30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

Haya Molcho (NENI), Lutz Geißler und viele andere verraten ihre Tricks
Brillenträger kennen das Problem: Wenn man zum Schutz vor Corona einen Mundschutz trägt, beschlägt die Brille. Doch mit ein paar Tricks kann man das verhindern.

Mundschutz und Brille: 5 Tipps gegen beschlagene Brillengläser

Voriger TippNächster Tipp

Im Kampf gegen Corona herrscht seit heute in Deutschland die Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr. Die Mundmasken bringen vor allem die Brillenträger zum Verzweifeln, da sich die Brillengläser beschlagen. Mit diesen 5 Tipps bekommst du wieder freie Sicht.

Warum beschlägt die Brille?

Der Auslöser für das Beschlagen der Brille sind die Temperaturunterschiede zwischen der Atemluft und den Brillengläsern. Luft kann nur eine bestimmte Menge an Wasserdampf aufnehmen. Bei einem Überschuss oder bei einem plötzlichen Temperaturwechsel kondensiert sie. Dabei gilt, dass wärmere Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Wenn man gleichzeitig eine Brille und einen Mundmaske trägt, zirkuliert die warme und feuchte Atemluft in Richtung der Brille. Sobald sie auf die kühlen Brillengläser trifft, kondensiert die Feuchtigkeit zu feinen Tröpfchen und legt sich als Beschlag über die Brillengläser. Brillenträger kennen dieses Problem bereits. Auch wenn man im Winter nach Hause kommt und einen warmen Raum betritt, beschlägt die Brille.

5 Tipps für den Durchblick trotz Mundschutz während Corona

  1. Der Mundschutz muss gut sitzen
    Damit weniger Atemluft in Richtung der Gläser strömt, sollte der Mundschutz gut sitzen. Dies kann man unterstützen, indem man die Gummibänder straffer zieht oder den oberen Rand der Maske umklappt.
  2. Brille über der Atemmaske tragen
    Wenn die Brille über dem Mundschutz getragen wird, entstehen keine Lücken, durch welche die Atemluft nach oben in Richtung der Brillengläser entweichen kann.
  3. Mundmaske an der Nase fixieren
    Bei selbstgenähten Masken kann man einen kleinen Metallbügel bzw. einen dünnen Draht an der oberen Kante unter dem Stoff befestigen, der als flexibler Nasenbügel fungiert und den Stoff enger an die Haut drückt.
  4. Taschentuch einlegen
    Bei einem Mund-Nasen-Schutz, bei dem kein Bügel eingenäht werden kann, hilft ein Taschentuch. Dieses wird zu einem Streifen gefaltet und am oberen Rand unter die Maske geben. Das Taschentuch entzieht der Atemluft die Feuchtigkeit und verhindert so das Beschlagen. Es ist wichtig darauf zu achten, dass das Taschentuch nicht verrutscht.
  5. Hausmittel als Schutzfilm
    Hausmittel wie Rasierschaum, Spülmittel, eine milde Seife oder Babyshampoo legen sich wie ein Schutzfilm über die Brillengläser und verhindern somit das Beschlagen der Brille. Hierfür werden die Brillengläser mit dem Mittel der Wahl eingerieben, gut ausgespült und trocken poliert. Nach einer Weile muss der Prozess jedoch wiederholt werden, damit der Schutzfilm bestehen bleibt. Eine etwas teurere Alternative ist ein .
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

23 Kommentare

1
Danke für die Tipps. Ich bin Brillenträger und habe somit das Problem auch.
Ich habe allerdings im Netz gelesen, das man die Gläser mit wenig Flüssigseife einreiben, dann antrocknen lassen und danach auspolieren soll.
Du schreibst aber, dass man die Gläser abspülen soll.
Wird dann die Schicht nicht wieder entfernt?
27.4.20, 16:35
2
Das sind sehr gute Tipps. Die Bedenken von jsigi habe ich aber auch. 
27.4.20, 17:44
3
Sehr gute Tipps. Danke
27.4.20, 19:15
4
Habe den 2.Tipp ausprobiert und klare Sicht behalten.
27.4.20, 19:17
5
Danke für euer Feedback!
@Miur: Das freut mich sehr
@jsigi: Ich habe auch beide Varianten gelesen. Wenn du es ausprobierst, dann berichte gern, welche besser funktioniert :-)
28.4.20, 08:23
Donnemilen
6
Variante 2 funktioniert bei mir nicht, Variante 5 werde ich ausprobieren- Danke
28.4.20, 08:56
7
Hallo,
ich habe Nr. 3 ausprobiert und bei meinen selbstgenähten was mit eingenäht. Funktioniert einwandfrei mit der Brille.
Danke für die Tips
mfg Hexi
28.4.20, 19:14
8
Ich habe heute Nr. 2 ausprobiert. Klappt super.👍
28.4.20, 19:19
9
Dank meiner Augen OP brauche ich keine Brille mehr, dafür läuft mir ständig die Nase unter der Maske. Gibts da auch einen Tipp ? 🙄  ?
28.4.20, 19:49
10
Ich finde die Tipps hilfreich und werde sie zuerst einmal ausprobieren deshalb nur 4 Sterne im Moment aber wenn sie helfen werde ich meine Bewertung auf 5 Sterne erhöhen.
Reini
28.4.20, 20:22
11
@Upsi: Hallo Upsi das Problem habe ich auch immer und ich bekomme sehr schlecht Luft unter der Maske weil die Nase dauernd zu ist wegen einer Pollen Allergie.
Reini
28.4.20, 20:26
12
Also habe gerade Nr. 2 ausprobiert und ich finde die Variante ganz OK für Brillenträger👍 danke für den Tipp👍
28.4.20, 20:36
TakuyaS
13
Sehr gute Tipps. Danke 
28.4.20, 20:57
14
@reinigungskraft: hallo Reini, warst ja ewig nicht hier. Willkommen zurück ?
28.4.20, 21:01
15
Ich habe Tipp 2 und Tipp 3 kombiniert ausprobiert 😁 und es funktioniert super!! 
Ein dickes Dankeschön 
28.4.20, 21:33
16
@Upsi: Ja so Abend an schau ich Mal hier vorbei , aber im Moment bin ich wieder bei uns im Kindergarten am arbeiten weil wir die Not Gruppen haben und meine Kollegin noch bis Mitte Mai krank ist , aber nicht an  Corona erkrankt, aber ich freue mich das du noch da bist und wünsche dir jetzt eine gute Nacht😴 
Reini😜
29.4.20, 00:35
17
Ich habe heute von meiner Mutter, die im Pflegeheim lebt, einen neuen Tipp bekommen.
Die Pflegekräfte dort, die eine Brille tragen, nehmen ein halbes Tempotaschentuch und legen dieses unter dem Mundschutz auf die Nase.
Das Tempo nimmt die Feuchtigkeit auf, sodass die Brille nicht mehr beschlägt.
Das werde ich auch mal testen.
29.4.20, 03:38
18
Brillengläser mit Spülmaschinen-Klarspüler einreiben soll helfen. 
29.4.20, 09:33
19
@Mousie: Genau richtig, die Kombi von 2 u 3, so wird die Maske richtig getragen. 
Wer die Maske über der Brille trägt, schränkt auch oft sein Sehfeld ein. 
29.4.20, 09:40
20
Leider helfen mir all diese Tipps nicht. Nur die „normale“ Einwegmasken sind einigermaßen ok. 
Der letzter Tip ist für mich totaler Humbug. Die Gläser sind danach so verschmiert das ein gutes durchgucken nicht/kaum möglich ist. 
Leider, sonst liebe ich die Tipps, aber diese helfen mir (!) alle nicht. 
3.5.20, 12:11
21
Ich reibe meine Fensterscheiben im Auto mit Zahnpasta ein und polliere das dann weg. Richt gut und die Fenster bleiben klar und da hilft auch mit den Brillen. Ausserdem helfen nur die N95 Masken mit der Verhütung. Aber wenn man einen Miehle Staubsauger hat dann kann man die Beutel zur Maske vernähen, sollten aber die Hepa Filter Beutel sein. Da die 9ply sind kann man die auseinandernehmen denn 3ply ist gut genug. Die filtern 99% von allem aus.
Natürlich müssen das neue Beutel sind nicht gebrauchte.
3.5.20, 17:11
22
Ich habe im Tauchkurs gelernt, dass auch Spucke gegen Beschlag hilft!
13.5.20, 21:33
23
Beim herkömmlichen MNS war das Drüberziehen der Brille kein Problem. Mit der jetzt verwendeten FFP2-Maske geht das nicht. Duschgel und Spülmittel hilft bei mir ebensowenig wie die Tüchlein (obwohl es draufsteht). Glycerin ist grauslich, aber ich werde es noch probieren. Zahnpasta traue ich mich nicht, weil da oft Schleifpartikel drin sind.
Statt eines Taschentuches könnte man die ganz kleinen Slipeinlagen verwenden, die verrutschen nicht.
21.11.20, 18:48

Tipp kommentieren

Emojis einfĂźgen