Pfifferling-Omelett

Gerade ist ja noch Pfifferlingszeit, dazu ein passendes schnelles & feines Gericht: Pfifferling-Omelette mit Kräutern.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Gerade ist ja Pfifferlingszeit, da habe ich gestern ein schnelles und feines Omelett mit den schönen Pilzen zubereitet. Mein Rezept enthält auch etwas Schinken, aber du kannst das Omelett natürlich ebenso gut vegetarisch zubereiten.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 4 Eier
  • 250 g Pfifferlinge
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 4 Scheiben gekochter Schinken
  • etwas Milch
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 2 EL Schnittlauchröllchen
  • evtl. geriebenen Käse
  • evtl. Sauerrahm 
  • Salz und Pfeffer
  • Öl oder Margarine

Zubereitung

1. Zuerst werden die Pfifferlinge geputzt, dazu verwende ich einen kleinen Schwamm, damit bekomme ich die Pfifferlinge besonders gut gereinigt. Danach die größeren Pilze etwas klein schneiden.

2. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, den Schinken würfeln.

3. Eier mit etwas Milch verquirlen, Salz und Pfeffer dazugeben und die vorbereiteten Kräuter (vom Schnittlauch ca. 1 Esslöffel zurückbehalten) untermischen.

4. Öl oder Margarine in einer erhitzen und darin die Lauchzwiebeln zusammen mit dem Schinken anrösten.

5. Pfifferlinge zugeben und das ganze gut 10 Minuten dünsten.

6. Die Eiermasse darüber gießen und dann bei mittlerer Temperatur stocken (ca. 10 min) lassen.

7. Den restlichen Schnittlauch auf dem Omelett verteilen und in der Pfanne servieren.

Zu dem Pfifferling-Omelett schmeckt sehr gut Sauerrahm und geriebener Käse und ein gutes Brot.

Auch Kresse passt sehr gut zu dem Omelett, hatte ich leider nicht zu  Hause.

Hat sehr lecker geschmeckt. Koche das Omelett doch mal nach und schreibe in den Kommentaren, wie es geworden ist!

Voriger TippNächster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

6 Kommentare

Kostenloser Newsletter