen wäre...

Also liebe Männer: schaut bitte das nächste mal, bevor ihr etwas verschenkt, nach, ob irgendwo noch ein Preisschild klebt!!!
13
#87 erselbst
26.2.12, 12:20
eine wirklich sehr amüsante rubrik.
in meinem bekannten und freundeskreis bin ich bekannt dafür, dass ich geschenke immer sehr sorgfältig aussuche--und sie passen auch immer! meistens mache ich mir auch einen eigenen spaß damit. einer freundin schenkte ich einmal eine ganz billige armbanduhr (euro 10..--) mit plastikarmband. das gesicht war unbeschreiblich!!! entstzen und grauen in derselben sekunde--sagenhaft wie sich so etwas widerspiegeln kann !!
nachdem ich das so einige sekunden "genossen" hatte, griff ich in meine Sakkotasche und mit den worten" damit du so etwas nie tragen muß--kam eine cartieruhr zunm vorschein. die verblüffung war ebenso groß wie vorher das entsetzen.
und was ist mittlerweile geschehen? anstatt die billige ramschuhr wegzuwerfen--wird diese bei ab und an getragen. das verstehe wer will!
-8
#88 Pitz
26.2.12, 12:24
Cally, meine Äußerung hier hat wohl dazu geführt, dass mein Ex-Freund mir im aktuellem Tipp-Thema "Katzentransportkorb" einen grünen Daumen gelöscht hat. Da hatte ich nämlich zwei grüne Daumen. Jetzt hab' ich da nur noch einen.
Er sollte sich doch mal endlich berappeln.
24
#89
26.2.12, 12:36
Das schönste Geschenk habe ich 'mal zum Muttertag von meinen Sohn bekommen :
Als er so ca. 6 Jahre alt war, hat er mir von seinem Taschengeld eine Grosspackung Putzschwämme gekauft (ihr wisst schon, solche mit meistens gelber Schwamm- und grüner Scheuerseite).

In der Packung waren welche in verschiedenen Farben (rosa, blau, gelb und grün) und erst war ich baff, dann mußte ich lachen und schließlich war ich doch irgendwie gerührt, denn Sohnemann hatte sich auch etwas dabei gedacht. Er strahlte mich an :

"Ich fand die so schön und habe mir gedacht, mit sooo schönen bunten Schwämmen macht Dir das Putzen bestimmt viel mehr Spaß !"
26
#90 erselbst
26.2.12, 12:41
mein vater hat meiner mutter einmal einen gutschein für 1 l buttermilch geschenkt....abzuholen direkt auf einer alm ( da sind sie früher gerne hingegangen!) da meine mutter zu dieser zeit aber schon sehr wenig laufen konnte, schaute sie ihn verständnislos an. er tat als ob er nicht verstünde. Sie meinte nur, du weißt doch dass ich da nie mehr hinaufkomme.
hahah war seine antwort--du brauchst nur zu sagen wann du die buttermilch trinken möchtest--und der hubschrauber bringt dich!!
sie weinte--hatte sie doch niemals mehr damit gerechnet ihre lieblingsalm je wieder zu sehen.
3
#91
26.2.12, 12:42
@ cally:
Du bist ja wirklich ein sprudelndes Reservoir an lustigen Geschichten: Ein Pulli braun mit gelben Streifen - wieso hab ich da sofort Biene Majas Freund Willi vor Augen???

@ pitz:
Ach, gräm Dich nicht! Und Deinem Ex-Freund schick mal den Link zum Mister-Bean-Clip, als er seiner Freundin zu einem großen gerahmten Bild auch ein kleines, hübsch verpacktes Schächtelchen schenkt. Auch sie war nicht begeistert, als daraus nicht der erhoffte Ring, sondern ein Bilderhaken zum Vorschein kam.

Du bist also keine Frau mit übersteigerten Erwartungen - andere hätten ebenso reagiert.
2
#92 Cally
26.2.12, 12:45
@OSTHEXE:
Das Allerdollste daran: er hat ihn getragen, ihn sogar angehabt, als er sich hat Passfotos machen lassen... Und ja, genau SO kannst du dir das vorstellen - Willi, nur in afro-amerikanischer Ausführung...

@erselbst:
...ich sitze auch gerade hier und wische Tränen weg - Himmel, ist DAS rührend! (Ich hab bei sowas sehr nah am Wasser gebaut)
1
#93
26.2.12, 12:49
@ cally:

Tja, er liebt Dich halt - das lässt einiges aushalten ... ;-)))
2
#94
26.2.12, 12:52
@Hayray: Ich kann garnicht aufhoren zu lachen ,einfach suuuuuuuuuuuuuuuper!
1
#95 Cally
26.2.12, 12:57
@OSTHEXE: Er liebtE ;o)
-2
#96 fReady
26.2.12, 13:10
@evemie:
Genau! Statt Rucksack lieber einen Rollator! ^^
3
#97
26.2.12, 13:12
Es war einen Tag vor Heilig Abend ,ich wollte noch mal schnell durch die Küche wischen und hole meinen Putzeimer aus der Abstellkammer und da staunte ich nicht schlecht.Mein Mann hatte in der Eile nach den einkaufen mein Weihnachtsgeschenk darin versteckt .Damit er nicht merkt das ich jetzt die Gläser gefunden habe habe ich nur mal den" Besen" benutzt >lach<später habe ich ihm das erzählt ,wir haben oft darüber gelacht .
4
#98 Hester
26.2.12, 13:19
Zur Hochzet vor vielen Jahren in Östereich (im Urlaub) bekamen wir von naher Verwandschaft einen Ständer mit einem Salz- u. Pfefferstreuer aus Glas. Uns hat der nicht gefallen, aber wir haben ihn am Ende des Urlaubs mit nach Hause genommen. Als wir zu Hause das Geschenk auspackten, waren Ständer und Streudeckel total verrostet. Ich habe den Rost mit Rostlöser entfernt und die Steuer mit winzigen Blumensamen befüllt. Noch heute benuutze ich die Streuer und säe damit bequem und gleichmäßig den Blumensamen aus.
2
#99
26.2.12, 13:21
lach, kopschüttel, ich kann nicht mehr
Eure Männer sind echt zum knutschen!!!!

das sind Geschichten, die das Leben schreibt, herrlich!
1
#100
26.2.12, 13:33
hihi,

das schlimmste war ein stepper,mit Hanteln und die passende Step CD.......und ich sollte mich feuen vor versammelter Familie.
Bin mittlerweile geschieden von diesem Mann und der Stepper verstaut im Keller.
1
#101 Cally
26.2.12, 13:36
@luzilou:

*lol*... frei nach dem Motto: "Warum Bauch-Beine-Po? Mach doch mal Titten, Arsch und Schenkel haste doch genug...!"

:o))
6
#102
26.2.12, 13:39
Sehr lustig hier! Auch mich hat das endlich mal zur Anmeldung gebracht, denn ich habe drei Geschenke von Ex-Freunden beizusteuern.

Zum Geburtstag bekam ich einmal eine Spülmaschine. Eine alte, gebrauchte, von Ebay. Tenor: Er hatte keine Lust mehr, von Hand abzuwaschen, wenn wir bei mir waren.
Allerdings muss ich aus jetziger Sicht sagen: Der Mann ist längst weg, aber die Spülmaschine leistet mir noch gute Dienste!

Ebendiesem talentierten Schenker hatte ich wohl mal mitgeteilt, dass mir Kickern Spaß macht. Zu Weihnachten gab´s einen Kicker! Eigentlich gut gemeint und ein cooles, teures Geschenk, aber: Mein Einrichtungskonzept fürs WG-Zimmer war danach stark beeinträchtigt durch das kleine Sportgerät...

Zum dritten Geschenk muss ich vorher sagen, dass ich in die Umwelt- und Tierschutzecke gehöre, genauso wie der betreffende Mann eigentlich.
In einer echt originellen, tollen selbstgebastelten Schachtel mit per Batterie blinkendem Herz drauf bekam ich... einen echten Nerzschal!
Mein Gesicht muss einigermaßen entsetzt gewesen sein, aber das hätte ich besser verbergen sollen. Seine Mutter arbeitete bei einem Kürschner und hatte den Schal selbst gemacht.
9
#103
26.2.12, 13:42
Cally...danke für diesen "Tipp" :-))

Ich kann die Liste noch um ein Folienschweißgerät und ein Billig-Topf-Set von Schwiegermutter erweitern. Von letzterem ist nicht mehr viel übrig, d. h. die Plastikbestandteile haben sich nach ca. 10x im Spüler verabschiedet - da war die Verpackung (der Clou dabei war ein Stück Seife, das obendrauf thronte) wohl hochwertiger als der Inhalt. Die Pötte werden zum Ostereier-Färben jetzt sinnvoll eingesetzt.
Von meinem Schatz erhielt ich mal ein Spontan-Geschenk ohne Anlaß, das ihm aus einem Schaufenster "zuwinkte". Muß dazu sagen, daß ich spontane Geschenke von ihm nicht kenne/kannte und ich mich bis heute frage, was ihn dazu bewogen hatte. Es war ein pfeiferauchender Affe, aus einer Kokosnuß herausgearbeitet. Zuhause wechselte "Es" täglich den Standort (mir gefiel er nicht sooo gut... mein Mann fragte mich ca. ein Vierteljahr, ob ich nicht auch begeistert sie, wie originell "Es" doch wäre.
Das Ding ist dann aber bald, bedingt durch trockene Heizungsluft usw., plötzlich auseinander gebrochen...
15
#104 erselbst
26.2.12, 13:44
ich habe mir einmal eine ganz ausgefallene sache für eine tolle frau ausgedacht. zu einer essensverabredung habe ich eine einzelne brokatperle besorgt. nachdem wir bestellt hatten, bin ich unter einem vorwand in die küche gegangen und habe den mesiter der kochlöffel gebeten als "gruß aus der küche" jeweils eine Auster servieren zu lassen, wobei in die auster meiner begleitung natürlich die perle gelegt werden sollte. er lächelte und war sofort für diese idee zu haben, öffnete eine auster sehr vorsichtig, legt die auster hinein und ließ die muschel wieder zuklappen.
leider wußte ich zu diesem zeitpunkt nicht, dass meine begelitung keine austern mochte. um mich aber nicht zu enttäuschen schloß sie die augen, öfnnete die auster und mit einem zug schlürte sie selbige aus!!! --meinte dann nur, dass da irgendwie ein stückchen schale mit dabei gewesen sein muß. zum glück habe ich mein gesicht nicht gesehen. als ich ihr dann erklärte was sache war haben wir herzhaft lachen müssen.
nach ca. 1 woche hatte sie plötzlich einen anhänger um, eine gefaßte brokatperle an einer schönen kette!. als ich danach fragte wurde mir erklärt, dass das meine perle sei. wie das zustande kam habe ich mir verkniffen zu fragen. sie meinte nur, dass nur wir beide je wissen werden, welche wege das gute stück genommen hatte--und sie meinte noch, welche frau hat schon eine perle , die einstmals durch ihren körper gewandert ist.
3
#105 Cally
26.2.12, 13:45
@horizon + alle anderen:

Leute, ich werde Bauchmusklekater haben morgen... *lachtränenwegwisch*
3
#106
26.2.12, 13:49
Mein Mann schenkt mir bisher immer das Richtige. Meine liebe Familie die mich ein Leben lang kennen, liegen komischerweise oft falsch.
z.B. meine Schwester schenkt mir Dekogegenstände in blau, dabei ist in unserer ganzen Wohnung nichts Blaues.

Gutscheine mag ich persönlich auch nicht. Die vergesse ich oft einzulösen. Ehrlich gesagt macht es mich traurig wenn man mich so schlecht kennt und mir irgendwas schenkt was nicht zu mir passt...
3
#107 Schnuff
26.2.12, 13:54
Als ich noch verheiratet war,schenkte mir mein Mann laufend Bernstein - Schmuck zum Geburtstag,zu Weihnachten,,obwohl er wusste,dass ich am liebsten Granat wollte...
Bernstein war wohl billiger...
1
#108 Cally
26.2.12, 13:55
@luzilou:

Ich habe dir eigentlich direkt in Bezug auf deinen Stepper und die Hanteln geantwortet, aber da war ein Zitat dabei, welches zwei "böse Wörter" enthielt... Vielleicht kommt es nach der Prüfung ja noch durch... *lach*
1
#109
26.2.12, 14:18
Also ich hab leider(?!) auch nichts Lustiges beizutragen, aber ich danke euch für diese halbe Stunde Tränen lachen........ :D
10
#110
26.2.12, 14:18
als ich sechs jahre alt war, bin ich ganz alleine zum kämerladen gegangen und habe meinen papa eine rolle draht von meinen taschengeld für 50 pfennig gekauft.
auf die frage , warum die rolle draht? "weil papa so gern bastelt"!;-)
noch heute erzählt mein papa gern von diesen geschenk , was da schönste in seinen ganzen leben war.
8
#111
26.2.12, 14:18
Tolle Geschichten. Was mir schon widerfahren ist - allerdings von einer Schulfreundin und Bruders Nachbarin: BUCH - (natürlich) schon verschoben, da schon gelesen von 19.., letztes Weihnachten ein Dauerkalender, wo hinten der DM-Preis drin stand. Wünsche mir nun etwas Mitgefühl!!! ....
11
#112
26.2.12, 14:21
Das schönste Geschenk meines Mannes war ein selbstgebasteltes Regal fürs Esszimmer. Er hat soviel Mühe gemacht, aus Eichenholz gesägt, geschmirgelt usw. Die Bohrlöcher nach der Aufhängung des Regals auch schon passend gebohrt. Nur, entweder Wasserwaage vergessen oder schlechtes Auge nmaß. Jedenfalls hing das Regal total schief. Meine Tassen hatten Schlagseite, wie auf einem Schiff bei Windstärke 10. Verlegenheit seinerseits,dicken Kuss meinerseits u. mit Wasserwaage Schaden behoben. Regal hängt nach 20 Jahren immer noch.
2
#113
26.2.12, 14:28
Genial die Idee, mal was zum schmunzeln ist immer gut..............Was ich mal erlebt habe, in einer Show von E.v. Hirschh..........war, das Paare eine Karte ausfüllen mußten, auf der einen Seite stand der schönste Liebesbeweis und auf der Rückseite der schönste Streit.............es war erstaunlich was dabei so raus kam..........und anschließend haben alle gelacht, den sie wurde direkt vorgelesen und ins Programm mit eingebaut.........
5
#114
26.2.12, 14:33
Herrlich...

Mein Mann schenkt mir glücklicherweise nur schöne Sachen. Wir haben beide auch von Anfang an "Wunschzettel" geschrieben. So kann nichts schiefgehen - denkste - letztes Jahr Weihnachten wünschte ich mir einen "Kopfhörer, für meine täglichen 2,5 Stunden Zugfahrt". Leider vergass ich zu schreiben, dass ich so ganz winzige in-ear-Lautsprecher haben wollte. Ich dachte das sei klar, da ich ja nicht mit einem Koffer zur Arbeit fahren wollte. Jedenfalls habe ich jetzt so einen ganz tollen großen mit Bügel über'n Kopf bekommen. Der liegt in OVP im Schrank rum. Die in-ear-Dinger habe ich mir inzwischen selbst gekauft. (Er versteht es bis heute nicht: "Aber andere fahren im Zug auch mit solchen Kopfhörern." - Ist mir egal was andere machen, mir sind die Dinger zu sperrig.)

Als Kind (ca. 10-12 Jahre) bekam ich von meiner Patentante 2 Jahre zu Weihnachten je 2 Kerzenständer (passend für je 1 Christbaumkerze). Beim zweiten Jahr fragte ich, was soll ich mit 4 Stück? Antwort: 4 Stück gibt einen Adventskranz! - Boar hab ich mich gefreut...

Meine Schwiegermutter stickt gerne und gut! Leider finde ich die Motive (Blumen, Häuser, Küchenutensilien, etc.) stinklangweilig. Die Krönung war, als sie letztes Jahr ihrem 20jährigen Enkel 3 Bilder mit Pinguin-Motiven schenken wollte. Die Mutter des Enkels konnte das noch grad eben verhindern. Jetzt hängen die Pinguine in Omas/Schwiegermutters Bad.
2
#115
26.2.12, 14:34
hallo schorschi12... hätte eine wasserwaage im angebot die ich mal zu weihnachten bekommen habe :-)
13
#116
26.2.12, 14:58
2 Tage vor Muttertag bekam meine 9jährige Nichte und ihr 7jähriger Bruder vo Papa 20 Euro, um der Mama etwas Schönes zum Muttertag zu kaufen. Lange wurde beratschlagt und der Papa schlug ein schönes Parfüm vor. Er schrieb den Kleinen den Namen auf einen Zettel und schickte sie in einen bekanten Drogeriemarkt. Gesagt, getan........
2 Stunden später erschienen die Kids wieder. Sie hatten der Mama einen Goldhamster gekauft. den sich Kleinbenny doch sooooooooo sehr gewünscht hatte....^^
2
#117
26.2.12, 15:00
@OSTHEXE: Auja Oscar Nominierung auf FM ich bin dabei. Da kann man so manche "Anektode" mal persönlich kennenlernen. Vielleicht sollten wir dann auch noch Geschenke mitbringen. Grins
1
#118 Cally
26.2.12, 15:05
@Mogli: Hey, ihr würdet mir meinen Namen als arrogante Krawallschachtel kaputt machen... ;o)

(aber auf DIE Geschenke wäre ich gespannt *lol*)
7
#119 Brigitte49
26.2.12, 15:33
Mein Mann kauft grundsätzlich Sachen, die ihm gefallen....und freut sich darüber so sehr, daß er den dazu gehörigen Tag kaum erwarten kann und immer wieder "gackst". Mein Sohn hat das offenbar geerbt, vom 4jährigen stammt der Satz:"Mama, ich sag dir nicht, daß ich einen Kochlöffel gebastelt hab".
Mein Mann (41 Jahre verheiratet!) geht gern zu Dichterlesungen und kauft dann den nicht immer guten Reimern aus Mitleid ihre Werke ab....und die hat er mir dann geschenkt. Das hab ich ihm bald abgewöhnt.


Ihr lieben Männer! ein Tip: Packen Sie Ihre Geliebste gleich in der Früh ein und gehen in ein schönes Kaffeehaus zum Frühstück (kein Gutschein!). So fängt jeder Ehrentag gut an und es kann nicht mehr viel schiefgehen.
6
#120
26.2.12, 15:34
@Cally: Wir schmeißen die häßlichsten Geschenke in einen Sack und per Los darfst Du Dir dann eins mitnehmen. Viel Spaß :-)))
4
#121 Brigitte49
26.2.12, 15:39
Mein Vater war ein begnadet liebevoller Schenker. Ich denke noch an ein selbstgebasteltes Puppenhaus mit Tapeten und Lämpchen. Da gab es "Schlittschuhe" und "Ski" mit Filz zum in der Wohnung fahren. Als ich schon weit weg wohnte, hat er mit der Post selbstgesammelte Eß-Kastanien aus dem Pfälzerwald geschickt.
Heute noch gibt es Freunde, die, wenn sie nach Wien kommen, Dosen mit Pelzer Lewwerword un Saumaage mitbringen.
3
#122 Babbu42
26.2.12, 16:14
warum hast Du ihm den Krempel bei der Scheidung und dem Auszug nicht schön verpackt mitgegeben? Er hätte sich bestimmt über das tolle Geschenk gefreut?! :-)))
6
#123
26.2.12, 16:28
Die Freundin von einem Bekannten wünschte sich nichts sehnlicher als ein paar große Ohrringe zum Weihnachtsfeste.
Diesen Wunsch kam mein Bekannter gerne nach. War doch froh, dass er wusste, was die Angebete sich wünschte.
Mein Bekannter trabte also los und kaufte ein paar wirklich schöne Creolen für die Liebste.
Das war ihm allerdings zu wenig und so kam ihm der Gedanke, kaufst du deiner Freundin noch einen Teddy dazu.
Mein Bekannter ist ein Witzbold vor dem Herrn. Er steckte also die Creolen an die Öhrchen des Teddys und verpackte den Teddy recht aufwändig.

Heilig Abend kam, Bekannter überreichte seiner Herzdame den Teddy.
Alle anderen Anwesenden haben die Creolen an den Ohren sofort gesehen: Oh, wie süß, das ist aber eine gute Idee und hach wat wie niedlich.
Nur die Beschenkte war weniger amüsiert. Sie hat nur den Teddy gesehen.
Für sie ist wohl ein Teddy mit Creolen an den Ohren nichts ungewöhnliches.

Mein Bekannter bemühte sich sehr, ihr den Teddy schmackhaft zu machen und animierte die Gute doch den Teddy mal genau am Kopfe anzuschauen.
Es half nix, die Beschenkte hat die Creolen nicht gesehen und war enttäuscht über das Weihnachtsgeschenk.

Wochen später habe ich die Beschekte mal mit den Ohrringen gesehen. Das war Ende der 1980er, da trug man keine Creolen sondern Armreifen an den Ohren. ich verstehe bis heute nicht, wie diese Frau die riesen Ringe nicht gesehen hat.
3
#124
26.2.12, 16:35
Ein echt lustiges Thema, ich komme aus dem Grinsen gar nicht mehr raus! :-)

Mit meinem Mann habe ich ja wirklich Glück, er schenkt mir immer Dinge, über die ich mich wirklich freue. Er trifft meinen Geschmack eigentlich immer! Und wenn er mal keine Idee hat, reicht ein dezenter Wink ;-)

Und dabei bin ich kein leichter Fall, was Geschenke angeht, ich suche mir z.B. Schmuck und Parfum am liebsten selbst aus, weil es da nicht leicht ist, meinen Geschmack zu treffen!
Dagegen freue ich mich über ausgefallenes Küchenzubehör und wünsche mir das auch manchmal, allerdings eher von Freunden oder Geschwistern.



Mein erster Freund hat mir (damals süße 16) mal zu irgendeinem Anlass ein Buch mit Liebesgeschichten geschenkt, leider von der Art, wie sie vielleicht 10-12jährige Mädchen gut finden...wie romantisch, Mensch, war ich enttäuscht.
Über das Portemonaie einige Jahre später hätte ich mich dagegen schon gefreut, leider ist ihm erst an meinem Geburtstag selbst eingefallen, dass ich diesen Wunsch seit Wochen regelmäßig geäußert hatte. Ich stand dann da allein mit allen Vorbereitungen und den ersten Gästen, während er noch gemütlich stundenlang einkaufen war (das Teil war im Laden schon für mich zurückgelegt...) und mit dem befreundeten Ladenbesitzer gequatscht hat. Da dann noch erfreut sein, fällt dann doch etwas schwer.
In all den Jahren unserer Beziehung habe ich die "besten" Geschenke aber von seiner Mutter bekommen. Die schien immer vor Geburtstagen oder anderen Anlässen bei sich im Keller zu stöbern...
Zu einem Geburtstag wurde mir ein italienisches Kochbuch verehrt, an sich ja eine nette Idee, ich koche gern. Nur war das Buch schon optisch total veraltet und leider auch entsprechend vergilbt. Na danke schön!
Einmal gab es zu Weihnachten Baumwollbettwäsche mit roten Herzchen und gerüschten Kopfkissen - waaaah, darin hätte ich sicher Albträume bekommen. Die hab ich dann leiderleider "vergessen", als ich nach der Trennung ausgezogen bin.

Naja, wenigstens habe ich in der Zeit gelernt, meine Gesichtszüge zu beherrschen und höflich zu bleiben, wenn ein Geschenk so absolut daneben ist.
1
#125
26.2.12, 17:01
@chris2812: Das ist ja echt der Hammer.
Zu gerne hätte ich das Gesicht der Mutter gesehen.
2
#126
26.2.12, 17:21
Besispiel für ein TOLLES Geschenk :-) Ein Bekannter hat seiner Süßen ein riesiges, selbst gekochtes, mehrstündiges Mehr-Gänge-Menü zu einem der ersten Dates geschenkt. Von dem spricht sie heut noch, und es hat auch zur "Beziehung" geführt. So kanns gehen... ;-) Hätt ich auch gern mal :-)
2
#127
26.2.12, 17:21
@erselbst: Da bekomme ich Gänsehaut... Das fällt ja eher in die Kategorie "Was du deiner Liebsten auf jeden Fall schenken solltest" !
2
#128 essgern
26.2.12, 17:25
@varicen: Boooo, Super revanciert.....lach schrei gröhl, ich bekomme Bauchweh. "nenene die lieben Männer ."
9
#129
26.2.12, 17:27
@Cally: kleiner Nachtrag zum Bügelbrett: mein Sohn nennt es das "motherboard". In den letzten 25 Jahren hab ich wohl irgendwas falsch gemacht
7
#130
26.2.12, 17:41
Ich habe einmal von meinem Sohn ,da war er 17Jahre alt zum Muttertag Flieder bekommen soviel das er die ganze Wohnung damit geschmückt hat.Ich habe mich auch sehr darüber gefreut nur die Nachbarschaft nicht, denn er hat den ganzen Flieder aus den Gärten der Nachbarn geklaut.

Aber für mich war es das schönste Muttertags Geschenk was ich je bekam.
5
#131 Cally
26.2.12, 17:48
@fishermanswife:

*lol* - ich würde ihm wohl jedes mal das motherboard übern Kopf ziehen, wenn er das sagen würde (naja, ich würde es zumindest mit todernstem Gesicht androhen)!


Ich krieg es jetzt nicht mehr aus dem Kopf, würde platzen, wenn ich es nicht schreibe und deshalb tu ich es (von einem Freund gehört):

"Die Tastatur liegt einsam dort, wenn Vater in der Mother bohrt..."

Sorry, aber den MUSSTE ich :o)

Was mich wirklich sehr freut: 130 Postings in dem Tipp und nicht ein einziges böses Wort.
4
#132
26.2.12, 17:54
Habe gerade die netten Kommentare quer gelesen und mich köstlich amüsiert. Dabei musste ich an mein "tollstes" Geschenk denken. Zu meinem 17. Geburtstag schenkte mir mein damaliger Freund einen Lederfußsack mit Lammfell gefüttert! Ich war total entsetzt und dachte :So etwas schenkt man doch eher seiner OMA! Heute, 30 Jahre später, befinde ich mich immer noch im Besitz dieses Teils und stecke inzwischen ganz gerne mal meine Füße darein, wenn ich am PC sitze und surfe! ;-)
10
#133 Cally
26.2.12, 18:04
@Rovo1: Ich denke auch, dass mit solchen Überraschungen immer das Herz getroffen wird, ein Mann nie falsch liegen kann.

Zur Verteidigung des Informatikers, den ich oben schon mal (lachend) erwähnt habe (der mit dem Mountainbike-Tool...):

Einmal (war mein 40. Geburtstag, im August) hat er mich morgens früh um 8.00 Uhr zum Mountainbiken abgeholt, ohne mit auch nur einem Wort meinen Geburtstag zu erwähnen... ich dachte wirklich, er hat es vergessen. Nach etwa einer Stunde biken, mitten im Wald, hielt er an, holte aus seinem Rucksack ein Laken, legte es auf den Waldboden, eine Flasche Champagner im Kühlmantel mit zwei (echten) Gläsern, frische Croissants - Frühstück im Wald (meinem Lieblings-Aufenthaltsort...) und hat mir mit diesem Geschenk die Tränen in die Augen getrieben.

Im nächsten Sommer hat er mich, ohne bestimmten Anlass, spät abends nach 22.00 Uhr angerufen und gefragt: "Guck mal aus dem Fenster, siehst du den Vollmond auch?" - "Ja!" - "Mach dich fertig, zieh dir was Warmes an, ich hol dich in 15 Minuten ab!"
Hab ich gemacht, er fuhr mit mir an einen kleinen See, wo er auf dem Steg (der Vollmond mit Goldspur über dem Wasser...*hach*) zwei Schlafsäcke ausrollte, wir reinschlüpften und er aus dem Rucksack ALLE Zutaten und Utensilien (sogar crushed Ice) für zwei große Caipis auspackte und mir einen Super Ciaipi bereitete. Und wir eine tolle, romantische Nacht am See verbrachten.

Musste mal erwähnt werden, nicht, dass alle Männer hier wie stumpfe Grobiane hingestellt werden ;o)
1
#134 Cally
26.2.12, 18:08
* K R E I I I I S C H !!!!!* ;o)

Wer hat denn DIESES Bild hochgeladen????

Ich hab Schnappatmung vor lachen....!
2
#135
26.2.12, 18:18
Haben in der letzten Woche von drei verschiedenen Personen eine Packung Merci bekommen - gleiche Größe, gleicher Inhalt- nein so ein Zufall, waren wohl letztens überall im Angebot. Leider kann ich Schocklade nicht wiederstehen und so sind zwei davon schon verfressen- sollte aber nicht sein, den abnehmen wäre angesagt! Wie mache ich meinen Freunden klar, dass es so ähnlich ist, als ob man einem trockenen Alkoholiker eine Falsche Schnaps mitbringt. Hiiilfeee!
Demnächst lade ich eine von meinen Schwestern ein und diese hat die Angewohnheit, Süssigkeiten erst knapp, wirklich sehr knapp, vor dem Ablaufdatum zu verschenken. Ist dann für uns zwei anderen Schwesten immer etwas zum schmunzeln. Da muss ich dann alles gleich aufessen damit jaa nichts verdirbt. Nun vielleicht bekomme ich noch eine Packung Merci ...
1
#136
26.2.12, 18:24
@klarspueler: über das Gewächshaus hätte ich mich ehrlich gefreut, aber der Rest......
6
#137
26.2.12, 18:34
Das wohl bescheurtete, verrückteste und doch liebenswerteste und nicht vorzeigbare Geschenk bekam ich von meinem Mann zum 1. Mai.

Abends waren wir noch zum dörflichen Maibausetzten. Es war ne schöne Feierlichkeit, doch zu später Stunde wollte ich heim. Männe wollte noch bleiben, ok so gehe ich doch alleine heim.
Morgens wurde ich wach, Männe nicht im Bett. Nanu, wo isser denn? Runter getrabt, auf dem Sofa lag er auch nicht. Badewanne? Fehlanzeige.
Männe nicht da. Wo kann er denn sein? Ich mal raus auf der Terrasse, ob ich noch irgendwo Partygeräuche höre. Nix. Alles still.
Ich mal nach vorne raus geschaut, auch alles leise.
Da sehe ich eine Gestalt aus dem Nachbardorf kommen der mir wie wild zuwinkt. Ich denke noch, was ist das denn für ein Trottel und was schleppt der da mit?
Ohne Brille bin ich ja ein Maulwurf und die Gestalt kommt näher, winkt noch bekloppter und dann erkenne ich meinen Mann, der einen riesen Maibaum auf den Schultern trug. Nicht irgendein Maibaum. Nein, den Maien aus dem Nachbardorf.
Ich wusste nicht ob ich lachen oder weinen sollte. Wir haben erst mal den Maien ins Haus buxiert und im Garten aufgestellt.
Was für ein Riesenteil. Alleine die Krone war bis zum Nachbardorf sichtbar.
Männe schaukelte dummdämlich und grinste blöd: ich habe dir nie ein Maibaum gemacht, aber der ist extra für dich.
Danke Schatz, ich wollte schon immer in Fede mit dem Nachbardorf stehen.
Das ist schon viele, viele Jahre her. Mein Mann ist immer noch der Mai-King in unserem Dorf, weil keiner ihn bisher geschlagen hat.
Leider ist er auch der Arsch im Nachbardorf.

Zeigen durfte ich den Baum niemanden, so schön er auch war. So stand der Maibaum Wochenlang im Garten rum, bis wir ihn systematisch verkleinerten und auch entsorgten.
Gäste, die wir in der Zeit zum Grillen da hatten, frugen brav, was es mit dem Maibaum auf sich hätte, doch wir grinsten nur und gaben kurze Kommentare.
Jeder wusste es eigentlich, keiner sagte was sondern grinste nur.

Nee Männe, hätteste lieber unseren Flieder mit Luftschlangen geschmückt, da hätte ich mehr von gehabt...
1
#138
26.2.12, 18:38
Anfangs hab ich mir auch öfter Haushaltsgeräte gewünscht und die auch bekommen, da hab ich das auch nicht verstanden wieso manche sich darüber nicht freuen können. Merci hab ich zum Geburtstag im Sommer auch mal bekommen, da hab ich mich furchtbar geärgert, ich hatte eine Dachwohnung, 35°C und kriege eine Riesenpackg Merci. Die sind schneller geschmolzen als ich gucken konnte :(
5
#139
26.2.12, 18:41
Mir hat mein Freund mal einen FAHRRADSTÄNDERr geschenkt. Wie liebevoll und einfallsreich. Von Frau zu Mann: Nie! Nicht! Niemals! Ich jedenfalls war damals hin und WEG.
4
#140 ronja666
26.2.12, 18:56
@Agnetha: Das finde ich aber sehr leichtsinnig, hier zu schreiben, dass Du ein Taschentuch brauchst. Falls Dein Mann das zufällig liest, könnte ich mir jetzt schon vorstellen, wie Dein nächstes Geburtstagsgeschenk aussieht!
;-)
3
#141 Cally
26.2.12, 19:10
@TanteThea:
Fahrradständer ist in meiner Favoritenliste gaaanz ganz oben dabei... *lol*

@Moehrchen75:
Wenn man sich welche WÜNSCHT, ist das wieder etwas ganz Anderes, dann ist es ja ok.
2
#142
26.2.12, 19:23
@Cally, das denke ich auch, für mich war es früher echt ok. Alles wollte ich auch nicht geschenkt bekommen und z. B ne Waschmaschine oder nen neuen Staubsauger fänd ich jetzt auch nicht toll. Es waren eher mal ein Waffeleisen, auch mal ein größerer Toaster oder ein Sandwichmaker. Die Dampfbügelstation haben wir auch als Anschaffung gekauft und nicht als Geschenk.
4
#143 Goodale
26.2.12, 19:29
Das BILD ?!

Tja das könnte "Manfred" sein. Der ominöse Typ der auch im FM Kalender sein Donnerstagliches Unwesen treibt.
Zumindest passt die Beschreibung ;-o
2
#144 Cally
26.2.12, 19:36
@Goodale: Thihi... Noch nie gehört von ihm :o))

Ich frag mich halt, WAS er uns damit sagen will. Niemals einen solchen Hut verschenken? Wäre sicher ein wirklich guter Rat... :o)
6
#145 Schnuff
26.2.12, 19:36
Meine Ex-Schwiegermutter hatte auch immer bei mir zum Geburtstag den Vogel abgeschossen:
Ich trage nur Hosen,weil sie praktisch sind.Sie lief immer im Rock rum,genau wie ihre Tochter.Von mir hat sie verlangt,auch einen Rock anzuziehen.Blöderweise hatte ich ihr mal erzählt,dass ich keinen Rock habe.Das Echo könnt Ihr Euch bestimmt vorstellen:
Mein Kleiderschrank quoll über vor Röcken,auch in Plissee!Schrecklich !!
Schönen Abend noch.
2
#146
26.2.12, 19:42
@Schnuff, du arme! Wie grauenvoll!
3
#147 Goodale
26.2.12, 19:44
@Cally du Tipp-Spitzenreiterin ;-)
..wer Manfred nicht kennt, hat den Donnerstag verpennt ...höhö :-)
4
#148
26.2.12, 19:45
@Levana: also dieses Gewächshaus war so eine Plastikkiste, in der man auch Möhren und dergleichen kaufen kann, mit Deckel eben und dazu passend die Tütensamen.
Eigentlich fand ich ja am Lustigsten dass ich Samen zum Geburtstag bekommen habe :o).

Da fällt mir aber ein, ich muss gerecht sein: der gleiche Mensch hat seine wilden Walderdbeeren aus seinem 3qm Garten ausgebuddelt und mir geschenkt.
Vielleicht weil ich zugehört habe und ihm so ein Entenschießstand (@Craban: ich dachte fast schon, wir sprechen vom gleichen Mann ;)) den er sich ausdrücklich gewünscht hat, geschenkt habe. Dieses Ding muss hier ebenso erwähnt werden finde ich. Übrigens hängt es "wahrscheinlich" noch immer in seiner Küche, sofern eine Nachfolgerin es nicht demontiert hat...
Das bekloppteste Geschenk als Kind, bekam ich von meinem Vater. Der wohl vorübergehend vergessen hat (immer mal wieder), dass er keinen Sohn sondern eine Tochter gezeugt hat - ein Tippkicker. Und ich war im tollsten Barbiepuppenalter....
Ein Tischkicker aus den Endsiebzigern der aussah wie eine grüne Steppdecke und die Kicker saßen auf Federn in diesen Dellen (da wo bei der Steppdecke die zwei Nähte zusammenkommen) und man zog die so nach hinten und konnte das Bällchen im Wohnzimmer herumschießen und es unter der Couch wieder finden.
Eine Minieisenbahn gabs auch noch irgendwann. Die fand ich aber gar nicht so schlecht.
LG

P.S. @ Cally - ich habe mich auch nur wegen dir hier offiziel angemeldet! ;)
14
#149 hungerhaken
26.2.12, 19:46
Mein Bruder hat mit ca. 7 Jahren meiner Mutter vom Taschengeld (20 Pfennig) einen grünen Hering geschenkt. Ausgenommen war er, glaube ich, schon.

Ich habe mal von meinen Söhnen (7 und 10) zum Muttertag einen selbst gebackenen ganz kleinen Kuchen auf dem Geburtstagstisch gefunden. Hübsch in Alufolie eingepackt, damit er nicht austrocknet. Darauf ein hübsches Schild: "Mutterkuchen".
5
#150
26.2.12, 19:47
@Schnuff: Hättest ihr doch die Röcke einfach unauffällig zurückunterjubeln können (Kicher). Oder Hosen draus machen... Ich fühle mit Dir, denn meine Ex-Schwiegermama hat mir einmal Schuhe angedreht, die sie nicht mehr wollte. Alte-Damen-Schuhe. Bin vor Freude fast übergeschnappt.
3
#151
26.2.12, 19:52
@Cally: Ja, das war wirklich klasse und ich war natürlich a-b-s-o-l-u-t begeistert, zumal ich vorher noch gesagt hatte, dass ich mir zum Geburtstag einen Duft wünsche. Ist zwar auch nicht irre orginell, aber selten falsch und immer noch besser als ein oller Fahrradständer, den er mir einfach so in die Hand gedrückt hat.
Schönen Abend noch! :-)))
6
#152 hungerhaken
26.2.12, 19:53
Wenn man hier liest (und herzlich lacht!), fallen einem nach und nach wieder Sachen ein...
Meine Söhne sollten, als sie grad so erwachsen waren, die (noch fast neuen!) Schlüpfer eines gerade verstorbenen Onkels bekommen. Ich habe es verhindern können und bin auf sehr erstauntes Unverständnis seitens der Witwe gestoßen.
#153
26.2.12, 19:59
@chris2812 (#116) Herrlich :)))



@Eifelgold (# 125) Und das Gesicht des Vaters ...
1
#154 Schnuff
26.2.12, 20:27
@hungerhaken: Das kenne ich auch!! Meine Kinder(Jungen) haben auch schon fast "neue" Unterhosen vom Opa überreicht bekommen,sich artig bedankt und in unserer Wohnung die Dinger entsorgt!!!
2
#155 Schnuff
26.2.12, 20:30
@TanteThea: So hat jeder seine Geschichtchen.
Ist nur blöd,wenn die Schuhe auch noch gepasst haben...
Aus Plissee Hosen machen?
Ich habe sie dann "vergessen" als ich ausgezogen bin...
13
#156
26.2.12, 20:31
Ich habe bis jetzt herzlich gelacht und erzähle jetzt von meinen schrecklichsten Weihnachtsgeschenken. Geschichte ist fast 25 Jahre her und ich war 29 Jahre alt.

Ich war erst ein dreivierteljahr mit meinem Freund zusammen, als Weihnachten kam. Schon wenige Wochen vorher erzählte er mir, was er für tolle Geschenke für mich gefunden hat. Meine Spannung wuchs von Tag zu Tag.
Am Heilig Abend kam er dann. Große Tasche voller Geschenke. Und er gab die Reihenfolge vor:
Zuerst kam ein ganz toller gelber Bademantel. Ich habe mich tierisch darüber gefreut und das gute Stück heute noch.
Aber dann begann der Alptraum:
Es folgte ein Nachthemd aus einem dicken Flanellstoff, bodenlang, hochgeschlossen, am Hals und an den Ärmeln gerüscht, weiß mit rosa Blümchen.
Mein entsetzter Blick hat ihm wohl alles gesagt und er stammelte: "Du wolltest doch ein etwas längeres Nachthemd".
Ja, aber aus T-Shirt-Stoff und höchstens bis zu den Knien.
Dann kam ein schwarzer Pullover. Die Farbe war das einzig gute an dem Stück, denn er war aus 100 % Acryl und über der rechten Brust war eine gehäkelte dicke Rose aufgesetzt.
Entsetzlich altbacken und anfassen wollte man den Pullover auch nicht.

Es folgten noch 2 Topfhandschuhe und 3 Topfuntersetzer.

Nie zuvor oder danach war ich von Geschenken so enttäuscht und wollte es ja auch nicht so zeigen. Er hat sich ja viele Gedanken darüber gemacht.

Zwischen Weihnachten und Neujahr konnten wir den Pullover umtauschen, die Quittung hatte er noch. Bei dem Nachthemd war es schon schwerer.

Okay, dachte ich, fährst du zur Oma und schenkst es ihr.
Als ich es meiner Oma zeigte sagt sie (damals knapp über 70 Jahre alt: "Nee, danke mein Kind. Behalte es ruhig. Für das gute Stück bin ich noch 10 Jahre zu jung!!
2
#157 Schnuff
26.2.12, 20:34
@hungerhaken: Wie originell!
Dein Sohn wollte Dir eine Freude machen,und damit Du auch den Kuchen bekommst,hat er,ganz Kind den naheliegensten Namen gewählt und dann bestimmt verdutzt aus der Wäsche geguckt,als er Deine Reaktion sah! Ihr armen!! grins,kicher,glucks!!
1
#158 Schnuff
26.2.12, 20:37
@Prinzi858: Das mit dem Nachthemd ist gut!! Hat die Oma begriffen,was sie Dir da angetan hatte,unwissentlich??
2
#159
26.2.12, 20:52
@ Schnuff: Ich habe ihr von meinem Weihnachten erzählt und wir haben beide herzhaft darüber gelacht. Bei jedem meiner Geburtstage und Weihnachten hat sie später gefragt: Und, hast du wieder was an mich abzugeben? Und wir konnten jedesmal wieder darüber lachen.
2
#160
26.2.12, 20:53
das ist doch mal richtig zum schießen - was es hier an originellen Geschenkideen gibt ... tolle Sache.

Also mir fallen auch 2 "super" Geschenke ein - das erste von meiner Uroma zu meinem 6. Geburtstag (ich hab im April!) bekam ich eine Weihnachtspyramide (Motto: in der DDR wird es dann geschenkt wenn es was gibt) ....
Und zu meiner Jugendweihe (also mit 14 ) bekam ich von meinen Großeltern 2 mal Bettwäsche (einmal mit dunkelroten Blümchen und einmal schweinchenrosa mit weißen Streifen und Blumenranken darin) mit dem Kommentar: na wenn du mal einen eigenen Haushalt hast kannst du das bestimmt brauchen.... boah hab ich mich gefreut! *g*
1
#161 Schnuff
26.2.12, 21:11
@Prinzi858: Das ist das beste,wenn man hinter her darüber lachen kann...
1
#162 Schnuff
26.2.12, 21:14
@Andriana: so etwas gab es bei uns zur Konfirmation....
Ist glaube ich,ähnlich.
Bettwäsche,Handtücher u.s.w.
8
#163
26.2.12, 21:17
von der schwiegermutter kriegte ich (vor ca 25 jahren) zu weihnachten einen handmixer, mein mann einen pullover, er wunderte sich, daß ich mich nicht so richtig freute. ich schenkte ihm dann zu seinem nächsten geburtstag eine geflügelschere und wunderte mich, daß er sich nicht so freute.....lach
3
#164
26.2.12, 21:50
... so, jetzt kann ich wieder schreiben, nachdem ich mir die Lachtränen abgewischt habe ...
Bügelbrett hatten wir hier zwar schon, das gab's bei mir auch, zum 30. !!! Die Ehe wurde dann auch irgendwann mal geschieden ...
In meiner Kindheit (ich war 11 oder 12) habe ich mir mal die Freude an einem Weihnachtsgeschenk selbst verdorben: mein sehnlichster Wunsch waren ein Paar Skier, 1,70 lang, um meine kurzen Kinderbretter zu ersetzen. Mit der ständigen Frage, ob ich denn nun die Skier auch bekomme, bin ich meinen Eltern fürchterlich auf die Nerven gegangen ... am 23.12. habe ich im Minutentakt gejammert, ich könne es nicht mehr aushalten, diese Ungewissheit, ob denn nun Skier kämen oder nicht ... irgendwann ist meinem Vater der Kragen geplatzt: "Willst Du es wirklich jetzt schon wissen???" "Jaaaa" ... dann ist er mit mir in den Keller und hat mir die Skier einen Tag vor Weihnachten gezeigt .... Nie wieder im Kinderleben habe ich ungeduldig gequengelt.
1
#165 Hester
26.2.12, 22:53
Falsch geschrieben
9
#166 Hester
26.2.12, 22:57
Ich hatte ein tolles Geburtstagsgeschenk für meine Tochter. Es war ein Foto von einem riesigen Gorilla. Meine Tochter hatte sich immer für ihre Zimmerwand ein Tierbild gewünscht. Das Foto hat mein Sohn im Zoo gemacht u. ich habe es dann vergrößern lassen und auf einer Leinwand in 60x80 cm aufziehen lassen. Aber bis zu ihrem Geburtstag dauerte es noch fast ein halbes Jahr. Als dann ihr Geburtsag war, bekam sie viele Geschenke von uns. Nur das Gorillabild habe ich vergessen. Dann war 3 Monate später Weihnachten und mir fiel siedent heiß das Gorillabild ein. Aber ich fand es nicht mehr. Ich habe es zu gut auf dem Dachboden versteckt und nicht mehr gefunden. Erst einige Jahre später, als wir in eine andere Wohnung umgezogen sind, entdeckte ich das Bild. Ich dachte, dass sie das Bild jetzt nicht mehr wollte und habe es zum Sperrmüll gestellt. Sie war ja inzwischen fast erwachsen. Zufällig sah es meine Tochter und wollte das Bild in ihre Studentenwohnung mitnehmen. Ich erzählte ihr beschämt, dass sie das Bild schon vor Jahren zum Geburtstag haben sollte und ich es nicht mehr gefunden habe. Sie hat sich trotzdem riesig gefreut und hat es noch heute in ihrer Wohnung hängen.
2
#167 Babbu42
26.2.12, 23:03
@Li-liane: meine Tochter war 6 Jahre als das Weihnachtsfest nahte. <sie fragte mich ob ich schon wüsste was denn der Weihnachtsmann bringen würde.ich verneinte. Sie war zu der Zeit sehr neugierig und so ging sie heimlich auf die Suche nach Verstecktem. Sie ging auch in die Schlafstube um im Schlafstubenschrank nachzusehen. Sie wurde fündig und bekam den Schreck ihres jungen Lebens. Ihr kam nämlich ein brummender Teddy, etwas größer als sie,entgegen und fiel ihr in die Arme. Der Schreck war riesengroß und sie erzählte es bis heute- sie ist jetzt 43 Jahre- schon einige Male .Jedenfalls war ihre Neugier geheilt.:-))
1
#168 Babbu42
26.2.12, 23:13
köstlich, in Alufolie verpachter Mutterkuchen, ich lach mich kaputt.
2
#169
26.2.12, 23:16
Keine Haushaltsgeräte oder sonstige Dinge, die letzendlich eher den Schenkenden zu Gute kommen. Außer, sie werden explizit gewünscht.
Mein Ex meinte mal, er könne mich mit einer digitalen Küchenwaage glücklich machen. Von wegen...
3
#170 erselbst
27.2.12, 00:05
erstaunlich wie oft die rede vom "EX" ist!!
2
#171 Cally
27.2.12, 04:48
@erselbst:

Bei dem, was da teilweise verschenkt wurde, doch kein Wunder, oder?! :o))
2
#172 Cally
27.2.12, 05:58
Einen hab ich noch, ist mir beim Lesen der letzten Klasse (!!!)-Geschichten wieder eingefallen. War tief vergraben, weil diese "Beziehung" aber SOWAS von kurz war... *lach*

Jedenfalls bekam ich zum Geburtstag eine Armband-Uhr, die

- potthässlich war (dafür konnte er nix, is ja Geschmacksache...)

- noch mit REDUZIERT- Preisschild versehen war

- nicht funktionierte (deshalb reduziert...)

- ich mit dem Satz : "Kannst du aber reparieren lassen, hat der Verkäufer gesagt..." überreicht bekam...

Aber dieser Mensch hat auch mir und meinen Töchtern 1 (EINEN! FÜR UNS DREI!!!) Burger mitgebracht, wenn er von Mäcko kam...
War schnell Geschichte :o)
1
#173
27.2.12, 07:20
@Cally: Guten Morgen allerseits, das ist mal ne schöne Frühstücksbeschäftigung.....lach! Besser wie die Morgenzeitung, der beim Schwiegervater in der Küche liegt und die Haustür abgeschlossen hat. Der fast tägliche Kampf um der Zeitung war eigentlich vor 5 Jahre beendet........ Zeit 15 Jahre sind mein Mann und ich verheiratet. Geschenke? Fehlanzeige... wahrscheinlich sind wir in 100 Jahre noch verheiratet, und ich hoffe immer noch. Am Muttertag allerdings hat er mir dann mal den Staubsauger ans Bett gebracht. Hab ihm natürlich sehr gelobt......:-)
5
#174
27.2.12, 07:47
@kochmuffelchen dann bring ihm doch mal die Bohrmaschine ans Bett, zum Vatertag ... hihi
10
#175
27.2.12, 07:49
Zum Glück gibt es ja immer wieder auch tolle Geschenke, die richtig super ankommen.
Mein älterer Sohn hat mir einmal das ultimative Geschenk zum Muttertag gemacht: Ich bekam ein kleines Schächtelchen mit Deckel zum Aufklappen aus ganz normalem Druckerpapier, er hatte es selbst zugeschnitten und geklebt, dann mit Goldstift verziert. Als ich es öffne, liegt darin, auf Watte gebettet ein aus Papier verzwirbelter Ring, so dass die Enden oben verdreht sind. Das Ganze war in Gold bemalt, die Enden oben in rot, als sei es ein gefasster Rubin.
Dieser "Goldring mit Rubinbesatz" muss ihn viel Geduld gekostet haben, ein solches Geschenk mit so viel Liebe gemacht habe ich selten erhalten. Man kann fast sagen, das war bislang das tollste Geschenk, das ich zum Muttertag bekommen habe. Natürlich habe ich den Ring in der Schchtel immer noch.
2
#176
27.2.12, 08:59
Wollen wir mal eine Auktion starten ?
"Ihbee" würde da abstinken....

Ich könnte noch eine ovale, rosa Kerze - Vorderseite eine dunkelrosa Rose - mit passendem rosa-ovalem Keramik-Teller beisteuern.
3
#177
27.2.12, 09:50
Ich habe von meiner Schwiegermutter mal einen Schlafanzug als Weihnachtsgeschenk bekommen. Fliederfarben mit kleinen Blümchen, tophässlich das Teil.
Habe mich artig bedankt. Als ich dann Zuhause Anprobe gemacht habe, habe ich die entsetzten Augen meines Mannes gesehen, mit den Worten: damit willste doch nicht etwa ins Bette kommen, ist das Teil dann in den unendlichen weiten des Schrankes verschwunden.
Dieses Jahr konnte ich es dann aber endlich nutzen. Haben vom Sport aus, zum Fasching ne Pyjama-Party gefeiert. Ich war der Brüller des Abends, auch weil ich die Reaktion meines Mannes zum Besten gegeben hatte.
2
#178
27.2.12, 10:16
Danke für diese tollen Geschichten, ich amüsiere mich schon seit 1 stunde darüber ^^.

mein freund ist ein ganz lieber, aber mit geschenken hat ers nicht so (auch ein informatiker ^^).
er bekam über die arbeit ein ausgedientes blackberry-handy und einen laptop, die er für mich wieder auf vordermann brachte. der laptop leistet zugegeben gute dienste, aber als weihnachtsgeschenk..naja. liebe männer, praktisch ist nicht unbedingt romantisch ;-)

das blackberry bekam ich gleich zweimal, obwohl ich irgendwann auch ziemlich deutlich sagte, dass ich es überhaupt nicht mag (unhandlich usw.). das kann ein informatiker natürlich ÜBERHAUPT nicht verstehn ("aber es ist doch ein blackberry!" lol)

am anfang unserer beziehung brachte er mir aus einem schweiz-urlaub mal einen beutel mit schoki mit. die schokolade war super, aber das ding in dem sie verpackt war... es handelte sich um einen kunstlederrucksack im mini-format mit kuhfleckenmuster und schweizer flagge.. scheußlich.
nur ihm zuliebe, der überhaupt nicht verstand, dass ich "das ding" nicht benutzen wollte (wozu ist mir aufgrund format und aussehen immer noch schleierhaft), landete es erst mal in einer kiste und nicht gleich im müll (1 jahr später aber schon).

was auch immer schön ist, sachen schenken, die man selbst gerne mag oder aufgeschnappte vorlieben des anderen sinnlos auswalzen.

von meinem bruder bekam ich mal 5 jahre hintereinander snoopy-deko-gegenstände vom flohmarkt, nur weil er mitgekriegt hatte, dass ich die peanuts mag (zum lesen wohlgemerkt).
seine frau schenkte mir zum letzten weihnachten früchtetee, den sie im gegensatz zu mir gerne trinkt, nachdem ich ihr zum geburtstag extra eine besondere sorte gekauft hatte (ja ich geb mir mühe ^^)...

meine mama meint es gut, aber zwischen ihren durchaus gelungenen geschenken fand ich unterm tannenbaum ein toiletten-duft-sachet vom tedi (1-euro-shop) - liebevoll in geschenkpapier gewickelt ...:o)

meine schwester hatte schon einen horror vor weihnachten, weil sie jahrelang bildbände und kochbücher von meinem vater bekam. immer! irgendwann, als ich sein geschenkelager besichtigte, gab ich mal vorsichtig einen tipp... manche geschenke sagen einfach: es interessiert mich überhaupt nicht, was du aktuell magst /dir wünschst.

mit meiner familie würde mir bestimmt noch ne menge einfallen....^^
2
#179
27.2.12, 11:08
Meine Schwiegermutter schenkte mir am 1. Weihnachtsfest nach unserer Hochzeit einen Plastik-Flickkasten. Die Freude war natürlich übergroß, wie man sich unschwer vorstellen kann. Trotzdem muss ich fairerweise sagen, dass er sich als sehr praktisch erwiesen hat und ich ihn heute nach 40 Ehejahren immer noch benutze.
4
#180 Pain
27.2.12, 11:26
Ich bekam von meinen damaligen Freund das absolut dümmste Geschenk was ich je bekommen hatte ..... es war super eingepackt das muss ich ihm lassen doch als ich voller Vorfreude das Geschenk aus seiner Verpackung entfernte kam .... eine WC Rolle zum Vorschein bedruckt mit Herzchen Oo ich konnte mich darüber kein Stück freuen... sah ihn nur mit hochgezogener Augenbraue an und meinte zu ihm ob das jetzt sein ernst sei.... Ja das war sein ernst.... oh man heute muss ich drüber lachen aber damals war ich total enttäuscht lol
1
#181
27.2.12, 12:07
Glückwunsch Cally,
tolle Idee, tolle Geschichten, eingeschlagen wie ne Bombe!
Selten soo gelacht!
5
#182 jojoxy
27.2.12, 12:17
mein liebster hat mir noch nie was geschenkt, was ich nicht brauchen konnte oder total niedlich fand.... er ist halt irgendwie schon einzigartig....
aber meine schwimu meint immer, mir parfüm schenken zu müssen, das ihr gefällt - und ich krieg regelmäßig die krise. drum ein tipp an alle männer: kauft niemals niemals niemals irgendein parfüm, das euch gefällt oder wo eine tolle frau für werbung macht oder was gerade zum valentinstag beworben wird. parfüm ist was ganz persönliches und am besten geht ihr mit der liebsten in eine parfümerie, einfach mal so beim shoppen, und lasst sie schnuppern. fotografiert das, wo sie leuchtende augen von kriegt, heimlich mit dem handy, und schon wisst ihr beim nächsten mal, was ihr kaufen sollt!

ach, und wenn ihr was zum anziehen kauft, schaut in ihren klamotten nach der größe. meine schwester, größe 40, hat mal von ihrem mann dessous in 44/46 gekriegt und fand das nicht so witzig.

total schöne diskussion hier
3
#183 Cally
27.2.12, 12:32
@jojoxy: Kann dir nur heftig zunicken! Beispiel: das ehemalige (darf ja nicht mehr so genannt werden...) "Champagne" fand ich an meiner besten Freundin einfach großartig. Wenn ICH es mir auftrug, fragte eine halbe Stunde jeder, warum es hier "so nach Insektenspray riecht" :o(

Und Dessous, ja...*lach*. Wenn ihr Männer DA nen Fehler macht, kommt ihr aus der Nummer NIE WIEDER raus... :o)).

BH zu groß gekauft = sie fühlt sich, als habe sie "zu wenig"

BH zu klein gekauft = sie schimpft möglicherweise: "Sehen die für dich SOOO mickrig aus???"

Für Dessous würde ich persönlich sogar sagen, immer die Dame des Herzen (oder der anderen Begierden...) mitzunehmen. Nur so wird sicher sein, dass sowohl sie sich darin wohl fühlt (körperlich sowie mental) und ihm es gut gefällt (womit sie sich natürlich NOCH wohler fühlen kann...).
6
#184 Hester
27.2.12, 12:57
1. Dieses ist bisher einer der wenigen lustigsten Threats in Frag Mutti. Ich lache Tränen bei fast allen Beiträgen.

2. Frage zu # 164:
Wieso bekomme ich den roten Daumen nach unten??? Leider bin ich etwas sehbehindert und hatte wegen meinem Touchpad, dass nicht richtig funktioniert mehrere dicke Fehler im Beitrag. Da ich den kompletten Beitrag nicht entfernen konnte, habe ich nur mein Geschreibsel entfernt und durch "Falsch geschrieben" ersetzt. Das war sicher für jemanden unverständlich, Wenn jemand sich angesprochen fühlt, das ich ihn mit dem falsch geschriebenen Beitrag meine, so entschuldige ich mich hiermit. Ich wollte niemanden hier schlecht bewerten. Allerdings sei es auch jedem selbst überlassen, wie er bewertet. Jeder hat nun mal eine andere Auffassung von Bewertungen.
Der richtige Beitrag von mir ist # 165.

Nichts gegen Bewertungen. Aber das kann ich zukünftig auch
5
#185
27.2.12, 13:04
Also wenn ich so lese, was andere Männer ihren Frauen schenken, muss ich mich ja fast schämen, anders zu sein, und zu fragen und darauf zu hören, was sie sich wünscht.. und das dann auch zu schenken, oder mir selbst Gedanken zu machen und bisher zu 95% auch richtig gelegen zu haben!

@cally: Ich kenne die Kleidergröße meiner Frau und habe bisher auch entsprechend gekauft. Hat immer gepasst und gefiel ihr.
4
#186 Hester
27.2.12, 13:12
@erselbst: Ja, das ist heute fast überall so. Es gibt nunmal fast mehr "Exe" als verheiratete oder verlobte. Ich habe auch einen Ex. Darum möchte ich auch niemals mehr einen "innerhalb " (= das Gegenteil von Ex) haben. Das Leben ist solo viel einfacher. :-)
#187 Schnuff
27.2.12, 13:17
@Moehrchen75: Super! Du hast den gleichen Avatar wie ich!! Fand den auch am besten.
1
#188 Cally
27.2.12, 13:22
@Hester: Ich habe dir eine PN geschrieben.
13
#189 Hester
27.2.12, 13:37
Hier mal eine lustige Geschichte. Ist schon uralt, aber man lacht heute noch darüber:

Tragik!
Durch ein unglückliches Versehen einer Verkäuferin ist eine Verlobung auseinander gegangen. Der Bräutigam, Hauptgefreiter N...... hat für seine Braut ein paar Handschuhe gekauft und dazu einen Brief geschrieben, der auf die Handschuhe Bezug nahm. In dem selben Geschäft hat er für seine Schwester ein paar Schlüpfer gekauft. Die Verkäuferin hatte aber diese Beiden Päckchen verwechselt. Als die Braut das Päckchen erhielt und öffnete, fand sie darin den Brief, der auf die Handschuhe Bezug nahm und die Schlüpfer.
Meine Geliebte!
Lange habe ich darüber nachgedacht, womit ich Dir als Zeichen meiner Liebe und Verehrung eine kleine Freude bereiten kann. Bei unserem letzten Beisammensein habe ich bemerkt, was Dir fehlt und Du am nötigsten brauchst. Gern wäre ich dabei gewesen, wenn Du sie zum erstenmal anziehst. Am liebsten zöge ich sie Dir selber an. Verlebe Stunden darin, die dich glücklich machen. Ich hoffe, sie werden nicht nur Dir, sondern auch auch anderen gut gefallen und Freude bereiten. Ich habe mit Absicht zu klein gekauft, denn es sieht besser aus, wenn sie etwas Straff sitzen und nicht so wie die, die Du sonst immer an hast. Es waren auch längere zu haben. Ich dachte mir, je kürzer desdo besser.
Es gab auch welche mit Pelzfutter, die kratzen aber auf der Haut und es geht ja bald zum Sommer, wo Du überhaupt keine mehr trägst.
Verliere sie nicht, wenn Du eingeladen bist und lasse sie nicht liegen. Ziehe sie auch nicht halb an, wie das heute Mode ist. Tage sie auch nicht heruntergeschlageb´n, denn das sieht scheußlich aus. Ich habe mit Absicht mit Reißverschluss gekauft, falls Du es sehr eilig hast. Vor dem Ausgehen musst Du immer gehörig hinein pusten. Willst Du sie umtauschen, so passt der Verkäufer Dir gerne ein paar neue an.

Es liebt Dich innig Dein H........
2
#190 Schnuff
27.2.12, 13:42
@Hester: ja,die Geschichte kenne ich auch,habe Tränen gelacht,als ich sie das erste mal gelesen habe.Passt perfekt zu unserem Thema.
#191
27.2.12, 14:06
@Schnuff: Ging mir auch so:)
4
#192
27.2.12, 14:15
Hallo Ihr Lieben Ich mach mir vor Lachen fast in die Hose . Ich habe auch schon so ein wunderbares Geschenk bekommen .
An meinem 35. Geburtstag ( der übrigens im August ist) habe ich einen dicken Wollschal bekommen der auch so garnicht mein Fall war. Die Farben waren fürchterlich die Wolle ebenfalls. Ich habe den Schal beseite gelegt da ich einen Anruf bekam. Meine Freundin kam in den Raum sah den Schal und meinte daraufhin . IH da ist ja ein Monster in deiner Küche. Den Schal hab ich heute noch . Wir können heute noch über das Geschenk lachen.
2
#193
27.2.12, 14:48
Den einen oder anderen Tipp für die eher unbedarften Geschlechtsgenossen hätte ich allerdings auch noch:

1. Hört Euren Frauen zu, wenn sie Euch etwas erzählen!
("Du Schatz, ich habe da neulich so ein tolles [NamedespotentiellenGeschenks] gesehen bei [OrtwomanebenjenesGeschenkerwerbenkann], das gefiel mir richtig gut", "Die [NameeinerbeliebigenBekanntenoderFreundinderAngebeteten] hat sich letzte Woche [AnderespotentiellesGeschenk] gekauft, sowas möchte ich auch gerne irgendwann mal haben", "Stell Dir vor, [NocheineFreundin] hat von [ihrem/n Mann/Freund/Verwandten] gestern [NaalsodahabenwirnocheinGeschenk] bekommen, meisnt Du, sowas steht mir auch?", etc. etc.)

Merken:
-das genannte Geschenk
-den Ort wo man es kaufen kann
-den Namen der erwähnten Person, die den Artikel/das Produkt bereits hat oder gekauft/verschenkt hat

To do:
-recherchieren, wo es das potentielle Geschenk (sonst noch) gibt, Preise vergleichen, kaufen ;)
oder
-genannte Person kontaktieren und fragen, wo sie es erworben hat, danach wie oben verfahren :)

2. Blumen gibt es JEDERZEIT in den einschlägigen Fachgeschäften (NICHT der Tankstelle oder dem örtlichen Supermarkt, ich rede von Blume 2xxx, Fl*urop-Läden oder online val*ntins.de und Co. [PN an mich für weitere erprobte Quellen]!)
Hier gilt zu beachten, dass zudem an den 'kommerziellen Feiertagen' (Muttertag, Valentinstag) aber auch zu Ostern und Weihnachten die Preise gerne mal um 200% angehoben werden, wenn Ihr zu anderen Gelegenheiten Blumen kauft, kann dieser Strauß dann auch etwas kleiner ausfallen, ohne Missgunst zu ernten!

3. Pralinen und andere Süßigkeiten sind nett, ABER: Frau achtet oftmals auf ihre Linie, und ein solches Präsent schlägt dann leicht ins Gegenteilige um, also erstens mal dezent(!) nachfragen, ob die Herzdame gerade das eine oder andere Kilo loswerden möchte, oder welches ihre bevorzugte Leckerei ist

4. Schmuck kaufen? Ja, warum nicht! Aber bitte achtet darauf, ob SIE etwas Ähnliches schon hat, oder - wie weiter oben auch erwähnt - Silber oder Gold bevorzugt wird. Übrigens: Zuchtperlen sehen hübsch aus und sind günstiger als mancher denken mag ;)

5. Dessous kaufen? Davon profitiert Ihr auch selber! Also unbedingt mit etwas Geschick die Lieblingsfarbe Eurer Traumfrau herausbekommen (da kann man auch schonmal den Kleiderschrank 'aufräumen helfen' wollen oder einfach so, wenn sie nicht da ist, mal durchstöbern und auch gleich die richtige Konfektions-Größe, sofern nicht bekannt, herausfinden)
Tipp: Schwarze und dunkelrote Dessous sind zwar allgemein sehr beliebt, für sehr hellhäutige Frauen aber eher ungeschickt, dezente, pastelligere Töne passen da besser, und die Verkäuferinnen in Dessousgeschäften sind oftmals sehr geschult, also bitte nicht unbedingt bei H&X oder C&Y kaufen ;)
Wenn es noch eine Spur erotischer sein soll, lohnt sich ein gemeinsamer Besuch in einer der zahlreichen Filialen der Erotik-Warenhandelsketten wie Ori*n oder Be*te Uhs*, wo man auch andere nette Artikel findet, um ggf. das Liebesleben noch prickelnder zu gestalten.

6. Auch ein romantisches Abendessen daheim bei sanfter Musik, nicht allzu schwerem Wein und gedimmtem, von Kerzenschein unterstütztem Licht und ein Theater- oder Musical-Besuch sind Geschenke, aber auch hier gilt bitte: Nicht als Gutschein, sondern als spontane Überraschung!

So, ich hoffe, die Herren unter uns lesen das hier aufmerksam :D
Viel Spaß beim Schenken, Jungs!
#194 Cally
27.2.12, 14:58
@Ann_Allfabeet:

Ich LIEBE deinen Nick! :o)
3
#195
27.2.12, 15:38
Mein damaliger Freund hat seit dem IMMER meine Freundinnen angerufen und um Rat gebeten:
Ich wurde 19 Jahre alt und er meinte, er wolle mir etwas schenken, was sich noch nicht in meinem Besitz befindet; er hätte da eine Idee. Ich hab gedacht "Okay, endlich mal einer, wo du nicht tagelang Kataloge offen liegen lassen und alles, was du schick findest, markieren musst." Bisher war ich nicht enttäuscht worden.

Als der werte Herr jedoch mit einer Körperwaage ankam, war ich schon fassungs- und vor allem sprachlos. Er murmelte, er habe gesehen, ich hätte keine, und dachte... Er hat das dann zwei Tage später (auf Anraten meiner besten Freundin, weil ich irgendwie "komisch" sei) mit einem Abendessen und einem Wochenendtrip in meine Lieblingsstadt wieder wett gemacht. ;)
3
#196
27.2.12, 15:49
@Hester: Halte mich am Tisch fest vor Lachen.....*rotfl*
#197
27.2.12, 18:04
@Hester: Je sollte man vielleicht doch mal geau so tun. :D
2
#198
27.2.12, 18:09
Hier doch noch einen Vorschlag was nicht so hipp ist bei jüngern Leuten. Meine Mutter meinte es mal gut und kaufte sich und mir über so einen bestimmten Sender im Fernsehen eine Mirktofasser Bettwäsche. Ich hab ja eigentlich nichts gegen Mirofaser, aber dann bitte nicht in dunkel grün mit schwarzen Streifen am RAnd und pinkfarbenen Rosen verziert. Und vorallem wenn man sich im Bett dreht und wendet elektrizitiert sich alles es knistert und funkt aber nicht wegen der Erotik
-9
#199
27.2.12, 18:30
@Rovo1: Mal ganz ehrlich?
Ich kann über die Geschichte von Hester nicht lachen, ich finde sie traurig. Zumal der Verlobte nicht die Schuld an der Verwechslung der Geschenke hatte. Dadurch ist immerhin eine Liebe zuende gegangen, kurz vor der Hochzeit!
Traurig, wenn das wirklich zum Lachen ist!
6
#200 Cally
27.2.12, 18:54
@Frau-Lich: Das ist doch eine ganz alte, fiktive Geschichte, extra dafür geschrieben, die Leute zum Lachen zu bringen - durch "Verwechslung".
Das würde, wenn es tatsächlich die Handschuhe beträfe, doch kein Mensch in der Art schreiben ;o)
Also kein Grund, traurig zu sein - ist so nie passiert.
-4
#201
27.2.12, 19:50
Ich glaube, ich könnte Eure "Geschenke" noch toppen!!!!:-))))
Wie wäre folgende Geschichte?

Es begab sich vor 35 Jahren. Es war Heilig Abend. Damals wurden noch Männer auf "Spaziergang" geschickt, damit Ehefrau in Ruhe alles vorbereiten konnte. Göga ging mit einem Freund spazieren.
An diesem Abend hab ich ein "Traumhaftes" Geschenk von meinem Göga bekommen:-)))))))))

Eine Blumenschale, die man normalerweise auf ein Friedhofsgrab legt!!!!!
Ich muss dazu sagen, daß wir in der Nähe eines Friedhofs wohnen. Die Beiden sind dahin gegangen, und der Freund hat meinen Göga gefragt, ob er ein Geschenk für mich hätte. Er verneinte es, und dadurch kam mein Geschenk zustande.

Aber ich muss sagen, es ist doch ein "Dauergeschenk"!! Denn die Hyazinten blühen immer noch in meinem Vorgarten und haben sich prächtig vermehrt!!!
10
#202
27.2.12, 19:53
Ich lache mich schlapp über eure tollen Geschichten .. herrlich :-)
Ich bin im Septemeber 25 geworden und meine Mutti hatte die grandiose Idee mir "meine Kindheit" zu schenken .. Sie kam an mit unzähligen Paketen und Päckchen .. nach und nach kam dabei heraus: Meine erste Kinderbetwäsche (Entenmotiv), mein erstes Kinderbesteck und Esservice (ganz süßes Muster mit lachenden Bienen), meine Kindergartenmappe und Zeugnisse der Grundschule, Kinderfotos von deren bloßen Existenz ich nichts wusste, mein Lieblingskinderbuch von Pauli dem Maulwurf und ein Brief den ich im Alter von 8 Jahren mal an meine Mutti geschrieben habe als sie auf Kur war .. Ich kann euch sagen, dieses Geschenk war das Schönste was ich jemals bekommen habe .. Erinnerungen sind das Schönste im Leben ... auch wenn ich erst 25 bin :-)

P.S. Über Sonen Elch - Hut (Bild oben) würde ich mich aber wirklich freuen ;-)
3
#203 Mecki
27.2.12, 22:12
Ich hatte bisher immer Glück mit den Geschenken, die ich bekam.

Aber der absolute Favorit hier ist der MUTTERKUCHEN... ich hab flach gelegen vor Lachen.

Einfach nur köstlich... Kinder sind was herrliches :-)
4
#204 ronja666
27.2.12, 23:29
Auch, wenn man Wünsche berücksichtigt, kann einiges schief laufen. Als meine Schwester - damals noch im Grundschulalter - hörte, dass unsere Mutter den Duft von Rosenöl sehr liebte, hat sie sich das gut gemerkt. Zum Muttertag kratzte sie ihr ganzes Taschengeld (50 Pfennig) zusammen, ging in die Drogerie und kaufte ein Fläschchen RosenWASSER (das man zum Backen braucht). Meine Mutter brachte es nicht fertig, den Irrtum aufzuklären, weil die Kleine so ungeheuer stolz auf ihr Geschenk war.

Ein anderer Fall betrifft zwar nicht unbedingt ein Geschenk, aber ich fand es trotzdem richtig komisch:
In der Firme meines Mannes hatte jemand Geburtstag und wollte für alle Kollegen Kaffee und Kuchen ausgeben. Das Lehrmädchen wurde damit beauftragt, den Kuchen zu besorgen. Sie ging also rum und fragte jeden, was für einen Kuchen er denn gerne hätte. Da kam so einiges zusammen, Buttercremetorte, Erdbeerkuchen, Schwarzwälder Kirsch und so weiter. Ein Kollege, der sich nichts aus Sahne- und Cremetorte machte sondern am liebsten Rührkuchen mochte, sagte dann auch auf ihre Frage, sie solle für ihn doch einfach irgendeinen trockenen Kuchen mitbringen. Kurz darauf kam das Mädchen mit einem großen Tablett aus der Konditorei zurück, auf dem alle Tortenstücke liebevoll arrangiert waren, mit Tortenspitze dazwischen und allem PiPaPo. Nur dem einen Kollegen legte sie eine einfache Papiertüte hin und sagte noch ganz stolz dazu: "Ist das nicht toll? Für Ihren Kuchen musste ich noch nicht mal was bezahlen!" Der "trockene" Kuchen war nämlich wirklich trocken, es war alter Kuchen vom Vortag.
1
#205 Schnuff
27.2.12, 23:46
@Eifelgold: Habe Tränen gelacht,als ich Deine Geschichte gelesen hatte.Wirklich super.
Solche Ideen nennt man,glaub ich,auch "Schnapsideen"!
1
#206 Hester
28.2.12, 00:32
@Frau-Lich: Das ist doch nur eine Geshichte. Ich kann mir nicht vorstellen, das sowas in echt passiert. Obwohl, eine Verkäuferin ist auch nur ein Mensch, die mal einen Fehler macht. Wäre ich die Braut und ich würde das Paket erhalten, würde ich meinen Verlobten kennen und ihm solch einen schlechten Scherz nicht zutrauen. Sowas kann zwischen Brautleuten geklärt werden, ohne dass die Hochzeit ausfallen muss.
4
#207
28.2.12, 13:24
meine tante hatte mich mal zu einem geburtstag ganz geheimnissvoll in ihr schlafzimmer gebeten.
ohh dachte ich erwartungsvoll, endlich bekomme ich keine seiftücher mehr zum geburtstag.
sie bat mich den kleiderschrank zu öffnen und betonte das ich nun was sehr wertvolles bekommen werde.
ich nahm die plastiktüte auf die sie zeigte und steckte voller vorfreude mein gesicht hinein. ich prallte förmlich zurück als der modrige geruch meine nase erreichte.
mit entsetzen sah ich ein büschel haare. was ist daß, fragte ich?
nun stell dich nicht so an und nimm es schon aus der tasche, sagte sie.
mit spitzen fingern holte ich ein fuchsfell heraus das nur noch ein bruchteil seiner haare hatte und entsetztlich stank.
stolz sagte sie zu mir, das trägt man auf den mantelkragen, komm leg es dir mal um.
da war meine gute erziehung dahin und ich weigerte mich standhaft diese arme, schon sehr lange tote tier um meinen hals zu legen.
auf meinen vorschlag hin, das tier nun in ehren zu vergraben um es zu erlösen, reagierte sie sehr verschnupft.
3
#208 Cally
28.2.12, 13:53
@habspass

Je mehr ich über die euch geschenkten Gaben lese und lache, desto mehr komme ich zu dem Schluss, dass 'ne Mettwurscht und ein Rasierwasser tolle Geschenke sind, über die ich nicht lästern sollte... :o))
5
#209 Schnuff
28.2.12, 14:12
@habspass: Du arme! Ich kann Dir nachfühlen,wie erschrocken Du warst.So ein Tier wäre auch nichts für mich.
Da fällt mir eine Geschichte ein,die zwar hier nichts zu suchen hat,zwischen den "Geschenken",die sich aber auf das arme Tier bezieht.
Es ist eine wahre Geschichte.
Also :
Ein Kollege meines Ex-Mannes hatte eine weiße,zahme Ratte zu Hause,die es liebte,sich Ihm um den Hals (Nacken) zu legen.
Die hatte er mal mit in die Firma gebracht.Die Kollegen wußten von dem Tier.
Der Kollege arbeitete im Verkauf,sprich,er musste öfters über den Hof in das Lager gehen.
Auf dem Weg dort hin kam Ihm eine ältere Dame entgegen,die sich sehr für den hübschen Fellkragen begeisterte.Sie frug,ob sie den Kragen mal anfassen dürfe.Sie durfte.Ihr Schrei hallte lange über den Hof...
#210
28.2.12, 14:22
das gefällt mir sehr schnuff, obwohl ältere damen ja auch unter artenschutz stehen....lach
2
#211
28.2.12, 15:13
Mein erstes Treffen mit Schwiegereltern. Was war ich nervös. Schwimu lag natürlich mit Migräne im Bett. Schwiegervater hat mir ein Willkommensgeschenk gebacken!!! Pflaumenkuchen. Nur hat er leider Zucker und Salz verwechselt. Er hat geschimpft, weil ich nichts gesagt habe. Ich habe einfach gegessen. Heute nach 40 Jahren bin ich nicht mehr so schüchtern. Die "Migräne" hat sich auch ausgewachsen.
#212
28.2.12, 15:16
@Hester: Die Geschichte hat meine Freundin bei meiner Silberhochzeit vorgelesen.
Unsere Gäste hatten soviel Spaß wie ich jetzt hier beim Lesen.
4
#213
28.2.12, 15:53
@Schnuff: Ich glaube auch nicht, dass mein Mann nüchtern auf diese Idee gekommen ist.

Zum Thema Personenwaage: die Mutter meines Mannes ist der Meinung, immer wenn sie sich ein neues Haushaltsgerät zu legt, dass ich gerne das Alte Teil übernehmen würde. So kam ich mal in den Genuß einer gebrauchten Personenwaage von Mutti. Ich will gar nicht wissen, wie schwer ich bin, es interessiert mich nicht. Solange ich die Hose noch zukriege, ist alles in Ordnung. Desweiteren mach ich mich nicht zur Geißel einer Kalorie. Ich genieße mein Essen. Ich mag auch nicht auf einer Personenwaage stehen, wo schon andere mit ihren Quellfüßen draufstanden und zu guter Letzt habe ich was gegen Haushaltsgeräte, die ungenutzt rumstehen. So wie die Waage, die ich hinter der Waschmaschine verschwinden ließ. Schwie-Mu bildete sich wirklich ein, ich bräuchte so ein Gerät dringend und ich sollte mich doch über solch ein Geschenk freuen.
Nach einem Jahr war ich es so leid, dass die Personenwaage im Bad rumstand und versenkte sie kurzerhand in die graue Tonne. Männe frug mich, warum ich das getan hätte? Stellst du dich darauf? Nein! Hast du je gesehen, dass ich mich draufstelle? Nein! Aber du hast bestimmt gesehen, dass ich das Drecksding immer saubermachen darf? Ja! Und genau aus diesem Grund wird es entsorgt. Ich brauche keinen weiteren Schmutzfänger.
Männe hat nix mehr gesagt. Das Thema Personenwaage ist ein für alle mal gestorben.
#214
28.2.12, 16:39
@schorschi12: Mmmmh, superlecker :-))) Das ist doch eine wundervolle Vorlage für die nächste Idee: Verkorkstes Essen oder ähnliches... :-)))
1
#215
28.2.12, 17:08
Hallo, ich bin neu hier und bin gleich von diesem Forum begeistert. Es macht total Spaß eure Kommentare zu lesen. Ich bin 43 und habe bald Silberhochzeit. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man den lieben Ehegatten seine Wünsche rechtzeitig mitteilen soll. Ich bekomme, was ich mir wünsche und er ist dafür sehr dankbar. Die lieben Männer wissen oft nicht was sie kaufen sollen. Habe aber trotzdem schon Dinge bekommen, die eigentlich er sich gewünscht hat. Er wollte mir beweisen, dass er auch gute Ideen hat. Ja, Nobody is perfekt!!! L.G.
3
#216
28.2.12, 19:14
Meine Güte, was einem alles wieder einfällt.
Meine Schwiegermama hat mir mal aus ihrem Bestand ein elekt.Messer geschenkt, mit den Worten "Das kann man für alles gebrauchen" auf meine Frage,
warum sie es nicht dann nicht behält, kam die Antwort " Ich brauche es nicht"
Ich habe es heute noch und kann es für vieles gebrauchen.
1
#217
28.2.12, 23:45
@schorschi12: Die "tollsten" Geschenke kommen zu Weihnachten beim Power-Julklapp auf den Tisch. Da finden sich manchmal erstaunlicherweise neue Liebhaber für die abscheulichsten Dinge...
1
#218 Schnuff
29.2.12, 01:52
@pille: Bei uns heißt das "Wichteln".
3
#219 Cally
29.2.12, 07:50
@pille

In meiner Erwachsenen-Schulklasse (Umschulung) haben wir das veranstaltet unter dem Motto &#132;Abscheulichkeit gewinnt&#147;, und nichts durfte mehr kosten als 2,- &#128; :o)

Da waren so hübsche Sachen dabei wie:

- ein Plastik-Hirschkopf, mit lila Samt bezogen
- ein Taschen-Aschenbecher, gold mit buntem Strass, orientalischer Stil
- ein Gemächte-Wärmer, selbstgehäkelt und zur anschaulichen Demo mit zwei hart gekochten Eiern und einer Wiener Wurst gefüllt...

Sollte ich vielleicht hier im Büro mal einführen... Also den Brauch! :o)
1
#220
29.2.12, 09:41
Die armen Männer und Anverwandten, sie können es nicht richtig machen. Da heißt es immer, dass man Frauen keine Haushaltsgeräte schenken soll, und dann gibt es doch wieder solche wie mich: die sich z.B. irre über eine tolle Küchenmaschine zu Weihnachten freut. Die gab's allerdings von meiner Mutter, und ich hatte sie mir auch gewünscht. Trotzdem konnten meine jüngeren Brüder kaum fassen, dass ich das wirklich gut fand.
Zum Valentinstag habe ich mich auch über die Feinwaage von meinem Freund gefreut, weil ich so gerne backe und mich auch an Pralinen und Bonbons trauen will; da muss man schonmal kleinere Gewürzmengen genau abwiegen. So wird der Haushaltsgegenstand zum Hobby-Utensil und zum Zeichen der Anerkennung von Süß-Künsten. ;-)

Auch über die Badezusätze, die meine Großmutter mir gerne mal mitbringt, freue ich mich immer wieder, weil ich am liebsten dreimal pro Woche bade.

Aber die Wollsocken, die es damals von meiner Tante zu Weihnachten gab, die konnten mich nicht begeistern ...

Ich führe übrigens seit Kindertagen eine Wunschliste; ich glaube, das verhindert das Schlimmste. ;-)
1
#221
29.2.12, 16:21
@vanita: Ja, die Wunschliste bewahrt einen davor, enttäuscht zu werden. Bei mir ist vor allem das Thema Bücher schwierig. Aber ich kann es jeder jungen Frau raten ;)
3
#222
29.2.12, 23:38
Mir grauste "Jahrelang" vor den Überrrachungen meines Ex-Gatten. Ich bekam grundsätzlich Klamotten, die mir 1 bis 2 Größen zu klein waren. Z.B. Cowboystiefel in blauem Wildleder - gut, dass sie zu klein waren. Sie waren nämlich auch noch häßlich... Oder einen babygelben Jogginganzug, der nach der ersten Wäsche unserer damals 10-jährigen Tochter paßte! Die absoluten Klopfer waren aber ein Telefonregister und Taschenrechner zum Geburtstag, mit dem Kommentar. Das brauchen wir doch sowieso gerade...
2
#223
1.3.12, 00:22
Also , ich habe laaaaaaange überlegen müssen, aber das allerpeinlichste und für mich allerletzte war ein Weihnachtsgeschenk meiner Eltern , das meine Mutter wohl ausgesucht hat (ich war 28, war verheiratet ,und hatte schon 2 Kinder ) es waren Dessous Slip , BH , und ein Umhang . Ich habe mich fürchterlich gefühlt ......... Also an alle potentiellen Eltern und Schwiegereltern NIEMALS wirklich NIEMALS so etwas verschenken...

Danke für richtig tolle Beiträge. Habe wieder mal so richtig lachen können.
2
#224 Dora
2.3.12, 08:02
Schade, dass hier niemand mehr schreibt!?
Man konnte sich köstlich amüsieren. Ich habe selten so gelacht.
4
#225
2.3.12, 09:45
@Nachtfalke: An sich finde ich deine Tipps hier gut, möchte aber ein paar Einschränkungen vornehmen: BHs sind sehr schwierig ohne Anprobe zu kaufen, das ist dann echt Glückssache, auch mit bekannter Größe.
Die Farbtipps sollte man nicht so verallgemeinern. Ich habe zum Beispiel ziemlich helle Haut, sehe in Pastelltönen aber aus wie eine Leiche. Ich brauche kräftige Farben.
Und Perlen trage ich überhaupt nicht. Einige Frauen finden sie auch in jungen Jahren schön, andere müssen dafür erst ein gewisses Alter erreichen. ;-)

Mir ist auch noch etwas eingefallen, aus der Familie: Als ich mit meinem Freund zusammen die erste gemeinsame Wohnung bezogen hatte, gab es zu Weihnachten auf beiden Seiten Handtücher. Einige davon waren richtig furchtbar, in einer scheußlichen Farbe und ohne Saugkraft.
Ich habe das bis heute nicht verstanden. Über Geschmack lässt sich ja hervorragend streiten, aber wenn zwei Haushalte zusammengelegt werden, dann hat man von so etwas doch eher zu viel als zu wenig, oder?!

Übrigens werden meine Daumen derzeit doppelt gezählt. Wenn ich einen Kommentar positiv bewerte, kommen gleich zwei grüne dazu. *Kopfkratz*
#226
2.3.12, 10:22
Dora, ich hab vorhin noch was geschrieben, das wurde aber erstmal rausgefiltert. Vllt. geht's anderen auch so. *abwart*
1
#227
3.3.12, 09:56
@vanita: Das Phänomen mit den doppelten Daumen hatte ich in letzter Zeit schon mehrfach. Vielleicht ist der Zähler zeitweise "beduselt", lach.
3
#228
3.3.12, 13:59
@vanita
Eingestellte Links werden von der Community geprüft, bevor sie veröffentlicht werden. Dies kann dauern.

Doppelte Daumen kommen zusammen, wenn zwei Personen zeitgleich diese vergeben. Man hat also einen "Mitleser", der der gleichen Meinung ist, wie Du selbst :)
4
#229
3.3.12, 14:25
@Teddy: Danke für deine Antwort. Allerdings gehe ich davon aus, dass im konkreten Fall beide Punkte nicht zutreffen.
Mein Kommentar erhielt keinen Link (s. #225). Und für zufällig gleichzeitig getätigte Klicks sind die Doppeldaumen zu häufig aufgetreten, noch dazu bei wirklich jeder Bewertung, die ich den Kommentaren in diesem Thread gegeben habe. ;-)
2
#230
3.3.12, 14:33
@vanita: die "Doppeldaumen" bitte mal Bernhard als PM melden, mit Angabe von Tipp und betreffendem Kommentar. Bei mir waren es nicht angenommene Daumen: kann natürlich sein, daß jemand gleichzeitig andersrum geklickt hat, war aber auch verdächtig häufig. Jetzt nicht mehr aufgetreten; ich kanns nicht "beweisen" :-/
#231
3.3.12, 14:36
@chris35: Ok, mach ich, wenn es nochmal auftritt. Diesmal habe ich mir die einzelnen Kommentare nicht gemerkt.
1
#232
4.3.12, 13:08
Hatte gerade beim "Getreide-Notfalltopf" wieder die Sache mit den Doppeldaumen. Einmal sogar dreifach. Aber der war kurz darauf wieder weg und die Kommentar-Bewertung wieder auf dem ursprünglichen Stand.
Also irgendwas stimmt da nicht!
4
#233
4.3.12, 15:44
Hallo mein Mann hat von meiner Freundin mal das Buch bekommen :MANN-HAUSHALT,HAUSHALT-MANN. Er war enttäuscht, da er schon immer im Haushalt geholfen hat und das Buch ist recht "Männerfeindlich". Keine Ahnung warum sie es meinen Mann geschenkt hat.??? Sollte man nicht schenken, wenn man die Freundschaft nicht strapazieren will!
Aber ich finde eine Stelle in diesem Buch lustig.( Hoffe, dass ich nicht gleich negativ bewertet werde. )Diese Begebenheit hat eine Frau geschildert:
-Ihr Mann saß verzweifelt vor der Waschmaschine
-er sollte seine Wäsche mal selber waschen
-die Sachen hatte er sortiert ( 30°,40°...)
-dann sagte er:"Ich habe 4 -30°-Teile,2-40°-Teile und 7-60°-Teile...
...macht zusammen...okay, ich muss die Maschine also auf 620° einstellen."...
Schönen Sonntag und liebe Grüße!
4
#234
5.3.12, 00:33
@well: Tolle Geschichte, ich wusste noch gar nicht, dass über meinen Göga ein Buch geschrieben worden ist, lach! Habe ich ihm gleich vorgelesen.
Sein (augenzwinkernder) Kommentar: "Dann werd ich schon mal ordentlich Feuer unter der Waschmaschine machen!" Er hilft zwar auch nach Kräften im Haushalt, aber Wäsche waschen übersteigt irgendwie sein Begriffsvermögen. :-))

Mein absolut dümmstes Geschenk stammte übrigens auch von meiner (inzwischen verstorbenen) Schwiegermutter. Ich bekam von ihr zum allerersten gemeinsamen Weihnachtsfest einen Packen potthässlichen Stoff, den sie im Ausverkauf erstanden hatte. Mit der Auflage, mir davon eine Bluse machen zu lassen, gab sie mir die Telefonnummer einer Bekannten, die für andere Leute nähte, gleich dazu. Leider jedoch nicht das Geld fürs Nähen, obwohl sie wusste, dass wir gerade dabei waren, uns einen neuen Haushalt anzuschaffen. Im Endeffekt hätte ich mir jedenfalls genauso gut eine preisgünstige und vor allem schönere Bluse im Geschäft kaufen können.
2
#235
5.3.12, 15:13
Hallo @kitekat7, es ist schon komisch, dass die Männer, die größten und schwersten Maschinen bedienen können, aber an der Waschmaschine verzweifeln ?

Meine Schwiegermutter sagt immer: "Ich kaufe und schenke euch keine Kleidung, die Geschmäcker sind ja so verschieden" und im gleichen Atemzug fragt sie meinen Mann, welche Größe er hat.
Wir haben so schon einige noch verpackte Sachen bei Ebay versteigern können. Leider sind die Gewinne sehr gering.
Die Schwiegermütter werden hier im Forum recht häufig erwähnt. Sie haben es schon nicht leicht, aber viele Geschenke die man nicht wirklich braucht, kommen von der "Schwieger". :-) L.G.
3
#236
6.3.12, 15:38
Ich frag mich auch manchmal, wozu schreib ich denn eine Wunschliste, wenn eh keiner kuckt???(steht sogar drauf: Siehe Amazon!)

Schwiegereltern kauften:
- Pseudo-Kontaktgrill mit bescheidenen Austauschplatten(Waffeleisen/Pseudo-Kontaktgrill/Sandwichmaker), hab mir nur ersteres gewünscht, ich: juhuuu, ein Waffeleisen, sie: "Waaaaaaaas? das ist doch ein supertoller Kontaktgrill! " nach dem ersten grillen war klar, dass er niemehr benutzt wird, da das Fleisch gekocht wurde darin im eigenen Saft.
Davon abgesehen HABE ich schon einen Sandwichmaker!
-Küchenreibe mit austauschbaren reiben, für "wenn du mal viel schnibbeln musst", cool, jetzt hab ich 3 daheim und benutze nur meinen Reibeturm
- ein Kalenderbord/ Magnetwand, dass ich mir zwar gewünscht hab, aber anfang Dez. mehrfach erwähnt hab was für einen tollen Snoopykalender wir nun haben!?
-zu Ostern: für die eigenen Jungs (20-28 Jahre): Edle Tropfen in Nuss und für die Mädels Badesalz/ Zusatz

Freund: da wir schon knapp 12 Jahre zusammen sind und vor Weihnachten öfter über Verlobung sprachen und "Ring aussuchen", bekam ich an Weihnachten einen Essensgutschein mit ihm zusammen..Suuuuuuuuuupertoll.
Dafür hab ich ihm Karten für ne Comedy-Veranstaltung geschenkt...

Mutter: Spätzleshaker(auch wenn ich vorher schon mehrfach erwähnt hab,
wie toll doch mein Tupper-Spätzleschaber ist!), der Shaker ist erstmal undicht und die Schrift (Füllhöhenanzeige) aufm Shaker war nach dem zweiten Mal nutzen schon weg. Und Speziell geformte Backformen krieg ich, so ein Schuh ist zwar schön, wird aber kaum genutzt.Außerdem gehn die Kuchen da sehr schwer raus.

Wenn man keine Ahnung hat: Hobby-orientiert einkaufen, Partner/Beste Freundin fragen.
1
#237
6.3.12, 15:47
Mir fällt grad noch was schönes ein: Mein Vater hat zum 60ten geburtstag von ALLEN Vereinen (und das sind nicht wenige), eine Kiste Wein/ Sekt bekommen mit dem Kommentar:"Auch wenn ich weiß, dass du es eh nicht trinkst!" Da meinem Vater noch nie Alkohol geschmeckt hat!?
Oder eine Löffelwaage: Wenn ich 500gr. Mehl abwiegen will, wozu brauch ich dann eine Löffelwaage, die nur bis 100gr. misst?? nie benutzt.
1
#238
6.3.12, 15:56
@TNT: Die Löffelwaage fällt einfach in die Kategorie Haushaltsgeräte, die man wirklich nur verschenken sollte, wenn die oder Beschenkte sich so etwas wünscht.
Für 500 g Mehl ist sie selbstverständlich nicht gedacht.
1
#239
6.3.12, 16:13
@TNT, ich wollte hier den Smilie einfügen, der sich fast "tod" lacht, aber ich bekomme das nicht hin. Ich habe über deinen Hinweis "Amazon" schon schmunzeln müssen. Ja so Einige wollen uns einfach nicht verstehen. :-)

Ich glaube es ist pure Absicht, dass wir solche Geschenke bekommen.
Ich war gerade einige Zeit mit meinen Mann verheiratet, da haben UNS die Schwiegereltern, zu unseren ersten Weihnachtsfest eine Flasche Whisky geschenkt. Vorallem weil WIR ja so gerne Whisky trinken ( eigentlich ja nur ihr Sohn, also mein Mann und das auch sehr selten). Ich habe sie gleich "geliebt" :-)). L.G.
#240
6.3.12, 17:08
@TNT: "Ich frag mich auch manchmal, wozu schreib ich denn eine Wunschliste, wenn eh keiner kuckt???(steht sogar drauf: Siehe Amazon!)"

Genauso ging es mir vor ca 12 Jahren auch mal.
Wir sollten zu Weihnachten eine Wunschliste schreiben. Da ich ja nicht so auf Geschenke stehe, fiel mir das wahnsinnig schwer. Bis ich eines Tages ein schmales, längliches Bild von Marilyn Monroe entdeckte,welches genau am Versorgungsschacht im WZ passte. Kostenpunkt 10 DM, also schrieb ich genau auf, welches Bild ich wollte und wo man es beziehen konnte.
Schwie-Mu hat nur Bild gelesen und schenkte mir ein zugegeben nettes Bild von meinen Beiden Kindern eingerahmt in einem chicken Rahmen.

Wortlaut: du kannst das Bild ja über das Ehebett hängen. Frohes Fest.

Danke Schwie-Mu: ich wollte schon immer, dass meine Kinder mir beim XXX zugucken.

Das Bild liegt seit dem mit dem Gesicht nach unten auf dem Kleiderschrank.
1
#241 Dora
7.3.12, 22:03
@well: Das kann man doch kaum glauben - für euch beide eine Flasche Whyski?

@Eifelgold: schade, dass das sicher schöne Bild ungenutzt auf dem Kleiderschrank liegt. Findet sich nicht ein passender Platz? Jetzt sind die Kinder zwar schon 12 Jahre älter.
3
#242
8.3.12, 11:52
An alle Männer: (Falls ihr mal nicht so viel Geld übrig habt) damals von Göga zum einjährigen bekommen: einfach eine große Kartoffel und dazu mit romantischster stimme erklären :
also, rosen halten höchstens ein paar wochen und das auch nur, wenn du sie in wasser tust
und sie existieren wirklich einzig und allein um schön auszusehen
das ist so, als würde ich zu dir sagen:
"meine liebe zu dir ist zeitlich begrenzt und basiert nur auf deiner äußeren Erscheinung"
aber eine Kartoffel!
Kartoffeln halten ewig!
Sie verrotten nicht oder sowas, nein, du kannst sie sogar in nen sack stecken und die können das ab.
Allein das macht sie zu nem guten Symbol
Und es gibt so viele Möglichkeiten, was du mit ner kartoffel anstellen kannst, du kannst sogar eine Batterie draus machen
und das ist, als würde ich sagen "ich zeig dir meine liebe auf viele Weisen"
und Kartoffeln sind vielleicht hässlich, aber immer noch total gut
als würde ich damit sagen "es macht mir nichts, wie du aussiehst, ich liebe dich so wie du bist"


Ich hab noch nie ein schöneres Geschenk bekommen und das von jemandem der nur sehr, sehr wenig Geld hat. :-)
3
#243 erselbst
8.3.12, 12:07
"es macht mir nichts, wie du aussiehst, ich liebe dich so wie du bist"--du alte kartoffel!!
2
#244
17.3.12, 15:21
Also ich habe hier Tränen gelacht!
Mir sind auch spontan ein paar göttliche, lustige und absolut schreckliche Dinge eingefallen, die hier prima zu passen.

Oma fragte jedes Jahr was wir uns denn vom W-Mann wünschen. In einem Jahr wollte ich nichts lieber als eine Barbie Puppe und teilte ihr das mit.
Weihnachten kam und ich war schon soooo aufgeregt. Wir standen also in Omas Stubentür und warteten auf das Go! Das kam und alle liefen los. Alle, ausser mir.... Da war keine Barbie! Da saß eine riesige Baby-Puppe!
Oma hat bis heute nicht verstanden wo genau der Fehler war.

Ich habe mit 21 meine Ausbildung angefangen. Eine schulische Ausbildung.
An meinem ersten "Schultag" ging ich dann also brav zur Schule, wo bereits zwei liebe Freundinnen standen und geheimnisvoll etwas hinter ihren Rücken versteckten. Als ich endlich angekommen war holten sie eine selbstgebastelte überdimensional große Schultüte hervor. Muss ich erwähnen, dass ich auf der ganzen Schule die einzige war, die jemals, in der langen, langen Zeit, die diese Schule besteht mit einer Schultüte kam?
Die Idee war schon cool, vor allem weil sie mit allem Möglichen befüllt war, was mit für Ausbildung und Beruf nützlich werden könnte. Peinlich wars trotzdem mit dem Teil den ganzen Tag rum zu laufen. ;)

Das Goldkettchen obwohl ich ausschliesslich Silber trage gabs natürlich auch schon.

Als ich in meine erste eigene Wohnung zog, wollten mir die beiden Freundinnen etwas zur Einweihung schenken (Ja, die beiden mit der Schultüte) und fragten was ich denn noch brauchen würde. Ich machte ein paar Vorschläge und wartete ab. Der Tag des Umzugs rrückte näher und ich war wohl etwas aufgeregt und sehr nervig und wollte unbedingt wissen was die beiden wohl für meine Wohnung besorgt hätten.
Irgendwann bekam ich die völlig entnervte Antwort: "Was du bekommst passt in eine Streichholzschachtel!"
Der Tag des Umzugs war da und die beiden baten mich in ihr Zimmer.
Dort stand eine ziemlich große Streichholzschachtel in der sich ein Deckenfluter versteckte. Ziemlich abgefahrene Idee über die ich mich sehr gefreut habe.

Zum 25. Geburtstag bekam ich von meinem mittlerweile Ex-Freund eine Kaffeemaschine. Ich trank zu der Zeit keinen Kaffee und konnte mich nicht wirklich freuen.

Ich habe mal einer Freundin Ohrringe geschenkt, verpackt in einem Ü-Ei (Sche**-Arbeit!) Sie bekam also zu Weihnachten eine Weihnachtstüte mit selbstgebackenen Keksen, Süßigkeiten und diesem Ü-Ei. Sie konnte sich erst nicht so recht freuen und ich musste sie überreden doch mal das Ei aufzumachen. Das Gesicht als sie die Ohrringe sah war göttlic!

Vor 5 Jahren hat mein Sohn Bettwäsche seines Lieblingsfilms (Cars) zum Geburtstag bekommen. Ich habe mühsam mitten in der Nacht um ihn herum das Bett bezogen. Als er aufwachte und die Bettwäsche sah ist er völlig ausgerastet.

Mein Freund hat zum Valentinstag von mir einen Kuchen bekommen. Den hatte ich mit Herzen aus Pfeifenreinigern in pink und rot dekoriert. Aus diesen Herzen und ein bisschen grüner Pappe hat er mir eine Herzblumenwiese gebastelt, die jetzt über meinem Schreibtisch hängt. (Die Erklärung dazu: Von dem Gras musst du ganz bestimmt nicht niesen!)

Das absolut süßeste was ich je bekommen habe war ein Bild.
Mein Freund war kurz nachdem wir zusammen kamen für 4 Wochen in Indonesien. Einen Tag hat er damit verbracht am Strand von Bali Muscheln zu sammeln und daraus ein Bild zu legen. Das hat er fotografiert und dann das Foto gerahmt.

Mal sehen, mir fallen da bestimmt noch ein paar Dinge ein....
Einen schönen, sonnigen Samstag euch allen!
5
#245 Cally
17.3.12, 15:46
@Dezemberengel: Also ich bin mit 33 auf's Abendgymnasium gegangen - von meinem Mann bekam ich zum 1. Schultag - eine Schultüte! Ich fand die Idee sehr süß, hab' mich wahnsinnig gefreut, natürlich geflennt (ich hab nah ans Wasser gebaut :o)) und meine Schultüte mit echtem, großem Stolz durch den ersten Schulabend getragen.

Und: Freut mich, dass immer noch Leute mitmachen und mitlachen!
2
#246
17.3.12, 15:48
@Cally: Als mein Mann die Meisterschule besuchte, habe ich ihm auch zum ersten Schultag eine kleine Schultüte geschenkt.
Allerdings habe ich sie ihm in einer Nacht und Nebelaktion auf dem Beifahrersitz gelegt.

Ich hätte mich auch über so was gefreut.
3
#247
20.3.12, 13:46
Die beste Frau von allen bekommt morgen zu Ihrem Geburtstag einen Spaten geschenkt. So!

:-)

Na ja, sie hat sich tatsächlich einen bestimmten (mit Link vom Versandhandel, damit es auch der Richtige wird) gewünscht.
1
#248
25.5.12, 12:50
Meine Schwester hat mal zu Ostern der ganzen Familie ein Haustier in der Zoohandlung gekauft. Wir Kinder waren alle total begeistert und mein Bruder hat sogar mit meinem Opa ein kleines Häuschen für das Tier gezimmert. Aber auch meine Mutti war total aus dem Häuschen als die Maus bei uns einzog. Einige Zeit wurde es geduldet und die Maus durfte auf unserem Fensterbrett leben. Später hat das kleine Tierchen aus ihrer Sicht so gut gerochen, dass es in ein Katzentrainingslager, sprich auf unseren Hänger in der Garage umziehen durfte. Sie hat zum "Schutz" sogar ein Gitter drauf gelegt. Ähm ... als wir von der Schule kamen, war von dem süßen Tier keine Spur mehr zu sehen.
4
#249 Schnuff
25.5.12, 13:07
@sturmmoewe: Ja,Mäuse sind so eine Sache.Mein Sohn hatte sich auch mal ein Pärchen! aus dem Zoogeschäft mit nach Hause gebracht.Es hat in einem Aquarium (ohne Wasser) gewohnt.Schön mit Streu und Hamsterlaufrad(für die Fitness)Wasser und Futter Töpfe.Eigendlich super.Nur - die Mäuse haben nur ein Hobby!
nach 4 Wochen hatte er schon mehr als 10 neue Mäuse!
#250
25.5.12, 14:14
Und wieviele waren's nach weiteren vier Wochen?
#251 Schnuff
25.5.12, 14:32
@Teddy: Mäuse sind nicht wählerisch.Mutter u.Sohn,Vater u.Tochter,Bruder u.Schwester - Inzucht! Irgendwie haben die was von Känguruhs übernommen.Sind durch die Gegend gehüpft.Nachher waren es so in etwa 60 Mäuse.
Ein Arbeitkollege meines Ex hatte Schlangen......
Mein Sohn weiß bis heute nicht,das sie Futter wurden....
2
#252
2.6.12, 16:46
hihi Klasse was hier so zusammengetragen wird :-)

Das "schönste" und unerwaretste Geschenk was ich je erhalten habe.....
Mein Liebster war damals in einer Metallwerkstatt beschäftigt und zu Nikolaus bekam ich von ihm 4 selbstgemachte Edelstahlringe mit Unterschiedlichen Mustern geschenkt. Er wusste damals schon das mein Schmuck was aushalten muss und ich sonen dünnen fisselkram nicht mag...jeder Ring ist 1 cm breit, aber flach und äußerst stabil sodass ich die auch nicht so leicht verbiegen kann! Den Tag hat er nur Ringe gemacht und die Freundinnen der Kollegen haben sich auch über den Individuellen Schmuck gefreut...."Selber gemacht" naja stimmt Handmade bei meinem Freund ;-)

Das schlimmste ist eine Landhausstylschürze von Tantchen.....
Ich besuchte sie und meinte "Mann ist das niedlich!" Ich meinte sie mit einer größe von 150cm mit Rüschenbluse in dieser Schürze...sah aus wie die Liebe Oma in ner Kekswerbung.....sie dachte ich meinte die Schürze......
Beim Nächsten Besuch bekam ich das blauweiße Ding mit Enten auf den Taschen geschenkt......doch da ich 175 cm groß bin und etwas mehr Vorbau habe kann ich die nicht tragen...damit sehe ich aus wie eine Actionfigur mit Barbiepuppenschürze.....hab sie ein Mal zum Kochen getragen und als mein Liebster von einem stressigen Arbeitstag nach Hause kam hat er sich vor Lachen fast auf dem Boden gekugelt......
Jetzt hängt sie als hübsche Deko über meinen Trockentüchern.....und wenn mein Liebster mal schlechte Laune hat hilft mir das Ding ihm ein Schmunzeln aufs Gesicht zu zaubern.....also so betrachtet doch ein brauchbares Geschenk ;-)
Wünsce noch ein schönes Wochenende
2
#253 Schnuff
4.6.12, 17:10
@Leonida83: Ich glaube,wir alle hatten mal unpassende Geschenke.Ist doch toll,was da so alles zusammen kommt.
Mit diesem Tread hat Cally wirklich den Vogel abgeschossen!
#254
28.8.12, 14:50
Echt total witzig! Super Idee Cally ! Also ich weiß jetz nicht ob meine Geschichte schon dabei ist, weil ich leider noch nicht alle gelesen hab aber ich schreib Sie jetzt einfach mal rein. Mein Freund hat mir zu meinem letzten Geburtstag einen Kasten Bier geschenkt mit 20 verschiedenen Sorten Bier. Da hab ich natürlich schon erstmal ein bisschen dumm gekuckt! Er meinte dazu nur es wäre doch immer sinnvoll etwas zu verschenken wovon man selbst was hat und außerdem würde es doch mit den 20 Flaschen super passen, schließlich wäre ich 20 Jahre alt geworden. Tja da hat der Gute sich ein bisschen vertan, bin nämlich eigentlich erst 19 geworden. Daraufhin hat er sich aber mindestens tausendmal entschuldigt und mir den größten Blumenstrauß geschenkt, den ich je gesehen hab ! Das Bier hat er aber trotzdem fast alleine ausgetrunken :)
#255
7.11.12, 10:18
Hab lange nicht mehr so gelacht ;-) Der Mutterkuchen war mit Abstand das Beste !!!

Mein Ex (ausgebildeter Koch) hat mich vier Jahre lang zu jedem moglichem Anlass mit diversen Pürrierstäben, Muskatreiben, extra scharfen Messern, etc. beschenkt. Meine Begeisterung hielt sich anfangs in Grenzen, da ich damals nicht gerne gekocht habe ... als er jedoch ein Jahr arbeitslos war, hat er mit all diesen Utensilien jeden Tag für mich gekocht - immer etwas anderes, selten etwas doppelt - und soooooo lecker ....

Den Freund hab Ich nicht mehr, die Geräte schon ... und da ich vom Meister viel dazu gelernt habe, koche ich heute sehr gerne und (laut Aussage aller, für die ich koche) wirklich sehr gut ... Letztendlich waren es dann doch gute Geschenke ;-)
#256 hungerhaken
7.11.12, 10:44
Hatte letzte Woche ein Date mit einem Herren, der am Telefon sehr vornehm und liebenswürdig wirkte. Er brachte mir als Geschenk ein mittelgroßes Schwein aus Seife mit. Habe ich mich gefreut!
1
#257 Cally
7.11.12, 10:56
Oh ja, Hygiene-Utensilien kommen immer ganz besonders gut an... *lach*.

Und @Symbi:
Heute wäre ich auch froh, würde mir mein Angetrauter gutes Küchenwerkzeug schenken. So ändern sich die Sichten auf die Dinge :o)

Trotzdem wird jedes Geschenk in Ehren gehalten, wurde es doch in jedem Fall von Herzen gegeben.
#258
7.11.12, 17:33
Hungerhaken,das ist ja echt zum Brüllen. Würde mich mal interessieren, wie das mit dem Date weiterging. Bei mir wär das echt ein tritt in das Seifen-sorry-Fettnäpfchen gewesen. :-)))
#259 hungerhaken
8.11.12, 00:21
Es wurde dann doch noch ganz nett. Manche Männer haben Mütter, die ihnen schon in der Kindheit Wege verbauen, indem sie ihnen Verhaltensweisen antrainieren, die jede potentielle Partnerin vergraulen. Diese hier ist definitiv im Kopf zu wirr, um noch akzeptable Ratschläge geben zu können.

Vielleicht war es auch nur Gedankenlosigkeit und "ist ja niedlich". Haben die Sache an dem Abend auch nicht weiter thematisiert. Vielleicht isser ja doch ein Prinz.
1
#260
22.11.12, 08:38
Ich bekam mal ein riesiges Elchgeweih aus Holz auf einem Ständer, brachte es aber nicht übers Herz, es wegzuwerfen.
Jedes Jahr zur Adventszeit wird es wieder rausgeholt und betont "kitschig" dekoriert, (mit Lichterketten, rotem Dekobast, Engelchen, die die Geweih-Enden umflattern) und wird wirklich oft bewundert.
#261
29.1.13, 22:40
Als wir noch Kinder waren, hatte mein Vater eine originelle Idee, meiner Mutter zum Geburtstag 10 Schaumrollen zu schenken, da sie diese so gerne aß. Er gab uns das Geld, um sie zu besorgen und sie anschließend schön zu verpacken.
Das Gesicht von meiner Mutter sehe ich heute noch vor mir, die meisten Rollen haben wir gegessen.
Vater nahm noch an, ihr eine große Freude bereitet zu haben.
Natürlich hat sie so getan, als ob, doch wir merkten es genau, dass das nur gespielt war und ihre Enttäuschung sehr groß war.

Liebe Grüße flamingo
#262 Cally
30.1.13, 07:51
Danke für's Erinnern, Flamingo!

Ich habe gerade wieder Tränen gelacht über Dederon-Kittel, Fahrradständer, Mutterkuchen, Cockpit-Spray, die im Schrank versteckten Blumen...

Herrlich, eure Geschichten, immer wieder!
1
#263
13.2.13, 23:45
Hallo, vielen Danke für die genialen Geschichten :-) hab mich gekugelt vor lachen :-)
1
#264
15.2.13, 18:19
Ja so ist es mir auch gegangen jetzt in der letzten Stunde!
Sehr lustig kann das sein, schön ist es vor allem, dass man auch als Betroffener nach Jahren immer noch lachen kann darüber.

Zum Valentinstag wollte mir mein Mann mit Blumen eine große Freude machen und sagte, ich soll mitkommen und sie selbst auswählen im Blumengeschäft, also mir selbst einen Strauß binden lassen.

Danke, das war sehr lieb, ich brauch keine!
Ist schon einige Jahre aus!
#265
16.2.13, 00:36
Das habe ich auch schon erlebt .Wir waren einkaufen da hielt mein Mann beim Gärtner an und sagte ich solle doch Blumen für seine Mutter zum Muttertag besorgen.Er meinte dann ganz gönnerhaft ja,du kannst dir ja auch einen Strauß zum Muttertag mitbringen.
Ich habe auch dankend abgelehnt,und ihm gesagt ich brauche keine!
Heute kann ich darüber schmunzeln ,damals war ich doch ein bischen geschockt ,heute macht er das bestimmt bei meiner Nachfolgerin.;-)
#266
22.2.13, 20:29
Da bin ich sehr froh, dass ich das nicht allein miterleben musste, ist eigentlich ein reines Männerverhalten, ohne ihnen jetzt einen Vorwurf zu machen, es steckt doch keine böse Absicht dahinter.
So muß oder soll man da einfach denken, auch wenn es nicht leicht fällt.
3
#267
23.4.13, 17:56
Auch ich kann mir jetzt einen Beitrag nicht verkneifen. Mein Verlobter gehört zu der Kategorie Mann, die von alleine und "zwischendurch" nie etwas schenkt (eigentlich möchte er das schon, aber es ist ja sooo schwierig, sich etwas auszudenken). Obwohl ich versuche ihm zu helfen ("Schau mal, die schöööönen Blumen!" oder weniger charmant: "Das muss eine tolle Frau sein, die bekommt einen Blumenstrauß von ihrem Mann!") und es sicher nicht am Geiz liegt, ist ihm so etwas leider gar nicht wichtig. Mir dagegen schon. Mir macht es unheimlich Freude, mir etwas für ihn auszudenken wie z.B. einen Überraschungs-Grillabend, technische Geräte, von denen er schwärmt, die ihm aber zu teuer sind etc. und zu sehen, wie er sich darüber freut. Umso überraschender für mich, als es letzte Woche hieß: "Schatz, ich habe dir vom Einkaufen etwas mitgebracht." Ich bekam schon fast feuchte Augen, doch dann die unvermeidbare Ernüchterung: "Eine Ziegenkäse-Tarte! Ich weiß, du magst keinen Ziegenkäse. Aber du kannst ihn ja oben wegkratzen." Mein Schatziputzi eben...
1
#268
23.4.13, 19:28
@monigeb2311: Männer. Ja, so sind sie, diese drolligen Kerlchen und so bleiben sie auch. Lieb (meistens jedenfalls) aber oft etwas einfältig in Beziehungsfragen... Zwinker, zwinker, kicher, kicher ;-))))
1
#269
27.4.13, 17:06
Mir fällt da gerade noch was ein:
Da geht es zwar nicht um ein Geschenk, ich habe es mir nur erhofft!
Mein erster Freund sagte zu mir, er hätte eine Überraschung für mich.
Ich habe noch nie etwas geschenkt bekommen von ihm, deshalb war ich außer mir vor Vorfreude auf das nächste Treffen.
Diese Ernüchterung war dann das Ende unserer Freundschaft.
Er sagte zu mir, ich soll mir eine Nasen-Korrektur vornehmen lassen, er wisse einen guten Arzt.
Wenn ich nicht gesessen wäre , ich wäre wohl umgefallen, da ja meine Nase voll in Ordnung ist.
Seine Antwort darauf war, eine ehemalige Freundin von ihm hätte das machen lassen und war dann der glücklichste Mensch.
Weiteres wollte ich nicht mehr hören, denn ich ergriff die Flucht.

Das ist mehr als 40 Jahre her, man vergisst es nicht, heute kann ich nur lachen darüber!
Einen schönen Sonntag!
flamingo
#270
26.10.13, 20:15
Ich habe von meiner besten Freundin zur Hochzeit ein Geschenk bekommen das echt unter aller Würde war... Es ist ein wenig peinlich, aber sie schenkte mir einen selbst desingnten Dildo oO... Ich war schockiert und dachte nur das ist nicht ihr Ernst... Mein Mann war gleich gekränkt und fragte sie ob sie sich nicht schämt
2
#271
29.10.13, 16:40
@DestinyHope: Das schlägt aber wohl dem Fass den Boden aus, so sagt man bei uns, wenn solch extreme Dinge passieren.
Ja wo hat den deine Freundin da hingedacht?
Nicht einmal als Faschingsscherz kann man sich das erlauben.
Da hatte dein Mann wohl richtig gehandelt!

Liebe Grüße
flamingo
#272
7.12.14, 14:06
Hm ich habe da ein Zierkissen (bin 22 Jahre alt und habe nicht mal ein Sofa wo das drauf kann) Seine Mutter hat es gemacht. Der Bezug ist gelb/braun (die Farbe die ich am wenigstens leiden kann) mit Katzen bedruckt (sehr Oma like) und vorne mit einer weissen katze bestickt.
Wäre das Geschenk nur von seiner Mutter hätte ich mich sehr gefreut. Aber es war von ihm. Und das zu meinen Geburtstag. Dabei hatte ich schon einen Monat vorher angefangen ihn immer wieder darauf hinzuweisen was mir gefällt. So nach dem Motto :" Oh guck mal Schatz, das sieht toll aus. Na? Das wäre ein tolles Geschenk für mich."
Geht es noch offensichtlicher?
Ich habe ihm auch oft gesagt, dass ich zwar Katzen als Lebewesen mag aber eben nicht auf Bildern, Figuren etc. weil ich das kitschig finde. Aber das hat er anscheinend überhört.
Und dann konnte ich nicht einmal mein Entsetzten verstecken. Ich weiss er meinte es nicht böse und seine Mutter hat echt Arbeit darein gesteckt, aber so etwas schreckliches habe ich noch nie bekommen.
#273
7.12.14, 14:12
tja, man darf nie sagen "das da gefällt mir nicht". Das "nicht" wird meistens vergessen. Sage also lieber: "das da gefällt mir!" --> Postitive Wortwahl!
#274
7.12.14, 14:21
@ WhiteKitty

Herzlich Willkommen bei FM :sträußchen:

------------------

@miezepussi

"... Das "nicht" wird meistens vergessen."
Oder überlesen ... :(((


07.12.14 - 14.22 Uhr
1
#275
7.12.14, 14:39
@WhiteKitty: Herzlich willkommen.

Ich kann dich gut verstehen. Sowas will ich auch nicht bekommen
#276
7.12.14, 15:17
Kommt halt drauf an, ob der Schenkende es verkraftet, dass seine Gabe nicht gefällt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen