Reparatur bei Jeans mit Kuli "unsichtbar" machen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute hatte ich das "Vergnügen" einen Riss (Mama, ich hab keine Ahnung wie das passiert ist, ich glaube wir sollten die Jeans wieder zurückbringen! Ist echt ne blöde Qualität...) am unteren hinteren Hosenbein einer Jeans zu reparieren.

Ich hab von hinten Vliesofix aufgebügelt und danach mit Zickzack von vorne drübergenäht. Das ist für mich die einfachste und robusteste Art soetwas zu reparieren.

Aber obwohl ich einen gut passenden Faden genommen habe, irgendwie sieht man ja doch immer was. Nun hatte ich das Glück, dass die Jeans stonewashed war.

Da hab ich einfach einen Kuli genommen und bin über den genähten Faden drüber. Natürlich nicht flächendeckend, sondern von oben nach unten immer wieder mal kleine Striche. Somit hat sich die Reparatur relativ gut versteckt.

Nun muss ich nur noch warten wie sich das ganze nach der Wäsche verhält, aber da bin ich mal ganz zuversichtlich.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
6.6.11, 14:33
Gute Idee, aber aus Erfahrung (früher haben wir unsere Jeans mit allem möglichen beschriftet) kann ich sagen, das sich Kuli heraus wäscht.
Kann man aber immer wieder machen oder einfach so lassen, an dieser Stelle wird man das eh nicht so sehen (oder sie geht bald wieder kaputt :-))
#2
7.6.11, 04:48
LOL, ja wahrscheinlich ist es wieder frei nach Murphy: Dann wenn es drin bleiben soll, waescht sich's raus. Aber wehe es soll mal raus, da muss man dann wieder mit allen Tricks arbeiten. :)) Aber vielleicht hilft der Tip ja auch bei anderen Reparaturen bei denen man vielleicht auch andere Stifte/Farbstifte/Farben verwenden kann.
#3
7.6.11, 12:21
@Anahera: Ja, da hast Du wirklich Recht.
Habe allerdings vergessen zu erwähnen, das es nicht beim ersten Mal Waschen rausgeht, es geht nach und nach weg. Aber auch das ist ärgerlich, wenn man es denn "behalten" will :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen