In Kartons gelagerte Sachen wiederfinden, mit folgendem System ...

Sachen in Kartons wiederfinden

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal muss allerhand Krimskrams in Kartons etc. gelagert oder zwischengelagert werden. Aber was befindet sich in welchem Behälter?
Ich habe folgende System: Karton packen, Karton mit einer Nummer versehen, wieder auspacken und Sachen auf einem Bettlaken o.ä. ausbreiten, Nummer des Kartons auf einem Blatt Papier dazulegen, alles fotografieren und Sachen wieder einpacken. Fotos auf PC archivieren oder ausdrucken. So ist alles nicht mehr "Aus den Augen, aus dem Sinn".

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 Lena
6.3.09, 14:54
An sih ne gute idee, aber wenn man was zusätzlich so reinpackt, ists ja nicht auf dem bild. Ich hab zum Glück ein recht fotografisches gedächtnis, deswegen schreibe ich einfach auf die kartons drauf was in etwa drin ist, also mit oberbegiffen ;)
#2 Der Ordinator
7.3.09, 13:06
@ Lena: Bei vielen Kartons muss man sich nach Deinem System auf jeder Schachtel das Inhaltsverzeichnis durchlesen - kostet auch Zeit. Mein Vorschlag ist auch eher gedacht für ganz viel Kleinkram, bei dem man manchmal gar nicht weiß, wie man ihn nennen soll (z.B. bei Elektrozeugs oder Spielzeug - wie heißt son Ding nochmal wieder?). Ich drucke die Bilder auf einem einfachen DIN-A-4 Blatt aus, und zwar so, dass noch Platz für Neueinträge bleibt. Entnommene Sachen - bzw. das Bild derselben - kann man dann einfach durchstreichen.
#3
7.3.09, 16:19
Wieso erst ein..und dann wieder auspacken ? Logischer wäre doch vor dem einpacken fotografieren und dann einmalig verstauen.
#4
7.3.09, 20:42
ich würde das foto gleich auf dem karton kleben:-)
#5 ich
8.3.09, 10:35
Erst einpacken, damit man weiss, dass auch alles reinpasst...
Besser ist es, wenn man gar nicht erst anfaengt, unnuetzen Kram aufzubewahren, aber wer kann das schon.
#6 Der Ordinator
8.3.09, 12:05
@ Wieso erst...: Noch logischer: Man weiß vorher nicht, wieviel in den Karton passt. Entweder, es passt nicht alles rein - ärgerlich. Oder es wäre noch Platz - auch ärgerlich. Daher lieber vorher die kleine Mühe.
#7 manforter
1.3.11, 17:39
Nehmt einfach einen Filzschreiber und schreibt drauf was drin ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen