Notfalldose im Kühlschrank

Notfalldose im Kühlschrank

Meine Mutter hat jetzt eine Notfalldose. Warum? Ihre Freundin hat einen Notrufdienst installieren lassen und dazu gibt es diese Notfalldose. Diese Dose ist ein Lebensretter, sagte die Freundin. Jetzt hat meine Mutter eine gekauft und das Info-Blatt (Notfallformular) sorgfältig ausgefüllt.

Auf dem Blatt stehen jetzt alle wichtigen Daten: Ihr Name, ihre Blutgruppe, Krankheiten, Krankenkasse, Arztadresse usw. Alles, was die Helfer schnell wissen müssen. Man kann noch eine Patientenverfügung dazu tun, weitere wichtige Infos, auch Tabletten fürs Krankenhaus.

Wie das funktioniert

Ein Beispiel: Ein Mensch stürzt in seiner Wohnung. Er lebt allein, schafft es aber, die 112 anzurufen oder seinen Notrufdienst zu alarmieren, der einen Schlüssel zur Wohnung hat. An seiner Wohnungstür klebt ein Notfalldosen-Aufkleber und an der Kühlschranktür auch. So muss der Rettungssanitäter nicht lange nach der Dose suchen. Wichtig: Die Notfalldose soll immer im Fach der Kühlschranktür stehen!

Was gehört zur Dose?

Das Info-Blatt und 2 Aufkleber mit SOS-Symbol - einer für außen an der Wohnungstür und einer für außen am . Das Blatt mit den Informationen zur Person wird zusammen gerollt und in die Dose gesteckt. Die ist 10 cm hoch und nimmt nicht viel Platz weg.

Warum im Kühlschrank aufbewahren?

Da sich in jeder Wohnung ein Kühlschrank befindet, hat dieser sich als Aufbewahrungsort bewährt. Den Kühlschrank in einer fremden Wohnung findet jede helfende Person schnell.

Ich habe jetzt ein gutes Gefühl, dass meine Mutter schnell Hilfe bekommt, wenn ich nicht erreichbar bin. Einen Schlüssel zu ihrer Wohnung hat der Nachbar, der meistens daheim ist.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Gelroller schreibt wieder!
Nächster Tipp
3 unkonventionelle Neujahrsvorsätze, die sich lohnen
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
3 Kommentare

Der Tipp ist richtig gut für ältere Menschen die alleine leben. Oder auch für Menschen mit Behinderung die alleine leben.
Der Tipp und auch die Notfalldose sind für alle Haushaltsmitglieder wichtig. Bei einem Notfall sind die Mitbewohner teilweise so sehr geschockt, dass sie nicht in der Lage sind, den Rettungssanitäter und dem Notarzt die nötigen Informationen zu geben. In der Notfallbox stehen alle wichtigen Vorerkrankungen, Allergien, benötigte Medikamente, Personen, die informiert werden müssen und was noch wichtig sein kann. Die Box sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Allerdings verstehe ich nicht, weshalb ein Aufkleber an der Aussenseite der Wohnungstür sein soll, innerhalb der Wohnung in Sichtweite beim reingehen finde ich besser.
Gute Idee - aber der Aufkleber für die Wohnungstür gehört auf die Innenseite! Steht auch so auf notfalldose.de
Auf der Außenseite wäre das vielleicht noch ein hilfreicher Hinweis für Betrüger und Gewalttäter, daß hier evtl. eine hilfebedürftige Person alleine wohnt
Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!