Eine Mund- und Nasenmaske ganz einfach selber herstellen aus einem Stofftuch und zwei Haargummis. Das Robert-Koch-Institut betont, dass Menschen, die vorsorglich eine Maske tragen, das Risiko einer Übertragung von Coronaviren auf andere verringern.
7

Mund- und Nasenmaske in einer Minute selber machen ohne Nähen

Voriger Tipp Nächster Tipp
17×70×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der Bedarf an Schutzmasken ist momentan sehr hoch, weshalb sich immer mehr Menschen selber Masken herstellen. Es gibt diverse Anleitungen im Netz, wie man sich Gesichtsmasken selber nähen kann. Doch nicht jeder kann nähen oder hat eine Nähmaschine zu Hause. Deshalb habe ich hier eine einfache Anleitung, wie ihr euch eine Gesichtsmaske super schnell und ohne Nähen herstellen könnt.

Es ist wichtig zu wissen, dass selbstgemachte Masken ausschließlich dem Schutz anderer dienen. Das Robert-Koch-Institut betont, dass Menschen, die vorsorglich eine Maske tragen, das Risiko einer Übertragung von Coronaviren auf andere verringern. Nicht jeder Erkrankte hat Symptome, weshalb es z. B. beim Einkaufen sinnvoll ist, eine Maske zu tragen.

Man kann die Mund- und Nasenmaske mit einem Stofftuch oder auch mit einem Schal herstellen. Sie ist schnell zu waschen und kann immer wieder verwendet werden. Man sollte das Tuch am besten bei 95 Grad (mind. 60 Grad) waschen können.

Man braucht dafür

  • Ein Stofftuch, Stofftaschentuch oder Schal
  • Zwei Haargummis

Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Zuerst das obere und untere Viertel des Tuches in die Mitte falten.

2. Das Stofftuch umdrehen.

Um die Maske herzustellen, braucht man lediglich ein Stofftuch oder einen Schal und zwei Haargummis. Zuerst das obere und untere Viertel des Tuches in die Mitte falten. Das Stofftuch umdrehen.

3. Nun wieder das obere und untere Viertel zur Mitte falten.

4. Das Tuch wieder umdrehen.

Nun wieder das obere und untere Viertel zur Mitte falten. Das Tuch wieder umdrehen. Es ist wichtig zu wissen, dass selbstgemachte Masken ausschließlich dem Schutz anderer dienen.

5. Jetzt kommen die Haargummis zum Einsatz. Die beiden Enden des Tuches durch die Haargummis fädeln.

6. Beide Enden zueinander falten und fertig ist euer Mund- und Nasenschutz.

Jetzt kommen die Haargummis zum Einsatz. Die beiden Enden des Tuches durch die Haargummis fädeln. Beide Enden zueinander falten und fertig ist euer Mund- und Nasenschutz.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

40 Kommentare

2
#16
13.4.20, 14:21
Hilfreicher Kommentar
Super Tipp. Vielen Dank. Habe mir gleich eine Maske aus einem großen Taschentuch gefaltet. Geht total schnell - auch ohne Nähen - das ist nicht so mein Ding.
Hält prima und der vierfachen Stoff schützt mich und andere vor herumfliegende Tröpfchen.
Das Material hält 60 C oder Kochwäsche locker aus. Dann noch heiß gebügelt und schon ist das Tuch/die Maske wieder einsatzbereit. Passt alle auf euch auf!
11
#1
7.4.20, 09:13
wenn meine einzige, einfache Maske den Geist aufgibt greife ich deinen Vorschlag auf.
zZt. befestige ich an meiner einfachen Maske, mittels zwei Büroklammern,  ein doppelt gefaltetes Stück Küchenkrepp das nach jedem Einsatz entsorgt wird.
2
#2
7.4.20, 10:04
@Donnemilen: auch eine gute und einfache Möglichkeit 👌😃
3
#3
8.4.20, 21:24
😅 Super, kann man jeden Tag machen und gleich nach Gebrauch entsorgen.  Und dann wieder neu machen. 
8
#4
9.4.20, 13:04
😘 Habe gleich welche für meinen Mann und mich gebastelt. Mal sehen, wie die Leute gucken. Das tun sie leider,  wenn einer mit Maske rumläuft.  Sie haben es nicht nicht verstanden,  dass ich sie schütze. Leider.
2
#5
11.4.20, 13:45
genauso mach ich das auch ?? sehr gut das es auch ohne nähen geht Vorallem wenn man keine Maschine hat ?
6
#6
11.4.20, 14:46
Huhu,
ich hatte einen Link mit Tipp schon mal eingestellt, scheint aber nicht zu funktionieren?
Ich habe die vereinfachte Form genommen. Eine handelsübliche Papierservierte, ein Tempotuch.
Servierte
auf die Größe eines halben Tempos kürzen, halbes Tempo drauf. An den
kurzen Seiten mit Malerkrepp fixieren. Mit Locher auf jeder Kurzseite 2
Löcher und Wollfaden durchziehen.
Nach Einmalgebrauch entsorgen.
Schöne Ostern.
1
#7
12.4.20, 06:54
@Lejo: das ist hier bei uns (kleinerer Ort in Hessen) leider auch so. In anderen Kulturen gilt es als höflich und selbstverständlich, seine Bazillen nicht zu verbreiten; hier wird man schief angeguckt ?
2
#8
12.4.20, 09:57
Ich finde auch, dass Herrentaschentücher ideal sind, da aus Baumwolle, dicht gewebt und bereits gesäumt.
Schritt 1-3 mache ich auch wie im Tipp, klappe dann aber die untere auf die obere Hälfte, so dass eine Tasche entsteht, in die man zusätzlich z.B. noch ein Papiertaschentuch schieben kann.
(Vor Mund und Nase befinden sich somit 4 Lagen Stoff + evtl. eine Einlage.)
Rechts und links 3-4 cm umklappen, mit der Maschine oder Hand festnähen, Gummiband für die Ohren durchziehen, verknoten und Knoten im Tunnel "verstecken".

Den Tipp mit den Haargummis finde ich gut, da ich schon gehört habe, dass es keine Gummibänder mehr zu kaufen gäbe.
Benutzte Mundschutze kann man zum Desinfizieren auch in einen alten Kochtopf mit sehr heißem/kochendem Wasser + etwas Waschmittel geben, wenn keine Waschmaschinenladung zusammenkommt.
3
#9
12.4.20, 10:08
Ich handhabe das auch so. Ich nehme dafür ein Halstuch (die kleinen, die man früher als Dreieck um den Hals gebunden hat). So habe ich sogar verschiedene Farben zur Verfügung und kann den Mundschutz meinem Outfit anpassen und bringe ein bisschen Farbe in den tristen Alltag.
2
#10
12.4.20, 10:12
Super Idee mit dem Kochtopf. Ich ärgere mich nämlich,  dass ich immer so wenig in die Waschmaschine stecken muss. So kann die MASKEN Schnell durchwaschen. .
2
#11
12.4.20, 10:52
👍 Prima Idee. Habe aber nicht so viele Halstücher. Mit alten T-shirt geht es auch problemlos. Gruß aus Hamburg 
2
#12
12.4.20, 11:32
DANKE, an und für sich eine gute Idee, aber was ist mit den eingelegten losen Enden s. Foto 9?
Was ist das für ein Gewurschtel und halten? Kann es m.E. nicht - oder hat jemand andere Erfahrungen?
lg Gisela
2
#13
12.4.20, 13:01
Ich finde die Tipps auch toll . Habe zwar zwei Maschinen , kann aber im Augenblick nicht nähen , da ich ein Problem mit den Augen habe . Hier bei uns sind es noch ganz wenige die eine Maske tragen .
Euch schöne Ostern und bleibt alle gesund !
LG
#14
12.4.20, 16:50
@HamburgAhoi: Hallo Gisela, das dachte ich auch erst - aber die Enden halten wirklich gut, vor allem wenn es ein etwas festeres Stofftuch ist. Man kann sie auch versuchen, ein bisschen ineinander zu stopfen. LG Paula
2
#15
13.4.20, 01:48
Meine Idee: die Breite halbieren (brauche die Maske ja über Mund und Nase - nicht bis zu den Ohren),  auf der einen Seite muss ich dann gar nicht fixieren und auf der anderen Seite mit 1 oder 2 Sicherheitsnadeln. Leicht zu öffnen und erneut verwendbar. Vorsicht bei der Wahl des Stoffes - die meisten sind nicht mit 60 Grad und mehr waschbar (T-Shirts/Schal/Kopf- und Halstücher)!
Bleibt gesund!
2
#16
13.4.20, 14:21
Zum Top-Kommentar
2
#17
13.4.20, 15:47
Eine gute Notlösung.
Ich nähe seit kurzem auch welche. Hatte die Arbeit dafür ganz schön unterschätzt.
Immer wieder toll, wie einfallsreich man wird :)
Bitte bedenkt jedoch, dass diese Masken - sowie die normalen selbst genähten
- euch nicht / nur bedingt vor einer Ansteckung schützen. Sie dienen
lediglich dafür andere nicht zu anzustecken.
3
#18
15.4.20, 12:51
Statt die Stoff-Masken nach jedem Tragen zu waschen, können sie zwischendurch auch mit dem sehr heißen Dampfbügeleisen gebügelt werden, wie ich heute in unserer Tageszeitung gelesen habe.
2
#19
18.4.20, 12:09
Nun ist meine einzige Maske hin und ich weigere mich diese Wucherpreise zu zahlen , daher habe ich heute Paula‘s Bastelvorschlag ausprobiert und bin begeistert! Habe eine farbige Papierserviette dazu genommen und ganz einfache Gummis. Der Vorteil: alles im Haushalt vorhanden , preiswert , blitzschnell gemacht und nach Gebrauch einfach entsorgt. Ein weiter Vorteil : die Brille beschlägt nicht ! War mit meiner vorherigen Maske ein Problem und so bin ich blind wie ein Maulwurf durch den Supermarkt..... ;-)  Habe ein Foto meiner Eigencreation hochgeladen und später das weiße Rückteil der Servietten mit angedeuteten Zähnen bemalt - denn diese Dehnungsfalte schaut aus wie ein lächelnder Mund
2
#20
18.4.20, 12:15
@12 HamburgerAhoi:  habe es gerade ausprobiert, mit einer Papierserviette, es ist kein Gewurschtel, liegt sehr gut an. Ein Foto habe ich auch gemacht und hochgeladen
#21
18.4.20, 14:50
Papierserviette und Gummi? Wie funktioniert das den?
Zeige es mir doch mal bitte ...
... und das finale Umschlagen mit den wurschteligen Enden in der Mitte?
3
#22
18.4.20, 22:29
Ich hab es auch ausprobiert, mit einem Herrenstofftaschentuch.
Klappt. Werde ich mir gleich so in die Tasche stecken. 
3
#23
19.4.20, 19:40
@HamburgAhoi: bin nach Paula‘ s Fotos und der Beschreibung vorgegangen , war erst auch skeptisch aber es funktioniert hervorragend, die Gummis ziehen die Maske an das Gesicht, so kann das umgeklappte nicht aufgehen 
#24
21.4.20, 15:12
Falttechnik darf jeder selbst wählen, doch das Endprodukt auf diese Weise schützt eben nur andere Personen. Zum Selbstschutz, der ja letztlich auch von Interesse ist, da legt man in die Mitte eine Slipeinlage hinein. Sie ist wasserabstoßend/ja wasserdicht, und die Atmung funktioniert einwandfrei. Außerdem verfügt sie über den nötigen Halt, und man kann sie einwandfrei auswechseln. Ergo, bei richtig gewählter Größe, Fremd- und Selbstschutz.

Beste Gesundheit für alle wünscht
inka07-199
#25
21.4.20, 15:55
Also ich nehme bei meiner Serviettenmethode keine Slipeinlage , eine dickere Qualität ist völlig ausreichend . ..... nicht auszudenken wenn die mal vorlugt ;-)
Von meinem iPhone gesendet
4
#26
21.4.20, 16:02
@inka07-199: Was heißt "schützt nur andere Personen"?

Wenn zwei Personen mit Mundschutz im Raum sind, schützen sie sich doch gegenseitig.

In einer deutschen Stadt, wo es seit fast zwei Wochen Mundschutzpflicht gibt, sind in dieser Zeit keine neuen Infektionen aufgetreten.
#27
21.4.20, 16:05
@Tessa_ welche Stadt ist das denn?
#28
21.4.20, 16:23
@henrike:
antworte jetzt für tessa . In Jena haben sie keine neuinfizierte Menschen mehr , habe jedenfalls bis jetzt nichts gegenteiliges gelesen .
2
#29
21.4.20, 16:27
Das ist eine grandiose Idee. Kann prima alle umhäkelten Spitzen- Baumwolltaschentücher verwenden. Danke für den Tipp! ???
#30
21.4.20, 17:04
Paulas Maske ist schnell hergestellt und hat den Vorteil, dass sie in der Mitte auseinander gezogen werden kann. Das hat aber auch den Nachteil, dass in der Mitte nur einlagiger Schutz ist.
Ich mache es inzwischen so:
1. Serviette dritteln
2. rechte und linke offene Seite bis zu Mitte hin einschlagen
3. Gummibänder einhängen (und später für die nächste Maske wieder verwenden)

Das Ergebnis sitzt sehr gut, "wurschtelige" Enden gibt es nicht.
Die Maske hat im fertigen Zustand eine Größe von 17x11 cm.
Will man sie länger haben, dann seitlich entsprechend weniger umklappen.
Zusätzlich kann noch ein zum kleinen Quadrat 2x gefaltetes Papiertaschentuch von oben zwischen 2 Serviettenlagen geschoben werden.

P.S. Eine Slipeinlage nehme ich zwar nicht, dass sie verrutscht und dann hervorschaut, würde ich aber nicht befürchten wegen des Klebestreifens.
#31
21.4.20, 17:32
Erfurt
#32
21.4.20, 17:52
@Tessa_: in Jena ist das oder?

Ja genau, wenn zwei die Masken sich gegenüber stehen, schützen sie sich natürlich gegenseitig. 
Ich habe auch gehört, dass eine Kaffeefiltertüte die man ins innere der Maske einlegt gut schützt statt der Slipeinlage
#33
21.4.20, 19:26
@henrike: Jena hat Maskenpflicht und angeblich seit 12 Tagen keinen neuen Fall.
#34
21.4.20, 22:53
Möchte hier nur mal anfügen, dass es auch wichtig ist, dass die Maske auch richtig getragen werden muss:     Sie muss  Mund  u n d  Nase  bedecken. 
Leider sieht man im Fernsehen immer wieder Menschen, die die Maske herunterziehen und die Nase nicht mehr bedeckt wird. 

Und ein Papiertuch, Küchenrolle ect. einlegen würde ich nicht in eine 'Tasche' machen sondern lieber auf der Innenseite, kann man dann wechseln, wenn es nach längerem Tragen feucht geworden ist. Vor allem, wenn man länger unterwegs ist. Evtl mit Büroklammer oder Klebeband (Kreppband)  befestigen.

Ich habe zwar auch inzwischen ein paar Masken für uns genäht, aber mag diese einfachen Masken mit Servietten sehr gern, weil man sie einfach entsorgen kann und nicht nach jedem Tragen da steht und sie wieder aufbereiten muss.
#35
22.4.20, 08:05
stimme dir voll zu Abrakadabra, vor allem das schnelle Entsorgen nach dem Tragen, also ein echter Einmalartikel. So eine Papierserviette reicht für einen kurzen Einkauf völlig aus. Ich war gestern beim Arzt, trug die Serviettenmaske ungefähr 40 Minuten, warf sie aberausnahmsweise nicht sofort weg da mir einfiel noch kurz bei Aldi etwas bzu besorgen, also da noch einmal 15 Minuten getragen. Dann kam sie in den Abfalleimer, durchfeuchtet war sie noch nicht.

Trotzdem habe ich gestern Abend 6 Stoffmasken bei einer Bekannten bestellt, wenn man im Sommer schwitzt ist das sicher haltbarer.
#36
22.4.20, 13:00
wenn man auf dem Supermarktparkplatz bemerkt, dass man seine Maske daheim vergessen hat aber dringend was einkaufen muss kann man sich auch mit dem Dreiecktuch aus der Verbandkiste behelfen - dann sollte man allerdings gleich ein neues nachlegen 
#37
22.4.20, 13:50
Oder eine im Auto deponieren ( unsichtbar für andere) .
Heute sagte mir ein Apotheker dass man die Maske auch in die Sonne legen könnte für ein paar Stunden . Dann könne man sie wieder benutzen....
#38
22.4.20, 16:09
Bei uns in der Apotheke gibt es die "einfachen" OP-Masken (MNS), welche nur einmalig verwendet werden können. Die FFP2-Masken können bei 60 Grad im Backofen "ausgebacken" werden und dadurch wieder aufbereitet werden. Das ist aber auch nur empfohlen, wenn ein Mangel besteht.
2
#39
22.4.20, 16:31
In unserer Apotheke bekommt man diese blauen für 2 € das Stück. Der Apotheker meinte, man könne sie nach dem Tragen einfach in die Sonne legen und dann wieder benutzen.. Denke aber wohl nicht. Habe mir jetzt neue Geschirrtücher aus Baumwolle gekauft, sie gewaschen auf 60° in der WaMa. Nach dem Trocknen und Bügeln werde ich mich auch an die Produktion der Masken wagen. Hier ist ab Montag, 27.04. auch Maskenpflicht. Heute bekam ich meine erste Maske beim Doc. Dort darf man nur mit Maske rein.
#40
1.5.20, 22:28
@Lejo: Wie geht das mit den T-Shirts ? Können Sie eine Anleitung sende ? Danke !

Tipp kommentieren

Emojis einfügen