Notfallmappe anlegen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute möchte Ich euch etwas empfehlen was ich vor kurzem entdeckt habe und für WIRKLICH sinnvoll und nützlich erachte! Und zwar den Tipp, eine Notfallmappe anzulegen.

Es gibt vom Hessischen Sozialministerium eine sog. Notfallmappe (-> Download auf der Seite des Hessischen Sozialministeriums. Einfach im Suchfeld "Notfallmappe" eingeben und dann findet sich die Download Datei auf der rechten Seite im oberen Bereich.)

In diese Mappe kann man in verschiedenen Bereichen alles eintragen was im Notfall wichtig ist. Und zwar nicht nur Medikation oder Angaben zur Krankheit, sondern auch z.B. bei Autounfällen, was wo wie versichert ist und wo sich die ganzen Ausweise/Policen etc. befinden.

(Mein Vorschlag: Kopien machen + schreiben wo sich das Orginal befindet.) Es umfasst alle möglichen Lebensbereiche z.B. familiäres, berufliches, versicherungstechnisches, vertragstechnische Dinge "Checkliste für den Fall des Todes etc.

Man kann auch wichtige Dinge eintragen die ersteinmal völlig unwichtig erscheinen, aber im Falle des Todes enorm arbeitserleichternd sind eintragen z.B. welche Verträge/Abos man abgeschlossen hat. Wer soll im Falle des Todes benachrichtigt werden/Wer NICHT! was soll mit meinen eventuellen Haustieren passieren. Wo befindet sich die Geburts-/Heiratsurkunde, wer hat alles Schlüssel zu meiner Wohnung, gibt es Zweitwohnungen/ Lagerräume usw.

Den riesigen Vorteil dieser Mappe sehe ich darin, dass man wirklich alles Notwendige beisammen hat. Wer kennt das nicht: die Oma hat hier ein Blatt wo die Krankheiten/Medikamente draufstehen, dort ein Blatt was sie sich für eine Beerdigung wünscht und wo ganz anders die Sachen für die Versicherung... Im Notfall oder Sterbefall ist es irrsinnig aufwändig alles zu durchsuchen um die richtigen Papiere zu finden. Die Mappe ist also auch gleichzeitig eine Art Kompass, wo welche Originaldokumente zu finden sind. (Grade wieder erlebt- es ist jemand gestorben aber die Geburtsurkunde ist verschollen...)

Ich habe diese Mappe für meine Großmutter ausgedruckt und mit ihr zusammen ausgefüllt und dabei auch gleichzeitig mal ne Bestandsaufnahme gemacht, welche docs. sie besitzt und welche ggf. (neu) beantragt werden müssen und das direkt in die Wege geleitet. Ihre Freundin und Nachbarin hat sich von mir gleich auch eine ausdrucken lassen und auch ausgefüllt.

Dem Pflegedienst hab ich auch direkt ne Kopie zukommen lassen. Die waren dafür auch sehr dankbar.

Die Mappe ist aber keineswegs nur für alte Menschen eine gute Sache. Auch wenn man unfallbedingt ins Krankenhaus kommt, kann man da alles notwendige für die Angehörigen eintragen. Ich werde mir auch so eine Mappe ausdrucken und die im Laufe meines (hoffentlich) noch langen Lebens kontinuierlich ausfüllen. 

Schauts euch an! Ist wirklich ne gute Sache!

P.S. Natürlich kann man sich die ganzen Sachen auch selber zusammesstellen aber irgendwas vergisst man immer.

 

 

 

 

 

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


1
#1
16.5.13, 08:42
Das ist ein toller Tipp, werd mir die Seite mal anschauen.
1
#2
16.5.13, 09:03
Wirklich ein super Tipp, nur leider bin ich zu schusselig, um das Ganze abzuspeichern. Wer kann mir einen Tipp geben, wie ich etwas aus einer PDF-Datei abspeichern kann?
1
#3
16.5.13, 09:16
Klasse Tipp! Hab gleich mal zwei ausgedruckt für Mama und Oma!
#4
16.5.13, 09:17
Ich hatte es eben offen und habe probiert:
Rechts clicken, kommt Menu mit Auswahl, clicke "Speichern unter".
Ich speicher auf Schreibtisch, da hat man dann ein icon.
1
#5
16.5.13, 09:47
Wenn ich das richtig sehe, kann ich das Dokument am PC ausfüllen, aber nur leer speichern, richtig? Man muss es also in einem Rutsch ausfüllen und dann drucken?
Danke für den Tipp!
2
#6
16.5.13, 09:58
Super Idee, aber ich habe das anders geregelt, um sicher zu sein das die falschen Leute nicht an die richtigen Informationen dran kommen können, da selbst die besten Beziehungen irgendwann kippen können.

Als erstes sind Mann und ich zum Notar gegangen und haben unsere Testamente und Patientenverfügungen machen lassen die dann amtlich hinterlegt wurden. Also brauchen schon 'mal diese wichtigen Dinge nicht herum zu kullern. Dann sind wir zu unseren Banken gegangen und haben dort Generalvollmachten erstellen lassen, und auch das wird erneut eine Menge Komplikationen im Notfall ersparen.

Kopien von all diesen wichtigen Unterlagen wurden in eine Mappe getan und in ein Schließfach gepackt, wozu nur 3 Leute den Zugang haben.

Was die Rundum Versorgung des Hauses und Gartens betrifft hat mein Mann überall kleine Gebrauchsanweisungen hinterlegt wo sich etwas technisches befinded, damit ich eines Tages als Alleinstehende nur lesen muß um zu wissen wie Alles genau funktioniert und was ich zu beachten habe.

Auch da wurden Kopien von All diesen Sachen auf einen Stick geladen und an auserwählte Personen verteilt, so das erneut keine Unmengen von Papierkram im Haus herum liegen.

All das wurde schon vor einiger Zeit gemacht, um uns die Zeit und Ruhe zu gönnen all diese Dinge gut zu durchdenken und die Profis zu involvieren wo nötig. So ist das heute ein beruhigendes Gefühl für mich zu wissen woran ich bin, sollte uns plötzlich das Unglück heimsuchen.

Ich persönlich kann es nur heiß empfehlen gerade das Finanzielle von Profis regeln zu lassen - und dies zu einer Zeit wo keinerlei Zweifel bestehen kann das Alle Entscheidungen bei gesundem Bewußtsein getroffen wurden - um sich später eine Menge Ärger zu ersparen weil plötzlich die Eine oder Andre Unterlage dann doch nicht als juristisch korrekt anerkannt wird. Und um zu vermeiden das plötzlich ein lange verschollener Verwandter auftaucht und meint er/sie habe irgend welche Rechte.
#7
16.5.13, 11:05
Tolle Sache, vielen Dank!
#8
16.5.13, 13:09
ich danke auch, wirklich gut zu haben
#9
16.5.13, 14:39
Ich danke auch. Super Sache für die, welche schauen müssen was alles an Daueraufträgen da ist, was wo gekündigt werden muss etc. Alles in allem TOLL !
#10 QueenOfTheStoneAge
16.5.13, 15:07
Guter Tipp!
#11
16.5.13, 16:58
Es gibt immer wieder Tipps für solche Fälle, aber dieser scheint ja wirklich sehr umfangreich so hilfreich im Falle des Falles zu sein. Werde ich reinkucken.
#12
16.5.13, 17:46
das ist echt cool, ich habe immer eine “rote” Mappe mit all den wichtigen Originalunterlagen (Geburtsurkunde etc.), da wir uns immer im Ausland aufgehalten haben. Und gerade in Krisengebieten, siehe Nigeria, waren unsere Kinder darauf getrimmt, wenn was passiert, schnapp die rote Mappe und alles wird gut......
2
#13
17.5.13, 00:14
Eine Vorsorgevollmacht sollte wirklich jeder haben.
#14
17.5.13, 16:10
@spirillie: Abspeichern geht unter Windows z. Beispiel mit dem kostenlosen READER von foxit.

Eine Notfallmappe bzw. einen Notfallordner gehört in jeden Haushalt
#15
22.5.13, 22:07
Erstaunlich jedoch wie viele Menschen so etwas rauszögern annhemend daß das Alles noch lange nicht aktuell wein wird. Erst recht solange die Ehe supergut läuft und man glaubt miteinander glücklich alt zu werden.

Viele trauen sich auch nicht diese Themen mit dem Partner anzusprechen da sie Finanzielles nicht vom Emotionalem trennen können, dabei vegessend das meist in Notfallsituationen keine Zeit für Tränen bleibt sondern knallharte Entscheid-
ungen getroffen werden müssen.

Ich bin froh das ich schon so sehr Vieles zu guten Zeiten geregelt habe und weiß woran ich im Notfall sein werde, denn ist die große Kriese erst einmal da hat man dann nur selten einen klaren Kopf gute Entscheidungen zu treffen. Ja, und die müssen oftmals sehr schnell erfolgen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen