Dieser Quark-Kirsch-Kuchen ohne Boden wurde in der Heißluftfritteuse gebacken und schmeck sehr lecker.
6

Quark-Kirsch-Kuchen ohne Boden - in der Heißluftfritteuse backen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Ich habe seit paar Jahren eine Heißluftfritteuse, wo ich verschiedene Speisen darin gemacht habe, auch täglich meine selbst gebackenen Brötchen auf. Nur Kuchen habe ich noch nie darin gebacken. Heute mein erster Versuch. Es ging schnell und war köstlich. Ein Versuch ist es wert. 

Zutaten 

  • 500 g Magerquark, oder wer möchte auch höhere Fettstufe 
  • 40 g weiche Butter 
  • 70 g Zucker 
  • 1 Pck. Vanillezucker 
  • 45 g Speisestärke 
  • Vanille-Paste nach Geschmack (statt der Paste kann man auch 1 Pck. Vanillepudding  nehmen, dann die Speisestärke weglassen)
  • 2 Eier 
  • 1/2 TL Zitronensäure Pulver oder Zitronensaft 
  • 125 g Sauerkirschen vom Glas, auch andere Früchte wer möchte

Zubehör:

  • 1 kleine Springform 16,5 cm Durchmesser 
  • Kokosöl zur Form einfetten 
  • Grieß zum Ausstreuen 

Zubereitung 

  1. Butter, Zucker, Vanillezucker, Zitronensäure-Pulver oder Zitronensaft und die Eier schaumig rühren, dann den Quark gut unterrühren, danach die Speisestärke. (Oder das Vanillepudding-Päckchen).
  2. Den Teig in die gefettete, mit Grieß ausgestreuter Springform füllen und die Kirschen darauf verteilen, ein wenig eindrücken. 
  3. Die Springform in die Heißluftfritteuse stellen. 15 Minuten mit 160 °C und 20 Minuten mit 140 °C backen.
  4. Danach in der Heißluftfritteuse abkühlen lassen, dann es sich schmecken lassen. 

Guten Appetit.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Emojis einf├╝gen