Overnight Oats - Übernacht-Haferflocken

Overnight Oats - "Übernacht-Haferflocken"

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Overnight Oats - "Übernacht-Haferflocken" - ein Frühstück, nicht nur für Berufstätige!

Wer kennt es nicht? Morgens schafft man es oft nicht, sich was Nettes für die Arbeit zuzubereiten oder man ist einfach nicht dazu in der Lage, direkt nach dem Aufstehen etwas zu essen. Manche mögen auch keine vorgeschmierten Brote vom Abend davor.

 Eine Lösung dafür können nun Overnight Oats sein.

Zutaten

  • 1 großes Marmeladenglas
  • 50 g Haferflocken (ob kernig oder zart bleibt euch überlassen)
  • ca. 1 TL Leinsamenschrot (oder andere Samen, die ihr gerne mögt und gut vertragt)
  • 120 ml Milch
  • evtl. Zucker, Stevia, Süßstoff

Zubereitung

Die Haferflocken mischt ihr mit den Samen im Marmeladenglas und füllt dieses dann mit der Milch auf und gebt euer Mittel der Wahl zum Süßen dazu. Das Ganze kommt dann über Nacht im verschlossenen Marmeladenglas in den Kühlschrank.

Variationen

Variieren könnt ihr natürlich mit jeglichem Obst, was ihr mögt. Ich schneide mir oft eine Banane rein, was dann zusammen ein sehr sättigendes Frühstück ergibt. Aber jedes andere Obst ist auch toll und sorgt für Abwechslung. Ebenfalls kann (Back)Kakao hinzugefügt werden.

Ob ihr das Obst direkt mit untermischt oder auf das Haferflocken-Milchgemisch auflegt und dann in den Kühlschrank stellt, bleibt euch überlassen.

Morgens müsst ihr dann nur kurz zum Kühlschrank und euch euer leckeres Frühstück von dort in die Tasche packen.

Von
Eingestellt am

50 Kommentare


8
#1
5.3.15, 18:24
Tolle Idee. Milch muss ja nicht Kuhmilch sein. Kann ja auch Reismilch, Sojadrink etc sein.
4
#2
5.3.15, 18:27
Mag ich auch seeehr..gerne;)
7
#3
5.3.15, 18:28
Man könnte auch Saft nehmen ...
6
#4
5.3.15, 18:28
ich mache es immer mit selbst angesetztem Joghurt. allerdings morgens um 5:00. sonst sind mir selbst die kernigen Haferflocken zu weich.
8
#5 Upsi
5.3.15, 18:47
Das mache ich mir mehrmals in der Woche Abends. Hole mir dann frische Früchte und ein Eßlöffel Chiasamen kommt auch mit rein. Ich koche die Haferflocken zwei Min in Milch in der Mikrowelle vor, bevor ich Früchte, Stevia und Chia untermische. Total lecker.
Morgens brauche ich mein Körnerbrötchen, Käse und Marmelade und einen großen Pott starken Milchkaffee.
3
#6
5.3.15, 19:02
Upsi nimmst du die Chiasamen pur oder als Gel? ich weiche nämlich die Samen erst mit Wasser etwas auf. das nennt sich dann Chiagel und kommt dann ins Müsli.
pur gebe ich die Samen in Pudding.
5
#7
5.3.15, 19:48
So mach ich das auch Chiagel mit Joghurt u.Haferflocken u.zermatschter Banane!Gibt Power für den ganzen Tag
3
#8 Upsi
5.3.15, 19:52
miream: ich mische die Chiasamen nach dem aufkochen der Haferflocken zusammen mit dem Obst unter. Lasse a lles so noch eine halbe bis eine Stunde stehen. Wenn ich anfange zu futtern ist meist alles zu einem schönen dicken Matsch gequollen. Manchmal kann ich nicht warten, da wird es eben etwas härter geschluckt.
3
#9
5.3.15, 20:17
Danke Upsi
4
#10
5.3.15, 21:29
mmmh sehr lecker, habe noch nie Leinsamenschrot gegessen, muss ich mir echt demnächst mal besorgen, mich interessiert schon lange wie Leinsamen schmeckt.
2
#11
5.3.15, 21:35
Glucke , er schmeckt nussig. ich mag den Geschmack im Müsli sehr gerne.
2
#12
5.3.15, 21:36
miream: ach nussig, das ist gut. Nüsse mag ich :) danke
5
#13
5.3.15, 21:40
@glucke1980:

Geschroteter Leinsamen im Müesli ist sehr lecker.
Musst du echt mal ausprobieren.
Wichtig ist, dass der Leinsamen geschrotet ist. Wenn man sie ganz isst, kann der Körper sie nicht verwerten.
3
#14
5.3.15, 21:44
Diese Müesli Idee ist sicher sehr lecker. Die Haferflocken können so gut ziehen.
Ich würde noch Joghurt oder Quark zugeben.

Daumen hoch für das schöne Rezept.

@henrike: Sehr schönes und ansprechendes Bild hast du hochgeladen. Macht gleich Appetit:-)
2
#15
5.3.15, 21:46
bollina: aha gut dass du mir das sagst, danke für die info. Ich kenne mich da nicht gut aus, werde ich sicher bald probieren, sollen ja sehr gesund sein hab ich mal gehört.
3
#16
5.3.15, 21:56
Das ist ein guter Tipp, lecker und abwechslungsreich,gesund noch dazu, und erspart einem am Morgen "Stress"...in Anführungszeichen,denn so richtig stressig ist es ja nicht,sich am Morgen etwas zu essen zu machen. Nur manchmal nervig.
Außerdem finde ich es schön,wenn alles schon vorbereitet ist.
Vorbereitet,aber trotzdem richtig frisch,DAS finde ich klasse.
Nach dem,was ich hier gelesen habe,möchte ich mal probieren,wie mir Leinsamenschrot bekommt,der Geschmack passt schon mal.
Und davon,dass man auch Kakao hinein geben kann,bin ich begeistert. Daumen hoch.
4
#17 xldeluxe
5.3.15, 23:03
Ich "setzte" mein Müsli auch immer abends an und gebe alles dazu, was ich so finden kann:

Leinsamen, Bierhefeflocken, Rosinen, kleingeschnittenes Trockenobst, Hirse, Hafer, Weizenkleie: Eben alles, was der Vorratsschrank so hergibt.

Am Folgetag hat alles die richtig Konsistenz und mit einer Banane, ein paar Trauben und Birne bringt es Schwung in den Alltag.
3
#18
5.3.15, 23:21
Das Zumselchen mag die Haferflocken lieber knusprig und empfiehlt - wenn's eingeweicht sein soll - den Frischkornbrei:
Frisch gemahlenes Getreide wird mit Wasser über Nacht angesetzt (nicht im Kühlschrank). Am Morgen kommen noch Sahne, Nüsse und Obst dazu.
Die ganz eiligen morgendlichen Nestflüchter halten sich aber lieber an Penny, damit sie nicht zu spät zur Arbeit kommen.
4
#19
6.3.15, 06:05
Huch, da bin ich ja überrascht, dass die Oats so gut ankommen. Vielen ist die Angelegenheit ja zu matschig. Meine Arbeitskollegin könnte man damit jagen :D

Ich esse mein Glas auch am liebsten im Frühdienst. Wenn ich um 06:30 auf der Arbeit sein muss, ist es am Morgen das höchste aller Gefühle einmal kurz zum Kühlschrank zu gehen. Alles andere würde mich überfordern und die Zeit wäre auch viel zu knapp.

Leinsamen sind wirklich eine tolle Sache Leicht nussig, wie ja schon erwähnt wurde.

Von Chiasamen hab ich schon öfters was gehört, aber bisher noch nie gegessen. Hörte, dass sie geschmacklos sein sollen? Da wären dann Leinsamen doch die bessere Alternative für mich.

So, mein Glas ist in der Tasche. Heute mit zwei handvoll Blaubeeren. Konnte gestern nicht widerstehen die mitzunehmen!

Allen einen angenehmen (und hoffentlich auch letzten für diese Woche) Arbeitstag :)
3
#20
6.3.15, 07:48
Das mach ich mir auch immer.
Eine Variante:
75g Haferflocken - gemischt kernig und zart, 100g Joghurt oder Quark, 1 TL Leinsamen, 1/2 TL Zimt, 2TL Berberitzen und ein wenig Süßstoff oder Honig. Plus Wasser zum Quellen (da kommt dann meist vor dem Verzehr noch etwas hinzu, weil's doch noch etwas fest ist).
Die Berberitzen bringen so eine schöne Säure mit rein.

Sehr lecker ist auch ein gestrichener Teelöffel (ungesüßter Back-)Kakao statt des Zimts - oder auch mit Zimt!

@Penny: Gerade heute hab ich mir auch mal Blaubeeren statt Berberitzen in die Haferflocken getan! ;-)
3
#21
6.3.15, 10:42
Hab noch Mandelmilch im Kühlschrank. Werde das mal damit probieren. Bestimmt auch lecker :)
2
#22
6.3.15, 10:44
@ Watershed

Mhh, Zimt. Find ich ja gut. Wird ausprobiert. Mit Pflaumen!
4
#23
6.3.15, 14:28
Ich setze mir mein Flocken-Müsli auch sehr gerne abends an. Am nächsten Morgen gebe ich frisches Obst dazu, vor allem aber Chia-Samen, da dieser die wertvollen Omega-3-Fettsäuren enthält.
5
#24
6.3.15, 19:59
Der Tip ist im Prinzip gut, aber mein Mann und meine zwei Söhne beklagten, dass sie nach diesem Müslifrühstück tagsüber "Magengrummeln" haben.
Deshalb habe ich die Haferflocken mit WASSER eingeweicht und morgens mit Joghurt vermischt.
Das "Magengrummeln" ist vorbei!
2
#25
7.3.15, 21:14
Meine Mutti hat das damals schon gemacht. Und morgens kam noch ein wenig warme Milch dazu.
Dann wurde das ganze in einen großen Becher geschüttet und wir konnten es dann mehr oder weniger trinken. Das ist jetzt cirka 45-50 Jahre her.
Was noch ein toller Nebeneffekt ist, dass eigeweichtes Müsli länger anhält.
Wenigstens bei mir, denn ich mache das schon seit jahren so.

Danke für den Tipp, der oft in Vergessenheit gerät, denn wer ist schon MÜSLI am Morgen.
WIR !!!
1
#26
8.3.15, 07:48
ich liebe Porridge zum Frühstück. Haferflocken - zarte - kochendes Wasser drüber, nach 5 Minuten etwas Sahne oder Milch und süssen nach Geschmack.

Mir persönlich wäre das Müsli aus dem Kühlschrank zu kalt am Morgen.

Grundsätzlich eine gute und appetitliche Idee - das Glas könnte man ja auch zur Arbeit mitnehmen.
1
#27
8.3.15, 08:53
Darum gehts ja auch hauptsächlich... Ein schnelles Frühstück für die Arbeit :)

Habe es aber auch schon direkt aus dem Kühlschrank gegessen. Wenn man es ganz nach oben hinstellt, geht es eigentlich.
#28
8.3.15, 10:06
Wird das nie alles ziemlich matschig?
Ich kann mir nur schwer vorstellen das es am nächsten Tag noch schmeckt...
Lg cora
#29
8.3.15, 10:52
Am nächsten Tag ist fast nichts mehr von der Milch übrig, die Haferflocken sind also dementsprechend aufgequollen und weich. Man muss es schon mögen, dass stimmt. Für Leute, die auf bissfeste Sachen stehen, ist es wahrscheinlich nicht so geeignet, wobei man sicherlich auch nur die Hälfte von den Flocken so zubereiten und die andere Hälfte am morgen frisch unterrühren kann, sodass das Ganze aufgelockert wird und mehr Biss bekommt.

Geschmäcker sind ja verschieden. Ich mag die "Matschvariante", aber auch die frisch angesetzte :)
#30
8.3.15, 11:09
Okay ich glaub für mich wird das nix ;) ich mag absolut bei matsch :))) da bevorzuge ich lieber wenn es noch kernig ist :)
#31
8.3.15, 12:16
grins - und ich liebe Matsch....
1
#32
8.3.15, 12:43
Das hört sich sehr gut an! Ich würde die angesetzten Haferflocken aber auch lieber nicht in den Kühlschrank stellen, weil ich nicht gerne Kaltes esse. Und wenn die Heizung über Nacht ausgestellt ist, ist die Küche bei uns auch kühl genug. Im Sommer ist das natürlich anders.
Vielen Dank für den Tip!
1
#33
8.3.15, 13:45
Es gibt 1001 Variationen eines Frühstücksbreis, Porridge oder so.

Einer meiner Favoriten: Zarte Haferflocken und 1 - 2 Stücke Kuvertüre oder andere Schokolade. Heißes Wasser drüber. Umrühren, einweichen lassen, zum Schluss nach Belieben etwas Kuhmilch oder pflanzliche Milch dazu, so hat man einen tollen Schokoladenbrei!
#34
9.3.15, 13:52
Und wer isst solch einen Matsch? Ich habe eine Dose mit Haferflocken, alle möglichen Körnern - Sesam, Sonnenblumen, Leinsamen Weizenkleie, Weizenkeime, Rosinen usw. - gemischt. Aber das Obst und die Milche kommen morgen frisch dazu.
1
#35
9.3.15, 14:04
...ich esse gerne Matsch! Meine Kauwerkzeuge wollen des Morgens nicht auf harten Kernen herumkauen. Sie lieben weiche, warme Gaumenschmeichler. Wollen sich auch nicht auf so eine Vielfalt von Geschmäckern einstellen.
Ein Porridge mit etwas Sahne ist ein sanfter, matschiger Start in den Morgen :-)
#36
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#37
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#38
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#39
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#40
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#41
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#42
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#43
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#44
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#45
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#46
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#47
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#48
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
#49
9.3.15, 19:26
@ Mckinodi

Wenn man sich die Kommentare durchliest, erübrigt sich eine Antwort... Und die Frage eigentlich auch ;)

Der Matsch wird tatsächlich von vielen gerne gegessen... In dieser Form oder als Haferschleim/-brei oder auch als Porridge bekannt.

Ich mag die Matschversion, die halbmatschige, aber auch die zum ordentlich Kauen... Bin halt ein offener Typ ;)
1
#50
9.3.15, 19:43
ich nicht, ich bin kein offener Typ. Wenns um's morgendliche mundgefühl geht bin ich konservativ und engstirnig.... :-) :-) - und doppelversmilt...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen