Nasenbluten

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei plötzlich auftretendem Nasenbluten reicht es, ein Stückchen Tempotaschentuch o.ä. unter die Zunge zu legen, ein Reflex stoppt das Nasenbluten.


Eingestellt am
Themen: Nase

57 Kommentare


#1 aufpasser
19.9.05, 14:58
schon toll die tipps vom TIP weiterzugeben
#2
19.9.05, 16:05
lol
#3
19.9.05, 18:08
ich stecke das tempotaschentuch in die nase
#4 Icki:-)
19.9.05, 18:48
Ich glaubs nicht, eigne mich aber leider nicht für empirische Gegenbeweise, weil ich nie aus der Nase blute:-(
#5
19.9.05, 21:15
Ganz wichtig: beim Nasenbluten den Kopf nie nach hinten beugen, weil sonst das Blut in den Magen kommt und das sehr ungesund ist. Statt dessen den Kopf nach vorne beugen und mit zwei Fingern die Nase zuhalten. Kann ein bisschen dauern je nach Stärke der Blutung (paar Minuten), die Blutung wird aber auf jeden Fall gestoppt. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man dabei noch einen kalten Lappen in den Nacken legen. Tipp ist vom HNO-Arzt und ich habe ihn bereits ein paar Mal erfolgreich angewendet ;-)
#6 Micky
19.9.05, 23:01
Stimmt mit dem Kopf nach unten und was Kaltes in den Nacken, das verengt die Blutgefäße und das restliche Blut läuft aus der Nase. Wen man keinen Lappen hat, tuts auch ein Schlüsselbund oder sowas.
#7 pipinn
20.9.05, 02:14
Unsinn hier.
Nasenbluten ist eine Blutung und damit nur da z stoppen wo sie beginnt.
Ausschlaggebend ist imme die Stärke der Blutung.
Bei kleinen Blutungen hilft das Tempo wohl am schnellsten und einfachsten.
Bei längeren und stärkeren Blutungen ist ein Arztbesuch angeraten, da es sich nicht mehr nur um eine Kleinigkeit handeln kann.

Die elende Mücke die immer wieder einen Elefant tot schlägt
#8 Sven
28.9.05, 14:40
Der einzige Reflex der vielleicht durch das Taschentuch o.ä. beeinflußt wird ist der Würg-Reflex. Es hilft nicht. Auch das von Sportlern oft zitierte Gummiband um den kleinen Finger(links, warum auch immer) ist Schmuh(wie schreibt man das?). Hört dann nach spätestend 15min auf zu bluten. Hört es in 90% der Fälle eh. Das einzige Mittel gegen Nasenbluten, auch und nur als Prohylaxe ist das sogenannte "Veröden", bei dem die Nasenschleimhaut verbrannt wird. Es kommt zur Bildung eines Narbengewebes, das weniger anfällig ist, bzw. die Blutgefäße besser schützt. Allerdings berichten viele "Verödete"(hihi) über eine z.T. starke Beeinträchtigung des Geruchs- und Geschmackssinnes.
#9 Zuzler.de
4.10.05, 18:05
Also in meinem Handballteam kommt das öfters vor - wir machens auch so!
Somit kann ich nur sagen: stimmt!
#10 dutschmann
8.10.05, 15:45
Der Betreuer unserer damaligen Fußballmannschaft hat dieses Mittel auch angewendet.Und es half i m m e r.
Deshalb auch mein Tip = G U T
gruß
#11 nasenbluter
6.11.05, 13:08
glappt super ! danke!
#12 Marco
9.11.05, 12:37
Ich habe seit meiner Kindheit unregelmäßig Nasenbluten. Ich habe es eben mal mit dem Taschentuch versucht, und es half tatsächlich!

Ich bin begeistert :)

Ich werde es die nächsten Tage öfter mal so machen und melde mich wieder.
#13 Dat C
24.12.05, 15:33
absoluter schwachsinn.... kopf nach vorne und über waschbecken ausbluten lassen.... zusätzlich kalten lappen in den nacken um die blutfluss etwas zu unterdrücken
#14 lieberrotweinalstotsein
27.12.05, 15:03
man kann ein kleines stück löschpapier unter die Oberlippe legen, dadurch sollen sich die kleinen Blutgefäße verengen und das Nasenbluten hört auf..

kann aber nicht sagen, dass das klappt, hatte noch nie Nasenbluten, auch in meiner Family keiner.
#15 Atisha
27.12.05, 19:48
Eine Frage, wie soll denn das mit dem Taschentuch funktionieren?
Bei uns kam neulich eine diskussion darüber auf, aus welchen gründen, denn dies klappen sollte.
Kann mir das jemand erklären?
Nur ein Reflex?
#16 Andiego
8.1.06, 18:07
Also das mit dem Taschentuch unter die Zunge legen habe ich noch nicht versucht, stelle ich mir aber auch nicht sehr angenehm vor. Ich nehme immer ein Taschentuch, reiße es im zusammengefalteten Zustand in der mitte durch, rolle es auf und stecke es mir in die Nase. Sieht zwar etwas lustig aus, aber nach ca. 2 min. ist die Blutung gestoppt. Taschentuch rolle langsam wieder rausziehen sonst gehen die Gefäße wieder kaputt. Klappt wunderbar!
#17 Nasenbluter
16.2.06, 19:03
Also ich habe seit meiner Kindheit auch immer mal wieder Nasenbluten. In dieser jahreszeit auch oft einfach durch (öfteres) heftiges Schneuzen.
Ich habe auch schon fast alle Tipps durchprobiert:
- Veröden in meiner frühen Jugend:
(half nicht wirklich, war schmerzhaft)
- kalter nasser Lappen im Nacken und Kopf nach vorn übers Waschbecken:
(Der Lappen ist angenehm aber wenn man heftig blutet dauert es auch so locker 15-20 Minuten)
- Tempo oder so unter der Zunge
(gewöhnungsbedürftig, half bei mir nicht)
- Gummi um den kleinen Finger
(hat vielleicht ganz stark mit dem Glauben daran zu tun... Bei mir halfs nicht)
- Tempo zw. Oberlippe und Oberkiefer
(ähnlich wie der Lappen unter der Zunge - gewöhnungsbedürftig)
- selbstgedrehter 'Nasentampon' aus einem 1/4 Tempo
(ist meine bevorzugte Methode, am liebsten mache ich die Spitze des 'Tampon' mit kaltem Wasser feucht vorm Einführen, das kühlt und ist angenehm. Natürlich saugt sich der Tampon voll und man sollte nach Bedarf (wenn er zu tropfen anfängt) einen frischen reinschieben)
- Nasenloch an der Nasenwurzel zudrücken
(mache ich immer, dann hört die Blutung in der Regel schneller auf)
- es gibt angeblich auch Nasentampons in der Apotheke
(hab ich noch nicht ausprobiert)

Dazu zu sagen ist, es gibt wohl verschiedene Arten von Nasenblutern. Ich blute arteriell, also das Blut ist hellrot (aus einer 'pulsführenden' Arterie eben)
Angeblich gibt es auch Menschen die aus einer Vene in der Nase bluten. Dann ist es wohl nicht so heftig (wg. kein Puls)

Ich habe heute festgestellt, wenn ich den feuchten Nasentampon zuvor kurz (3-5 Min.) ins Gefrierfach lege, zieht sich durch das Kalte das Blutgefäß noch schneller zusammen und es hört folglich auch noch schneller auf zu bluten.
WICHTIG: Den Nasentampon nicht zu kalt werden lassen, um Erfrierungen zu vermeiden!!!
#18
7.4.06, 18:09
ich kann mir nicht vorstellen das tempo unter der Zunge hilft. Ich hatte seit meiner Kindheit immer wieder stark das Nasenbluten, Kopf nach vorn und Nase Zudrücken und das min. 10 Min. nachher nicht die Nase Putzen. Sonst reissen die Blutgefässe wieder auf. Ich hatte vor rund 3 Jahren meine Blutgefässe im Krankenhaus veröden lassen, da das Nasenbluten nach 2 Tagen immer noch nicht vollständig gestppt war, (hatte auch in dieser Zeit Blutverdünner). Es war schon Schmerzhaft und viel hat es auch nicht gebracht. Habe immer noch Nasenbluten aber nicht mehr so regelmässig.
#19 hans
14.5.06, 20:08
das klappt leider nicht immer!
#20 BloOdY AnGel
29.6.06, 17:18
Also ich habe wenn ich nasenbluten habe es immer richtig doll!!!!es sieht teilweise aus als hätte man jemanden geschlachtet so schlimm ist es und es dauert auch nicht nur 20 min ich aheb es früher immer über ne stunde gehabt!!!Im mom. bekomme ich es wieder was ich empfelen kann ist sich aus Taschentuch kleine papier Knödel zu machen sie ein wenig aufrollen halt, und dann vorsichtig in die Nase schieben, was kaltes in den Nacken und sich dann hinlegen möglichst gerade nicht auf ein kissen oder so es ist zwar etwas unangenehm wenn man das blut im Mund schmecken kann aber nach meiner erfahrung hört das stärkste Bluten nach ca. 5-15min auf !!!Bei mir hilft es supper!!Ich überlege mir aber trotzdem ob ich meine Nase veröden lasse, da ich es im mom wieder öfter habe und es zimlich nervig ist kann mir jemand tipps geben zum veröden?? wäre echt nett byby
#21 L.S.
11.7.06, 15:51
Allso ich hab gerade mindestens 3-mal am Tag Nasenbluten. Uns so langsam nervt es wirklich. Ich hab schon als Kind immer NAsenbluten gehabt. Das problem ist bei mir eben dass das Blut zwar aufhrt zu tropfen aber es beibt in der Nase und wenn ich es dann versuch auszuspülen bekomme ich wieder NAsenbluten.
Ich hab da mal ne frage an alle die ihre Nase shon verödet lassen haben hilft das?? wirkich oder tut das nur höllisch weh???
Weil ih hab inzwischen so die Nase voll (nehmt es wörtlich) dass ich dann zum Arzt geh und auch da meine Frage hilft es wirklich kann der Arzt dagegen was tun??

Wäre lieb wenn mir jemand meine Frage beantworten könnte uns solange blute ich eben weiter *lach*
#22 gert
11.7.06, 17:04
@ L.S.
Bevor du über veröden nachdenkst, solltest du 1) den Blutgerinnungsfaktor bestimmen lassen und 2) den Blutdruck kontrollieren lassen und 3) Nasenpolypen ausschließen lassen.
Nasenbluten hat i.d.R. ganz andere Ursachen, die mit veröden gar nicht behoben werden können.
#23 Jimmy
14.10.06, 13:56
Also ich habe auch seit meiner Kindheit öfters Nasenbluten und der Doc hat mir die Verödungsmethode empfohlen. Den Geruchsinn hat es nicht beeinflusst, aber nach ca. 5 Jahren hat es wieder angefangen und der beste Tipp ist oder so mache ich das immer: einen Eisbeutel in den Nacken und mit einem Tempo die Nasenflügel ein bischen zudrücken und natürliche den Kopf nach vorne sonst läuft wie gesagt alles in den Magen.
Gruß
#24 Jimmy nochmal
14.10.06, 14:35
noch ne kleine Anmerkung Nasenbluten kommt auch häufig wenn man zu arg schnäuzelt. Also Zeit nehmen und Ruhe lassen.
@L.S.: Veröden tut nicht weh das einzige komische ist halt das der Doc dir mit ner Art Lötkolben in die Nase fährt ansonsten tut es echt nicht weh
#25 Renate
10.11.06, 05:56
Mein Kind hat häufig Nasenbluten und der HNO Arzt und auch die Oberärzte und Chefärzte von meiner Station wo ich arbeite haben alle gesagt den Kopf nie nach vorne und nach hinten legen, sondern aufrecht sitzen die Nasenflügel zudrücken mit einer Hand und die Blutung ist schnell gestoppt. Funktioniert super die Blutung ist meistens in 1 bis 2 Minuten weg. Wir haben noch zu kämpfen mit den Nasenbluten bis zur Pubertät laut Aussage des Arzt dann ist es vorbei.
Ich hatte es auch wo ich klein war und ziemlich schlimm und oft aber wo ich 14 Jahre war, war es weg.
#26 oha
5.2.07, 17:25
man bist du blöd
#27
5.2.07, 18:04
@ oha: kolossal qualifizierte Äußerung!!! Vielen herzlichen Dank! Die Welt braucht wirklich Menschen wie Dich, die den elaborierten Code voll beherrschen!
#28 **Katy**
12.2.07, 15:28
Ich glaube zwar nicht das dass klappt aber ich werde es auprobieren!
Ich habe ziemlich oft aus beiden Nasenlöcher nasenbluten und nicht´s hilft
#29 Vogulisli
21.2.07, 23:42
Als Kind wurde ich Zeuge wie mein Papa seine Nasenblutung stillte: Er mopste einen o.b.mini von meiner Mama und tamponierte sich die Nase.Es hat danach sehr lange gedauert,bis sie mich überzeugt hatten,dass dieses Ding eigentlich eine andere Funktion hat.
#30 ich
3.3.07, 13:10
ha ha ha das ich nicht lache
#31 Raven
11.4.07, 21:29
Hi Leute,

Ich habe seit heute auch Nasenbluten. Und zwar bisher zweimal am Tag. komischerweise hatte ich das noch nie. Jedenfalls nicht so flüssig. Toll das es hier so viele Meinungsunterschiede gibt, aber von ner Lehrerin hab ich gehört, man soll den Kopf nach hinten lehnen, also zur Decke schaun. Was sind die gewöhnlichen Ursachen von Nasenbluten?
#32 Odetta
4.5.07, 17:49
Nur so nebenbei für die ganzen "Dauerbluter": Es gibt auch blutstillende Watte in der Apotheke. in kombination mit kaltem Lappen im Nacken und Nasenrückendrücken hilft die ganz gut. Jedenfalls mehr als ein Tempo....
#33 dr. bernd
3.9.07, 13:49
hey leute, wenn ihr echt so oft nasenbluten habt und noch dazu sehr stark dann geht bitte zum arzt, denn das kann auch eine schwerwiegendere krankheit sein (ich habe gehört gehirntumor) oder es liegt eine blutgerinnungsstrung vor (da gibts tabletten gegen) usw.
also am besten untersuchen lassen.

wenn ich nasenbluten hab tritt das nicht häufiger als einmal im viertel jahr auf, und wenn dann nur wenn ich stark schnäuze oder so.
#34 sarah
9.9.07, 02:26
hat super geklappt :D hätte ich nicht gedacht :)
#35 lukas
29.11.07, 19:43
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bin selber Nasenbluter hattes früher immer im rechten nasenloch (veröden brachte nix) doch da mein vater HNO arzt ist hat ers dann mit em LASER gemacht und seit 1 jahr kein problem mehr... nur so wies des schicksal will blutet jetzt des linke und veröden brachte wieder nix (auser schmerzen) ( laser tut aber noch mehr weh und stinkt) lass es jetzt dann demnächst wieder mit em laser machen!

=> kann euch also nur empfehlen:
wenn ihr dauerhaft weg ham wollt lasst euch die gefäße weglasern ( weiß aber leider nich wie viel des normal kostet!)

gruß
#36
30.11.07, 06:21
- als ich c.a. 17 war hat ich oft Nasenbluten, so auch einmal auf der Rolltreppe in einem Baumarkt. Ein sah es und half mir: ein kurzer Hadballenschlag irgendwo im Nackenbereich und ich habe, ihr werds nicht glauben, seit dem nie wieder Nasenbluten. Wer kennt diese Wunderstelle?
#37 heftli
7.3.08, 21:01
ich hab gelesen das nur etwas kaltes auf dem nacken helfen kann!!
#38 shipping87
12.3.08, 13:04
Ich hab auch hin und wieder nasenbluten aber meistens nur im winter und wenn ich schnupfen habe. dazu muss ich sagen dass ich ein ganzes Jahr lang jeden Tag Nasenspray benutze, ich weis ist nicht gut aber mein HNO Arzt weis das auch. Ich habe zu kleine Nasengänge meinte er. Naja vor gut einem Jahr hatte ich immer im linken Nasenloch bluten doch komischerweise seit über einem jahr nicht mehr im linken sondern im Rechten. Hab da manchmal schon son komisches gefühl wenn das so doll blutet, weis dann immer nicht was ich machen soll!?
#39 Schwab
14.4.08, 16:28
Hi liebe Leidensgenossen,

ich habe auch noch 2 Tips auf die ich mehr oder weniger zufällig gekommen bin:

1. Ihr habt Nasenbluten und es will einfach nicht aufhören? Ich hatte mal Nasenbluten unter der dusche...da bin ich ganz einfach her gegangen und hab mir es schön in Nacken regnen lassen und dann das Wasser schön kalt gedreht...ist denke ich der selbe Effekt wie beim kalten Waschlappen im Nacken nur dadurch das es am ganzen Körper ist und so sehr viel intensiever. Nebenwirkung ist das schon nach 3 Tropfen Blut in der Dusche es schlimemr aussieht wie im Schlachthaus...wenn aber nach einer Minute das Bluten wech ist kann man das in kauf nehmen denke ich!:)

2. Wenn die Nase blutet einfach mal kräftig schneuzen...somit wird die blutente Nase frei, es kann Luft an die verletzte Ader, das Blut gebinnt zu gerinnen, und tata es hört auf! (Ist natürlich auch nicht gerade lecker aber wenn's hilft?!)

Man kann beides auch in Kombination benutzen...nur nicht vergessen die Sprenkel in der Dusche wech zu machen bevor die trocken werden :)

Viel Erfolg!
#40 Jasmin
7.8.08, 16:51
bei mir hat es geholfen...toller tipp danke
#41 unbekannt
22.9.08, 00:07
hallo zusammen!
Also ich habe jeden tag nasen bluten und das ungefähr bis zu 3 stunden aber nicht nur ein paar tröpfchen sondern richtig wie ein wasserfall
bei mir hilft es wenn ich den kopf nach vorne beuge und etwas kaltes in den nacken lege und das blut einfach laufen lasse, später wenn es besser ist stopf ich mir so eine art mullbinde (extra vom arzt bekommen) bis zum anschlag in die nase, also das ist zwar am anfang ein schrecklicher schmerz aber es hilft...
#42
8.10.08, 13:30
ja das stimmt
#43 TINA
15.10.08, 23:04
habe das problem auch :-(
#44 lola
31.12.08, 19:45
es hilft nicht
#45 egal
16.2.09, 10:37
@unbekannt, wenn du täglich bis zu 3h wie nen wasserfall nasenbluten hast solltest du zum arzt gehen! ansonsten ist dein körper am ende der woche leer und hat kein blut mehr ! entweder stimmt deine aussage nicht oder du hängst bereits an iwelchen blutinfusionen, kann mir sonst nicht erklären wie dein körper den bluthaushalt ausgleichen soll.

wer in der winterjahreszeit vermehrt nasenbluten hat kann sich beruhigen das liegt an der trockenen luft -> zum arzt gehen salbe verschreiben lassen und gut ist, nachts noch das fenster im schlafzimmer zu und alles wird gut. Da viele leute auch schreiben das sie nach dem schlafen oder wärend des schlafens nasenbluten bekommen, das liegt genauso an der trockenen luft die gewöhnlich im winter so trocken sit.
#46 Kepka
26.2.09, 13:17
@Beitrag von jemandem "blut sei ungesund":
Also Blut im Magen ist nicht ungesund. Es kann bei grösseren mengen zu Übelkeit oder Erbrechen führen, weil es im magen eine fremde Substanz darstellt. Aber sicher nicht ungesund. Es gibt auch Leute, die trinken Blut. Und ich habe hatte als Kind oft stark Nasenbluten mit danach viel Blut im Magen. Mir wurde nicht mal annähernd schlecht. ;) Daher lasse ich selbst heute noch das Blut hinten runterlaufen. Das Gefühl ist viel angenehmer, als vorne raustropfen zu lassen. Und den Geschmack finde ich auch nicht schlimm. Ne Art "Würze".
#47 Lien
8.7.09, 06:45
Das hilft sowieso nicht ich versuche alles aber ich kriege andauernt nasenbluten voll scheiße !!
#48 hasf
31.7.09, 00:04
Wie meint ihr den des????
#49 nina ma
12.10.09, 15:25
du bist so cool
#50 nenene
25.10.09, 17:31
kann ja sein das es klappt... aber mein freund hat es regelmäßig und trotz mehrerer verödungen beim HNO arzt , geht es nicht weg ! dann hat er eventuell ein monat ruhe.. kann es triftigere gründe haben ? denn egal zu welchem arzt er geht die nase wird immer nur verödet.... mehr wird nicht unternommen !
#51 Ratata
25.12.09, 22:40
@Vogulisli: he, das tut aber weh den rauszuziehen, wenn der sich vollsaugt
lieber denn tempotampon und dann öfter wechseln
#52 Lulu
7.4.10, 09:37
Am besten holt man sich "nisita" aus der apoteke das ist eine Salbe die vorbeugend für Nasenbluten ist, mir hat es geholfen und ich habe auch seit meiner frühen kindheit immer mal wieder Nasenbluten. Gerade wenn ich unterwegs bin stört mich dies enorm.. Wenn jemand eine akkute Hilfe braucht bei nasenbluten sollte er sich "arnica", homöopathische Kügelchen, gegen Nasenbluten besorgen.
Vlg lulu
#53
2.6.10, 19:03
also ich hab gelesen dass wenn man ein viertel eines taschentuchs oder ein bisschen watte unter die zunge tut der körper das als fremdkörper ansieht und es mit speichel auflösen will, dazu wird dann mehr blut für die speichel erzeugung gebraucht so dass das nasenbluten deshalb aufhört

es hilft mir aber nicht wirklich :(
#54 Biggie
21.7.10, 09:33
Habe den tipp gerade ausprobiert und er hat geklappt. hätte ich nicht für möglich gehalten. klar, ist es ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber es ist ja nicht für ewig.
#55 nick
15.9.10, 20:42
klappen kann jeder solcher 'Tipps'. Wenn kein Blut mehr übrig ist, kann's auch nicht weiterfließen - das ist die sicherster Methode ;)

Was muss ich eigentlich machen, wenn ich mir in den Finger schneide? Muss ich mir dann ein Taschentuch in die Poritze stecken? ;))
#56
12.8.11, 14:01
Ich hatte das Problem auch. Ursachen meines Nasenblutens waren hoher Blutdruck und trockene Nasenschleimhaut. Immer abends/nachts trat heftiges Nasenbluten auf. Im Krankenhaus drückte man meinen Blutdruck mit Betablockern, das Nasenbluten kam abends/nachts immer noch.

HNO Arzt empfahl, PARAFFIN-Salbe in die Nase zu schmieren... die schweren Blutungen blieben aus, nach drei Tagen war wieder alles in Ordnung.

Die Betablocker machten mich extrem schlapp unnd müde. Ich verzichtete auf Kaffee und Cola light, der Blutdruck normalisierte sich.. blieb auch ohne beta Blocker normal.

Wichtig: die Nasenschleimhäute nicht austrocknen lassen... genug trinken.
#57
2.1.12, 16:26
@aufpasser und alle anderen Zweifler dieser Idee:

meine 9-jährige Tochter hatte Sylvester und Neujahr derartige Hustenanfälle, dass sie letztlich u.a. schier unstoppbares Nasenbluten bekommen hat, das noch dazu jedes Mal schlimmer wurde, wenn wir sie inhalieren liessen um diese Hustenanfälle wenigstens zu unterbrechen.

Veröden wollte ich ihr (vor allem an Sylvester und Neujahr in einem Krankenhaus) ersparen.

Und genau dieser Tipp hier hat uns letztlich gerettet! Ein Papiertaschentuch unter der Zunge wirkte in Kombination mit in Nasenspray getränkter Watte im Nasenloch Wunder. Unglaublich! Phänomenal!

Und glaubt mir, da ist es mir egal, wer welche Tipps wo abschreibt. Denn ich kannte ihn (trotz eigener jahrelanger Nasenbluten-Erfahrung) noch nicht, und Kältekompresse im Nacken, Vornüberbeugen, Watte in die Nase, etc. hatte alles nichts geholfen.

Gegen Husten dann noch so kühl wie möglich inhaliert und, gemäß frag-mutti.de: Füße mit Erkältungsbalsam eingerieben, dicke Socken drüber, heiße Cola getrunken (die erste Cola im Leben und die dann gleich zum Abgewöhnen ... ;) ). Und endlich, endlich ging es wieder aufwärts.

Vielen, vielen lieben Dank. Und bitte seid so nett: wenn ihr irgendwo einen so ungewöhnlichen Tipp wie diesen lest: schreibt ihn bitte auch in Zukunft ab und hier ins Forum. Ich war euch so dankbar!

Ein gutes neues Jahr an alle Tippgeber auf dieser Seite!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen