Quittenbrot

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wenn wir die Quitten für das Entsaften kleinschneiden, entfernen wir die Kerngehäuse, damit wir die ausgekochten Früchte noch für Quittenbrot nutzen können.

Hier ist das Rezept:

Zutaten

  • 1,5 kg Quittenmus
  • 500 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung

  1. Beide Zutaten mischen und ca. 20 Minuten lang kochen, dabei oft umrühren!
  2. Danach den Fruchtbrei ca. 0,5 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und mehrere Stunden bei 50° im Backofen trocknen lassen.

Es ist unterschiedlich, wie schnell die Masse schnittfest wird, das muss man ausprobieren.

Wenn man den Strom sparen will, kann man das Backblech auch mit einem Geschirrtuch bedeckt an einem warmen Ort liegen lassen, z.B. oben auf dem Kachelofen.

Wenn die Masse schnittfest ist, schneidet man sie in kleine Stücke. Die kann man gut in Blechdosen oder Gläsern mit Schraubdeckeln aufbewahren.

Das Quittenbrot ist eine leckere Nascherei und auch sehr gut zum Verschenken geeignet. Ich habe dafür immer begeisterte Abnehmer.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


1
#1
28.9.14, 08:53
Ich finde es sehr gut, wenn man weiß, wie man von einer
Frucht alles bis auf den letzten Rest nutzen kann.
Und Quitten mag gerne, bis jetzt hauptsächlich als Gelee.
Den Tipp , bzw das Rezept für Quitten-Brot finde ich klasse, vielen Dank dafür.
#2
28.9.14, 09:58
Oh, das kenn' ich. :-) In Rhomben geschnitten und manchmal noch mit Zucker bestreut. Eine nette herbstliche Nascherei, die ich mir gut zum Tee vorstellen kann. Nicht aber zum Kaffee - schade, schade!
3
#3
28.9.14, 12:23
@zumselchen: Also, mir schmeckt das Quittenbrot zum Kaffee genauso gut wie zum Tee! Probier es doch mal aus!
#4
28.9.14, 16:07
@Maeusel: Zum Kaffee mag ich nichts Obstiges, es sei denn, es handelt sich um Kuchen oder Torten. Daher probiere ich es lieber anders herum und mach' mir lieber mal einen Tee, wozu ich dann auch gerne Obst esse, was ja auch viel gesünder ist als der ewige Schokokram.
#5 xldeluxe
28.9.14, 23:34
Ich kenne keine Quitten, weder als Konfitüre noch als Gebäck und habe in meiner Gegend auch keine Bezugsquellen.

Schade - ich würde es gerne mal probieren............
#6
29.9.14, 06:17
Das mache ich genau so. In der Schweiz nennt man
das Quittenpästli ;-)

Die schmecken sehr gut und intensiv nach Quitten.
#7 jb70
29.9.14, 08:16
Ich kannte bisher nur das Quittengelee.
Danke,für dieses Rezept - wird unbedingt probiert !!
#8
29.9.14, 09:03
@xldeluxe

Zumindest das Gelee bekommt man in jedem Edeka, vielleicht kannst du da ja man kucken.
Besonders lecker finde ich persönlich das von "Bonne Maman",aber andere sind auch nicht schlecht.
#9
29.9.14, 12:16
Hey, also das hört sich ja interessant an. Also Gelee und Saft mache ich öfter aus Quitten aber Brot. Ich werde es ausprobieren und bin gespannt. Vielen Dank für den Tipp
#10
29.9.14, 13:53
@dori1975: Diese Leckerei heißt zwar "Brot", aber sie hat mit normalem Brot nichts zu tun! Das siehst Du ja schon an den Zutaten. Also, mach Dir da keine falschen Vorstellungen, wenn Du das Rezept ausprobierst.
Ich hoffe, daß Dir diese Sorte "Brot" auch schmeckt!
#11
29.9.14, 13:59
@xldeluxe: Guck Dich doch mal auf dem Wochenmarkt um, da müßte es jetzt Quitten geben! Ich weiß aber nicht, wie teuer die sind, weil wir sie immer geschenkt bekommen.
#12
29.9.14, 16:10
@Maeusel: Danke fürs Rezept! Ich liebe Quittenbrot! Zum Glück hat eine Bekannte einen gut tragenden Quittenbaum.
Quitten bekommst du auch beim türk.Gemüsehändler.
#13 xldeluxe
30.9.14, 00:05
@Maeusel:

Nö - auf den internationalen Amsterdamer Wochenmärkten nie gesehen...............
#14 Upsi
30.9.14, 13:23
Ich bin auch immer auf der suche nach quitten, denn hier sind sie selten. Jetzt habe ich preiswerte Angebote bei ebay gefunden. Mal sehen ob die was taugen, denn ich liebe quitten in allen zubereitungsarten.
#15
30.9.14, 13:41
@Upsi: Ob die wirklich noch frisch sind, wenn man sie über ebay bestellt? Aber Du kannst es ja ausprobieren und dann berichten. Ich liebe Quitten auch sehr, und meine ganze Familie freut sich über Quittengelee und Quittenbrot.
#16 Upsi
30.9.14, 16:22
@Maeusel: quitten kann man ja ziemlich lange lagern und ich nehm sie gerne für die wohnung in eine schale, da verströmen sie wochenlang einen tollen duft. Danach verarbeite ich sie noch. Leider ist der einzige quittenbaum den ich räubern konnte abgeholzt worden.
#17
30.9.14, 18:04
@Upsi: Ich mag Quitten auch sehr gerne riechen, aber viele unserer Früchte waren schon etwas angeschlagen (eben Bio), die hätten wir nicht lange liegenlassen können. Und wenn ich einen Teil schon verarbeiten muß, kommt der andere gleich mit.
Wir hatten dies Jahr auch nicht so viele Quitten wie sonst oft, weil die Angestellten der Firma, bei der der Quittenbaum steht, sich auch welche geholt haben. Das hatte der Chef uns vorher schon gesagt. 11 Kilo haben wir aber trotzdem gepflückt - das reicht für viel Saft und viel Quittenbrot! Einen Teil der ausgekochten Früchte friere ich ein, dann muß ich sie nicht sofort verarbeiten. Und bei der nächsten größeren Feier mache ich die Quittenmousse mit Holundersoße,die ich auch bei FM eingestellt habe.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen