Schlosserwinkel

Schlosserwinkel als komfortable Helfer - auch für Schreiner

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Lob für den Schlosserwinkel - auch für Schreiner.

Beim bequemen Anreißen sind die Schreinerwinkel, zumal von ULMIA, ein Muss, für tausend Anwendungen. 

Aber auch Schlosserwinkel haben ihre speziellen Vorteile, sie liegen nämlich stets flach auf und lassen sich so wunderbar -kantengeführt - schieben.

Das wissen vor allem die zu schätzen, die nicht mehr die allerruhigsten Hände haben (wie ich z. B.). Und deshalb habe ich mehrere Schlosserwinkel in Reichweite und mir sogar einen ULMIA-Winkel am Griff etwas um gefräst. Klappt bestens.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


3
#1 Helgro
21.11.15, 11:11
Das ist doch kein Tipp. Vielleicht kommt nächsten noch ein Tipp mit welchen Hammer Nägel eingeschlagen werden.
Schönes Wochenende
1
#2
21.11.15, 12:31
@Helgro: Da hab ich schon einiges gesehen: vom Holzhammer für ein Bild aufzuhängen bis hin zum Zimmermannsnagel, der mit einem 200 gr. Hammer einzuschlagen wurde.
1
#3
21.11.15, 12:48
Wobei hilft dat dingens denn nun?
1
#4 alteolle
21.11.15, 15:32
@Helgro: Weihnachten naht....
#5
21.11.15, 18:36
Ich habe noch nie in meinem langen Leben so einen Winkel vermißt. Wozu benutzt Du dieses Teil?

Tut es vielleicht auch ein Winkel einer anderen Firma...oder...ähemm...na, ichsachnix von wegen Provision oder so.., neneeeee ichsachnix...ich denken nur schriftlich
#6
21.11.15, 23:37
Warum sollte man den guten Rat nicht einfach akzeptieren wie er ist!
Ein Tipp, für den, der ihn brauchen kann!
Breitere Bilder gerade aufhängen (2 Halterungen) und Lot benutzen. Stoffe, Bretter Pappe und Papier, Bretter im rechten Winkel anlegen und weiter bearbeiten. Mitten über gestrickte oder gehäkelte Stücke den Winkel auflegen und dann am Winkel entlang, ein einfaches Bandmaß gerade nutzen können um angeschlagene Maschen und Mustersätze zu berechnen. Es gibt sicher sehr viele Dinge im Haushalt, beim Basteln und Werkeln, bei denen man die Winkel gebrauchen kann. Es spart den kleinen Winkelmesser und das Lot, die Wasserwaage und auch viel teuren Schnickschnack. Wer es sich angewöhnt und sinnvoll nutzt, findet immer mehr Möglichkeiten. Wir haben die Winkel in unserer kleinen Werkstatt, wir haben auch eine Wasserwaage, eine richtige Elle für Stoffe und 2 verschiedene Maschenrechner zum Anlegen und Berechnen. Ich nutze auch verschiedene rechtwinklige Dreiecke, einen Zirkel und auch mal ein Winkelmesser.
Aber wenn es angebracht ist, genügt es einen kleinen oder großen Winkel zu nehmen. Die gibt es in verschiedenen Qualitäten. Sogar schon für Kinder.
Wir sollten nicht immer gleich alles ablehnen und als unsinnig bewerten.
Mancher schreibt lieber eine SMS, ein anderer kann sich damit nicht anfreunden und benutzt den PC, andere lieben den Brief.
Jeder sollte Dinge nutzen und gebrauchen, wie er es für ihn selber am handlichsten und praktischsten ist. Einer liebt es auf die alte umständliche Art, wegen der Gewohnheiten. Ein anderer wieder liebt es neue Ding zu probieren und weitere Anwendungen finden sich oft von allein.
Kinder sind Spitze. Sie nehmen und probieren.
Wir lehnen zuviel ab, wenn wir es nicht schätzen und nicht zu gebrauchen wissen.
Und mein Mann ist gelernter Tischler und Trockenbauer. Da gehören diese Dinge in unsere kleine Hauswerkstatt. Ich brauche nur etwas unbeholfen bei meinen Hand- oder Bastelarbeiten sitzen, dann weiß er oft ein einfaches Hilfsmittel für mich.
Oder man sollte wirklich mal einen Holzhammer nutzen!
Jedes zu seiner Zeit und wenn es angebracht ist.
Ich finde immer wieder schön, auch mal wieder auf alte und neue Dinge verwiesen zu werden. Und wer von den heutigen Jugendlichen kennt schon einen Winkel, einen Rechen, eine Forke, eine Elle, …….. es gäbe viele unzählige Dinge aufzuzählen. Aber auch wir Älteren können von den Jungen genug lernen (Handy, PC, neue Kochrezepte, Facebook, und .….).
Alles ist unendlich! Das Lernen und Informieren hört nie auf und beginnt immer wieder neu!
Was würde man dafür geben, so schlau wie heute zu sein und nochmals 20 Jahre jung!
Ein alter – ewiger Wunsch! Nicht immer, aber ab und an!
Allen Lesern viel Spaß weiterhin bei „Frag Mutti“. Jeder kann es mal brauchen!
#7
22.11.15, 08:48
@#1 Helgro: warum grabbelst Du denn dann einen alten Tipp wieder hoch, den bisher alle einfach umkommentiert stehen gelassen haben udn der - vermutlich - einfach still und leise in der Versenkung verschwunden wäre?

Ja, der Tipp mag für einige unlogisch, unsinnig oder sonstwas sein, aber es gibt auch Menschen, die durch einen kleinen Anstoß wie diesen plötzlich eine Idee für ihr eigenes Problem bekommen. Also einfach drüberlesen und gut ist's...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen