Persischer Reistopf

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe ein sehr leckeres Reisgericht aus dem Iran. Es ist sehr leicht und daher bestens geeignet für den Sommer.

Man benötigt für ca. 4 Personen:

400 g Basmatireis
350 g Rinderfilet oder Rindergulasch
1 große Dose grüne Bohnen sehr fein
1 Tube Tomatenmark
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 g Naturjoghurt
Salz, Pfeffer, Zimt, Oregano, Naneminze, 1 Chilischote

Den Reis nach Packungsangaben bissfest kochen. In einem großen Topf das in kleine Würfel geschnittene Rinderfilet in etwas Olivenöl anbraten. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden und zu dem Fleisch geben. Salz, Pfeffer, ein halber TL Zimt, etwas Oregano und die fein geschnittene Chilischote dazugeben. Alles gut umrühren und dann das Tomatenmark hinein geben. Den Reis zart unterheben und etwas umrühren. Die Bohnen abtropfen lassen und dann auch unterheben. Die Herdplatte abstellen und den Topf mit einem Deckel abdecken. 5 Minuten stehen lassen, dann umrühren und dann nochmal 5 Minuten stehen lassen. Nun die Minze waschen, trocken schütteln und zerkleinern und mit dem Joghurt mischen. Das Reisgericht wird mit dem Joghurt zusammen gegessen, wer das nicht mag, kann ihn aber auch weglassen.

Von
Eingestellt am
Themen: Reis

3 Kommentare


#1
18.8.11, 21:14
Gibt es bei uns mit Hühnchen auch ab und an.
Ist sehr lecker.
Ich mag es noch lieber mit Früchten als mit Bohnen (Mandarinen oder Pfirsiche).
#2
18.8.11, 23:21
@ichlieberot: Meinst Du tatsächlich grüne Bohnen und nicht Erbsen? Ich stutze wegen den Wörtern "sehr fein". Habe noch keine sehr feine grüne Bohnen gesehen, von daher.
Ansonsten wäre das Rezept einen Versuch wert, denn ich habe mir vor kurzem Minze im Topf gekauft und will die ja auch mal einsetzen :) Oder ist die Naneminze eine andere Sorte Minze, die dazu verwendet wird?
#3
19.8.11, 20:29
@Backoefele: Minze heißt auf türkisch Nane. Ich vermute dass Naneminze einfach nur doppelt gemoppelt ist. Und es gibt wirklich grüne Bohnen "sehr fein". Die sind sehr lecker und werden im Glas angeboten, nicht in der Dose.
Das Rezept klingt köstlich. Werde ich demnächst mal machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen