Die Waschmaschine mit Zitronensäure leer laufen lassen beseitigt muffige Gerüche.

Muffige Gerüche in der Waschmaschine trotz 60 oder 90 Grad Wäsche?

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ab und zu tut es der Waschmaschine gut, wenn man sie leer laufen lässt, mit einer Packung reiner Zitronensäure.

Die gibt es als Pulver recht günstig zu kaufen. Sollte das auch nicht helfen, einmal mit Danclorix leer laufen lassen, das ist zwar eine Chemiekeule wirkt aber absolute Wunder.

Von
Eingestellt am


58 Kommentare


#1 Sabine
7.12.04, 17:18
anstatt der Chemiekeule kann man auch eine halbe Flasche billigen Essig nehmen, ist umweltfreundlicher und hat die gleiche Wirkung!
2
#2 renate
12.12.04, 17:49
Vorsicht mit Essig, der macht auf Dauer Gummidichtungen und ähnliches porös und kaputt! Besonders wenn die Maschine nicht mehr neu ist.
1
#3 Paps
14.12.04, 12:10
hab auch schon ausprobiert, wirkt Wunder
#4
1.2.05, 22:04
renate da kann ich dir beipflichten, nehmt die zitronensäure (in wasser aufgelöst und einmal fie maschine so laufeb lassen)und gleichzeitig wird die maschine entkalt und funktioniert wieder super.
#5 Lena
28.4.05, 09:44
Mit Essig (habe eine Fl. Essigessenz genommen und bei 60 Grad leer laufen lassen) hat den muffigen Geruch nicht beseitigt. Wieviel von dem Danclorix soll man nehmen? Direkt in die Trommel geben?
1
#6
12.7.05, 21:04
Vorsicht mit Essig und Essigessenz, der greift Dichtungen etc. an. Lieber Zitronensäure nehmen, die ist nicht so aggressiv und tut den Dichtungen nichts.
1
#7
19.7.05, 15:47
Ich hab`s probiert und es hat wunderbar funktioniert ... vielen Dank für diesen Tipp!
#8 sonja
27.7.05, 08:58
ich hab die erfahrung gemacht, dass die maschine vom waschpulver und weichspüler müffelt, der sich in der waschpulver-kammer (also im gehäuse, dort wo die kammer reingesteckt wird) festsetzt. dieses gehäuse versuche ich des öfteren mit toipapier zu reinigen, indem ich die ablagerungen "ausscharre", da lässt sich aber nur ein teil entfernen.
nun meine frage: wie bekommt man das gehäuse am besten sauber? habt ihr da einen tip?
#9
27.7.05, 15:19
Von Essig und Essigessenz rate auch ich ab, da diese die Gummierung angreift und porös und spröde machen. ALDI bietet des öfteren als Auktionsartikel Waschmaschinenreiniger Zitronenfrisch mit wichtig: Korrosionsschutz an. Die 750 ml-Flasche reicht für 3mal.
#10
31.8.05, 13:06
liebe Sonjia normalerweise kann Frau diese Kammes zur reinigung entfernen ist aber nicht bei allen Waschmaschienen möglich lieber Gruss Vero
#11
16.3.06, 20:26
Waschmittelfach rausziehen bis es nicht mehr geht und noch weiter...

Man weiß ja. nach raus kommt ab!
1
#12 renate
24.3.06, 13:41
Vom Danclorix ca. 1/8 bis 1/4 Liter nehmen. Die Antwort kommt zwar spät, aber lieber spät als gar nie.
#13
31.3.06, 10:16
das waschmittel direkt in die trommel geben, vor allem Pulver, da spart man sich die saubermacherei der Dosierkammer und dem Gehäuse, da setzt sich das Waschmittel nämlich kräftig ab. Funktioniert halt nicht mit Vorwäsche
#14 Hanne
14.4.06, 19:55
Man braucht nur immer einmal die Maschine leer mit 95 Grad durchlaufen lassen. Es riecht nicht mehr muffig.
#15 Hanne
14.4.06, 19:57
In die Maschine natürlich Vollwaschmittel geben.
#16 pedi
28.5.06, 19:23
Werde den Tip bestimmt ausprobieren. Meine Maschine stinkt höllisch.
1
#17
1.6.06, 21:44
Also, 95 Grad bringt nix.Mufft noch immer...
#18 James
15.10.06, 13:52
Wie gross ist "einer Packung reiner Zitronensäure"? Ich kann es kaufen, aber als 500g Packung. So viel Säure würde sicherlich meine Maschine kaputtmachen, oder?
#19 Icki
16.10.06, 18:45
James, ich vermute mal, die kleine Größe, die du im Gewürzregal findest, war gemeint...
#20
17.11.06, 13:36
also meine Lieben,wenn die maschine und die wäsche stinken, reicht immer mal wieder ein Pinneken Essig in das Weichspülerfach, das löst die verklebten Waschmittelrückstände an und die werden dann rausgespült. Ausserdem muß man das Pulver durch Flüssigwaschmittel ersetzen,denn das verschlammt die Maschine nicht.. und davon natürlich auch ie mehr als auf der Flasche steht und dann geht es irgendwann wieder... ich hatte Wochen lang Muffelwäsche, aber jetzt duftet sie wieder ;-))

Viel Erfolg!

P.S. auf der Packung der Zitronensäure steht die Dosierung genau drauf....
#21 Nimue
8.1.07, 13:09
Frage: Wo geb ich denn die aufgelöste Zitronensäure hin??? Ins Waschmittelfach oder in die Trommel selbst???
#22
14.1.07, 18:01
@NIMUE

Einfach, wenn die Wama Wasser zieht mit hinein schütten.
#23 Renate
15.9.07, 15:33
Zum Reinigen der WaMa kann man auch wunderbar SPÜLMASCHIENENTABS nehmen.
Einfach das Kochprogramm nehmen und die Tabs direkt in die Trommel.
#24 Wischnewski
15.9.07, 16:45
Da ist der Tip hier schon ewig alt und es scheint, bei manchen hat nix geholfen.

Deswegen werfe ich mal so in den Raum:

Das Flusensieb habt ihr aber schon mal sauber gemacht, oder?
#25
5.10.07, 06:50
Ist Essig und chlorix nicht schädlich für die Mashine???
#26 Wolfgang
10.12.07, 15:50
Also, das flüssige Reinigungsmittel von ***** hat nichts gebracht. Bereits nach 3 Wochen biginnt die Wama wieder zu müffeln. Ich nehme seit ca. 2 Jahren nur flüssiges Waschmittel. Jetzt probiere ich mal Zitronensäure. Wünscht mir viel Erfolg!
#27 Madi
22.3.10, 10:26
Guten Tag zusammen,
ich wasche seit 2 Jahren nur mit der grünen Kugel und habe solche probleme überhaupt nicht!
LG Madi
#28 mutti
19.7.10, 13:38
ich versuchees erstmal mit essig,wenn das nichts bringt dann zitronensäure hoffendlich klappt es..
#29
15.12.10, 11:43
Ich benutze auch seit einigen Jahen Flüssigwaschmittel. Trotzdem verschlammt meine Waschmaschine. Die Wäsche kam stinkend statt duftend heraus.
Wichtig ist, dass man immer wieder mal die Waschmaschine nur mit Waschmittel im Kochwäsche programm laufen läßt. Was letztendlich geholfen hat, kann ich nicht sagen. Was ich sagen kann, das Ganze ist so hartnäckig, dass man mehrmals das Kochwaschprogramm laufen lassen muß, bevor die Waschmaschine endlich wieder richtig sauber ist. Ich habe zwischen Gummidichtung und Waschtrommel geschaut. Erst nach der 4. Kochwäsche war alles wieder einwandfrei sauber. Außerdem habe ich das Wasser mal über Nacht in der Maschine gelassen.
Ich habe erst Waschmittel ausprobiert, dann Zitronensäure, dann noch Neutralseife. Als letztes habe ich meine Putzlappen bei 95 Grad gewaschen. Jetzt ist erst alles sauber.
Man muß bedenken, dass diese Ablagerungen sehr hartnäckig sind und sich mit der Zeit abgesetzt haben. Deshalb kann es unterschiedlich lange dauern bis der gewünschte Erfolg da ist.
Ich hoffe, ich konnte helfen. Also ein bisschen Ausdauer! Viel Glück!

Beate
#30
15.5.11, 12:18
Beawoz, das liegt an deiner Verwendung von flüssigen Waschmitteln und vermutlich niedrigen Waschtemperaturen.
#31
31.7.11, 14:16
Ich Arbeite als Technuken in einer Wäscherei und wir machen unsers Waschstrasen mit Clor sauber (Rötliche ablagerungen von Bakterien). Um Waschmittelreste zu Vermeiden unbedingt auf die Wasserhärte den PH wert im Wasser achten dann dei Angabe auf der Waschmittelpakung achten, immer die kleinste menge nehmen Die reicht normalerweise leicht für eine Saubere Wäsche, auser im Wasser ist sehr viel Kalk
#32
7.12.11, 08:57
Müffelnde Wäsche ist hier bestimmt der Top-Thread im ganzen Forum. Zieht sich über 5 (! - oder länger?!) Jahre hin. Und dennoch: Lösungen sind wirklich noch nicht in Sicht.
Ich habe auch schon alles Mögliche versucht und erst gestern wieder eine 40 Grad-Buntwäsche rausgezogen, die einfach müffelte. Im schlimmsten Fall sogar noch unter den Achseln der T-Shirts nach Schweiß. Ekelhaft.
Ich habe Waschmachinenreiniger durchlaufen lassen, wasche regelmäßig Weißes bei höchster Temperatur, verwende keinen Weichspüler, gebe Waschmittel direkt in die Trommel, dosiere das Waschmittel niedrig und gebe oft per Gießkanne (!) noch 10 l Wasser dazu, weil ich so eine moderne Wassersparmaschine habe. Außerdem gebe ich oft einen Esslöffel Waschsoda hinzu - das ist das Einzige, was ein bisschen Einfluss zu haben scheint, das Problem aber nicht restlos beseitigt.
Mein Vorschlag bzw. Tipp an die Veranstalter dieses Forums wäre: Schreibt doch einen Preis aus für die Lösung dieses Problems!!!
Das wäre doch endlich mal eine sinnvolle Initiative!
1
#33
23.3.12, 21:12
Ich nehme zu jeder Wäsche den Sa...rotan Hygienespüler. Seitdem müffelt nichts mehr... Hatte davor auch jedesmal bei dunkler Wäsche das Problem, die nicht über 30 Grad gewaschen werden darf. Das Problem liegt nicht an der Waschmaschiene, sondern an den Eiweissteilchen in der Wäsche...
#34
10.4.12, 21:14
Hallo! Hätt da auch mal eine frage ! Mir ist neulich Ein Glas eingelegter Knoblauch runter gefallen, hab mir nix dabei
Gedacht u hab die Teppiche in die waschmaschine gesteckt... Nach ca 3 mal waschen stinken die Teppiche immer noch , Naja des wär ja ned schlimm aber die Waschmaschine stinkt furchtbar nach knobi ( hab sie schon 4 mal ohne Wäsche laufen lassen ) ! Was kann ich da tun ??
1
#35
10.4.12, 23:28
Lass die Maschine mit etwas Vollwaschmittel leer durchlaufen bei 95 Grad. Und bei den Teppichen würd ich auch ein Vollwaschmittelpulver verwenden und den Sagrotan Hygienespüler... Wirkt Wunder ;-) Hoffe es funktioniert.
#36
11.4.12, 06:49
Hab sie gestern mit 2 pck Zitronensäure u gleichzeitig ein spülmaschinentab bei 90 grad laufen lassen ! Stinkt immernoch
Dann probiere ich es heute mit vollwaschmittel mal! Sonst mal mit Kalorix!
#37
11.4.12, 15:42
Nimm den Hygienespüler auch gleich her. Sicher ist sicher...
#38
11.4.12, 15:44
Ach ja... Nie ein flüssiges Waschmittel verwenden. Immer Pulver!!!
#39
11.4.12, 18:09
Den Hygiene Spüler hab ich jetz nicht, hab jetz den gummifalz sauber gemacht , wasser ab gelassen , dann wama Reiniger mit 90 grad laufen lassen! Mal Schaun wies dann ist ! Hoff des Ist bald weg !
1
#40
12.5.12, 14:46
Hygienespüler braucht man nicht. Das ist nur wieder so ein neuer Mist der Waschmittelindustrie, um uns das Geld aus der Tasche zu ziehen. Schon gar nicht gegen Knoblauchgeruch, der in der Maschine hängengeblieben ist. Mehrfach leer auf 95 Grad mit Pulvervollwaschmittel laufen lassen. Das sollte den meisten Knobiduft nehmen. UND wichtig!!! Maschine OFFEN lassen, damit sie austrocknen und auslüften kann.
-1
#41 Dora
16.7.13, 15:02
@Knuddelbärchen: hänge mich mal an den letzten Kommentar ran, obwohl der schon ein Weilchen her ist.

Das ist das Wichtigste, dass die Maschine nach dem Waschen offen stehen bleibt. Das kann ruhig paar Tage sein.

Ich habe die Waschmaschine in der Küche stehen, da stört es mich manchmal tagsüber, da mache ich sie eben zu und über Nacht wieder auf.
Ab und zu sollte man auch mal die Kammern für den Weichspüler sowie das Flusensieb saubermachen.
Und wenn man die Waschmaschine ab und zu mal mit der Zitronensäure leer auf 95° laufen lässt, kann es auf alle Fälle nicht schaden.

Die Zitronensäure scheint hier sowieso ein "Allheilmittel" zu sein, geht hier gerade durch mehrere Tipps.
#42
27.7.14, 13:57
@odinelli:
Weist du es ob S...rotan die gumi dichtungen angreift?
#43
20.8.14, 22:50
@Madi: Kannst Du mir mal bitte die gr?ne Kugel erkl?ren und mir gleichzeitig sagen wo es sie gibt zu welchem Preis????
#44
27.8.14, 14:19
Hallo zusammen. Ich habe dieses problem leider auch mit meiner Waschmaschine. Ich habe festgestellt dass die Wäsche immer dann stinkt wenn ich "etwas mehr" waschmittel benutze und nur ein kurhwaschprogramm auswähle. (38min)
Hygienespüler benutze ich auch weil bakterie und viren ja erst ab 60° abgetötet werden und man ja eher slips und bh's nicht so heiß wäscht!
Bei mir war es halt wirklich so dass es an der sehr kurzen waschzeit lag.
Ab und zu kam es auch vor dass die Wäsche im Nachhinein anfing zu müffeln. Um knitterfalten zu vermeiden habe ich die Wäsche oft nur auf 400geschleudert um sie schön nass in form ziehen und aufhängen zu können. Seitdem ich die Wäsche immer auf 1200 schleudere und nach dem waschgang nochmal zusätzlich schleudere ist auch dieses Problem verschwunden.
Ca alle 6monate benutze ich auserdem einen waschmaschinenreiniger von dr. Beckman ! (NICHT die maschinenpflege)

Vielleicht könnt ihr es ja mal so probieren wie ich. Bei mir duftet seit monaten wieder jede Wäsche.


:))
1
#45
19.9.14, 10:30
ich hatte 8 Jahre lang einen heftigen Kampf mit einer stinkenden Wama. das hatte schon bald angefangen, nachdem ich sie gekauft habe. zuvor besaß ich bereits 3 andere Geräte, die jeweils an Altersschwäche gestorben waren, die nicht gerochen haben, auch die im Haushalt meiner Eltern hatten das Problem nie.
ich habe wirklich alles versucht - was ich bei den Vorgängermaschinen höchstens alle paar Monate mal machte, kam nun nach jeder Wäsche dran. erfolg null. dafür schuldzuweisungen satt, denn jeder wollte mir natürlich erstmal erklären, dass ich das Teil nur nicht sauber genug halten - die Wäsche nicht schnell genug rausnehmen würde ...und und und....
wer selber erfolglos kämpft, der weiß was ich meine.
dann gab die Wama nach 8 jahren den Geist auf und ich kaufte mir als Zwischenlösung von Bekannten eine uralte, aber noch funktionierende Maschine, bis ich nach dem Umzug ein neues Gerät reinstellen ließe. und siehe da - das Uralt- modell tat was es sollte und ich hatte plötzlich wieder gut riechende wäsche!
nun hab ich seit einigen Jahren eine neue, die ebenfalls problemlos ist.
Und zwar ohne den ganzen Riesenaufwand, den ich während der 8 Jahre mit der Stinkemaschine betrieben habe.
mir hat dann irgendwann mal jemand erklärt, dass die wamas einen Pumpensumpf haben.
das heißt, unten drin bleibt immer etwas Wasser stehen, abgesaugt und ausgepumpt wird ab einer gewissen Pegelhöhe.
Ist nun der Absaugschlauch bei der Montage ein wenig geknickt oder verdreht eingebaut worden, kriegt man einen "Stinker" , weil ungenügend entleert wird und dadurch zuviel Altwasser stinkend vor sich hin dümpelt.
daher ist man ohne Chance das zu ändern, sofern man nicht den Pumpensumpf in den Griff kriegt. also den Schlauch nachträglich richten läßt.
wenn man das weiß, wird einem klar, warum sämtliche Reinigungsmittel, heiße Waschgänge und sonstige Maßnahmen immer nur für sehr kurze Zeit eine gewisse Besserung bringen.
#46
25.10.14, 10:57
Hallo, genau das war die beste Antwort, gefolgt von ab und zu heiss waschen und nicht so viel Waschmittel benutzen.
#47
30.10.14, 21:28
@Wawurri: BioWashBall von Emker SA
gibts um dreißig Euro bei z.B. Amazon. Das ist eine grüne Kunststoffkugel mit gebrannten Keramik-Kugerln drinnen. Die Kugel soll Waschmittel und Co gänzlich ersetzen und ca. 1000 Wäschen lang halten. Ich war skeptisch, habe aber entschieden den Kauf zu wagen. Seit August '14 wasche ich nun damit und es funktioniet echt!
Ich verwende momentan nur Enthärter in Pulverform dazu (wir haben Wasser mittlerer DH) und bei wirklichen Flecken (Blut, Obst,...) den Frosch veganen 'wie Gallseife' Vorwaschspray bzw. bei Weißem etwas Sauerstoffbleiche. Damit wird alles sauber (die meiste Wäsche ist ja nur verschwitzt und nicht wirklich schmutzig).
Noch dazu wird die Wäsche ohne Weichspüler super weich. Man muss sich nur an folgendes gewöhnen:
1. Die Wäsche riecht nach GAR NIX
2. Man muss beim Trocknen aufpassen: Wäsche darf nicht zu lange feucht bleiben ( dazu am Besten im Freien trocknen und am Wäschständer über zwei Schnüre hängen, damit genug Luft dazu kommt).

Einzelne Kleidungsstücke sind dabei, die extrem stinken, aber:
1. Die haben auch mit normalem Waschmittel gestunken.
2. Es sind meist dunkle Billigsdorferklamotten (schlechte Stoffe, schlechte Farbstoffe)
3. Es sind oft Kleiderstücke mit vermutlich vielen Bakterien (Baustellengewand, Reitgewand, etc.)
Ich werde jetzt mal das Einlegen in Essig probieren...
#48
5.11.14, 19:15
@Wischnewski: In meiner Beschreibung für die Waschmaschine steht nichts von irgendeinem Fußelsieb. Die Marke Constructa CW 1801ca. 20 Jahre alt.
#49 Lohrmann
17.2.15, 14:52
Ich, habe schon Essig genommen bei schwarzer Wäsche,der Geruch geht nicht weg,bei bunter Wäsche habe ich das nicht nur bei schwarzer.
Die Kammer kann man mit einer Zahnbürste und heißem Wasser reinige !!!
#50
24.2.15, 11:09
@ane:

Danke fürs mich Draufbringen auf den Pumpensumpf. Bei mir ist es genau der Fall in der neuen Wohnung. Da stinkt es aber nur aus dem Abfluss, und mit muffig riechender Wäsche (dem eigentlichen Thema dieses Threads) hat der Pumpensumpf nix zu tun.

@alle:

Übrigens, all diese mikroskopischen Lebewesen, die den Gestank verursachen, vermehren sich umso schneller, je wärmer es in der Stube ist. Die optimale Temperatur für deren Vermehrung liegt bei, glaube ich, um 28­°C. Unter 20­° geht die Vermehrung auf jeden Fall auf Sparflamme.
1
#51
28.3.15, 23:55
Hallo zusammen,

ich hatte auch dieses Problem mit dem fauligen Geruch der Wäsche nach dem waschen und trocknen. Habe dann nachdem ich gegoogelt hatte diverse Tipps angewandt, hat aber alles nichts gebracht. Dann bin ich nach dem beliebten Ausschlussverfahren vorgegangen.

Wäsche nochmals auf 95 grad gewaschen wie gewohnt, keine Verbesserung, dann nochmals Wäsche gewaschen ohne Calgon Tabs und ohne Weichspüler ( ettliche Wochen alt ), und siehe da, kein unangenehmer Geruch mehr vorhanden. Ich wusste nicht, dass auch Weichspüler schlecht werden können. ( Lenor Konzentrat ) Meeresfrische aus dem Hause Kaufland.

Wenn nichts mehr hilft, einfach mal an den Weichspüler schnuppern, falls euch der Gruch bekannt vor kommt, wegwerfen und neuen kaufen. So war´s jedenfalls bei mir.

Libe Grüse an die fiesen Geruchsgeplageten.
#52
2.4.15, 07:36
Ich habe einfach 5 spülmaschinen taps in die Trommel. ..
oben so viel Wasser (nachdem die Waschmaschine schon läuft) bis zum unteren Rand vom Bullauge nachgefüllt
gewaschen auf 90 grad, ohne Wäsche... und nichts mehr hat gErochen
#53
9.6.15, 14:51
Wie fülle ich den in einen Frontlader zusätzlich Wasser nach?
#54
9.6.15, 15:51
@wobi111, #53: einfach mit einer Gießkanne oben in das leicht geöffnete Waschmittelfach reingießen
1
#55
9.6.15, 22:31
aaaahhhhh jetzt ja.!

Ich hatte heute einige "nette" Gesprächspartner in Sachen Hausgeräteservice und bin dann ganz nach dem Motto -selbst ist die Frau- auf die Suche nach einer Lösung für mein Problem gegangen.
So bin ich hier gelandet. Meine WaMa ist schon gute 15Jahre alt und in letzter Zeit kommt die Wäsche noch seifig aus der Maschine. Trotz mehrmals spülen nur mit Wasser seifig und bei jedem Spülgang sah man deutlich den Schaum in der Maschine. Der freundliche Herr am Telefon fragte mich dann ob die Maschine Wasser holt, spült, schleudert und das Ganze 3x nacheinander. Diese Frage mußte ich mit ja beantworten. Seine Antwort: Dann liegt es nicht an der Maschine. Die macht alles richtig.
Vielen Dank für die fachkundige und schnelle Hilfe.
Meine Suche hier hat mich zwar auch noch nicht 100%ig ans Ziel gebracht, aber das mit den Spülmaschinentaps hab ich gleich mal ausprobiert. Ich hatte meine Maschine erst mit Reiniger und Entkalker behandel,t aber schaden kann es nicht, dachte ich mir. Was ich dann für Schmutzablagerungen am Glas und auf dem Schaum gesehen habe hat mich fast umgehauen. Das habe ich gleich noch 3x wiederholt. Mal schauen ob damit jetzt auch mein anderes Problem behoben ist.
#56
19.6.15, 21:55
@sonja:
ja, kauf dir eine NEUE (die bekloppten Kommentare wenn ich hier allgemein lese, muss man auch "NEUE" schreiben, sonst kommt gleich als Antwort iiiiih)
....also, kauf dir eine neue Klobürste, die gibts schon für 1 Euro in so Ramschläden. Die beschriftest du mit Edding "Waschmaschine" auf dem Stiel.

....und dann Waschmittel-Einschubkasten komplett entfernen und in der Badewanne mit lauwarmen Wasser und der Klobürste reinigen. Klappt super und mache das 2 mal im Jahr.
1
#57
25.6.15, 12:18
Hallo, hatte das gleiche Problem vor Jahren. Es liegt ganz offensichtlich am Waschmittel. Ich benutzte Jahrelang Flüssigwaschmittel (eine Flüssigkeit die, wenn man Sie mit Wasser verdünnt, immer noch geelig ist). Es ist wohl das "Geel" in dem Waschmittel. Es bilden sich sehr hartnäckige, schleimige Beläge. Diese finden sich überall in der Maschine. Auch der Abwasserschlauch ist hiervon betroffen. In diesen Belägen nisten sich dann Bakterien ein und verbreiten diesen muffigen Geruch, so dass irgendwann auch die Wäsche danach riecht.
Ich habe bisher nur einen einzigen Hinweis darauf gefunden:
Miele-wt-2780.PDF
Hier findet sich eine Hinweis unter der Überschrift Trommelreinigung. Miele ist dieses Problem offenbar bekannt. Ich meine in einer früheren Anleitung eine noch klarere Aussage gefunden zu haben.
Was hilft:
- Verzicht auf geelige Flüssigwaschmittel. Es gibt z.B.: Bioflüssigwaschmittel die unproblematisch sind. Verwendung von Pulverwaschmittel. Pulverwaschmittel für weiße Wäsche enthält Sauerstoffbleichmittel und ist quasi ein Desinfektionsmittel, gut für eine gelegentliche 90°C Wäsche.
- Gründliche mechanische Reinigung der zugänglichen Bereiche
- Abwasserschlauch erneuern

Weitere Vorschläge, wie sie ja unzählig gemacht wurden mache ich nicht, da durch Säuren oder Chlor die Maschine schaden nehmen könnte. Vielleicht gibt es extra Waschmaschinenreiniger, lieber den verwenden.
#58
13.11.15, 17:52
Habt ihr mal in Erwägung gezogen, dass ihr einfach immer VIEL ZU VIEL Waschmittel benutzt, wenn eure Waschmaschine so schnell verschlammt? Die neueren unter eueren Waschmaschienen habt ihr gekauft, weil sie strom- und wassersparend sind. Je weniger Wasser zum Waschen benötigt wird, umso weniger Waschmittel wird auch zum waschen benötigt. Ich kann nur Jedem raten: SPARSAMER DOSIEREN!! ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen