Quitten-Mohn-Torte mit Butterstreuseln
9

Quitten-Mohn-Torte mit Butterstreuseln

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Quitten-Mohn-Torte mit Butterstreuseln: Passend zur gegenwärtigen Quittenzeit habe ich wieder mal etwas „experimentiert“ (wie meine Familie immer so schön sagt), und habe diesmal die Kombination von Quitten mit Mohn ausprobiert.

Ich denke, es ist mir auch ganz gut gelungen, die beiden passen wirklich wunderbar zusammen - und der "family" hat diese Torte auch sehr gut geschmeckt!

Und hier mein Tipp für alle, die Lust zum Nachbacken haben, für eine 28er Springform nimmt man Folgendes:

Zutaten

Für die Füllung

  • ca. 500 g reife Quitten
  • 70 g Zucker
  • reichlich 400 ml Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Pck. Mohnfix
  • 2 Eier
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Für den Teig

  • 400 g Kuchenmehl (Type 550)
  • ½ Pck. Backpulver
  •  200 g Zucker
  •  1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g weiche Butter
  • 1 EL Öl

Zubereitung 

  1. Zuerst habe ich die Quitten mit warmem Wasser gut abgebürstet, geviertelt, geschält und großzügig vom Kerngehäuse befreit, dann in schmale Spalten geschnitten. Das Wasser habe ich mit Zucker und Zitronensaft aufgekocht, dann die Quittenspalten dazugegeben und bei mittlerer Hitze so etwa 10 Minuten gedünstet, danach auf einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen.
  2. Nun den Backofen auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  3. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl habe ich mit Zucker und Vanillezucker vermischt und mit der weichen Butter und dem Öl zu einem krümeligen Teig verknetet. Dazu habe ich den Handmixer mit den Knethaken genommen.
  4. Etwa zwei Drittel des Teiges habe ich dann als Boden in die mit Backpapier ausgelegte (den Rand eingefettet) Springform gegeben, als Boden mit einem kleinen Rand angedrückt und mit einer Gabel den Boden leicht eingestochen. Darauf habe ich dann die abgetropften Quittenspalten verteilt.
  5. Die Mohnfix-Masse habe ich in eine Schüssel gegeben, die Eier mit 1 EL Zucker und 1 Prise Salz schaumig geschlagen, unter die Mohnmasse gerührt und diese dann gleichmäßig über die Quitten gegossen. Zum Schluss noch den Rest des Krümelteiges zu Streuseln geformt und darüber verteilt und nun ab damit in den vorgeheizten Backofen. Nach 30-35 Minuten war die Torte dann fertig! 
  6. Danach habe ich sie in der Backröhre abkühlen lassen.
  7. Eventuell kann die Torte noch mit Puderzucker bestäubt und mit Schlagsahne serviert werden.

Tipp

Anstelle von Quitten kann man auch Äpfel, Aprikosen oder Pfirsiche verwenden, dann kann das vorherige Dünsten des Obstes entfallen.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
4.11.15, 20:54
das ist eine super Idee, meine Liebe ... man bekommt nämlich überall bloss Mohnkuchen mit Apfel und diese Kombination finde ich nicht so lecker ... mit Quitten kann ich mir das gut vorstellen
#2
4.11.15, 22:13
Ich habe mir elf Kilo Quitten bei Ebay gekauft und alle zu Marmelade verarbeitet. Meinst du, ich könnte auch die Marmelade für diese Torte nehmen statt Quittenstücke ? Die Konsistenz ist schön fest, ähnelt Apfelmus blos noch dicker, eben Marmelade. Da ich die Quitten mit Orangensaft gekocht habe, ist der Geschmack auch super fruchtig. Müsste doch gehen.
#3
4.11.15, 22:30
Müsste gehen, upsi.

Das ist doch mal was anderes! Quitten und Mohn.
1
#4
4.11.15, 22:44
@afina: das probier ich gleich mal aus am We. Werde dann die Quittenmarmelade auf den Teigboden streichen und die Mohnmasse darüber. Alles weitere wie im Rezept. Wird bestimmt lecker. Danke für die Idee
#5 alteolle
6.1.16, 17:28
@Upsi: Das o.g. Rezept und dann mit Quitten_Orangengeschmack ist bestimmt eine Geschmackssteigerung.
#6
6.1.16, 17:43
@alteolle: ich hatte den Kuchen vor Weihnachten gebacken, mit meiner Quitten -Orangenmarmelade. Der war ehrlich so lecker, daß für mich nur ein kleines Stück übrig blieb. Das hat aber gereicht, denn der Kuchen ist ziemlich schwer und sättigend. Mache ich garantiert noch einmal.
#7
6.1.16, 18:33
Das Rezept klingt super und der Kuchen sieht ja wohl echt lecker aus!
Rezept hab ich gespeichert und wird nachgebacken.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen